Verbrauch Opel Combo 1.7 CDTI

Dieses Thema im Forum "Opel Combo" wurde erstellt von Anonymous, 4. November 2005.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Der Combo 1.7 CDTI ist mit einem Drittelmix mit 5,2 L angegeben. Wäre schön wenn dies auch ungefähr der Realität entsprechen würde. Nach ca 19000 km habe ich einen Duchschnitt von 6,8 L .... völlig indisskutabel ... und die Fahrweise hat sich im Gegensatz zum vorherigen Renault Kangoo 1.9 dti nicht geändert und der war im Sommer immer deutlich unter 6 Litern zu fahren.
    Das Interessante ist dass beim Combo der Verbrauch bei Autobahnfahrten im Vergleich zu anderen Nutzungen richitg nach oben geht. Bei konstant 130 ca 7 Liter und wenns dann schneller wird sind 8,5 L und mehr normal (und dabei ist noch keine Klima am Laufen).

    daher .... wäre man mal lieber beim Kangoo geblieben


    (nie wieder Opel)
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Big-Friedrich, 5. November 2005
    Big-Friedrich

    Big-Friedrich Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    28. Dezember 2004
    Beiträge:
    7.877
    Zustimmungen:
    7
    Also da kann was mit deinem Combo nicht stimmen...

    Äh... sorry! Erst einmal HERZLICH WILLKOMMEN im Forum. :wink:

    Also unser 1,4er Benziner verbraucht auf der Autobahn bei 130 KmH, voll beladen mit Dachbox und Fahrradträger auf der AHK etwa 7,3 Liter. Mit 80 auf der AB wird er bei knapp über 5 Litern liegen und in der Stadt säuft er knapp über 8.

    Das finde ich für einen Benziner nicht schlecht.

    Du solltest deinen Diesel mal vom freundlichen überprüfen lassen,
    weil dein Verbrauch ja überhaupt nicht mit den Vorgaben für den Diesel übereinstimmen.
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich will hier ja nichts schlecht machen,aber das kommt leider schon hin.Bei der Bundeswehr,fahren Kangoos 1.5dci und auch Combos 1,7cdti.Also der Combo braucht da in der Stadt,wo die meistens bewegt werden,locker 9 Liter,der Kangoo "nur8Liter.Das ist zwar nicht sehr ausagekräftig,da die Autos beim Bund ja nicht gerade zimperlich behandelt werden,aber wie ich finde-grottenschlecht!!!Bei der Post,hatten wir das gleiche Drama.Der Polo CaddySDI,hat damals im Stadtverkehr,locker 11-12 Liter Disel durchgeblasen.Die neue Diselgeneration ala Kangoo und "Volkscaddy" brauchen "nur noch"9-10liter.Da frag ich mich ernsthaft,was das für "Umwelaspekte"sind,die da berücksichtigt werden.Wie können so große Betriebe,wie Post und Bundeswehr,bloß Diesel eisetzten,bei Fahrten,wo es nur folgendermaßen abgeht:anfahren,anhalten,anfahren,anhalten....
    So ein Schwachsinn....
     
  5. #4 Big-Friedrich, 5. November 2005
    Big-Friedrich

    Big-Friedrich Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    28. Dezember 2004
    Beiträge:
    7.877
    Zustimmungen:
    7
    Also der Caddy ist ein Säufer. Das kann ich bestätigen. Ein Bekannter hat so ein Teil und ist schon am schimpfen. Das der Kangoo weniger verbraucht, ist ja auch klar. Ist ja kleiner und leichter.
    Aber bei den Angaben zum Combo, denke ich echt, dass da was nicht stimmen kann.
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    na ja,bei der Post und der BW,kann ich das (noch)verstehen.Da ist der Verbrauch doch ziemlich "Sch...egal" Aber das mit kleiner und leichter,müssen wir noch mal diskutieren.Also von der Höhe her schon mal nicht,wie sieht das mit dem Gewicht aus???Mein Kleiner wiegt leer 1150kg.Der ist ja auch "nackt".Hat also keine Servo,Klima und so ein Gedöns.Wenn ich das und einen "richtigen"Motor dazu rechnen,dürfte die Differenz gaaaanz gering sein.Das der Kangoo übrigens seeeehr sparsam ist,haben die auch bei Auto Motor Sport festgestellt.Da hat er übrigens auch "gesiegt".Also Big Friedrich,nicht weinen-dafür hat deiner ne schicke Farbe und gefällt mir sonst auch super!!!!Eigentlich hatte ich ja mit dem geliebäugelt,wenn mein Kleiner nicht mehr da ist,aber das niedrige sitzen...Dann war ja der Berli laaaange mein Favorit,doch wo ich jetzt den neuen Doblo gesehen hab....ich weiß auch nicht-knapp 2 Jahre hab ich ihn ja erst mal noch gaaaanz allein für mich.Dann werde ich ihn wohl nur noch für`s tanken kriegen...
     
  7. #6 Big-Friedrich, 5. November 2005
    Big-Friedrich

    Big-Friedrich Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    28. Dezember 2004
    Beiträge:
    7.877
    Zustimmungen:
    7
    Also wie gesagt, ich bin zufrieden mit dem Verbrauch :D
    Und der Combo ist viel viel schwerer als der Kangoo.
    Spätestens wenn ich drin sitze :mrgreen:
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hey Stefan-das gleich ich aber aus!!!!
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo,
    ma ganz ehrlich - dafür habe ich mir aber keinen HDI geholt, um in diesem Tempo über die Autobahn zu fahren -
    Die Werksverbräuche schaffe ich auch bei meinem Berlingo HDI nich - niemals!!
    Bei - zugegebenerweise flottem Gasfuss - brauche ich bei 80%Stadtverkehr immer zwischen 7 und 8 Liter. Meist so um die 7,4 - 7,6.
    Bei Langstrecke auffer Bahn geht der Verbrauch dann etwas zurück. So auf 6,5-6,8.
    Unter einen Wert von 6,5 komme ich nur, wenn ich schleiche und gaaaanz bewußt "spritsparend" fahre. Aber dann komme ich mir schon wie ein Verkehrshindernis vor.
    Aber was solls - ich bin nach wie vor zufrieden, da mein alter Benziner (Mondeo 1.8) auch locker mit 11 Litern inner Stadt dabei war.

    Die Verbrauchsangaben der Hersteller ist so eine Sache - als ich den "Säuferverbrauch" meines Vorgängers reklamieren wollte, wurde ich gleich seitens des ADAC gewarnt:"Wenn die eine "Verbrauchsfahrt" machen - dann schaffen die den angegebenen Verbrauch locker (10% dürfen sie mehr haben!!). Auch wenn diese Verbrauchsmessfahrt nix mehr mit normalem Fahren zu tun hat!!!

    LG

    Werner
     
  10. #9 Big-Friedrich, 5. November 2005
    Big-Friedrich

    Big-Friedrich Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    28. Dezember 2004
    Beiträge:
    7.877
    Zustimmungen:
    7
    He Werner, ich habe ja auch nen Benziner und es war ja nur als Vergleich gedacht. Wenn der Benziner schon so wenig verbraucht, muß der Diesel doch unter 5 Litern liegen....
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich fahre meinen Combo Tour mit 1,7l CDTI seit dem 13.7.05. Gewichtsrelevante Ausstattung: Standheizung, vollwertiges Reserverad, Anhängerkupplung, erhöhte Zuladung

    Mein Verbrauch nach ca. 6500 km pendelt sich bei unter 5,5 Litern ein, und das, obwohl ich sehr viel auf Feldwegen unterwegs bin. Zum Ausgleich fahre ich dann aber auch täglich Autobahnstrecken (minimal 20 km).

    Der Reifendruck hat einen enorm hohen Einfluß auf den Verbrauch. Ich orientiere mich grundsätzlich an dem für Vollast angegebenen Druck und fahre vorne mit 3,0 bar, hinten mit 3,5. Sinkt der Druck, ist dies am Verbrauch deutlich spürbar. Dies mag aber auch an dem von Opel für die Erstausstattung gewählten Reifen liegen. Der Dunlop SP1 wurde in Tests (z. B. ADAC) als ein Reifen mit enorm hohem Rollwiderstand bewertet.

    Und natürlich ist die Fahrweise entscheidend. Wer, wie häufig auf Autobahnen zu beobachten, immer auf dem Gaspedal steht und alle zwei- bis dreihundert Meter auf die Bremse tritt, weil er mal wieder zu nah am Vordermann ist oder die zulässige Höchstgeschwindigkeit deutlich überschritten hat, wird nie einen geringen Verbrauch erzielen. Einen deutlichen Abstand zum Vordermann zu halten ist nicht nur aus Gründen der Sicherheit sinnvoll, sondern es ermöglicht auch, nicht auf jedes Antippen der Bremse des Vordermanns mit dem gleichen Manöver reagieren zu müssen, was sehr viel Sprit spart.

    Ich passe meine Geschwindigkeit nach Möglichkeit mit dem Gaspedal an: durch rechtzeitiges Gaswegnehmen und weit vorausschauendes Fahren. Merke: wer unnötig auf die Bremse tritt, verschwendet Kraftstoff.

    Man kann den Diesel sehr früh hochschalten, ohne daß er ruckelt. Im 5. Gang im Stadtverkehr ist völlig unproblematisch. Mein Drehzahlmesser bewegt sich meist um die 1000 Touren, nur außerorts sind es mehr. Und auch in Tempo-30-Zonen muß man nicht auf dem Gaspedal stehen: bei 30 km/h den 4. Gang einlegen und den Fuß vom Gas nehmen funktioniert wunderbar.

    Um spritsparend zu fahren, muß man nicht den Verkehr durch seine Fahrweise behindern, sondern zügig, aber nicht superrennfahrermäßig, bei möglichst konstanten Geschwindigkeiten fahren. Und dafür muß man eben auch weiter nach vorne gucken, als nur bis zum Ende der eigenen Motorhaube. Wenn ich auf der Landstraße also in einigen hundert Metern Entfernung einen Traktor sehe, dann fahre ich nicht mit unvermindertem Tempo dicht auf ihn auf, sondern gehe leicht vom Gas. Bis ich dann aufgeschlossen habe, ist der Traktor meist schon wieder auf dem nächsten Feldweg verschwunden, und ich habe meine Geschwindigkeit nur um 10 - 15 km/h verringern müssen, anstatt eine spritfressende Vollbremsung hinzulegen...

    Übrigens: die Automobilclubs und mittlerweile auch die Fahrschulen bieten Kurse in spritsparendem Fahren an. Das geld dafür ist eine sehr lohnende Investition!

    Güße vom verregneten Niederrhein

    der Combofahrer
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    die Kurse sind bestimmt nicht schlecht,für mich kommen die aber nicht in Betracht,da ich glaube ich sehr spritspoarend unterwegs bin(siehe unten)Ein Benziner,läßt sich nämlich auch mit wenig Aufwand,geldbeutelschonend bewegen-ohne den Verkehr zu behindern.
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hi!

    Autofahren ist doch total fad.
    (500Ps auf 1200kg Masse würde ohne Tempolimits noch Spaß machen. Dabei würde sich aber eine etwas gesteigerte Unfallrate ergeben.... man wäre schnell hinüber.....siehe 70er Jahre: Aus Schrott presste man auf Schrottstraßen das Letzte heraus.)

    Gleiten ist extrem fad. Aber das kraftstoffsparende Fahren bewahrt mich vor der Totalabschaltung des fahrrelevanten Hirnteils. Es sorgt noch für Unterhaltung....
    -- mgh=mv²/2
    -- der spezifische Verbrauch ist drehzahl- und füllungs-abhängig......
    -- Bremsen vernichtet....
    Daher unterschreitet man (ich) die Werksangaben locker.

    ----------------------------------

    MadMaxII....
    Rammstein: BENZIN.....
    G.W.Bush: Irakkrieg

    Gruß aus Wien
     
  14. Anonymous

    Anonymous Guest

    ich versteh zwar nicht alles was du da schreibst(auch sonst nicht),aber eins hab ich verstanden-das du so denkst und handelst wie ich.Übrigens,hab ich mir schon vor jahren abgewöhnt,mein Auto vollzutanken-warum soll ich unützen Ballast mit mir rumschleppen???Ich tank meistens 1viertel voll.Das reicht locker für 150km.Wenn ich mehr fahre in einem Stück,kann ich ja immer noch nachtanken.
     
  15. Anonymous

    Anonymous Guest

    Beule, ich bin extrem leicht zu durchschauen.......

    Klar: Nichtvolltanken bedingt weniger Masse. Genau meine Meinung.
    Allerdings ist der Vorteil der durch die gemittelt anfallende Mindermasse von 20 Kg schon fast unter Voodoo einzuordnen.
    Nachgebende Silenbuchsen ändern die Geometrie des Fahrwerks deutlich mehr in Richtung Rollwiderstand. Und "klemmende" Bremsen auch.

    Weniger Masse macht sich nur im Stadtverkehr bemerkbar. Weil viel gebremst wird. Auf der AB macht der Rollwiderstand relativ wenig aus. Da zählt hauptsächlich cw*Stirnfläche.

    Und so weiter.......


    Gruß aus wien
     
  16. Anonymous

    Anonymous Guest

    Verbrauch Combo 1.7 CDTI

    So, die 2. komplette Tankfüllung meines Combo ist erledigt und ich wage die ersten Äußerungen bezüglich des Verbrauchs (auf Conti-Winterreifen in 185er-Format) und über den "Psychoterror" durch Bord-Computer/ Verbrauchsanzeige und Warnleuchte. Der Bordcomputer zeigte mir - bei meiner ersten Tankfüllung - noch eine Reststrecke von ca. 100 Km an, hätte also locker für meinen Heimweg bzw. zur nächsten von mir regelmäßig genutzten Tanke in Paderborn bei Start Bielefeld gerreicht. Also rauf auf die BAB und mit 130er speed -wohlweislich, dass der Tank fast leer - gen Heimat. Nach ca. 15 Km Aufleuchten der Reserveleuchte - kannte ich schon vom Kangoo ohne BC - nach ca.weiteren 15 Km - schnelles Aufflackern der Leuchte - schwitz, keine Tanke in Sicht, kein Kanister an Bord, Tempo auf 80 reduziert, nächstmögliche Abfahrt genommen - wer möchte schon gern im Dunkeln ohne (Diesel-)Sprit auf der BAB liegen bleiben - und***huuuraaaa!*** eine Shell-Tanke direkt hinter der Abfahrt und volle Betankung. Nicht ganz 700 Km mit der ersten
    Füllung, nicht schlecht, jedoch wie gesagt gemässigte Fahrt auf den BAB, kein Vollgas wg. BC-Anzeige, ca. 450 BAB-Km bei dieser Tanfüllung! Bei der 2. Tankfüllung - nur Bundes- u. Landstraßenbetrieb - habe ich,wg. gefallenem Preis früher getankt: 490Km /28,5L=5,8L/100. Wie gesagt, die Psycho-Bremse Bordcompi trotzt dem Bleifuss, ist gut für die Umwelt und fürs Portemonaie. Und im Notfall wuchten dich 100 Turbo-Diesel-PS bei 30Liter-Anzeige an LKWs vorbei, der Motor ist schon ´ne Wucht, wobei der 75PS-Kangoo-Zweiventiler auch sehr gut geht und sparsam ist/war = ca. 600 - 700 Km/50Liter !
     
  17. #16 Big-Friedrich, 4. Januar 2006
    Big-Friedrich

    Big-Friedrich Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    28. Dezember 2004
    Beiträge:
    7.877
    Zustimmungen:
    7
    Äh.... mal eine andere Frage....

    Was genau ist der BORDCOMPUTER ?
    Gibt es den jetzt beim Combo als extra ?
     
  18. jambo

    jambo Mitglied

    Dabei seit:
    24. März 2005
    Beiträge:
    1.611
    Zustimmungen:
    0
    Hi Stefan,
    ein schönes neues Jahr erstmal....
    den Bordcomputer hättest Du beim Combo gegen nicht ganz unwesentlichen Aufpreis mitbestellen können. Ich hab's überlegt und gelassen!
    Viele Grüße
    Jens
     
  19. #18 Big-Friedrich, 4. Januar 2006
    Big-Friedrich

    Big-Friedrich Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    28. Dezember 2004
    Beiträge:
    7.877
    Zustimmungen:
    7
    Was ? Also ich kann mich nicht daran erinnern, diese Auswahlmöglichkeit gehabt zu haben. Ist das vielleicht nur bei bestimmten Modellen / Motoren möglich ? Was genau sagt mir der Bordcomputer denn und was kostet so ein Teil ?

    Ach ja.... und dir natürlich auch ein frohes neues Jahr :jaja:
     
  20. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo Zusammen,

    ich war sehr erstaunt, als ich nach dem ersten Urlaub im Sommer (Combo 1,7 CDTI mit Urlaubsgepäck, aber ohne Dachaufbau) mit 5,8l/100km nach Hause kam. Wir hatten auf der Heimreise vom Zillertal den Großraum Stuttgart auf Bundesstraßen umfahren und waren da mit max. 100km/h unterwegs. Machte wohl 'ne Menge aus.

    Danach war ich aber umso erstaunter, als ich nach dem Winterurlaub aufgetankt habe, und 7,8l/100km verbraten hatte. (Okay: Skibox auf'm Dach!)

    Ansonsten sind immer gute 650km mit vollem Tank zu machen. Ich gehe allerdings auch nicht zimperlich mit dem Gaspedal um. Hohe Drehzahlen vermeide ich aber, da der Motor bei 2000 U/min schon schön satt durchzieht.
     
  22. Anonymous

    Anonymous Guest

    In meinem gebraucht erworbenen Combo Tour 1.7 CDTI (war vorher im Opel-Marketing im Einsatz lt. Unterlagen) sind alle erdenklichen aufpreispflichtigen Zubehörvarianten verbaut, u.a. ein elektrisches Faltschiebedach über die gesamte Fahrzeuglänge (ca. 1700EUs-Aufpreis)
    und eine Radio-CD-Telefon-Mittelkonsole(CD50Phone) mit WAP-Internet-Zugang (braucht nur die SIM-Karte eingesteckt zu werden und fertig ist die Laube mit Freisprechen und Lauthören über die Anlage), in deren Funktionsumfang eben auch ein Bordcomputer enthalten ist, der z.B. den Momentanverbrauch und die Restfahrstrecke errechnet, u.a. jedoch auch 2 Tripfunktionen hat für gefahrene Strecken/ Durchschnitttsverbrauch usw.(ca. 700 EUs-Aufpreis) - nur aufpassen und immer schön auf die Straße gucken, sonst wird´s der letzte Trip mit dem Combo, auch ohne Alk und LSD! Solche Kinkerlitzchen lenken ganz schön ab, sage ich euch
    nach fast 30 Jahren Fahrpraxis mit 1 (unverschuldetem) 1-2-3 Unfall (so hieß der Auffahrunfall im polizeilichen Fachjargon, als ich in der Nähe von Hildesheim auf der BAB an einer unübersichtlichen Stelle mit meinem damaligen Peugeot 205XRD (damals der beste Kleinwagendiesel mit 5,6l-Durchschnittsverbrauch) auf einen Stau auffuhr, durch meinen Sicherheitsabstand jedoch ohne Feindberührung zum stehen kam, jedoch schon während meines Vollbremsmanövers das Unheil im Spiegel in Form eines VW Golf und eines S-Klasse-Daimlers kommen sah, und schwupps wurde ich wie im Autoscooter 2x angeremmpelt ohne irgendwo anzuecken. War irgendwie cool damals und hat ´ne Menge Adrenalin und Endorphine freigesetzt, bestimmt auch, weil ich sofort gemerkt habe, dass ich unverletzt aus der Sache rausgekommen bin! - damals ohne Airbags jedoch immer mit Gurt)
     
Thema:

Verbrauch Opel Combo 1.7 CDTI

Die Seite wird geladen...

Verbrauch Opel Combo 1.7 CDTI - Ähnliche Themen

  1. Opel Combo 1.6 CNG: Benzinverbrauch? Reichweite mit Benzin?

    Opel Combo 1.6 CNG: Benzinverbrauch? Reichweite mit Benzin?: Was macht ihr mit eurem Opel Combo CNG eigentlich bei den europäischen Nachbarn, wenn kaum eine oder überhaupt keine Erdgastankstelle existiert...
  2. Verbrauch lt. OPEL

    Verbrauch lt. OPEL: Ich habe eben auf der Opel-Website gesehen, dass für den Combo, Benziner, 90 PS, 1.4 Liter ein Verbrauch von 6,3 bis 6,5 Liter auf 100 KM...
  3. 15 Zoll Räder Evalia - Nachteile (Verbrauch usw.) ?

    15 Zoll Räder Evalia - Nachteile (Verbrauch usw.) ?: Hallo, derzeit ist an meinem eben gekauften 2012er Evalia 110dci die Standardbereifung 14 Zoll auf Goodyear GT 3 (Abfahrgrenze) drauf. Mitgegebene...
  4. Berlingo 1.6 16v hoher Verbrauch

    Berlingo 1.6 16v hoher Verbrauch: Hallo alle miteinander, ich bin seit neustem zufälligerweise in den Besitz eines Citroen Berlingos gekommen. Mein Problem allerdings ist jetzt,...
  5. Verbrauch & CO2-Emissionen drastisch reduzieren!

    Verbrauch & CO2-Emissionen drastisch reduzieren!: Hallo Forum! Ich möchte Euch zeigen welche Technelogien es gibt, um Reibung im Motor, CO2-Ausstoß und >30% Sprit zu sparen. In vielen Beiträgen...