Unser Nemo, erste Eindrücke

Dieses Thema im Forum "Citroen Nemo, Fiat Fiorino, Mercedes Vaneo, Peugeo" wurde erstellt von Wolfgang, 13. Dezember 2009.

  1. Wolfgang

    Wolfgang Mitglied

    Dabei seit:
    11. Juli 2005
    Beiträge:
    3.082
    Zustimmungen:
    10
    So Leute, nun lief er die erste Woche bei uns. 376 Kilometer. Verbrauch lt. Bc rund 6 L. Diesel (wird sich mit der Zeit weniger)
    60% nutzte ihn meine Frau, 10% unser Sohn, 31 % durfte ich ihn fahren.
    Meine Frau ist total zufrieden. Für sie ist er ja ein Ersatz für den "verstorbenen" Yaris Verso. Nur schade, daß sich die Sitze nicht so praktisch (und moderen) unter den Vordersitzen versenken lassen. Das war beim Verso "um Klassen besser".
    Mein Sohn beschwert sich über die B-Säule auf der Fahrer Seite, die direkt im Sichtfeld liegt, wenn er beim abbiegen nach links schaut. Er ist aber auch 2,03 lang und sitzt ganz hinten. Und er ist ihm ein wenig zu lahm, der Yaris hatte aber auch 105 PS (zu jetzt 68 PS). Aber sonst ist auch er zufrieden.
    Nun zu mir:
    Der Nemo fährt sich super, ist aber recht hart gefedert. Nun bin ich aber auch einen sehr komfortablen Kangoo (der so was von gut gefedert ist!) gewöhnt. Ulla bemerkt das nicht, weil der Verso ähnlich hart gefedert war. Der Nemo ist eigentlich mit allem ausgestattet, was man heute so braucht (außer FAP und ESP, leider). Was der "deutschen" Version fehlt, also auch nicht bestellbar ist (aber im umfangreichen Handbuch beschrieben ist), ist ein Tempomat, eine Sitzheizung und ein zusammenfaltbarer Beifahrersitz.
    Da der Laderaum "voll bestuhlt" nicht der allergrößte für den Großeinkauf ist (Getränkekisten, Einkauskörbe etc. haben wir gestern die 2 zu 1 geteilte 2er Bank ausgebaut und im Keller verstaut. Geht ganz einfach:
    Zusammenfalten, einen Hebel ziehen und dann aus der Verankerung heben. So haben wir einen 3-Sitzer mit sehr großem Laderaum.
    Alles andere funktiniert tadellos und ist einfach zu bedienen. Sitze sind schön straff und haben unempfindliche Bezüge. Schaltung ist leichtgängig und präzise und im ganzen Auto findet man recht viele Ablagen, viele davon auf dem Amaturenbrett. Ein Brillenfach z. B. links über der Fahrertür!
    Der Motor macht "richtig Spaß". Ist zwar keine Renner, aber er zieht seidenweich und relativ geräuscharm und kräftig ab 1750 U/Min hoch. Eben ein echter HDI. Verbrauch auf der Landstraße unter 4 L/100 lt. Bc.
    Schönen Sonntag noch, Wolfgang
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Anonymous, 4. März 2010
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Hi!


    Gibts nun auch schon Langzeiterfahrungen?

    Grüße
    Torsten
     
  4. Wolfgang

    Wolfgang Mitglied

    Dabei seit:
    11. Juli 2005
    Beiträge:
    3.082
    Zustimmungen:
    10
    Ja, Torsten: er läuft und läuft und läuft (und das problemlos).
    Verbrauch mit Standheizung: 6,9 L./100KM.
    Gruß Wolfgang
     
  5. #4 Anonymous, 9. März 2010
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo Wolfgang.

    6 ltr. Diesel und mit Standheizung 6,9 ltr.? Ist das Dein Ernst?
    Das finde ich aber viel für so ein recht kleines und brandneues (modernes) Auto!

    Ich dachte zuerst, es sei ein Benziner von den Verbrauchswerten her.

    Der "altbachene" Yaris Verso Diesel kommt da aber mit 1 ltr. weniger aus...

    Der Honda Jazz Benziner braucht im Sommer 5,1 - 5,4 ltr., im Winter 5,9 - 6,2 ltr.

    Der 10 Jahre alte Daihatsu Move Benziner ca. 5,6 - 6 ltr... .


    Gut, aber Verbrauch ist nicht alles: Für mich ist die Zuverlässigkeit und Dauerhaltbarkeit eigentlich die Hauptsache - hoffen wir das Beste für Deinen Verso-Nachfolger...auch wenn ich da etwas kritisch bin.

    Wieviele km hat er denn nun drauf? Doch sicher noch sehr wenige, sodass es eigentlich normal sein sollte, dass er noch keine Mucken macht..

    Rolf1
     
  6. rgruener

    rgruener Mitglied

    Dabei seit:
    1. März 2009
    Beiträge:
    1.834
    Zustimmungen:
    4
    die standheizung führt nicht zum mehrverbrauch, eher im gegenteil.
    ich vermute mal, daß die 68ps halt doch mehr getreten werden, als ein etwas stärkerer motor.
     
  7. #6 Anonymous, 9. März 2010
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Zitat:
    "die standheizung führt nicht zum mehrverbrauch, eher im gegenteil. "


    ??? :confused: :confused:

    Das erkläre mir mal einer...
    Es mag vielleicht darauf ankommen, wie lange ich sie laufen lasse, aber eine Verbrauch hat die ja schon! Früher hat Eberspächer immer von einem Schnapsglas pro Stunde gesprochen oder so was...

    Klar schluckt ein vorgewärmter Motor weniger als ein kalter, aber das kann man so doch trotzdem nicht kompensieren, oder?

    Rolf1
     
  8. #7 Anonymous, 9. März 2010
    Anonymous

    Anonymous Guest

    daß der verbrauch für 'nen diesel ganz schön hoch ist, war auch mein erster gedanke, als ich die 6,9 liter las ... so 'nen durchschnittsverbrauch hatte ich ja noch nicht einmal bei meinen benzinern ... ok, die ente kommt da 'ran, hat aber auch die ein paar tage ältere motorentechnik
     
  9. Wolfgang

    Wolfgang Mitglied

    Dabei seit:
    11. Juli 2005
    Beiträge:
    3.082
    Zustimmungen:
    10
    Hallo Rolf, warten wir mal die Frühlingstemparaturen ab.
    Hier im Norden hatten wir die letzten 10 Wochen fast immer unter Null, machmal bis Minus 14 Grad. Außerdem ist der Nemo ja noch neu (2000KM). Ich bin da ganz zuversichtlich.
    Gruß Wolfgang
     
  10. #9 Anonymous, 13. März 2010
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Hi!


    Verbrauch beim "modernen" Diesel im Winter ist immer deutlich höher.
    Kenn das zu gut von unserm VW-Bus mit 2,5 Liter TDi. Im Sommer fahren wir den mit 7 Liter, im Winter fast 9! Der Zuheizer! Dieser läuft ja immer mit, denn die neuen Diesel produzieren ja nicht so viel Abwärme, das es für den riesen Innenraum des T4 reicht.
    Das wird beim Nemo nicht anders sein.

    Und ein Zuheizer ist ja nix anderes als die Standheizung, nur das der Zuheizer hier auch im Stand läuft.
    Darum ist halte ich da auch 1,5 Liter Mehrverbrauch für normal.

    Auch hab ich noch kein Auto gesehen, das im Winter sparsamer war, als im Sommer.(ausser ein reines Sommerauto :mrgreen: )



    Aber wir kaufen sowieso den Benziner, da wir nichtmal 10tkm im Jahr fahren. Vorrausgesetzt natürlich, das der Kinderwagen reinpasst.

    Torsten
     
  11. Wolfgang

    Wolfgang Mitglied

    Dabei seit:
    11. Juli 2005
    Beiträge:
    3.082
    Zustimmungen:
    10
    Na ja, Langzeiterfahrungen gerade nicht. Aber ein kurzer Zwischenbericht nach sieben Monaten und rund 8500 Kilometern:
    -läuft einwandfrei
    -Fahrwerk könnte ein wenig komfortabler sein
    -Für meine Begriffe könnte der Nemo etwas mehr PS haben. Aber die Leistung reicht in der Stadt für ein so kleines Auto total aus, zumal ein HDI von unten herum sehr gut zieht. Aber der 1,6 L. HDI mit 90 PS würde mir eben besser gefallen
    -Verarbeitung ist mäßig bis gut, aber eben nicht so gut wie beim Berlingo 3er oder Kangoo G2
    Die Bordsteckdose ist sche..... Da sitzt der Stecker z. B. von meiner Kühlbox so lose drin, das sie u. U. keinen Strom bekommt (und man es nicht bemerkt)
    Der Verbrauch bei 90 % Stadtverkehr hat sich bei 5,6 L. eingependelt, jetzt bei der Hitze mit viel Klima verbraucht er 6 L.
    Gruß Wolfgang
     
  12. #11 Anonymous, 13. Juli 2010
    Anonymous

    Anonymous Guest

    "Der Verbrauch bei 90 % Stadtverkehr hat sich bei 5,6 L. eingependelt, jetzt bei der Hitze mit viel Klima verbraucht er 6 L. "

    ...soviel verbraucht der Honda Jazz meiner Frau auch - wobei - eigentlich eher weniger... Ist allerdings ein 90 PS-Benziner.
    Im Winter bzw. bei sehr kalten Temperaturen an die 6 ltr., im Kurzstrecken- und Stadtverkehr meist so 5 1/2 ltr., Überlandfahrten knapp über 5 ltr., schnelle Autobahnfahrten mit Klimaanlage auch mal knapp über 6 ltr. (gemessen und lt. Bordcomputer - stimmt fast überein).

    Klar ist Diesel billger als Benzin. Aber da frage ich mich schon, warum ein Diesel nicht erheblich weniger schluckt als ein Benziner. Liegt das am Rußfilter??

    Rolf1
     
  13. #12 Anonymous, 13. Juli 2010
    Anonymous

    Anonymous Guest

    edit: gelöscht
     
  14. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. Wolfgang

    Wolfgang Mitglied

    Dabei seit:
    11. Juli 2005
    Beiträge:
    3.082
    Zustimmungen:
    10
    ...soviel verbraucht der Honda Jazz meiner Frau auch - wobei - eigentlich eher weniger... Ist allerdings ein 90 PS-Benziner.
    Im Winter bzw. bei sehr kalten Temperaturen an die 6 ltr., im Kurzstrecken- und Stadtverkehr meist so 5 1/2 ltr., Überlandfahrten knapp über 5 ltr., schnelle Autobahnfahrten mit Klimaanlage auch mal knapp über 6 ltr. (gemessen und lt. Bordcomputer - stimmt fast überein).

    Klar ist Diesel billger als Benzin. Aber da frage ich mich schon, warum ein Diesel nicht erheblich weniger schluckt als ein Benziner. Liegt das am Rußfilter??

    Rolf1[/quote]

    Hallo Rolf, den Nemo gibt es leider nicht mit Rußfilter. Aber der wirkt sich nicht auf den Verbrauch aus (meine Erfahrung mit Nachrüstung beim Berlingo).
    Bei Überlandfahrten verbraucht unser Nemo nur 4,5 Liter Diesel, welcher ja auch deutlich günstiger ist.
    Auch kann man den Nemo nicht ganz mit einem Jazz vergleichen (Gewicht und höherer Aufbau).
    Gruß Wolfgang
     
  16. #14 Anonymous, 13. Juli 2010
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Beim Nachrüsten wird ein anderes System verbaut, wie bei den serienmäßigen Rußfiltern.

    Wenn mein Filter freigebrannt wird, wozu zusätzlich Krafstoff eingesprizt wird, dann habe ich auf dem BC deutlich höhere Momentverbräuche. Sogar im Schiebebetrieb werden 3-4l Momentanverbrauch angezeigt. Dafür habe ich aber ein paar Pferde oder zumindestens ein ordentliches Stück mehr Drehmoment unter der Haube, das merkt man tatsächlich. Nach dem Regenerieren des Filters heute hat der BC statt 5,7l dann einen Schnitt von 6,2l angezeigt. Es macht schon etwas aus, wie viel das im Endeffekt ist hängt von der Anzahl der Regenerationen ab.

    LG,M.
     
Thema:

Unser Nemo, erste Eindrücke

Die Seite wird geladen...

Unser Nemo, erste Eindrücke - Ähnliche Themen

  1. Unser erster Caddy mit eigenem Campingausbau

    Unser erster Caddy mit eigenem Campingausbau: Hi, wir freuen uns über unseren ersten Caddy und unseren Camping- Ausbau Marke Eigenbau. Vielleicht sieht man sich ja mal auf einem...
  2. Unsere Camping Varianten (Evalia)

    Unsere Camping Varianten (Evalia): Nach 10 Monate Evalia zeig ich Mal unsere Camping-Varianten: Nachdem alle vorherige Autos im Urlaub mit Eurokisten gefüllt waren, war das auch...
  3. Unser NV200 Evalia mit Campingbox

    Unser NV200 Evalia mit Campingbox: Hallo Hochdachkombi-Camper, unser Ausbau hat die erste Stufe erreicht: Fertig ist: - Campingkiste, wo die Kiste im Normalbetrieb drinnen bleiben...
  4. Unser erster Hochdachkombi - Combo C

    Unser erster Hochdachkombi - Combo C: Moin aus Jübek bei Schleswig !Wir möchten uns und unseren Combo einmal kurz hier im Forum vorstellen. Also, wir sind Katja und Thomas und schon...
  5. Unser Caddy

    Unser Caddy: Unser Caddy als "Hunde + Campingauto"