Traglast Kopfstützen

Dieses Thema im Forum "Camping/Umbauten und Tuning" wurde erstellt von odfi, 27. März 2013.

  1. odfi

    odfi Mitglied

    Dabei seit:
    5. März 2013
    Beiträge:
    589
    Zustimmungen:
    1
    Da ja offensichtlich einige Ahnungsbären hier sind, versuch ich mal die nächste Frage, zu der mir Tante Google nix sagen konnte.

    Beim schmokern in den Beiträgen hier im Forum ist mir die Idee aufgefallen, Betten im vorderen Bereich nicht abzustützen, sonden an den Kopfstützen abzuhängen. Das wäre natürlich ne deutliche Arbeits- und Materialersparnis, da bei mir der Boden hinter den Sitzen abschüssig ist. Allerdings stellt sich für mich die Frage, wieviel kg die Kopfstützen so tragen können. Zu nem Yaris Verso wirds mir wahrscheinlich keiner sagen können, aber gibt es da zumindest für andere Autos irgendwelche Zahlen?
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Reisebig

    Reisebig Mitglied

    Dabei seit:
    5. August 2009
    Beiträge:
    1.273
    Zustimmungen:
    15
    Kann ich nichts dazu sagen, wäre mir aber nicht ganz geheuer. Wären die Gurtpunkte an den Säulen keine Alternative ?
     
  4. odfi

    odfi Mitglied

    Dabei seit:
    5. März 2013
    Beiträge:
    589
    Zustimmungen:
    1
    Was sind Gurtpunkte?
     
  5. zooom

    zooom Mitglied

    Dabei seit:
    6. Februar 2007
    Beiträge:
    2.717
    Zustimmungen:
    39
    Kopfstützen werden nach ECE Vorgaben mit 80kg bei der Prüfung belastet, also 160kg bei 2 Stück, wenn Du dann nur noch hinten 2 Beine unter Dein Bett machst, darfste also 320kg wiegen, bevor die Kopfstützen gefährdet sind.
    Aber dann kommste nicht mehr rein ins Auto :D
     
  6. #5 helmut_taunus, 27. März 2013
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.336
    Zustimmungen:
    40
    Hallo,
    die vorderen Gurte haben oben einen Umlenkpunkt. Dort eine Nylonschnur 4 oder 5mm befestigt, in der Verlaengerung das Kopfende der Liegeflaeche damit aufgehaengt, quer rueber zur anderen Seite, statt nach unten abstuetzen. Geeignete Laengen knoten, so dass einfaches Einhaengen reicht. Evtl dreiteilig mit zwei Karabinerhaken dazwischen. Mit der Gurthoehenverstellung kann man noch fein nachjustieren.
    Gruss Helmut
     
  7. Reisebig

    Reisebig Mitglied

    Dabei seit:
    5. August 2009
    Beiträge:
    1.273
    Zustimmungen:
    15
    Genau ... danke Helmut :mrgreen:
     
  8. odfi

    odfi Mitglied

    Dabei seit:
    5. März 2013
    Beiträge:
    589
    Zustimmungen:
    1
    Also soviel schaff ich mit meiner Liebsten nu auch nicht... :roll:

    Das sieht so nach Plaste aus. Und wenn ich da was drann hänge, hält das? :confused:

    Na da bräuchte ich ja nur das bereits vorhandene Vierkantrohr quer nehmen und da das Band durch (weil ja hohl) und links und rechts Karabainer dran und an die Schlaufen an den Gurten auch Karabiner und dann geht das einhängen total fix. *freu*
    Kriegt man so ne Nylonschnur im Baumarkt?
     
  9. Reisebig

    Reisebig Mitglied

    Dabei seit:
    5. August 2009
    Beiträge:
    1.273
    Zustimmungen:
    15
    Ähm nicht um den Umlenkpunkt oben, sondern da wo der Gurt durchläuft. Wenn man sich die Kräfte vorstellt die so ein Gurt beim Aufprall abfangen muß, kann man sich vorstellen wie stabil die Halterung sein muß. Deine Halterung ist vielleicht mit Plastik umkleidet, aber der Bügel wo der Gurt drüber läuft ist sicherlich aus Metall. Ich hab mal ein Bild von meinen Gurten hinten eingefügt (hab gerade nichts anderes) und die Stelle markiert die ich meine.

    [​IMG]
     
  10. odfi

    odfi Mitglied

    Dabei seit:
    5. März 2013
    Beiträge:
    589
    Zustimmungen:
    1
    Aaahhhhh, jetzt hab ichs... Umlenkpunkt, weil da der Gurt von seiner Richtung her umgelenkt wird... na da hätt ich ja auch selber drauf kommen können - deutsch ist eigentlich so einfach :oops: :oops:

    Ok, das klingt einleuchtend. :roll: Also bin ich durchaus überzeugt, dass da ganz viel Gewicht gehalten werden kann. Ist da irgendwas anders, dass dann beim Einhängen eines Bettes das Gewicht dann aber stundenlang einwirkt und nicht nur wie bei nem Unfall ein paar Sekunden?
     
  11. Maasi

    Maasi Mitglied

    Dabei seit:
    26. März 2011
    Beiträge:
    381
    Zustimmungen:
    1

    hallo,

    dieses prinzip der befestigung wird von sehr vielen professionellen umbauern benutzt. da kannst du dich getrost drauf verlassen...
    eine schnur oder ein dünnes seil bekommst du in JEDEM baumarkt in unterschiedlichen stärken inkl. der angaben für die jeweilige belastbarkeit...

    gruß von maasi
     
  12. odfi

    odfi Mitglied

    Dabei seit:
    5. März 2013
    Beiträge:
    589
    Zustimmungen:
    1
    Na dann steht das Konzept fest:
    Da die Umlenkpunkte hinter den Sitzen im Fahrzustand sind, kann ich das Bett bis dahin dauerhaft anbauen/anhängen (also für die Dauer des Urlaubs) und wenn es ans schlafen geht, brauch ich nur die Vordersitze nach vorn machen, das Kopfteil an den Kopfstützen einhängen und fertig isses. :idea: :idea: :idea:
    Das is deutlich einfacher als die Konstruktion, die ich mir überlegt hatte! :top: :top: :top:
     
  13. Werner

    Werner Mitglied

    Dabei seit:
    25. März 2013
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0

    Die Kopfstützen könnten das schon aushalten, ich würde eher die Rückenlehne des Sitzes als Problem ansehen.
     
  14. odfi

    odfi Mitglied

    Dabei seit:
    5. März 2013
    Beiträge:
    589
    Zustimmungen:
    1
    Was könnte denn da das Problem sein?
     
  15. zooom

    zooom Mitglied

    Dabei seit:
    6. Februar 2007
    Beiträge:
    2.717
    Zustimmungen:
    39
    Lieber Werner,
    was glaubst Du, wo sind die Kopfstützen befestigt, wenn die Prüfung mit dem Hydraulikstempel erfolgt?
    Sie sind...richtig: An den Lehnen befestigt, d.h. die werden wegen der Hebelwirkung mit viel größeren Käften geprüft.

    Hosd mi?
     
  16. Werner

    Werner Mitglied

    Dabei seit:
    25. März 2013
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Ich hatte bei einem Kollegen die gebogenen Rückenlehnen des Kangoos gesehen. Er hatte ein Feldbett an einem Ende mit einer Schlaufe versehen und um die Kopfstützen geführt. Anscheinend war er zu schwer, denn am nächsten morgen waren Lehnen krumm.
     
  17. zooom

    zooom Mitglied

    Dabei seit:
    6. Februar 2007
    Beiträge:
    2.717
    Zustimmungen:
    39
    Die Konstruktion würde mich interessieren, denn genau an einem Kangoo Phase 1 haben wir damals die Kopfstützen testen lassen, als wir die Drehsitzgestelle für den Wagen gebaut haben (Gott hab sie selig)
     
  18. Werner

    Werner Mitglied

    Dabei seit:
    25. März 2013
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    An einem Ende der Längsstangen, welche das Tuchbett halten, hatte er einfach Löcher rein gemacht und ein Seil durch gezogen und eine grosse Schlinge gemacht. Dieses Seil hatte er um die etwas ausgezogene Kopfstütze gelegt, so das das Seil am Metal der Kopfstützen war. Was ich nicht weiss ist, ob er das Seil nur um eine Kopfstütze gelegt hatte oder ob er jeweils von beiden Sitzen nur den inneren Kopfstützenholme (Stangen) genommen hatte. Das würde den Verzug vielleicht erklären. Ich habe jedenfalls nur die beiden Sitze in ausgebauten Zustand gesehen. Und da ich die Konstruktion für meinen Dacia übernehmen wollte, zeigte er mir die Sitze mit dem sinngemaässen Ausspruch : Vergiss es, das halten die Rückenlehnen nicht aus, nach einer Nacht waren die krumm. Ich fand die Idee gut, kaum Materialaufwand, schnell ein- und ausgebaut. Vorallem da der MCV nicht durchgehend die gleiche Bodenhöhe hat. Es war nicht allein seine Idee, denn ein privater Ausbau aus Frankreich, welcher er im Net gesehen hatte, brachte ihn auf die Idee. Leider kann ich ihn dazu nicht mehr befragen, er kam im Herbst 2011 bei einem Motorradunfall ums Leben.
     
  19. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. #18 helmut_taunus, 29. März 2013
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.336
    Zustimmungen:
    40
    Tja, 320 zu zweit, und falls auch noch Spass dabei sein sollte, dynamische Schwingungsbelastung beachten. :D
     
  21. Tom-HU

    Tom-HU Mitglied

    Dabei seit:
    18. Juli 2012
    Beiträge:
    434
    Zustimmungen:
    2
    Wenn dieses Seil das Tuchbett dann 'Hängematten-mäßig' getragen hat, also eher Richtung 'waagrecht' als 'senkrecht' gespannt war bei Benutzung, dann kann die Seilkraft ein Mehrfaches des Gewichts (besser der Gewichtskraft) des Nutzers betragen haben - je waagrechter desto mehr!
     
Thema:

Traglast Kopfstützen