Supermarkt-Pimping

Dieses Thema im Forum "Nissan NV200" wurde erstellt von skip, 5. Dezember 2014.

  1. skip

    skip Mitglied

    Dabei seit:
    21. Oktober 2010
    Beiträge:
    586
    Zustimmungen:
    4
    Hallo,

    so langsam habe ich die Getränkeabteilung unseres Supermarktes durch und die wesentlichen Fehler behoben und Wünsche erfüllt. Ich darf da mal drei Lösungen vorstellen?

    Natürlich tropft auch bei mir das Wasser über die Löcher bei den Scheibenwischern in den Motorraum. Ich habe das mit einer halbierten und gestutzten Wasserflasche gelöst, die mit einem Kabelbinder gesichert ist:
    [​IMG]
    [​IMG]

    Am Kupplungsfuß hat mir bisher die Fußmatte gefehlt. Der Teppich ist hier nach unter 7000km schon arg mitgenommen, dabei fahre ich fast nur Tempomat :-/. Da ich keine befriedigende Lösung gefunden habe, habe ich einen Tetrapack aufgeschnitten und die Innenseite aus Aluminium zuoberst gelegt. Befestigt ist die Ablage mit angetackertem Klettband.
    [​IMG]

    Nicht aus Supermarkt und auch keine wirklich echte Problembehebung, sondern der Wunsch der Kinder, sind die Leseleuchten. Es sind Osram Lumistixx, deren Klammer genau an das Schiebefenster passt und dort mit Tesa Powerstrips befestigt sind. Ich warte den Frost ab, ob das besser hält als die beigelegten Klebepads, die direkt abfielen.
    Weiterer Vorteil der Lampen neben der Größe ist, dass sie wirklich nur nach unten leuchten und den Fond nicht heller machen. Auf der Beifahrerseite behindert es etwas den Schulterblick, in der Stadt also wg. Rücksicht auf die Radfahrer nicht so gut. Auf gerader Strecke aber super! Das Foto ist leider nicht so gut:

    [​IMG]

    Vielleicht dient es ja dem ein oder anderen als Anregung.
    skip

    Für die Suche: Kupplungsfuß, Fußmatte, Leseleuchte, Kinder, Batterie, Elektrik, Regen.
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Beastie

    Beastie Mitglied

    Dabei seit:
    24. Juni 2011
    Beiträge:
    1.505
    Zustimmungen:
    2
    Interessante Lösungen, Skip :top:

    Besonders der Ansatz macht mich neugierig.. so wie ich es sehe, fängst Du ja mit dem 'Umleitkunststoff' ziemlich genau das Wasser ab, was es in dem Motorraum trotz oder wegen der seltsame Regenwasserführung geschafft hat. Wäre für mich nun wirklich spannend, welche Menge Wasser das im wirklichlichen Leben ist... wobei natürlich auch schon ein paar Tropfen an der falschen Stelle durchaus ein riesen Problem sein können.

    Siehst Du einen einfache Möglichkeit, das Wasser am Ende von der Umleitrutsche in einen Auffangbecher zu leiten, damit man mal ein Gefühl dafür bekommt, was sich dort an Wassermengen im täglichen Betrieb einschleicht?
     
  4. skip

    skip Mitglied

    Dabei seit:
    21. Oktober 2010
    Beiträge:
    586
    Zustimmungen:
    4
    Naja ...

    Die Befestigung mit Kaugummi, Powerstrip o.ä. wird auf dem Stoßfänger wohl kein Problem sein. Der Ablauf aus der Flasche könnte allerdings so breit sein, dass zum Auffangen ebenfalls ein breites Gefäß verwendet werden müsste. Das wiederum würde während der Fahrt leer geschüttelt.

    Aber da kommt ja auch während des Stands Wasser in den Motorraum. Ich fand den nach Regen immerhin so nass, dass ich Handlungsbedarf sah. Ich mache mal einen Gegenvorschlag: Stell doch einfach eine größere Schale in den relevanten Bereich, wenn es regnet. Dann kannst Du selber im Stand überprüfen, wie viel da rumsuppt.
     
Thema:

Supermarkt-Pimping