Umbau für Alleinfahrer

Dieses Thema im Forum "VW Caddy" wurde erstellt von Anonymous, 19. Februar 2012.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo,

    ich fahre einen Caddy (Kasten) Bj. 2004 und bin damit überwiegend allein auf Reisen.
    Im Netz finde ich viele tolle Ausbauten für den Urlaub oder auch als Reisemobil.
    Leider sind die meisten mit einem Doppelbett ausgestattet. Da ich aber mit einem Einzelbett ( halbe Liegefläche ) auskommen würde, interessiert mich mehr ein Ausbau für Einzelfahrer.
    Ich hätte dadurch wesentlich mehr Platz für andere Sachen und könnte es auch als Festbett aufgebaut lassen.
    Weiß jemand wo man im Netz dafür Beispiele findet oder hat vielleicht jemand selbst so einen Ausbau bei sich gemacht?
    Würde mich echt sehr freuen wenn ich über diesen Weg Anregungen bekommen würde für meinen geplanten Ausbau.
    Vielen Dank.

    Beste Grüße
    Schopeng
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 helmut_taunus, 19. Februar 2012
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.333
    Zustimmungen:
    40
    Hallo,
    zuerst mal willkommen hier.

    Die erste Ueberlegung geht in Richtung Liegelaenge. Kannst Du 1,9o Meter oder 2,0 Meter (entsprechend Koerperlaenge) in dem Fahrzeug schaffen. Ist es ein Maxi, sollte es reichen. Ist es ein kurzer Caddy als Kasten, dann darf er kein Gepaecktrenngitter haben, oder es muss ausgebaut werden.

    Hilfreich waeren mehr Infos zum Auto.
    Mit chiebetuer?
    Nebenbei, geh mal mit einem Zweimeter-Zollstock voll ausgeklappt rein, fuer den Aha-Effekt.

    Im Internet findest Du viele Bilder von den schwierigeren Ausbauten. Ein Single-Bett ist nicht DIE Herausforderung, im Caddy 2 oder 2+2 Betten sind eher Grund fuers Bilderzeigen mit Stolz.

    Fuer die Einzelschlafstelle brauchst Du im einfachsten Fall nur ein Gaestebett laden und ausklappen.
    http://www.raumsparbett.com/images/raumsparbett-125.jpg

    Gruss Helmut
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo Helmut,

    vielen Dank für Deine Antwort.
    Die Idee mit dem Raumsparbett finde ich schon mal klasse.
    Weitere Infos zu meinem Caddy sind: kurzer caddy, Schiebetür rechts, hinten Flügeltüren.

    Im Innenraum habe ich das rechte Trenngitter ausgebaut.
    Wenn ich den Vordersitz dann ganz nach vorne schiebe komme ich auf genügend Bettlänge. Muss allerdings beim Übergang in den Fahrerkabinenbereich das Bett etwas verjüngen. Macht aber nix, da hier das Fußende wäre.
    Aus diesem Grund würde allerdings das Raumsparbett nicht passen.
    Man müsste schon ein Bett für die nicht genormten Maße individuell anpassen.

    Mein Gedanke ist, das Fußende klappbar und schmaler zu machen. So kann man es bei der Fahrt, falls doch mal ein Beifahrer mit fährt, nach hinten klappen und den Sitz wieder in die normale Stellung bringen.
    Ich hoffe ich kann mich verständlich ausdrücken.
    Provisorisch hatte ich es schon mal mit Dachlatten und Spaxschrauben hingezimmert.
    War auch zweimal damit mehrere Wochen unterwegs.
    Hat eigentlich gut funktioniert.
    Hätte nun aber doch eine etwas professionellere Lösung.

    LG
    Schopeng ( Gunnar)
     
  5. Reisebig

    Reisebig Mitglied

    Dabei seit:
    5. August 2009
    Beiträge:
    1.272
    Zustimmungen:
    15
    Du hattest jetzt zwar von professioneller Lösung gesprochen, da kann ich mich nicht angesprochen fühlen :mrgreen: aber mit meinem Soloausbau war ich jetzt schon drei mal drei Wochen in Urlaub. Rechts das Bett, 2 Meter lang und nach vorne verjüngend. Beifahrersitz nach vorne geklappt, aber noch Platz für die Kühlbox im Fußraum, links ein Schrank mit Elektro, davor der linke Platz auf der Rücksitzbank noch frei und natürlich der Fahrersitz noch benutzbar. Den vorderen Teil der Kabine hab ich noch mit einem abgehängten Regal versehen, dort kommen die Klamotten in Boxen und tagsüber das Bettzeug rein.

    [​IMG]

    Am Strand in Griechenland.
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hi Mathias,

    jo, sieht total gemütlich aus.
    So in der Art habe ich es mir auch vorgestellt. Is das ein caddy?
    Hast Du Bett und Schrank fest verbaut oder kannst du sie auch problemlos rausnehmen wenn du nicht im Urlaub bist?
    Verstehe ich das richtig, du hast die Rücksitzbank noch drinnen?

    Gruß
    Gunnar
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    Achso noch was, da ich dieses Jahr ne größere Reise machen möchten, suche ich noch eine Dachbox für mein ganzes Zeugs( Pavillon, Schlauchboot etc.) . Dir Grundträger habe ich schon, welche passt da eigentlich drauf? Passen die eigentlich alle?

    Danke für Aufklärung

    Gunnar
     
  8. Reisebig

    Reisebig Mitglied

    Dabei seit:
    5. August 2009
    Beiträge:
    1.272
    Zustimmungen:
    15
    Is es auch :mrgreen:

    Ne, ist ein Fiesta Courier, aber in den Abmessungen und Einteilungen wohl ähnlich.

    "Fest" verbaut ist nur die Sitzkiste (rechts vorne im Bild zu sehen) auf der man sitzt, wo das Bettbrett eingehängt wird und in der das Werkzeug, der Ersatzkanister und der Feuerlöscher verstaut sind damit Sie nicht lose im Kofferraum rumfliegen.

    [​IMG]

    Allerdings ist "Fest" verbaut auch nicht ganz richtig. Der Courier hat vier Verzurrösen im Kofferraum (sowohl die Lieferwagen- als auch die Familyvariante). An den zwei rechts ist die Sitzkiste festgemacht und den zwei links wird der Schrank befestigt. Der Schrank wird im oberen Teil auch noch mit einem Gurt am Dach festgemacht damit er nicht umfallen kann. (Auf folgendem Bild sind die Ösen gut zu erkennen und im oberen Bild kann man vorne an der Sitzkiste die Gurte zur Verzurröse sehen.)

    [​IMG]

    Yupp, die Sitzbank im Family ist getrennt klappbar und so wird der Teil unterm Bettbrett umgeklappt und der Teil vorm Schrank bleibt stehen und gibt einen gemütlichen zweiten Sitzplatz falls Besuch kommt :mrgreen:

    Weitere Infos, Erklärungen und Bilder in verschiedenen Postings hier im Forum:

    http://www.hochdachkombi.de/viewtopic.php?f=26&t=9957&p=88953#p88949
    http://www.hochdachkombi.de/viewtopic.php?f=26&t=8200#p74351
    http://www.hochdachkombi.de/viewtopic.php?f=43&t=6821#p64821
    http://www.hochdachkombi.de/viewtopic.php?f=26&t=6174&p=64953#p64953
    http://www.hochdachkombi.de/viewtopic.php?f=26&t=9980#p89070

    So und jetzt genug Werbung für meinen Courier gemacht :lol:
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ein klasse Reisebericht aus der Normandie.
    So möchte ich auch verreisen nächsten Sommer.
    Möchte aber meist frei stehen und nicht auf Campingplätzen, nur im Notfall. Deshalb möchte ich auch so autark wie möglich sein.
    Soll heißen. Genügend Wasser, Strom und Proviant muss an Bord sein.
    Deshalb muss ich mit meinem Platz den ich zur Verfügung habe sorgfältig umgehen.
    Schrank eher nicht, nimmt selbst schon zu viel Platz in Anspruch im Gegensatz dazu was man in ihm unterbekommt.
    Eher offene Regale unter dem Himmel montieren. Und ne große Dachbox halt.
    Im Innenraum soll nur das Bett ( zum schlafen und sitzen) stehen und ein Klapptisch.
    Unter dem Bett Stauraum und der linke Vordersitz kommt ganz raus. Da werden dann mein täglichen Gebrauchsdinge verstaut. Unters Bett kommen 5x 10 Literkanister.
    Unter den Fahrersitz kommt die Zweitbatterie.
    Zur Stromversorgung habe ich mir einen Solarkoffer besorgt mit 45 W.
    Kühlschrank und Duschanlage ( Tauchpumpe mit Brause ) sollen hinten im "Wohnraum" installiert werden.
    Auf Toilette wird verzichtet, das ging bisher auch immer so.
    Ferseher und Laptop sind vorhanden.
    Wie ich das mit dem Internet hinbekomme weiß ich noch nicht. Da muss ich mich erst noch klugmachen. Denke aber das es ein großer Vorteil sein kann wenn man eins zur Verfügung hat. Allein um die Gegend zu erkunden bei der Stellplatzsuche. Das stelle ich mir sehr hilfreich vor mit Google Earth zum beispiel.
    Geplant ist eine 2 Monatige Reise über Frankreich, Spanien, Portugal bis nach Casablanka in Marokko.
    Es soll Anfang Juni los gehen, bin in der Planungsphase und für jeden Tip dankbar.
    Würde gern von den Erfahrungen anderer lernen.

    Beste Grüße
    Gunnar
     
  10. Reisebig

    Reisebig Mitglied

    Dabei seit:
    5. August 2009
    Beiträge:
    1.272
    Zustimmungen:
    15
    Danke :mrgreen: , der Bericht von Cornwall ist zur Hälfte fertig und Griechenland kommt dann. Allerdings muß ich auch noch das "neue" Auto fertig machen. Dieses Jahr soll es im Mai nach Schottland auf die Hebriden und im September nach Polen gehen und es ist noch nichts gemacht.

    Wird !

    Nach meiner Erfahrung (von Griechenland, immer im Wechsel am Strand frei stehend und auf Campingplätzen) langt es Strom, Wasser und Proviant für drei Nächte, also vier Tage, dabei zu haben. Wobei Wasser aus den Kanistern bei mir nur zum Duschen, Händewaschen und Spülen benutzt wird. Zähneputzen und Kochen unterwegs nur mit Mineralwasser ohne Kohlensäure.

    Aber dran denken, nicht nur mit dem Platz sorgfältig umgehen, auch das Gewicht im Auge haben !

    Nicht ganz richtig. Mein Schrank ist nur 40 cm breit und 30 cm tief, dafür 125 cm hoch, beinhaltet unten das komplette Kochgedöns wie Kocher, Töpfe, Spülmittel, Teller, Tassen, Gas usw.,
    [​IMG]
    dann kommt ein Brett welches man ausziehen kann und als Tisch benutzen kann (erstes Bild ohne Tisch, zweites mit Tisch und Netbook drauf)
    [​IMG] [​IMG]
    und zum Schluß kommt das Technikabteil. Innen im Technikabteil befinden sich Akku (12V 10Ah), Netzteil 220 --> 12, Ladegerät für den Akku, Verstärker, Boxen und die komplette Verkablung. Außen zu sehen die Schalter, Lautsprecher, und Anschlüße für MP3 Player, externe Stromversorgung 12 Volt und Lademöglichkeit für externe 12 Volt Batterien.
    [​IMG]
    Hat den Vorteil, wenn ich nicht in Urlaub bin steht der Schrank im Keller und ich fahr das Gewicht nicht spazieren.

    Und noch mal der Hinweis aufs Gewicht zu achten, vor allem da Du bei deiner Plannung viel Gewicht in Dachnähe hast = hoher Schwerpunkt.

    Mit dem Bett hab ich das auch so gemacht, schlafen und sitzen. Den Klapptisch habe ich durch den Schrank eingespart.

    Ok, bringt Schwerpunkt wieder nach unten und der Sitzausbau bringt auch wieder Zuladung. Ich wollte auch den Beifahrersitz rausbauen, ging aber nicht. Mir wurde davon abgeraten, der Zündmechanismus für den Gurtstraffer würde da dran hängen und das war mir zu gefährlich.

    50 Liter Wasser sind schon heftig. Ich hab einen 13 Liter Kanister hinterm Schrank auf dem Radkasten stehen, verbunden mit dem Akku im Schrank kann ich dann am Seitenfenster stehend duschen. Dann hab ich einen zweiten 10 Liter Kanister lose hinten stehen, den ich auch zum Wasserholen nutze. Mit den 23 Liter Wasser komme ich am Strand stehend mit Duschen und Spülen drei Nächte rum bevor ich wieder Wasser bräuchte.
    [​IMG]
    Strom hätte gelangt, ich benutze ein 6 Watt Panel um den Strom zum Duschen, Musik hören und abends Video klotzen tagsüber wieder in den Akku zu laden. Allerdings ist die Kühlbox aus, die würden den Akku in 4 Stunden leerziehen.

    Wenns paßt, ich hab ja meine im Schrank und der steht im Keller und die Batterie wird alle 3 Monate aufgefrischt, wenn ich nicht unterwegs bin.

    Gute Wahl, damit kann man in 8 Stunden Sonne einen Akku von 21 Ah wieder füllen.

    Der Kühlschrank sollte ein Kompressorteil sein. Braucht weniger Strom als diese elektrischen Dinger. Ich hab leider keinen Platz dafür und nur so ne Kühlbox. Das Teil macht zwar auch superkalt, braucht aber eine Menge Strom und läuft durch.
    Tauchpumpe mit Schlauch und Duschkopf schickt. Hat mich mit Pumpe 22 Eur im Selbstbau gekostet. Die gekauften Teile mit Kanister gehen so um die 50 Eur über den Ladentisch, aber mir war der Kanister zu groß für hintern Schrank.

    Genau, sich schön an das Buch "How to Shit in the wood" halten und gut ist.

    Also Internet gab es in England und Griechenland oft auf den Campingplätzen. Für ne schnelle Recherche ok. Wenn Du immer haben willst, würde ich schauen was es an Prepaid Karten vor Ort gibt. Allerdings auf Flat achten, so ein Zoom mit Google Earth zieht gerne einige MBs. Von ner deutschen Karte mit internationaler Flat habe ich noch nicht gehört. Aber ich denke die Realität schlägt immer noch Google Earth. Da würde ich nicht schauen, sondern lieber durch die Gegend fahren und selbst schauen. Hab bis jetzt noch immer was gefunden was gefallen hat. Für Stellplätze unterwegs hab ich auch noch den Bordatlas dabei (Beispiellink zu Amazon, kann man sonst auch überall kaufen wo es Bücher gibt: http://www.amazon.de/dp/3928803530).

    Klingt spannend, dann bitte aber mit Bericht und Bilder :mrgreen:

    Also lernen ... ich denke mal anhören und überlegen, die besten Erfahrungen die man machen kann sind Eigene und die dann in Verbesserungen umsetzen und auf die nächste Tour freuen :jaja: Jeder hat andere Vorstellungen und Bedürfnisse und deine mußt Du halt noch finden. Die erste Tour wird sicherlich nicht sofort perfekt, aber man arbeitet dran :mrgreen:
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hi Mathias,

    vielen Dank für die ausführlichen Antworten.
    Ich finde deinen Schrank schon klasse. Ist ja ein echtes High Tech-Gerät und eine geniale Lösung in Verbindung mit dem Tisch.
    Gelernt habe ich doch auch einiges, oder abgeguckt, wie auch immer.
    Ich denke wir haben die gleiche Reisephilosophie und es ist schon interessant wie Du mit gewissen Dingen umgehst oder Probleme löst.
    Hast Du eigentlich auch nen Sonnensegel oder Vordach mit auf Reisen?
    Ich habe mir einen Faltpavillon besorgt. Der ist Regendicht und man kann auch drunter fahren falls kein Schatten vor Ort ist. Nimmt zwar Platz weg aber vor Ort bei 30 Grad möchte ich ihn nicht mehr missen.

    Übrigens habe ich vom letzten Jahr einen kleinen Reisebericht von meinem Spanienurlaub. Gibs hier ne Möglichkeit den mal zu veröffentlichen? Und wie geht das mit den Bildern?

    Gruß Gunnar
     
  12. #11 helmut_taunus, 22. Februar 2012
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.333
    Zustimmungen:
    40
    Bilder zu imageshack.us ....bilderspeicher...oder aehnlich
    Dann hier den Link einstellen
    Gruss Helmut
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    Test

    [​IMG]
     
  14. Anonymous

    Anonymous Guest

    jo geht, klasse
    werde dann heute abend mal den Bericht mit bildern einstellen

    noch ein test:
    [​IMG]
     
  15. Anonymous

    Anonymous Guest

    Den Reisebericht habe ich unter "Urlaub/Reisen" abgelegt, samt Fotos.

    viewtopic.php?f=43&t=10057

    Dort ist es wohl passender, viel Spaß beim lesen.
    Gruß
    Gunnar
     
  16. Reisebig

    Reisebig Mitglied

    Dabei seit:
    5. August 2009
    Beiträge:
    1.272
    Zustimmungen:
    15
    Aber gerne doch, bin ein alter Selbstdarsteller :mrgreen:

    Danke, auf das Schaltbrett bin ich besonders stolz. Ich hatte so ein Standartteil gekauft, aber irgendwie hat bis auf den Hauptschalter und die Batterieanzeige nix gepaßt. Hätte alles ändern müßen und die Beschriftung hätte auch nicht gestimmt. So hab ich mir eine Frontplatte nach eigenen Angaben herstellen lassen. War nicht ganz billig aber es ist dafür alles korrekt.

    [​IMG]

    und hinten dran ist die Halterung um den 10" TFT fest zu machen und hintzuschwenken wo ich gerade Programm brauche :mrgreen:

    [​IMG]

    Genau so, immer schön spicken :mrgreen: Die Hälfte von meinen Ideen hab ich auch woanders "geklaut".

    Seh ich auch so, kommst Du auch aus der Motorradurlauberecke ? Oftmals werde ich von großen Wohnmobilisten belächelt und gefragt wie das so ist wenn man kaum was dabei hat. Dann werf ich immer wieder gerne ein, mit dem Moped drei Wochen in Griechenland, Irland oder Neuseeland hat man noch weniger dabei :jaja:

    Da es in der Normandie jeden Tag geregnet hat und man sich immer so sehr beeilen mußte ein- und auszusteigen habe ich mir aus wasserdichter Plane (Oberseite) und einer Fleecedecke (Unterseite als Verkratzschutz) zusammen mit Magneten ein Sonnen- und Regendach für über den Eingang hinten gebaut.

    [​IMG]

    Ging in Griechenland super, allerdings mehr als Sonnenschutz, in Cornwall nicht zu gebrauchen. Da war zwar kein Regen aber fast immer Starkwind und dafür ist es nicht ausgelegt. Ich bin jetzt auf der Suche nach zwei Ausläufern. Entweder ein Wurfzelt von Quecha, das Base oder von Easy Camp das alte Annexe mit den zwei Eingängen. Da kann man an den einen Eingang mit den Türen ranfahren und zum anderen Eingang dann rein und raus.

    [​IMG] [​IMG]

    Gibt es und wie man an den Postings sehen kann hat es schon geklappt :mrgreen:

    Zum Schluß noch zwei Bilder mit einer übersichtlichen Erklärung was man so alles von hinten sieht.

    [​IMG] [​IMG]
     
  17. #16 helmut_taunus, 22. Februar 2012
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.333
    Zustimmungen:
    40
    Hallo Matthias,
    interessant !!!!!!!! Hab alles gelesen, fange gleich noch mal von oben an.
    Gruss Helmut
     
  18. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. Anonymous

    Anonymous Guest

    Jo, ich komme auch aus der Mopedecke. Die Jahre vorher bin ich immer mit meiner "Transe" unterwegs gewesen.
    Da is das Reisen nun im Caddy echter Luxus für mich.
    Das Easy Camp is schon toll, nur würde mir die Möglichkeit ein schattiges Plätzchen überall zu haben fehlen. Ich finde man ist dadurch unabhängiger bei der Stellplatzsuche.
    Im Sommer ist im Süden Schatten manchmal "überlebenswichtig".
    Auf die Dickschifffahrer bin ich überhaupt nicht neidisch, könntest du mir schenken. Kein Bedarf.
    Ich liebe es mit einem unauffälligen kleinen Lieferwagen überall hinzufahren wo ich möchte.
    Das stehen in der Natur oder auch mitten in der Stadt, ist viel unkomplizierter.
    Und im Grunde habe ich alles was die Großen haben auch an Bord, vom Klo mal abgesehen aber darüber haben wir ja schon geschrieben. Ist echt das kleinste Problem unterwegs.

    Hast Du auch schon eine Reise dies Jahr geplant?

    Gruß Gunnar
     
  20. Reisebig

    Reisebig Mitglied

    Dabei seit:
    5. August 2009
    Beiträge:
    1.272
    Zustimmungen:
    15
    Hallo Helmut ... auch hier ... Danke :mrgreen:


    So wie ich. Zypern, Südafrika und Neuseeland mit gemieteten Mopeds und Schottland, Griechenland und Irland mit der eigenen, auch Reiseenduro, DR BIG.

    Na zur Not paßt das Auto komplett rein :lol:

    Mit dem weißen Courier hatte ich selbst am Strand in der prallen Sonne in Griechenland kein Problem. Alle Schiebefenster und die Hecktüren auf und es hat wunderbar durchgezogen. Allerdings hat dein Caddy hinten keine Fenster und soviel mit Durchzug wird da nicht sein. Außerdem befürchte ich jetzt mit dem dunkelblauen Courier eine höhere Temperatur im Auto, mal sehen ob das mit dem Durchzug dann ausreicht.

    Mein nächster wird ein Transit Connect (gute Couriere sind kaum noch zu finden, alles verranzt und verrostet) und der bekommt eine Beschriftung von einer fiktiven Kanalbaufirma mit europaweiten Niederlassungen :zwink: Ein bisschen Tarnung muß sein.

    Yupp, im Mai drei Wochen Hebriden (Schottland, hatte ich mit dem Moped keine Zeit mehr für) und im September zwei Wochen Polen. Allerdings ist im neuen Auto noch nichts gemacht :roll:
     
Thema:

Umbau für Alleinfahrer

Die Seite wird geladen...

Umbau für Alleinfahrer - Ähnliche Themen

  1. Umbau für Opel Combo 2005 zu verkaufen

    Umbau für Opel Combo 2005 zu verkaufen: Liebe Gemeinde, vor unserem Urlaub habe ich hier viele interssante Ideen gefunden und bin daher auf die Idee gekommen einen Hundfänger umzubauen....
  2. Welcher Hochdachkombi ist der beste für den Umbau zum Camper

    Welcher Hochdachkombi ist der beste für den Umbau zum Camper: Hallo ihr Lieben, momentan sind wir auf der Suche nach einem Hochdachkombi. Wir fahren jetzt einen Hyundai i10 und sind bereits 2 mal mit dem...
  3. Zulassung für Camping-Umbau

    Zulassung für Camping-Umbau: Hallo, habe mir heute einen VW-Caddy Kombi (Baujahr 1998) gekauft. Er hat hinten Sitze und Fenster und ist als PKW zugelassen. Ich bin jetzt...
  4. Euro Boxen - Behälter deren Verwendung und Anwendungszwecken, Aus- und Umbauten

    Euro Boxen - Behälter deren Verwendung und Anwendungszwecken, Aus- und Umbauten: Moin moin Habe mir mal gedacht hier eine >>Linkseite<< zu erstellen wo auch jeder von euch die Möglichkeit hat gute Euroboxen Ideen hier mit...
  5. Campingumbau NV200 Evalia Lounge

    Campingumbau NV200 Evalia Lounge: Kleiner Campingumbau NV200 Evalia... ...für 2 Erwachsene und Labbi. Es gibt zwar schon einige Campingausbauten vom NV200 hier im Forum, dennoch...