Verarbeitungsqualität der HDKs

Dieses Thema im Forum "Rund ums Kaufen" wurde erstellt von Toby87, 9. November 2015.

  1. Toby87

    Toby87 Mitglied

    Dabei seit:
    9. November 2015
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich fahre zurzeit einen Golf IV Variant 1.4 16V Bj. 2000 mit mittlerweile 210.000 km auf dem Tacho (erste Hand, bzw. hat vorher meinen Eltern gehört)... mit dem bin ich soweit sehr zufrieden, allerdings wurde bis heute nicht viel an dem Auto gemacht (war auch nie nötig) erster Motor, erste Kupplung, erste Stoßdämpfer.... nur der Auspuff wurde jetzt 1mal gewechselt. Von der Haltbarkeit und Qualität bin ich entsprechend überzeugt, mir ist aber auch klar das all die aufgezählten Reperaturen demnächst anstehen würden und die dürften den Wert des Wagens deutlich übersteigen.

    Außerdem hätte ich gerne etwas mehr Größe um eine gute Schlaflösung einbauen zu können. Die Dielectrickiste gefällt mir auf den ersten Blick sehr gut. Nun eigentlich hätte ich gerne einen T5 Multivan, der ist aber vom Preis in weiter Ferneh und im Alltag wohl auch eher unpraktisch. (mir ginge es vorallem um den Tisch, zum schlafen reicht mir deutlich weniger, weder ich noch meine Freundin sind besonders groß und viel Gepäck brauchts auch nicht).

    Wichtig ist mir das ich den Wagen auch einige Jahre fahren kann, ich möchte nicht alle 2-3 Jahre ein neues Fahrzeug kaufen (den Golf hatte ich jetzt 7 Jahre), deswegen lege ich mehr Wert auf Verarbeitungsqualität und günstige Unterhaltskosten als auf 2cm mehr Ladefläche. Instinktiv hätte ich hier wieder zum Volkswagen gegriffen, aber das scheint wohl auch nicht mehr das non plus Ultra zu sein.

    Deswegen hier meine Frage, explizit nicht nach den Vorzügen der einzelnen HDK (die wichtigsten werde ich mir ohnehin von nahem anschauen und dann entscheiden), sondern nach Verarbeitungsqualität und Fehleranfälligkeit. Gibt es hier HDKs die besonders positiv/negativ herausstechen?

    Achso, ca. 5.000 - 6.000 € würde ich ausgeben wollen, optisch gefallen mir sowohl der Kangoo als auch der Berlingo und Caddy, der Combo erst ab der neuen Version, die aber noch etwas teuer ist. Andere habe ich mir noch nicht näher angeschaut. Arbeitsweg sind ca 20km/Weg, sonst nur Langstrecken (in Bremen bin ich nur mit dem Drahtesel unterwegs). Ich komme jetzt mit meinen 75PS sehr gut zurecht, beim HDK dürfte es aber wohl etwas mehr sein (oder ein Diesel mit etwas mehr Drehmoment, mehr als 130, max. 140km/h fahre ich eigentlich nie).

    Einfache Reperaturen würde ich gerne selber machen können, habe ich so auch beim Golf gemacht, im Zweifelsfall unterstützt auch mein Vater (Ingenieur bei einem Autohersteller und früher mals KFZ Mechaniker) hier noch, alles was Spezialwerkzeug benötigt geht natürlich in die Werkstatt.

    Den Winter würde ich jetzt zur Entscheidungsfindung nutzen und im Frühjahr zuschlagen wollen.

    Viele Grüße,

    Tobias
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 helmut_taunus, 9. November 2015
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.337
    Zustimmungen:
    40
    Verarbeitungsqualität und Fehleranfälligkeit
    von

    Citroen Berlingo 1998 bis 2008 und First
    Peugeot Partner 1998 bis 2008 und Origin
    Citroen Berlingo ab 2008 bis 2014 und weiter
    Peugeot Partner Tepee ab 2008 bis 2014 und weiter

    VW Caddy ab 2003
    mehrere Generationen
    Caddy Maxi

    Opel Combo C bis 2010
    Combo D ab 2010
    Combo D Maxi (lang)
    Combo D Hochdach

    Fiat Doblo bis 2008
    Doblo Maxi bis 2008
    Doblo Hochdach bis 2008

    Fiat Doblo ab 2008
    Doblo Maxi ab 2008
    Doblo Hochdach ab 2008

    Nissan NV200

    Ford Tourneo Connect
    Tourneo Connect bis 2012 kurz - flach
    Tourneo Connect bis 2012 lang - hoch

    Ford Tourneo Connect ab 2014
    Tourneo Connect
    Transit Connect L1 Kombi
    Grand Tourneo Connect
    Transit Connect L2 Kombi

    Ford Courier Connect

    Renault Kangoo G1 ab 2000 bis 2008

    Renault Kangoo G2 ab 2008 bis 2014 und weiter
    Grand Kangoo ab 2012
    Mercedes Citan ab 2012 in 2 Längen

    Dacia Dokker

    Fiat Fiorino ab 2006
    Fiat Qubo
    Citroen Nemo
    Peugeot Bipper

    das wird ein langer Aufsatz.....
    (falls es jemand ordentlich angeht)
    .
    Zum Detail Tisch
    sind drehbare Vordersitze eine komfortbringende und platzsparende Loesung, womit wir dem Caddy naeherkommen weil dort nachruestbar.
    Gruss Helmut
     
  4. caddylac

    caddylac Mitglied

    Dabei seit:
    10. Oktober 2015
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    0
    Als erste allgemeine Übersicht vielleicht mal hier klicken - wobei mir unklar ist, weshalb man dort beim Caddy z.B. Bremsverschleiß bewertet. Die Autos sind halt schwer und wenn man binär fährt, geht das halt mehr auf die Bremsen. Insbesondere, wenn nur die kleine Bremse montiert ist. Insgesamt denke ich, dass die meisten HDKs unter der mit gewerblichem Einsatz oft einhergehenden Misshandlung leiden.
    Wenn die Drehsitze ein Argument sind - die habe ich seit kurzem und finde sie super, man sitzt in einer Lounge. Gibt's meine ich für NV200 und für Caddy.
     
  5. Reisebig

    Reisebig Mitglied

    Dabei seit:
    5. August 2009
    Beiträge:
    1.273
    Zustimmungen:
    15
    Wenn ich am Rand richtig mitgelesen habe aber nur für bestimmte Caddys, im Zweifel vorm Kauf noch mal bei Zooom horchen.
     
  6. #5 helmut_taunus, 9. November 2015
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.337
    Zustimmungen:
    40
    Sitzen am Tisch

    Hallo,
    mehr zum Sitzen am Tisch, fuer einen optischen Eindruck:
    in dem Bild tauschst Du die Matraze gegen ein BRett (vereinfacht) und sitzt vorn im Caddy am Tisch.
    https://i.ytimg.com/vi/dm7fJDT9mi4/maxresdefault.jpg
    Zooom fragen kann nicht schaden vor der Bestellung, es sollten die Modelle Caddy und Maxi als PKW sein 2003 bis 2014, die Neuen (noch) nicht.
    http://data.motor-talk.de/data/gallerie ... 027200.JPG
    .
    Vorn am Tisch sitzen geht aehnlich sogar mit mehr Platz im NV200 aber (wegen Fahrzeugalter noch) nicht fuer 6ooo.
    .
    Selbstverstaendlich kann man auch Sitz und Tisch woanders einrichten, darin unterscheiden sich die HDK allerdings nicht wesentlich.
    Gruss Helmut
     
  7. Toby87

    Toby87 Mitglied

    Dabei seit:
    9. November 2015
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, erstmal vielen Dank für die vielen Antworten...

    vielleicht erst einmal als Einschränkung, eine Langversion (von egal welchem Hersteller) benötige ich nicht, das mögliche Bj. ergibt sich wohl vor allem aus dem Preis. Mir ging es auch eher um allgemeine Sachen im Sinne von "die Modelle von Herrsteller XY rosten schneller als man zugucken kann" oder "bei Hersteller B muss mit größeren Ausfällen im Bereich des Motors/Getriebes gerechnet werden". Das mir hier niemand sämtliche Fehlerquellen aller auf dem Markt verfügbaren HDKs auflisten oder mir garantieren könnte das bei meinem HDK keine größeren Überraschungen auftreten.

    Der Bericht aus der Autozeitung ist jetzt erst einmal nicht besonders vielversprechend aus, ist aber nicht wirklich vollständig und bei meinem Budget reden wir vermutlich auch eher von 3-7 Jahren als von 1-3. Ich vermute daraus zu schließen dass der Dacia besser als der Caddy wäre, nur weil ersterer nicht in der Liste auftaucht wäre wohl auch falsch.
    Die bemängelte Bremsanlage mag tatsächlich an der gewerblichen Nutzung liegen, die anderen Fehlerbeschreibungen sind doch etwas oberflächlich gehalten. Mängel an der Karosserie = starker Rost? Nach nur 1-3 Jahren? Abgasanlage = Rost? evtl. sogar Kat? Nach 1-3 Jahren?...

    Der NV200 ist wirklich ein schöner Van, aber tatsächlich deutlich über meinem Budget, ich muss ja für den Ausbau auch noch ein paar Euro einplanen.
    Die Version mit den Drehkonsolen finde ich auch super und 390€/Sitz sind sicherlich auch ein angemessener Preis, wenn man bedenkt wie hoch der Entwicklungsaufwand gewesen sein muss, würde ich aber auch erst einmal zurückstellen, eine Liegefläche wäre mir erst einmal wichtiger.

    Beim Caddy müsste ich im Vergleich zum Renault oder Citroen halt 20.000 - 30.000 km und 1-2 Jahre mehr in Kauf nehmen, da ist für mich schwer einzuschätzen ob vermeintlich bessere Verarbeitungsqualität das aufwiegen kann.

    Wie sind denn eure Erfahrungen mit den HDKs, viele reperaturen? Oder im großen und ganzen doch ganz zuverläßig?

    Viele Grüße,

    Tobias
     
  8. #7 helmut_taunus, 10. November 2015
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.337
    Zustimmungen:
    40
    Also,
    meine Erfahrung nach Astra F als Neuwagen, der gebrauchte Berlingo 1 BJ 2001 hatte auch einige Reparaturen, eher weniger als der Opel. Verschleissteile, Oel, etwas vermehrt am Auspuff. Aber komplett anders als am Astra keinerlei Rost an der Karosserie (bis auf einen Rostpickel neben der oberen Bremsleuchte, wo ich laienhaft selber dran rumgeschraubt hatte). Nach einem kleinen Unfall zu Winteranfang gab es kleine scharfe Knicke im vorderen Kotfluegel, wo sofort Lack absplitterte und bis zum Ersatz im uebernachsten Fruehjahr kein Ansatz von Rost entstand. Die Schiebetur war etwas labberig und stiess jahrelang an die vordere Tuer, beide etwas Lack ab, jahrelang kein Rost.
    .
    Merke Berlingo sind extrem rostresistent an der Karosserie. Unter Berlingofahrern ist es Allgemeinwissen.
    .
    Zusammen mit dem guten Preis fuer viel Auto (muss fuer mich nicht schnell sein aber gross und flexibel) fuehrte es zum Kauf des zweiten Berlingo. Und zwar als der 3er schon auf der Strasse war, habe ich die alte aussen kleinere Karosserie gewaehlt, und einige Extras zusaetzlich einbauen lassen.
    .
    Wenn Du zum Preis schaust, die Dokker kosten neu ab 9 bis 16 Teuro, Berlingo 13 bis 19. Kangoo nah am Berlingo. Caddy Sondermodelle manchmal auch nur ab 13 aber Liste bis an 40, auch weil viel mehr bestellbar ist, staerkere Motoren, DSG, Langversion usw. Das wirkt sich auf die Gebrauchtpreise aus. Beim halben Restwert sind fuer mehr Auto 20 immer noch ueber dem neuen Berli. Fuer 6ooo ist der Einfach-Dokker fast noch neu.
    .
    Richtung Qualitaet schaut mancher nach dem Herstell-Land, aus Spanien kommen die neuen Ford Tourneo Connect, NV200, Berlingo und Partner. Aus der Tuerkei Tourneo Courier, Doblo und baugleiche Combo. Die Caddy aus Polen und aus Algerien die Dokker, Kangoo und Citan aus Frankreich. Mancher sucht ein deutsches Auto.
    .
    Fuer zufriedenes Autofahren erscheint mir eine vertrauenswuerdige Werkstatt in der Naehe wichtig. Ein dichtes Netz oder je nach Wohnort nebenan. Auch ein Forum hilft manchen Autoschwachpunkt vorher zu kennen.
    .
    Zu dem VW bus und Deiner Anmerkung oben
    Wie oft sehe ich die Aussage, dieses Auto ist besser als jenes, ein RollsRoyce besser als ein Polo. Ausser der Frage, fuer was besser, wird dabei gern der Preis vernachlaessigt. Du sagst der VW Bus sei zu teuer. Mach es doch konsequent, nimm einen Bus fuer 6ooo und einen Berlingo fuer 6ooo, was ist besser. Der Bus war mal teurer, muss deutlich aelter sein und abgerittener. Der Bus muss bald restauriert von aussen neu beatmet werden, der Berli hat erst sein halbes Leben rum. Beim Caddypreis hast Du geschrieben, fuers gleiche Geld ist er aelter und hat mehr Kilometer.
    .
    Gespannt, was noch kommt zur Qualitaet von 6ooo-er Hochdachkombis.
    Gruss Helmut
     
  9. caddylac

    caddylac Mitglied

    Dabei seit:
    10. Oktober 2015
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    0
    In der 6000er-Region wäre für mich weniger die allgemeine Verarbeitungsqualität als vielmehr die Pflege durch den/die Vorbesitzer entscheidend... ein Dokker mag aus unterdimensionierten Teilen bestehen (die bauen ja jedes Modell aus Clio-Teilen), aber wenn versagende Teile immer schön getauscht werden, ist sicher auch das ok.
     
  10. Reisebig

    Reisebig Mitglied

    Dabei seit:
    5. August 2009
    Beiträge:
    1.273
    Zustimmungen:
    15
    -----------------Werbung an:

    Für den Preis bieten sich doch die alten Transit Connect (2 Sitzer) oder Tourneo Connect (viel mehr Sitze) geradezu an :mrgreen:
    Inspektionen beim Freundlichen bezahlbar großes Händlernetz (Europaweit), mein 2008er hat noch keinen Rost und der Zahnriemen will erst bei 250.000 km gewechselt werden. Das Teuerste bis jetzt (klopf auf Holz) waren die Allwetterreifen.

    Hier mal die Beträge meiner 67.000er Inspektion:
    199,55 Inspektion
    81,74 Getriebeöl wechseln (eigener Wunsch)
    104,00 Spur prüfen und einstellen (eigener Wunsch)

    Alles plus Märchensteuer und Ruhe für ein Jahr oder 35.000 km inkl Mobilitätsgarantie. Find ich prima günstig. Der alte Diesel verbraucht kaum Öl und was er an Diesel wegsaugt kann man in meiner Signatur lesen.

    Werbung aus: -------------- :lol:
     
  11. Toby87

    Toby87 Mitglied

    Dabei seit:
    9. November 2015
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    ... war kein Neuwagen aber ein Astra Kombi ist der Grund dafür das ich sehr genau nachfrage welche Probleme so bei den verschiedenen Fahrzeugen bestehen, der hatte nämlich nach ~7 Jahren und 140.000 km einen wirtschaftlichen Totalschaden aufgrund von Rost und ständig ausfallenden Einzelteilen (die für sich genommen alle nicht so schlimm gewesen wären, hat sich aber massiv gehäuft).

    Eben drum, wenn geld keine Rolle spielen würde, würde ich den T5 nehmen, dann wäre es mir möglicherweise aber auch egal ob er vielleicht für den Weg zur Arbeit etwas überdimensioniert ist. Vielleicht würde ich mir dann auch einen Smart (der mir 90% der Zeit wahrscheinlich reichen würde) und ein Wohnmobil kaufen (das fürs Reisen/Camping wohl noch komfortabler wäre) kaufen.
    Geld spielt aber eine Rolle und von daher glaube ich mit einem HDK einen für mich sehr guten Kompromis gefunden zu haben, in dem Sinne ist ein HDK das (für mich) bessere Auto.

    vielleicht ist meine Frage dann falsch formuliert, vielleicht wäre die bessere Frage gewesen mit welchem HDK um 6.000 € ich wohl mehr Jahre / Kilometer fahren kann bevor sich die großen und kostenintensiven Ausfälle häufen, einem älteren Caddy, einem mittelalten Berlingo/Kangoo/Combo/Doblo oder einem jungen Dokker.
    Ausstattungswünsche - AHK, Klima, sparsamer Motor, Diesel (fahre eigentlich nie unter 20km, evtl. nach ~1 Std. noch einmal ~2km) oder LPG, letzteres würde bei dem Preis aber wohl deutlich auf Kosten der Laufleistung und des Alters gehen. 1 Schiebetür reicht mir (ich nehme aber auch eine zweite) und hätte lieber eine Heckklappe als Hecktüren.

    Ich würde schon darauf achten wie lange das Checkheft gepflegt wurde und was für Reperaturen schon gemacht wurden, viel mehr kann ich da aber ja nicht machen und ich möchte den wagen ja auch einige Jahre fahren ohne ständig in die Werkstatt zu müssen.

    ... 5 Sitze sollten es dann doch schon sein.

    schönes Auto, aber zurzeit für den Preis nur mit sehr vielen Km zu haben.

    Momentan spräche die Nachrüstbarkeit von Drehsitzen natürlich für einen Caddy, wenn ich den aber erst noch 1-2 Jahre fahre bevor die kommen würde sich schon wieder die Frage stellen ob eine Umrüstung noch lohnt.

    Andererseits, beim Berlingo und Kangoo sind die Sitze (nahezu) eben versenkbar, was mir persönlich sehr gut gefallen würde, da sollten dann doch zwei normale Fahrräder ohne viel Aufwand in den Wagen passen, wenn man mal nicht über Nacht bleibt (sonst müssten die wohl so oder so auf den Träger).

    Tobias
     
  12. #11 helmut_taunus, 10. November 2015
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.337
    Zustimmungen:
    40
    diese beiden
    Ford
    Tourneo Connect bis 2012 kurz - flach
    Tourneo Connect bis 2012 lang - hoch
    gab es jeweils mit 5 Sitzen oder als 2-Sitzer Kasten
    .
    Hinten die Amdro-Boot-Jump- Anordnung im Selbstausbau rein und los gehts
    Beispiel in einem anderen Wagen
    http://photo.mybuilder.com/2_thumb/4973 ... 506848.jpg
    nimm eines zum Angucken mit, wie es drinnen passt
     
  13. caddylac

    caddylac Mitglied

    Dabei seit:
    10. Oktober 2015
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    0
    Also bei meinem kurzen Caddy sind die Sitze zwar nur wickelbar, aber 2 Fahrräder passen danach durchaus dahinter. Ob die Sitze bei Caddies aller Baujahre wickelbar sind, entzieht sich meiner Kenntnis. Probier's aus.
     
  14. Toby87

    Toby87 Mitglied

    Dabei seit:
    9. November 2015
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    werde ich auf jeden Fall im Auge behalten, momentan bei Autoscout für den Preis aber nur mit ~200.000km zu haben, wenn das im Frühjahr besser aussieht auf jeden Fall auch interessant.

    Bisher hatte ich die Dielectric Box ins Auge gefasst, aber die Amdro Boot Jum Anordnung finde ich genial. Bei dem Preis müsste es aber definitiv eine inspierierte Selbstbaulösung werden. weißt du ob die Rücksitze drinnen bleiben können und ob sich das ganze so zusammenfalten lässt das die auch noch nutzbar bleiben? Meine Wohnung und mein Keller sind relativ klein, zumindest die Kiste müsste wohl dauerhaft im Wagen verbleiben.

    Gibt es bei dem Berlingo/Partner irgendwelche Schwachpunkte? Nicht Rostanfällig ist schonmal gut. Wie viele KM habt ihr mit den Dingern so gemacht?
     
  15. ZO200

    ZO200 Mitglied

    Dabei seit:
    27. Juni 2015
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Empfehlung Berli 2.0 HDI
    Wird immer gerne gesucht, Mit wenig Laufleistung schwer zu bekommen.
    Motor für 500.000 + gut.
    Motor ist nach 12 km warm dank starkem Zuheizer. Turbopflege - bei warm gelaufenen Zustand 1 Minute nachlaufen lassen.
    Zur besseren Schmierung alle paar tausend km mal etwas 2 Takt Öl in den Tank kippen.
    Interessant für Leute die selbst schrauben oder sehr günstigen Monteur haben.
    Zahnriemen alle 160.000 / Preis mit Pumpe um die 120 € + Einbau
    Defekte Lichtmaschine, Kupplungsverschleiß, Koppelstangen 10 - 15 €, Anlasser, 2 Radlager auch nicht teuer.
    Ein paar Bremsscheiben und Beläge. Scheiben im Zubehör (Becker) besser als die Originalen.
    1 x Antriebsriemen komplett gewechselt mit Umlenkrolle. Ganz außer der Reihe Motorschwingungsdämpfer defekt.
    Fahrwerk setzt sich hinten stark, je nach Belastung. Normal sind ca. 3 cm Luft zwischen Lauffläche und Kotflügel in der Horizontalen.Dann müssen Achse und Drehstäbe gewechselt werden. Austauschachse aus Polen mit Drehstäben aufgearbeitet ca. 230 €.
    Motor ist einigermaßen genügsam. Läßt sich auf ebener Strecke bei 100 km/h mit 5 Liter bewegen.
    Bei den geforderten 120 - 130 km/h wird es irgendwo zwischen 6 und 7 Liter sein, in der Stadt ist er mit 7 bis 7,5 fahrbar.
    Große Krankheit - die besch...... Befestigung der Motorabdeckung. Die Pins fliegen ständig weg.
    Bin dann nur noch mit losem Deckel gefahren sodaß der Ölpin was rausgehebelt wurde. Aber kein Problem.
    Ölverbrauch ça, 0,5 L auf 20.000 km max, Ölwechsel habe ich im höheren Alter nur noch alle 30.000 gemacht (auf eigene Gefahr).
    Das bitte bei den 1.6 HDI niemals tun, da sonst der Turbo verreckt. Da mindestens die Vorgabe oder besser alle 10.000 km.
    Da im Ier und IIer der Laderaum eher nackig ist, kommst Du auf das Volumen vom NV 200.
    Meinen habe ich abgegeben, da ich selbst kein Schrauber bin und mit dem Alter halt immer Kleinigkeiten kommen.
    Rost kennt der Berlingo nicht

    Einen Neuen IIIer solltest Du auch mal ins Auge fassen. Dann aber Musketier-Federn für hinten nicht vergessen.
    Wenn Du diverse Portale aufrufst findest Du Rabatte bis 34 % - Den Rest mußt Du mit dem Händler Deines Vertrauens ausmachen. Bei einer Finanzierung - 84 Monate gibt es um die 3,3 %, dann kostet es Dich das je nach Ausstattung irgendwo um die 200 € + im Monat. In den ersten 3 Jahren sollten keine nennenswerten Kosten anfallen. 3 Ölwechsel, Bremsbeläge, Durchsicht TÜV. Bei einem Gebrauchten weißt Du nie was kommt, egal welches Auto.
    Alle Infos aus meinem Blickwinkel - die Meinungen differieren in manchen Punkten.

    Ach so, mein Neuer macht sich bisher gut. Verbrauch mindestens 1 Liter weniger, dafür schluckt er Pipiwasser.

    Weiter Infos über Berlingos und die Technik bei dem Nachbarforum www.berlingo.org
     
  16. Toby87

    Toby87 Mitglied

    Dabei seit:
    9. November 2015
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Hey,

    logisch, ein Neuwagen hat auch was für sich, ich halte aber wenig von Krediten, gekauft wird nur was ich auch cash habe, ist aber eine persönliche Einstellung von mir. Deswegen auch die ~6.000€ als Oberlimit, da habe ich natürlich ein paar Reserven für eingeplant, nur nen Motorschaden sollte es halt nicht gleich sein.

    klingt doch eigentlich ganz gut.

    schaue ich mir an wenns soweit ist, ich schraube gerne und viel selbst, aber Zahnriemen ist schon eine Hausnummer. Muss auch alles in ner Selbsthilfewerkstatt machen.

    @Helmut

    Das wird sicherlich noch Stoff für einen eigenen Thread werden sobald ich meinen HDK habe, aber ich habe mir die C-Tec und Ambro Lösungen mal etwas näher angeschaut und hätte noch ein paar Fragen zum (davon inspirierten) Selbstbau.

    - nach was müsste ich suchen um ein solches Tischbein zu finden?
    - was für Polster nutzt ihr, der Zuschnitt von Polstern ist ja sehr teuer.
    - wie sind die beiden in Fahrtrichtung vorne liegenden Platten aufgehängt? Füße? auf dem Rücksitz?
    - wie ist die vorderste Platte aufgerichtet, ich hätte Gurtbänder zum einhängen in die Mittlere Platte genutzt, damit ließe sich auch der Winkel einstellen.
     
  17. Reisebig

    Reisebig Mitglied

    Dabei seit:
    5. August 2009
    Beiträge:
    1.273
    Zustimmungen:
    15
    Danach brauchst Du nicht Googeln, hat jeder Händler als Standard im Programm. Beispiele:

    Fritz-Berger
    Reimo

    Dazu noch die passenden Aufschraub- und/oder Einlassrosetten (wer lacht fliegt raus :mrgreen: ) und fertig ist der Tisch.

    Ich habe mir jetzt schon zum zweiten mal Polster zuschneiden lassen und habe für die ganz harte Qualität beim ersten Mal 70 EUR und beim zweiten Mal 80 EUR inkl. Versand bezahlt. Ich fand das jetzt nicht so teuer.
     
  18. #17 helmut_taunus, 11. November 2015
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.337
    Zustimmungen:
    40
    Hallo,
    bei Amdro Alterantive Campervan
    alles sichtbar, jedenfalls das Prinzip in einem Berlingo2
    Mittelteil auf dem Ruecksitz, Vorderkante mit Fussteil,
    der Chef selber zeigt es im Video, schau mal genau bei Minute 1.00 und 1.29
    kannst gut mehrfach zurueckspulen und anhalten
    https://youtu.be/4TIuUfylVRI.
    Siehe auch 4.46 zwei zerlegte Fahrraeder
    und 4.54 Stuetze ohne Ruecksitz
    aufrecht Sitzen zwischen den Dach-Staukaesten 5.30
    Amdro Boot Jump beim Reintragen in einen Berlingo3
    http://www.amdro.co.uk/images/slider/slide-bg-1.jpg
    .
    Vergleichbare Sitz-und Liegeanordnung beim Compagnon Convivial
    mehr Moeglichkeiten, auch ohne Rueckbank, Tisch ausziehbar und anderer Tisch-Fuss
    .
    Auch nah dran der Reimo Ausbau des Caddy Active
    ebenfalls reinstellen und drinlassen (moeglich), hinten sitzen,
    mit ganz anderer Bettkonstruktion
    .
    Viele Konstruktionen haben als Grundeinrichtung eine Kiste, die in den Kofferraum gestellt wird und dort verzurrt bleiben kann, vanessa, ququq. Skippy besonders hoch fuer mehr Ladevolumen drunter
    http://www.auto.de/magazin/customs/uplo ... 106326.jpg
    Manche nur ein Gestell, vanessa wahlweise, Yatoo, VW im Caddy Tramper
    Nur einige davon bieten in der reingestellten Kiste den Fussraum zum Sitzen, Beispiele oben.
    .
    Als Inspiration fuer Selbstbau
    kann so etwas Aehnliches in jedes Fahrzeug geplant werden,
    und wenn Du suchst, es gibt noch weitere Ideen in Bildern zu finden,
    Bedingung ausreichende Innenhoehe,
    da ist der Dokker etwas flacher,
    die neuen Ford ab 2014 auch recht flach, alle durchweg,
    lange Menschen muessten die Sitzbank entsprechend flach gestalten zum Sitzen mit geradem Ruecken und den Knien naeher an den Ohren.
    Und wieder der NV200 an der Spitze (kennen wir) mit der groessten Innenhoehe.
    .
    Gruss Helmut
     
  19. Toby87

    Toby87 Mitglied

    Dabei seit:
    9. November 2015
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Danke, der Begriff, bzw. die Begriffe waren es die mir gefehlt haben.

    darf ich fragen wo das war? Polsterzuschnitt im Internet lag bei 185x110x8 immer bei rund 300€, 6 Teile wären dann sicherlich nicht günstiger. 70-80 oder auch ~100 Euro wären vollkommen im Rahmen.

    @Helmut

    momentan geht meine Tendenz zum Berlingo/Partner oder Kangoo, jeweils um 2008 also schon die neueren Versionen.

    Ich hab das Video glatt übersehen gehabt, auf den Bildern war es nicht wirklich erkennbar. Das Prinzip ist ja wirklich einfach. Allerdings würde ich die Kiste wohl in 3 Teile zerlegen (Linker und Rechter Kasten + Tischplatte und "Fuß") dann könnte für den Transport sperriger Gegenstände beide Kästen auf eine Seite stellen und hätte wieder einen Durchgang auf voller Länge. Außerdem könnte ich den Tisch dann auch nach draußen stellen.
     
  20. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 helmut_taunus, 11. November 2015
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.337
    Zustimmungen:
    40
    Schau mal genau auf die Sitze (weniger auf den Rest in den Bildern), das erwartet Dich
    .
    Berlingo (alle PKW ab 2009)
    Fahrersitzlehne liegt flach, Beifahrersitzlehne kann auch noch flacher,
    gezeigtes Bett geht von Heckklappe aus
    klick
    anderes Bett kann direkt ab Lenkrad nach hinten gehen
    klick
    .
    Kangoo, einige (Option / Aufpreis) mit klappbarem Beifahrersitz,
    Ruecksitze koennen alle flach, Handbremse bleibt, Fahrersitz bleibt immer stehen, nur etwas vorschieben
    Im Kangoo dann mehr Innenhoehe, siehe Fahrersitzflaeche und Beifahrerlehne
    klick
    klick
     
  22. Toby87

    Toby87 Mitglied

    Dabei seit:
    9. November 2015
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Info, dann sollte ich wohl eher nach 2009 gucken, wobei wir beide nicht so groß sind, also nicht unbedingt die Wahnsinns Liegelänge bräuchten, aber vielleicht ergeben sich daraus noch ein paar gute Möglichkeiten.

    Viele Grüße,

    Tobias
     
Thema:

Verarbeitungsqualität der HDKs

Die Seite wird geladen...

Verarbeitungsqualität der HDKs - Ähnliche Themen

  1. Verarbeitungsqualität Qubo/Kaufempfehlung?

    Verarbeitungsqualität Qubo/Kaufempfehlung?: Hallo Alle, ich traue mich fast nicht die Frage nach der Qualität des Qubo zu stellen. Gelesen habe ich von Problemen mi den Domlagern, stark...
  2. Werbung für HDKs (TV-Spots, Anzeigen ...)

    Werbung für HDKs (TV-Spots, Anzeigen ...): Da ich letztens 2 neue TV-Spots für HDKs gesehen habe, denke ich es wäre gut die mal in einem Thread zusammenzufassen. Der aktuelle Spot für den...
  3. USA: HDKs mit Automatik möglich

    USA: HDKs mit Automatik möglich: Ich habe eben im Netz einen US-Kurzvergleich von NV200, Promaster City (Doblo) und Transit Connect gefunden. Dort sind alle mit Automatikgetriebe...
  4. Wer sagt HDKs könnten nich schnell fahren..?

    Wer sagt HDKs könnten nich schnell fahren..?: Nachdem ich hier schön des öfteren gelesen habe, das sich ein HDK nicht oder nur bedingt zum schnell fahren eignet, hat ein Caddy vor drei Tagen...
  5. Dieselpartikelfilterfilm und Informationen für eure HDKs

    Dieselpartikelfilterfilm und Informationen für eure HDKs: Hallo HDK Freunde. Hier ein Film zur Funktionsweise vom Dieselpartikelfilter von der Seite HJS Online. Ist sehr interessant. Außerdem gibt es...