Umrüstung meines Renault Kangoo auf LPG/Autogas

Dieses Thema im Forum "LPG / Autogas" wurde erstellt von Ernie, 31. August 2007.

  1. Ernie

    Ernie Mitglied

    Dabei seit:
    29. August 2007
    Beiträge:
    2.601
    Zustimmungen:
    0
    Hallo :wink: an alle zusammen,

    habe meinen Renault Kangoo in Friedberg umrüsten lassen und kostete mich damals 2670,- €
    (weiter Daten in der Signatur), inkl. Dokumente, TÜV-Abnahme und 1/2 Tankfüllung.
    :mhm: nicht der günstigste aber damals keinen anderen oder günstigeren in der näheren Umgebung
    gefunden.

    Leider von Anfang an Probleme mit der Einstellung gehabt, Verbrauch lag zwischen 11,0 -11,5 l
    auf 100 km + dem Kraftstoff zum Starten des Fahrzeuges :-( .
    Zudem mahm der Wagen beim Anfahren nur sehr schlecht das Gasgeben an und ruckelte dabei
    nur vor sich hin :cry: .
    Gleich wieder hin zum Umrüster und dieser stellte bei der Untersuchung fest, daß die Rails einen
    Defekt haben und tauschte diese aus. Das ruckeln konnte damit beseitigt werden aber das Gas-
    geben mochte er immer noch nicht und der Verbrauch senkte sich auch nur auf 10,5 - 11,0 l auf
    100 km.
    Es folgten darauf hin weitere Einstellversuchen des Umrüsters (~ 5 mal, habe aber wegen des
    Frustes und dem Ärger nicht mehr, die "Besuche" bei ihm, mitgezählt), die alle zu keine Besserung
    der Mängel führten.
    Zu alle dem stellte ich beim nächsten "Besuch" auch noch fest, das mein Umrüster nun inzwischen
    auch noch Konkurs angemeldet hatte, er nicht mehr erreichbar / auffindbar war und somit meine
    Garantieansprüche gegen ihn hinfällig waren.
    :evil: + :motz: + :bumbum: + :boxen: + :evil: = . . . ne, besser nicht (aber: Die Gedanken sind frei, . . .).

    Der "Nachfolger" (Betrieb wurde von einem Mitarbeiter übernommen) kannte meine Probleme ja
    und meinte, das man als letzten Versuch noch kleinere Rails versuchen könne (ursprünglich blaue
    Rails und nach dem Umbau weiße). Eine Garantie, daß dieser Umbau zum Erfolg führen würde,
    könne er mir aber nicht geben und die Kosten, für diesen Umbau, müßte ich auch selber tragen :-( .
    Die Kosten für den Umbau (Material + Arbeitszeit - alte Rails in Zahlung genommen) beliefen sich
    auf knapp 400,- €.

    So :jaja: , nun endlich : Ende gut, alles gut :top: . Seit dem läuft mein Wagen tadellos :rund: und macht
    mir nur noch Freude :lol: . Auch der Verbrauch hat sich auf einen erfreulichen Wert eingependelt.

    Dieser Bericht ist leider wahr (ich habe es erlebt), aber soll umrüstwillige nicht von ihrem vorhaben
    abschrecken. Eher soll er alle ermutigen, diesen Schritt zu wagen, da ja am Ende alles immer wieder
    gut wird (früher oder später) und dann die günstigeren Unterhaltskosten für sich sprechen.


    Ergänzung vom 13.10.07 um 18:05 Uhr:

    Am 10.10.07 wurde bei der Gasanlage die Wartung/Inspektion nach 25.000 km durchgeführt.
    Dabei wurde ein Filter gewechselt und anschließend eine Dichtigkeitsprüfung der Anlage vor-
    genommen.
    Kosten des Filters lag bei 12,50 € + Dichtigkeitsprüfung 18,90 € + MwSt = 37,37 € :top:

    Nächste Prüfung ist erst wieder nach 75.000 km fällig.


    Ergänzung vom 10.10.08 um 19:15 Uhr:

    Nach langer Zeit der einwandfreien Funktion meiner Flüssiggasanlage, hat sich nun (Montag, den 01.10.2008) der Verdamp-
    fer verabschieded. Gestern in der Werkstatt gewesen und diese haben festgestellt, das im Verdampfer die Membrane geris-
    sen ist und dadurch dieser den Druck nicht mehr regulieren kann. Dies bedeutet, das der Druck nicht mehr auf ca. 2 Bar run-
    tergeregelt wird, sonder der volle Druck auf die Anlage einwirkt. Das wird von der Elektronik sofort bemerkt, die Anlage un-
    mittelbar abgeschaltet und eine Fehlermeldung ertönt. Das ständige pipsen nervt schon langsam, da die Anlage, bei jedem
    neuen Start des Wagens, sich wieder einschalten will. Diesen muß man jedes mal wieder erneut, mit einem Druck auf den
    Schalter, quitieren, wodurch aber auch der Alarm erlischt (zum Glück). Nun muß ein neuer Verdampfer bestellt werden und
    sobald er da ist, wird er eingebaut.
    Lieferzeit beträgt ca. 2-3 Wochen (na toll :mhm: ) und die Kosten sollen sich auf ~ 250,- € belaufen (wird ja immer besser, :heul: ).

    Ergänzung vom 30.10.08 um 01:22 Uhr:

    So, am 28.10.08 Termin in der Werkstatt gehabt. Der Verdampfer war (zum Glück) nicht lieferbar und so wurde der Repara-
    tursatz bestellt, der auch noch um einiges günstiger und verfügbar war.

    Gasverdampfer aus- & eingebaut und überholtmmm126,00 €
    Rep-Satzmmmmmmmmmmmimmmmmmmmmmmmmm27,11 €
    Porto & Versandmmmmmmmmmnrmmmmmmmmmmm10,00 €
    Mehrwertsteuermmmmmmmmrmmmmmmmmmmmmm30,99 €
    -------------------------------------------------------------------------------
    Endbetragmmmmmmmmmmrrmmmmmmmmmmmmm194,10 €
    ============================================
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Friedberg wurde mir auch empfohlen, aber erst nach meiner Unrüstung.
    Für mich stellt sich halt jetzt die Frage, ob sich die Umrüstung wirklich finanziell lohnt, wenn man so viel Aufwand hat.
    Zig Fahrten zum UMrüster,der Ümrüstungspreis,evtl Nachfolgekosten usw......

    Für mich bin ich mir momentan nicht sicher, die Zeit wird es zeigen
    liebe Grüße Heike
     
  4. Ernie

    Ernie Mitglied

    Dabei seit:
    29. August 2007
    Beiträge:
    2.601
    Zustimmungen:
    0
    Hallo :wink: Heike,
    ach doch, das lohnt sich schon.
    Hat ja sicherlich nicht jeder so viel "Glück" wie ich.
    Wo hast Du den umrüsten lassen ?
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo zusammen
    Ich habe meinen Kangoo 4x4 auch auf Gas umbauen lassen.
    Nach dem Umbau beim Boschdienst war das Auto min. 15x beim Nachbessern (die Kosten hat der Boschdienst Übernommen+Leihwagen).
    Erst Gasgeruch beim Tanken im Auto-undichter Einfüllstutzen, dann nur noch weil Er immer beim bremsen mit getretener Kupplung ausging-nach ca.2 Monaten( Daten im Steuergerät min.einmal die Woche geändert und brachte nix) hat der Boschdienst einen einzigen Schlauch im Ansaugsystem gekürzt und das Teil läuft wie ne Biene. Umgerüstet habe ich Ihn weil er säuft wien Loch-unter 10 Lieter Super geht nix-,und mit Gas braucht Er zwischen 10 und 11,5 Liter das ist für mich ok.

    Unser Opel Combo mit Gasumrüstung hatte am Anfang auch Probleme- beim umschalten in den Gasbetrieb ging immer die Motorwarnleuchte an, aber nach einer Änderung im Steuergerät lief er wieder richtig und läuft immer noch 7 bis 8 Liter.

    Wer in seinem Benziner noch kein Gas hat und viele Kilometer fährt sollte mal langsam GAS geben.

    Viel Spass mit GAS
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    Also wenn ich so die ganzen Probleme les' mit Autogas: Ich dachte bisher immer Autogasumrüsten wäre aus der Phase der Hinterhofbastelei raus. Wie gut dass ich Erdgas hab! :D :D :D

    Beim Händler abgeholt und fertig!
    Lediglich das Steuergerät wurde auf Garantie in Ordnung gebracht (hat aber wohl nix mit Gas zu tun) und der nächste Besuch ist dann die 1. Inspektion.

    VG
    Jochen
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    Es gibt halt gute und weniger gute Umrüstungen. Und warum sollen die, die keine Probleme haben, denn groß was schreiben? Meine Anlage läuft seit dem ersten Tag und mittlerweile knapp 29tkm. Außer einem Kabelbruch an einem Absperrventil ging nix kaputt, und Nachstellversuche (Umschalttemperatur) gab es auch nur auf meinen Wunsch.

    Probleme bei CNG Fahrzeugen gibt es auch zur Genüge. (siehe www.gibgas-forum.de .) Und da sind es teilweise sogar Serienprobleme (Gasteuergerät Opel CNG ist auch dabei).

    Was solls. Jeder gibt so Gas wie er will, und jeder trägt das Risiko einer Umrüstung. Opel gibts jetzt auch mit LPG und vielleicht macht es die Kombination Irmscher/Umrüster besser als OSV mit den CNG.

    mfg
    Matthias
     
  8. Ernie

    Ernie Mitglied

    Dabei seit:
    29. August 2007
    Beiträge:
    2.601
    Zustimmungen:
    0
    Dichtigkeitsprüfung der Flüssiggasanlage

    Hallo :wink: an alle zusammen,

    am 10.10.07 wurde bei der Gasanlage die Wartung/Inspektion bei 25.000 km durchgeführt.
    Dabei wurde ein Filter gewechselt und anschließend eine Dichtigkeitsprüfung der Anlage vorgenommen.
    Kosten des Filters lag bei 12,50 € + Dichtigkeitsprüfung 18,90 € + MwSt = 37,37 € :top:

    Nächste Prüfung ist erst wieder nach 75.000 km fällig.
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    Bei uns läufts gut...

    Hi,

    unser Wagen läuft soweit gut. Ist seit April 18.000 km auf Gas gelaufen. Der Motor springt bei 45° auf Gas um. Ich habe bemerkt, dass er da schlecht Gas annnimmt und schalte deshalb im Moment manuell bei knapp über 50° um. Dann rennt der Wagen wie immer.

    Die Umrüstung ging bei unserem Wagen sehr gut. Nochmals vielen schleichwerbenden Dank an das Autozentrum Feuerbach (ehemals Filareti). Die haben mir einen sauberen Einbau gemacht. War noch zweimal zum Nachstellen des Steuergerätes da und das war alles.

    An die beiden Autogas- und Brandexperten:
    ich bin ab und zu in der Schweiz. Mir ist bisher noch nie aufgefallen, dass ich mit meinem Auto nicht in die Tiefgaragen fahren darf. Ist das ein Gesetz, das man als Ausländer "kennen sollte" oder sollte das an jeder Tiefgarage angeschrieben sein?

    Gruss

    Marc
     
  10. Ernie

    Ernie Mitglied

    Dabei seit:
    29. August 2007
    Beiträge:
    2.601
    Zustimmungen:
    0
    Re: Bei uns läufts gut...

    Hallo :wink: Marc,

    ich freu mich für Dich aber :gruebel: ich verstehe es nicht, das Du trotz der Probleme die Du hast, so zufrieden bist.
    Für mich wäre das kein haltbarer Zustand, das ich die Anlage permanent manuell betätigen muß! Für diesen
    Mangel und deren Beseitigung ist wieder ein Besuch bei deinem Umrüster notwendig, da das Steuergerät
    immer noch nicht optimal eingestellt ist.

    Also als "Die Umrüstung ging bei unserem Wagen sehr gut" und "Die haben mir einen sauberen Einbau ge-
    macht"
    kann man ja wohl, bei einer immer noch nicht einwandfrei laufenden Anlage, nicht sprechen und eine
    solche Werbung wie "Nochmals vielen schleichwerbenden Dank an das Autozentrum Feuerbach (ehemals
    Filareti)"
    würde ich bei einem Umrüster, der es nach zweimaligen Nachstellen der Anlage immer noch nicht ge-
    schafft hat, diese zu einer einwandfreien Funktion zu bringen, nicht aussprechen. Da sollte er noch etwas üben
    und ein "kleines bißchen" besser werden, um dieses Lob auch zu verdienen.
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    das war ja richtig billig
    ich hab fast 90 Euro bezahlt ;-)
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: Bei uns läufts gut...

    hier darf man auch manchmal nicht in Tiefgaragen, das müsste aber vorne dranstehen und ist in D kein Gesetz
    liebe Grüße Heike
     
  13. Ernie

    Ernie Mitglied

    Dabei seit:
    29. August 2007
    Beiträge:
    2.601
    Zustimmungen:
    0
    Hallo :wink: an alle zusammen,

    nach langer Zeit der einwandfreien Funktion meiner Flüssiggasanlage, hat sich nun (Montag, den 01.10.2008) der Verdamp-
    fer verabschieded. Gestern in der Werkstatt gewesen und diese haben festgestellt, das im Verdampfer die Membrane geris-
    sen ist und dadurch dieser den Druck nicht mehr regulieren kann. Dies bedeutet, das der Druck nicht mehr auf ca. 2 Bar run-
    tergeregelt wird, sonder der volle Druck auf die Anlage einwirkt. Das wird von der Elektronik sofort bemerkt, die Anlage un-
    mittelbar abgeschaltet und eine Fehlermeldung ertönt. Das ständige pipsen nervt schon langsam, da die Anlage, bei jedem
    neuen Start des Wagens, sich wieder einschalten will. Diesen muß man jedes mal wieder erneut, mit einem Druck auf den
    Schalter, quitieren, wodurch aber auch der Alarm erlischt (zum Glück). Nun muß ein neuer Verdampfer bestellt werden und
    sobald er da ist, wird er eingebaut.
    Lieferzeit beträgt ca. 2-3 Wochen (na toll :mhm: ) und die Kosten sollen sich auf ~ 250,- € belaufen (wird ja immer besser, :heul: ).
    Sobald ich genaueres weiß, werde ich mich wieder melden.
     
  14. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. Ernie

    Ernie Mitglied

    Dabei seit:
    29. August 2007
    Beiträge:
    2.601
    Zustimmungen:
    0
    Reparatur des Gasverdampfers der Flüssiggasanlage

    Hallo :wink: an alle zusammen,

    so, am 28.10.08 Termin in der Werkstatt gehabt. Der Verdampfer war (zum Glück) nicht lieferbar und so wurde der Repara-
    tursatz bestellt, der auch noch um einiges günstiger und verfügbar war.

    Gasverdampfer aus- & eingebaut und überholtmmm126,00 €
    Rep-Satzmmmmmmmmmmmimmmmmmmmmmmmmm27,11 €
    Porto & Versandmmmmmmmmmnrmmmmmmmmmmm10,00 €
    Mehrwertsteuermmmmmmmmrmmmmmmmmmmmmm30,99 €
    -------------------------------------------------------------------------------
    Endbetragmmmmmmmmmmrrmmmmmmmmmmmmm194,10 €
    ============================================
     
  16. Anonymous

    Anonymous Guest

    Kangoo Campus 1200 Kubik

    Hallo zusammen,

    weiß jemand, ob der 1200er Kangoo sinnvoll, also sicher, auf Autogas umzurüsten ist? Oder macht der Motor das nicht mit?

    Danke und Gruß

    Lothar
     
Thema:

Umrüstung meines Renault Kangoo auf LPG/Autogas

Die Seite wird geladen...

Umrüstung meines Renault Kangoo auf LPG/Autogas - Ähnliche Themen

  1. Umrüstung auf LED-Licht

    Umrüstung auf LED-Licht: Hallo, Ich ägere mich, dass der facegeliftete Kangoo der seit Ende 2013 gebaut wird, noch auf die alte Glühlampentechnik setzt - sogar für die...
  2. Verkaufe 4 Neureifen wg. Umrüstung auf Ganzjahresreifen

    Verkaufe 4 Neureifen wg. Umrüstung auf Ganzjahresreifen: Wegen Umrüstung auf Ganzjahresreifen - verkaufe 4 Neuwertige Pirelli Chrono 195/60 R16C 99/97T Reifen (vom Doblo Neuwagen)(4/2011) ohne Felgen für...
  3. NV200 und Gas-Umrüstung?

    NV200 und Gas-Umrüstung?: Hallo zusammen, ich habe festgestellt, dass es hier im Forum bereits einige stolze NV200-Besitzer gibt. Habt Ihr Euch schon mal für eine...
  4. Lohnt sich die LPG-Umrüstung

    Lohnt sich die LPG-Umrüstung: Hallo HDK-Fans, nach rund 10.000 KM mit meinem Gas-Kangoo habe ich mal für mich eine kleine, "persönliche Abrechnung" gemacht. Als mein...
  5. Garantie bei LPG Umrüstung

    Garantie bei LPG Umrüstung: Hallo allerseits, ich möchte mir in den nächsten Wochen einen Renault Kangoo Automatik (106PS) bestellen und den gleich auf LPG umstellen. Der...