Tagesfahrlicht

Dieses Thema im Forum "Opel Combo" wurde erstellt von Anonymous, 21. Juni 2009.

  1. #1 Anonymous, 21. Juni 2009
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo,

    Seit ich meinen Combo habe hat er Tagesfahrlicht. Wegen der Häufigkeit des Birnenwechsels frage ich mich, ob man das Tagesfahrlicht auch auf die Nebelscheinwerfer programmieren kann?
    Gleichzeitig hat mein Freundlicher aber auch noch einen Spannungsbegrenzer eingebaut.
    Vielleicht erübrigt es sixh ja auch.

    Gruß,

    Ulimue :idea:
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. rgruener

    rgruener Mitglied

    Dabei seit:
    1. März 2009
    Beiträge:
    1.834
    Zustimmungen:
    4
    ne, das mit den neblern ist in D nicht erlaubt.
    da müsstest du dann schon auf zusatz-TFL-scheinwerfer ausweichen, z.b. die von hella.

    aber was verstehst du unter häufigem wechsel? ich hab das auch geschaltet und auch vorher beim zafira. mehr als 1 satz birnchen pro jahr (maximal) war das aber auch nicht. und auch die autos vorher hab ich schon lange immer mit "licht an" gefahren. besonders häufige lampenwechsel hatte ich aber nie.
     
  4. #3 Anonymous, 21. Juni 2009
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Also ich finde 1 Satz Birnen pro Jahr eigentlich zuviel. Und bei mir waren es sicher mehr!

    Gruß,

    Ulimue
     
  5. #4 Anonymous, 29. Juni 2009
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo,

    Als ich meine Freundlichen mal drauf angesprochen habe. sagte er mir, "Das kommt bei Diesel häufig vor." Grund wäre wohl das An, bzw Ausgehen der Glühanlage, dei wegen der Schubabschaltung auch während der Fahrt angehen kann. Dadurch gibt es Spannungsspitzen, die dann die Birnen rausjubeln.
    Jetzt habe ich einen Spanungsbegrenzer (~ 10€), mal sehen ob es hilft.

    Gruß,
    Ulimue
     
  6. rgruener

    rgruener Mitglied

    Dabei seit:
    1. März 2009
    Beiträge:
    1.834
    Zustimmungen:
    4
    na gut - ich finde 1mal im jahr neue birnchen völlig OK.
    schliesslich ist die einsatzdauer dann auch 3-4mal so lang wie bei reinem nachtbetrieb. und bei 1 satz birnchen alle 4 jahre würde auch keiner was sagen. solche dinge haben halt nun mal eine begrenzte lebensdauer.
    wenn du das nicht willst, dann lass es doch deaktivieren und nimm ein LED-tagfahrlicht z.b. von hella.
     
  7. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. cte317

    cte317 Mitglied

    Dabei seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    verstehe die häufigen Lampenwechsel nicht - ich habe den 1.3 cdti mit Tagfahrlicht und in 3 1/2 Jahren ist mir ein Abblendlicht durchgebrannt...

    lg

    christoph
     
  9. #7 Anonymous, 1. Juli 2009
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Sicher, die Birnen brennen länger als im Normalbetrieb, aber seltsam ist es doch, daß ich vorne bereits 4-5 Birnen gewechselt habe (pro Seite), aber im Heckbereich noch kein einziges, obwohl die genauso lange leuchten (OK, die Watt-Zahl und die Technik ist anders, aber trotzdem!)

    Gruß,

    Ulimue
     
Thema:

Tagesfahrlicht