Umzug mit DSL-Anschluß...

Dieses Thema im Forum "Fun / Off Topic / SmallTalk" wurde erstellt von Anonymous, 1. September 2005.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallöchen,

    wir haben nun unseren Umzug seit ein paar Tagen hinter uns.
    Alle Umzugskartons sind ausgepackt und die Klamotten verstaut.
    Der Combo hat uns gute Dienste geleistet.

    Die Telecom hat - wider erwarten - das Umschalten des Telefonanschlußes an versprochenem Termin hingekriegt.

    Wer allerdings so garnix hingekriegt hat ist mein DSL-Provider.
    Hab extra Wochen vorher nachgefragt, wie ich vorgehen muss. Ich solle einfach die neue Adresse, die Telefonnummer (Nummer mitgenommen), und den Zeitpunkt des Schaltens der Telecom nennen. Das hab ich getan und bin doch tatsächlich davon ausgegangen, daß alles klappt. :auslachen:
    Pustekuchen.

    An der Hotline erfuhr ich dann daß bisher nix geschaltet wurde und das Umschalten 4 bis 6 Wochen dauern würde. Konnte es kaum fassen. Hab die Gute dann gefragt, was ich in der Zwischenzeit machen soll? Hat mir was von abwarten und Tee trinken erzählt! Fühle mich etwas verar....t!!
    Hab jetzt mal ne "nette" Beschwerde-Mail losgelassen... Bin sehr gespannt auf die Antwort.

    Habt ihr Erfahrung mit dem Mitnehmen eines DSL-Anschlusses???
    Geht´s mit T-com-Komplett besser???

    Hab mir heute mein altes 56k-Modem aus dem Keller geholt und fühle mich irgendwie in die Steinzeit zurückversetzt!!!
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Big-Friedrich, 1. September 2005
    Big-Friedrich

    Big-Friedrich Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    28. Dezember 2004
    Beiträge:
    7.877
    Zustimmungen:
    7
    Also ich bin vor vielen Moden von Telekom zu Hansenet gewechselt. Null Probleme!

    Bitte schreibt hier nicht schlecht über die DSL. Ich bin gerade dabei JochenVetter von seinem Modem zu einem DSL-Anschluß zu bringen :lol:
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    Schlecht über DSL?
    Niemals!
    Will es - wenn denn bald wieder funzen sollte - nicht mehr missen.

    Rege mich nur - fast täglich - über die Hotline meines Providers auf und wollte nach eu´ren Erfahrungen fragen...
     
  5. #4 Big-Friedrich, 4. September 2005
    Big-Friedrich

    Big-Friedrich Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    28. Dezember 2004
    Beiträge:
    7.877
    Zustimmungen:
    7
    Auch Supporter sind nur Menschen :mrgreen:
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ja, wenn das so ist, dann hät ich da mal ne Frage: Auf was sollte man bei DSL achten? Was braucht man und vorallem was braucht man nicht? Na gut, das waren jetzt doch schon zwei Fragen geworden.

    Gruß vom Weißnochnichtobersichdslholtodernicht
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo Zusammen,

    habe DSL bei 1&1, bisher keine Probleme, bei einem von mir "erzeugten" Problem war die telefonische Beratung (allerdings keine kostenlose Kundenhotline!!) super und danach hat alles vieder funktioniert!!

    Also, voll zufrieden!!
     
  8. #7 Big-Friedrich, 4. September 2005
    Big-Friedrich

    Big-Friedrich Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    28. Dezember 2004
    Beiträge:
    7.877
    Zustimmungen:
    7
    Jochen, merke dir eins:
    Das langsamste DSL ist noch immer schnell genug für Otto Normal.

    Also nicht durch Speed-Pakete verwirren lassen.
    Vergleiche lieber die Preise. Grundgebühr, Minutenpreise, Flatrate ?

    Ansonsten gibt es keine großen Unterschiede.
    Es ist wie mit den Autos. Fahren tun sie alle.
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    Also ich hatte noch nie Probleme bei meinen letzten 2 Umzügen:
    weder mit dem ISDN, noch mit dem DSL-Anschluss.
    Vielleicht sollte ich dazu sagen, dass die »letzte Meile« der T-Com gehört, meine Telefongesellschaft und
    mein DSL-Provider »NetCologne« ist.


    Eine kleine wahre Anekdote so nebenbei:
    Für die »letzte Meile« müssen die Telefongesellschaften ja eine Nutzungsgebühr an die T-Com bezahlen.
    Wenn jetzt aber eine Telefongesellschaft (in diesem Fall NetCologne) der Eigentümer der »letzten Meile« ist,
    müßte die T-Com ja auch eine Nutzungsgebühr an NetCologne bezahlen. Das macht sie aber nicht.
    So kann ein Mieter in einem Haus, das NetCologne (Telefon-)verkabelt hat, keinen Anschluß bei der T-Com
    bekommen.
    Das ist doch ein super Service des großen rosa Riesen, oder ?
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    Auch ich bin habe alles bei Netcologne und bin super zufrieden. Letztes Jahr hatte ich über Monate fälschlicherweise Flatrate bezahlt, ohne sie bestellt zu haben. Es wurde mir anstandslos und ohne Diskussion die komplette Gebühr für den betreffenden Zeitraum gutgeschrieben, obwohl ich ja trotzdem online gewesen bin. Service, von der Telekomkunden gerne träumen.
    Also, ich kann nur jedem empfehlen, zu prüfen, ob es an seinem Ort lokale Alternativen zur Telekom gibt.
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    Boah, watt für Probleme...

    Aber um mit dem BigChief dieses Forums zu sprechen:
    Obwohl ich selbst Mitarbeiter eines Tochterkonzerns von Pink-T bin, bereue ich meinen (privaten) Wechsel zu Hansenet bisher keineswegs.
    habe jetzt eine DSL6000-Flatrate hier in Hamburg, Wechsel von T-Com absolut problemlos, hervorragender und freundlicher (und kostenloser!) Support, toller Daten-Durchsatz...
    Selbst meine Lebensgefährtin ist mit ihrem DSL2000-Flatrate-Anschluss in einem Nicht-DSL6000-Gebiet (Ruhrgebiet) bisher absolut zufrieden...

    Tolle Firma, hoffentlich bleiben die so zuverlässig...

    P.S.: andreundela: In Essen ist Alice aka Hansenet verfügbar, das solltet ihr Euch echt mal anschauen

    Gruß von einem "Bald"-Gelsenkirchener und gebürtigem E-Steeler, meinen Dad in E-Altenessen (56k-Modem-User) bearbeite ich auch schon... :)
     
  12. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ja die Alice...
    :wink:

    Während unseres Umzugs haben bei uns MEHRMALS (Super Gebietsaufteilung!) Mitarbeiter dieser Gesellschaft - bzw. in deren Auftrag - bei uns angeschellt und gefragt ob wir evtl. O-Ton: "Supalansam DSL vonne Telekomm haben."
    Sorry, ich hab echt nichts gegen Türken (Klischees, Klischees, vielleicht), aber die Kollegen kamen mit ihrer Art bei uns gaaarnicht an.
    Ich sag euch: Der Erfolg von Alice in unser Stadt wird entscheidend von deren "Repräsentanten" abhängen...

    Also ich werde zu Magenta wechseln.
    Die 1und1-Kündigung läuft, aber die sind wieder ein Thema für sich.
    Wenn ich da raus bin, schildere ich euch den Fall in allen Einzelheiten. Dazu fällt euch dann nix mehr ein. Versprochen!!!
     
  14. #12 Big-Friedrich, 6. Oktober 2005
    Big-Friedrich

    Big-Friedrich Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    28. Dezember 2004
    Beiträge:
    7.877
    Zustimmungen:
    7
    Ist doch auch sch.... egal, ob Telemänner, die 2 Zwerge (1&1) oder Alice
    dich ins Wunderland DSL bringen. Hauptsache es klappt alles :D
     
Thema:

Umzug mit DSL-Anschluß...

Die Seite wird geladen...

Umzug mit DSL-Anschluß... - Ähnliche Themen

  1. Der Umzug / Neue Forenversion

    Der Umzug / Neue Forenversion: Moin,moin! Seit einiger Zeit ist ja immer wieder mal die Rede davon, dass wir "bald" auf eine neue Forenversion umziehen wollen. Dies muss aus...