Unwetter....

Dieses Thema im Forum "Fun / Off Topic / SmallTalk" wurde erstellt von Big-Friedrich, 18. Januar 2007.

  1. #1 Big-Friedrich, 18. Januar 2007
    Big-Friedrich

    Big-Friedrich Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    28. Dezember 2004
    Beiträge:
    7.877
    Zustimmungen:
    7
    Moin,moin!

    Wollte mal fragen, wie das Unwetter bei euch so ist b.z.w. war.

    Von den Nachrichten her scheint es ja wirklich schlimm zu werden.
    Wir sind in Hamburg ja viel gewohnt und uns bringt so schnell nichts aus der Ruhe. Auch die angekündigten 3,5 Meter über normal für die Elbe sind nichts besonderes. OK, ein paar Straßen werden überflutet und ein paar Häuser werden volle Keller haben, aber auch das ist normal im Hamburger Hafen. Ein wenig komisch wird mir aber schon, wenn ich die Unwetterwarnung höre und gesagt wird, dass man sich besser nicht unter freiem Himmel aufhalten soll....
    Dazu kommt noch eine Mail von meinem Chef, in der er alle Kollegen über das Unterwetter informiert und bittet, PÜNKTLICH Feierabend zu machen und auf Überstunden zu verzichten, damit man um 18 Uhr auch wirklich zu Hause ist. Dann sollte das Unwetter nämlich von der Nordsee her in Hamburg eintreffen. Nun, wenn ich jetzt so aus dem Fenster schaue.... ok, ist stürmisch, aber noch nicht besonders wild.
    Bin auf die nächsten Stunden gespannt...

    Und bei euch so ?
    Im Westen soll es ja schon schlimm sein...
    Habe heute Nachmittag mit jemanden aus Neuss gesprochen.
    Der war ziemlich aufgeregt und hat von Ausnahmezustand gesprochen.
    Da gab es aber auch nen Gasalarm oder so etwas...

    Oder tut es da der Rhein der Elbe gleich ? :mhm:
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    joo - hier isses heftich!! Flughafen außer Betrieb - Bahn fährt keine mehr. zwei Rheinbrücken gesperrt. Und pausenlos Feuerwehreinsätze und THW wegen umgestürzter Bäume........

    Bei uns selber is noch kein Schaden aufgetreten - aber besser man bleibt im Haus - war da so alles durch die Luft fliegt....

    Regen hat nur aufgehört - ist Richtung Osten abgezogen. Aber immer noch heftige Windböen... Aber allmählich habe ich den Eindruck, das das schlimmste vorbei ist..

    LG

    Werner
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    hier is regen ohne ende

    1 fliederbaum is wech
    und die schichtschutzzäune haben sich aufgelöst ( die innerreihen liegen im 10 meter radius rundraum auffe wiese
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    Bin heute extra früher von der Arbeit nach Hause gegangen. Die S-Bahn konnte aufgrund des wirklich heftigen Regens nur langsam fahren.
    Unterwegs war dann Schluß, da ein Baum auf die Schienen gefallen ist. Umstieg auf die DB. Bin dann endlich zuhause angekommen. Trocken, weil der Regen zwischenzeitlich aufgehört hat. Jetzt ist der Wind richtig stark. Diese wirklich sehr starken Windgeräusche hatten wir schon lange nicht mehr. Habe das Gefühl das die Außenscheiben eingedrückt werden.
    Orkan aus Nordwest. Wohne (Luftlinie) 20 Kilometer südwestlich von Hamburg.
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo aus Bielefeld

    als ich nach Hause fuhr ist 100m vor mir ein Baum auf die Straße-nach dem Schreck hab ich gedreht und zurück - nach 3 Kilometern der nächste lag da auch ein Baum..na eben nochmal gedreht und nach 30 min kam die Feuerwehr mit Motorsägen. Ist keinem was passiert. Ich bin an der Ostsee aufgewachsen die ersten Jahre-bin also was gewöhnt aber so doll war das hier lange nicht. :no:

    Gruß

    Dirk
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hab heute schon um eins Feierabend gemacht.
    Die Autobahn war schon dicht. Zwei Fahrspuren gesperrt, weil mehrere Bäume auf die Bahn gestürzt waren. Zwei Autos lagen halb drunter. Glaube die sind in die bereits liegenden Bäume gefahren.
    Zwei Kilometer weiter der nächste Stau. Wieder GENAU die gleiche Geschichte, nur daß die Autos schon zur Seite geräumt und die Bäume auseinander gesägt waren.

    War seit heute mittag nicht mehr draußen.
    Hätte eigentlich noch einkaufen müssen... Naja, gibt´s morgen im Büro halt keine Schnittchen!
    Sonst noch:
    Seit Fünf fährt keine Bahn mehr. Die Bahnhöfe Duisburg und Essen zeitweise ohne Strom. Hab gerade gehört, daß es morgen ab vier (mal sehen wie) weitergehen soll.
    Autobahnen haufenweise gesperrt (A31, 45, 46). Die niederländische Polizei rät den LKW-Fahrern, erst garnicht zu versuchen, nach Holland einzureisen.
    Wenn ich die Ohnen spitze denke ich daß das heftigste seit ca. 1 Stunde hier vorbei ist. (hört sich aber immer noch heftig an.)
    Bis jetzt sind unsere Autos heil geblieben.
     
  8. #7 Big-Friedrich, 18. Januar 2007
    Big-Friedrich

    Big-Friedrich Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    28. Dezember 2004
    Beiträge:
    7.877
    Zustimmungen:
    7
    Okay... jetzt ist es auch hier deftig geworden. Die Bäume biegen sich ganz schön....
    Habe etwas Angst um den Combo, weil wir ne ganze Menge alter Bäume in der Gegend haben. Er steht aber etwas weg vom Haus und bei dem Wetter will ich nicht gucken gehen :shock:
    Bin gespannt, ob ich ihn morgen früh noch wiederfinde...
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    So, der Michel ist auch wieder nach einem ereignisreichen Tag zuhause *puuhh*.

    Zuerst nur Regen und ein wenig Wind. Dann aber um Punkt 18.00 eine Windhose (lt. Aussage der Feuerwehr) und das Dach der Firma war weg :shock: . Alle Maschinen notdürftig mit Planen abgedeckt, Feuerwehr und THW rückten mit allem an, was Blaulicht auf dem Dach hat.
    Nun ist wettermäßig wieder Ruhe, aber irgendwie doch gespenstisch.

    Wenigstens ist niemand verletzt worden :rund: .

    Nun habe ich den Rest der Woche frei, oder auf Abruf zum Aufräumen. :mhm:
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich war wie immer um kurz nach 2 zuhause - und heilfroh ;-) Wir sind auch nicht mehr rausgegangen, von wegen mehr oder weniger im Wald wohnend. So ab halb 4 wars hier ziemlich heftig, und gegenüber hats eine Tanne umgehaun. Das wird wohl nicht der einzige Baum gewesen sein... :mhm:
    Naja, die Hunde haben sich schon so kaum noch zum Pieseln in den Garten getraut - ich denk, sie haben auch ganz gern auf ihren Spaziergang verzichtet :mrgreen:
    Zur Zeit geht hier auch immer noch ganz schön die Post ab. Hoffe, dass sich das bis morgen früh gelegt hat - und bin gespannt, wie die Straßen hier im Wald wohl so aussehen...

    VG, Karin
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    Stefan, es wird besser....

    Seit 10 Minuten ist der Wind merklich weniger geworden. Als hätte jemand einen Schalter gedrückt.

    Wir hoffen, daß das so bleibt. Mit einem Ohr war ich immer "auf dem Dach" und habe gelauscht ob die Dachpfannen sich mehr oder weniger heimlich entfernen.

    LG

    Holger
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    Meine Bilanz sieht bis jetzt noch ganz gut aus.
    Hausnummer 35, also Ich:
    Dachpfannen sind noch alle drauf.
    Lediglich ein Isolator einer ehemaligen Stromleitung hat sich gelöst und ist durch mein Dach gesaust.
    Die darunter liegenden Räume sind nun Feuchträume.
    Ich hab jetzt fließendes Wasser in der Küche, allerdings von der Decke.
    Wasser hat sich in einer Lampe gesammelt und läd zum Tee trinken ein.
    Ich mag aber keinen Tee mit Heraklitgeschmack :roll:
    Die Lampe ist demontiert und bleibt erstmal aus.
    Ich komme jetzt gerade vom Dach und hab das wieder provisorisch mit anderen Pfannen wieder dicht gemacht.
    Von der Sorte hab ich keine mehr. :no:
    der Isolator hat zum Glück genau die Kante zweier Pfannen getroffen. So sind die Pfannen zwar Pulverisiert aber das Keramikteil ist nicht bis zur Decke vorgedungen.
    Nr33: Nachbars neues 1 Monate altes Dach bröselt langsam vor sich hin.
    Der Ortgang ist teils schon weg.
    Seine Schornsteinabdeckung und die ist immerhin mindestens einen Quadratmeter groß, baumelt nur noch an einem Schräubchen am Kamin und reißt immer mal wieder einelne Pfannen nach unten.
    Morgen gibts einen Kasten Bier. :mrgreen:
    Wenn die Abdeckung oben bleibt zahl ich, wenn sie runter kommt, bin ich bei ihm eingeladen. :lol:
    Autos stehen schon in der Seitenstraße, meinen Anhänger hab ich vorsichtshalber mal angehängt. Man kann ja nie wissen.
    Die Birke zwischen Nr 33 und Nr 31 hat sich mit einem Geräusch von sterbendem Holz auf das Autodach der im Erdgeschoss von Nr 33 wohnenden Frau gelegt.
    Das Auto scheint aber unverletzt da der Sturz wohl von der Terrassenüberdachung gebremst wurde und nur die feineren Äste auf dem Auto lagen.
    Das Auto wurde aber erst mal auf die Straße gefahren. :roll:
    Die Überdachung sieht aber nicht mehr sooo gesund aus. Egal, meine ist noch heil. Noch!!! :roll:
    Böhen reißen erste Platten von der Verankerung. Noch halten sie.
    Ich hab mal ein paar Dachlatten zur Verstärkung oben darufgeschraubt.
    Das wird halten, hoffe ich.
    Bei Nr 32 fehlen einige Pfannen, das ist aber nicht schlimm, die sind sowiso doof.
    Bei Nr 30 sieht auch schon etwas rampuniert aus. Auch hier löst sich der Ortgang auf.
    Der Sturm übertönt aber die hin und wieder scheppernden Geräusche einiger fallender Gebäudeteile.
    Meine Mülltonne hab ich gerade noch aus dem Vorgarten geholt.
    Die wollte sich entfernen :shock:
    Ich hab alle mit Steine beschwert.
    Es hat auch mittlerweile aufgehört in der Küche von der Decke zu tropfen.
    Die 12 Eimer laß ich aber noch mal stehen.

    Ich geh noch mal nach Draußen nach dem rechten sehen.
    Vieleicht kann ich Nachbars Schornsteinabdeckung noch mal einfangen
    aber ansonsten ist hier in der Siedlung tote Hose :roll:
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hui ist ja ganz schön morsch alles in Bottrop :zwinkernani:
    Gut das keinem was passiert ist - und ich hab hier inzwischen einen feuchten Keller aber weniger Eimer.

    Gruß
    Dirk
     
  14. Anonymous

    Anonymous Guest

    Weniger Eimer?? :roll:
    Nust du schon mit Schwimmbewegungen beginnen?

    Bei mir ist über Sylvester ein Wasserrohr undicht geworden, das hat mir eigendlich schon gereicht.
     
  15. Anonymous

    Anonymous Guest

    Er zahlt, der Schornstein ist unten :mrgreen:
     
  16. #15 Big-Friedrich, 19. Januar 2007
    Big-Friedrich

    Big-Friedrich Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    28. Dezember 2004
    Beiträge:
    7.877
    Zustimmungen:
    7
    Also in Hamburg war es net doll.... die befürchtete Sturmflut ist ausgeblieben..... dem Combo geht es gut...... die S-Bahn hat mich wie immer pünktlich zur Arbeit gebracht und auch sonst ist nichts passiert.
     
  17. #16 helmut_taunus, 19. Januar 2007
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.336
    Zustimmungen:
    40
    Hallo,
    eigentlich ist wenig schlimmes passiert, so in meinem Tagesablauf. Ich war abends 100km Rueckweg nach hause gefahren. 5km vor zuhause im Wald sperrte die Feuerwehr diese Stasse, keine Durchfahrt, zurueck. Nach einem kleinen Umweg war ich dann 2km vor zuhause mitten im Wald, als ein Baum quer auf der Fahrbahn lag. Da wurde mir bewusst, jetzt noch ein Baum hinten quer und wir sind gefangen, der Berli und ich. Es war ein Fehler, vorhin an der Strecke nicht zu tanken, nur weil es 1,07 teuer war. Immerhin sind wie im ganzen Winter Decke, Wasser, Muesliriegel, Taschenlampe, Handy an Bord. Umdrehen, und den naechsten Umweg angehen. Nochmal 10km extra und keine Information ob diese Strasse dann befahrbar sein wird. Hurra unterwegs hat eine Tankstelle offen, sofort nachgefuellt, und tatsaechlich, nach 30 weiteren Minuten war ich dann zuhause.
    Heute frueh um 6:15 bin ich zu der Stelle mit dem querliegenden Baum gefahren, um festzustellen, ob der Schulbus dort mein Kind entlangfahren kann, alles klar, die Feuerwehr hatte die Saege angesetzt. Und dann kam der Bub von der Bushaltestelle nass zurueck, es faehrt kein Schulbus. Doch ins Auto und ab zur Schule.
    Ich wuensche allen schwerer Betroffenen, das sich die Schaeden einigermassen leicht beheben lassen.
    Schoene Gruesse aus dem waldreichen Taunus wuenscht
    Helmut
     
  18. Anonymous

    Anonymous Guest

    Bei uns ( München) war der Sturm jetzt nicht so dramatisch. Aber leider hat mein funkelnigelnagelneuer Berli jetzt eine dicke Delle in der Beifahrertür... :-( Ich habe gestern noch eine Arbeitskollegin heimgefahren, ihr hat der Sturm beim Aussteigen die Tür aus der Hand gerissen, ist voll auf ein anderes Auto geknallt... (immerhin hat der andere nicht den kleinsten Kratzer).
    Son Mist. Aber ich denke, hoffe, das wird ihre Haftpflichtversicherung übernehmen.
     
  19. Anonymous

    Anonymous Guest

    Schwimmen hatte ich im Sommer im Keller nach einem Unwetter - kam diesmal nur Tropfenweise rein-darum keine Eimer. :)

    Gruß
    Dirk
     
  20. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Knuffy

    Knuffy Mitglied

    Dabei seit:
    4. Juli 2006
    Beiträge:
    2.505
    Zustimmungen:
    0
    Moin,

    gestern ging es hier eigendlich auch, immer mal wieder ein paar Böhen, aber nix was auf schlimmeres deuten könnte. Meine Frau hat dann um 17:30 Sohnemann zum Trommelnüben gefahren. Da fing es anscheinend noch gut etfernt zu blitzen und donnern an. Nach dem ich merkte das es näher kommt, guckte ich mal im Internet (www.Unwetterzentrale.de) was da so steht. Plötzlich ca. 17:45 wie aus dem nix Wasserfallartiger Regen mit Hagel und heftigsten Sturm. Die gegenüberliegende Straßenseite war nicht zu sehen. Meine erste Frage im Kopp war natürlich, wo sind wohl gerade Frau und Kind? Handynetz war ausgefallen, dann um 19:00 Uhr als der Regen nachlies klingelte das Telefon. Meine Frau (puhh, durchatmen) Sie war gerade auf dem Weg zum Combo, den sie glücklicherweise auf einem freien Platz abgestellt hatte, als dieser Plötzlich nicht mehr zu sehen war. Im nächsten Moment war auch sie schon nass bis auf die Haut, sie versuchte dann zum Jugendzentrum zurück zu finden, was dann als der Regen und Hagel nachliesen auch klappte. Auf allen vieren kam sie dann da reingekrabbelt und wurde erstmal mit Decken und Tee versorgt. Sonst ist Ihr glücklicher weise nix passiert. Auch der Combo hatte Glück das er da stand wo kein Baum oder Haus in der Nähe war. Ansonsten hatten wir Glück, das unserre Häuserreihe so ausgerichtet ist, das sie mit der Windrichtung verlief, so konnten wir da keinerlei Schaden vermelden. Ein guter Freund von uns war gerade auf dem Weg nach hause mit drei Kollegen. Da sie auch so schnell wie möglich nach Hause wollten und da unser kleiner Hügelwald namens Elm noch nicht gesperrt war, nahmen sie diesen Weg. Zeit 17:55 Uhr. Um 18:00 Uhr wurde der Elm dann offiziell gesperrt. Sie schafften es gerade noch auf einen Parkplatz, der eine Goße Fläche ohne Baumgefahr anbot, denn ein Weg vor oder Zürück, gab es nicht mehr. Sie verbrachten dann die Nacht im Auto und sind dann heute Mittag wohlbehalten wieder zu Hause angekommen. Schulen und Kindergärten blieben heute hier geschlossen, wodurch ich dann auch noch meinen Freien Vormittag verlor :zwinkernani: . Hier im Ort sind zahlreiche Dächer beschädigt oder ganz weg, diverse Bäume und Autos sind auch kaputt gegangen. Daran gemessen, haben wir echt glück gehabt.

    Gruß Martin
     
  22. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo,

    bei uns ist es auch gut über die Bühne gegangen (schnell mal an Holz klopfen) Um 14:30 war ich zu Haus. Um 17:00 mußte ich noch mal raus, da waren die Böhen noch nicht so stark. Dann nahm das Ganze noch mal Anlauf und ab 21:00 wurde es dann wieder rühiger.

    Gruß
    Jochen
     
Thema:

Unwetter....