Suche Kleinstbus/Minivan bis 3,30 Meter Länge

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Fragen und Themen" wurde erstellt von Anonymous, 27. April 2013.

  1. #1 Anonymous, 27. April 2013
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo Leute,

    ich bin neu hier und habe ein ganz konkretes Problem.

    Ich suche für meine Familie (2 Kinder + Frau) einen kleinen Bus/Minibus. Ich habe mich jetzt mal eine ganze Zeit im Netz herumgetrollt, aber bin nur zu Variationen gekommen, die es entweder lange nicht mehr gibt oder aber meine magische Länge von 3.30 Metern, welche nun leider die Toreinfahrtkurve vorgibt, überschreiten.

    Die Richtung wäre HiJet, Carry, Porter oder so, also irgendetwas mit einer kurzen Front und hochgebaut mit Schiebetür.

    Gibt es so etwas noch von einer Firma hier in Deutschland ?
    Also auch neu und nicht nur Busse ab 50000 km aufwärts und vor 2000 gebaut ?
    Vielleicht auch von einer indischen oder chinesischen Firma gebaut ?

    Die Fachleute im Forum freundlich fragend,
    Fragmentis
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. IRE3208

    IRE3208 Mitglied

    Dabei seit:
    16. März 2013
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Vom Piaggio Porter gibts Neuwagen, auch als 4-Sitzer-Bus.

    Was anderes in dieser Größe und Form ist mir persönlich unbekannt.
    Die alten Daihatsu(oder sind das Suzuki?) Mini-Busse kennst du ja selbst.

    Gruß
    Torsten
     
  4. #3 helmut_taunus, 27. April 2013
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.337
    Zustimmungen:
    40
    Hallo,
    den Mia Elektrowagen kennst Du?
    Rein elektrisch, 3 Sitze, teuer.
    Gibt es in zwei Laengen, auch mit 4 Sitzen.
    Die Langversion ist 3Meter19 lang.
    Ich will ihn nicht empfehlen, nur weil er etwa die gesuchte Bauform hat, nenne ich ihn.
    .
    Aber warum nur 3,3 Meter Laenge. Ist das ein Schubkarrenpfad am Haus? Kann es sein, dass ein geuebter Fahrer da einen ausgewachsenen Berlingo rueckwaerts reindrueckt, rechts und links gleichzeitig 10cm sind kein Grund zum Anhalten.
    Gruss Helmut
     
  5. #4 Anonymous, 27. April 2013
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Mein Gott, seid Ihr schnell... hätte nicht gedacht, dass ich so schnell Antwort kriege... SUPER !!!

    Also, das Problem ist nicht die Einfahrt, sondern die Kurve dahinter. Mit unserem KIA Picanto kein Problem, mit dem KIA Venga meiner Schwiegereltern mit seinen 3,3 Metern schon knapp...

    Und da fiel mir der alte Bus eines Freundes ein. Ein Toyota-Schätzchen, mit dem wir in den 90ern viel erlebt hatten. Keine Verschwendung von Länge für den Motor wie beim Kangoo oder Berlingo, Viel Platz für Leute und noch immer hoher Platz im Kofferraum. Ein Traum von Autokonzept für die junge Familie. Och weiß gar nicht, warum man das nicht mehr richtig weiterentwickelt, viel Platz auf wenig Raum zu schaffen (Raum im Sinne von Stellfläche).

    Bin natürlich auch auf den MIA gekommen, aber ist nur ein 4-Sitzer für einen Preis "out of range" für uns. Ich suche nichts luxuriöses, sondern einfach ein schlichtes Auto mit Raum, was auch nicht windschnittig sein muss. Alternative war schon der Meriva angedacht, aber zu teuer und etwas zu lang. Der Venga ist ok, aber das Konzept Minibus sagt mir mehr zu.

    Toll wäre der Doblo, aber leider viel zu groß - von außen.

    Da ich kein Bastler bin und selbst für den Reifenwechsel in die Werkstatt gehe brauche ich halt auch ein verläßliches Auto und ein zu altes Auto wird dann schnell zu teuer, wenn auch der Kaufpreis stimmt.
    Wie sieht das denn aus mit dem Berlingo oder dem Kangoo ? Vom Berlingo höre ich immer nur Montagsgeschichten und eigentlich finde ich bei beiden halt die "Fronten mit Motor drunter" zu lang.
    In meiner Verzweiflung war ich schon auf der Internetseite "Made in China", in der Hoffnung, dass die einen billigen Nachbau bieten von diesen Bussen, in bewährter "Militärmotor"-Qualität, was immer das auch sein soll...:-D

    Gruß und Dank schon jetzt für weitere Tipps,
    Fragmentis
     
  6. Indianer

    Indianer Mitglied

    Dabei seit:
    28. November 2010
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Vor ein paar Tagen gab es hier noch nen Beitrag mit dem Thema "niedlich" . Auch so ein Kleinbus aus China , diesmal als Wohnmobil aus GB . Mich interessiert das Thema auch shon länger , nicht wegen einer zu schmalen Einfahrt , sondern weil die Physik doch relativ einfach ist . Je größer , umso schwerer und umsomehr Verbrauch . Gut , die Hersteller von Motoren machen Fortschritte , zurzeit in : downsizing . Nicht schlecht für den Anfang . Wenn sie jetzt noch drauf kommen die Autos wieder kleiner und leichter zu machen , wären auch wieder kleine Busse denkbar . Aber dann macht so ein Autoblatt nen Elchtest oder nen Crashtest und schon sind die kleinen Busse wieder unten durch .
    Das einzige , was hier noch zu haben ist (hab jedenfalls nix gefunden sonst) ist der Piaggio Porter . gibts mit diversen Motoren und in Italien anscheinend auch als 6-sitzer . Wahlweise sogar als 4 X 4 . Würde ja gerne mal einen zur Probe fahren , aber das geht anscheinend nur in Berlin oder Köln oderso , jedenfalls nicht in meinen Breiten . Dementsprechend dünn ist halt das Händlernetz . Schade drum .
     
  7. #6 Anonymous, 28. April 2013
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Sind nicht sowohl picanto als auch (erst recht) venga deutlich länger als 3,30 m ?

    Mal kurz nachgeguckt: picanto 3,59, venga 4,07.

    Bei 'ner engen kurve ist übrigens imho nicht nur die absolute länge von bedeutung, sondern auch radstand/überhänge und insbesondere der wendekreis.
     
  8. #7 helmut_taunus, 28. April 2013
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.337
    Zustimmungen:
    40
    Hallo,
    mit deinem Hinweis auf den Kia Venga sind wir bei einer Fahrzeuglaenge von 4Meter07.
    Dann traeumst Du vom Doblo, ah ja, interessant, verstaendlich.
    Vom Venga ausgehend fehlt nicht mehr viel zu (meinem) alten Berlingo mit 4Meter14. Das sind grad mal 7 cm mehr in der Laenge. Dann reden wir von 2800 Liter Kofferraum, zum Vergleich Riesenkombis werben mit 1800 Liter, haha, zwei Drittel davon. Ausserdem kann man so einen Hochdachkombi mit besserer Uebersicht fahren, Du siehst einfach in den Riesenspiegeln im HOCHFORMAT (beachten) die recht ebene Blechseite seitlich hinten und kannst im Spiegel klar erkennen, ob es seitlich 4 oder 14 cm Abstand sind zur Hausecke. Du kannst locker und gezielt so dicht rueckwaerts vorbeifahren, dass bei gleichmaessigem Fahren zum Schluss vorn der Spiegel abbricht, wenn Du nicht extra eine Kurve fuer den Spiegel einlegst. So rangiere ich jeden Tag an einer Zaunecke entlang. Der Blick mit verdrehtem Hals nach schraeg hinten rechts wuerde bewirken, es sieht eng aus, lass mal lieber 20cm mehr Platz. Was sonst noch auf der Grundflaeche geht siehst Du im letzten Link diese Postings.
    Irgendwie hast Du schon recht, aber....nicht nur die Autotester-Schreiberlinge, auch die Gesetzgebung fordert sichere Autos. So hat der alte vorn senkrechte VW-Bus mal eine Schnauze vorn ekommen, damit nicht sofort die Fuesse des Fahrers gegen die Betonbarriere druecken, waehrend der schwere Motor hinten im Fahrzeug weiter nachschiebt. Die Autos haben vorn den Motor bereit zum Abbremsen an der Barriere, und hinten wenig Gewicht, erst HINTER dem Motor den Fahrersitz. Die bisherige A-Klasse war eine Ausnahme, der Motor schob sich unter den Fahrer.
    .
    Nochmal zur Laenge. In der Groesse UNTER den 4Meter07 des Venga sind einige Fahrzeuge am Markt.
    Die alte A-Klasse mit 3Meter58
    Der erste Meriva ist deutlich laenger mit 4Meter05.
    Der Fiat Panda mit 3Meter54 Der aktuelle Panda duerfte ein wenig laenger sein. In denen sitz man auch einigermassen senkrecht. Sie snd innen und auch aussen recht schmal.
    Der Renault Modus, hab keine Masse gefunden, gibt es sind zwei Laengen.
    Das alte Kanguruh.
    Der VW upi oder wie der sich mit dem Ausrufezeichen schreibt, duerfte als Viertuerer bei 3Meter80 liegen.
    Die Nemo Bipper, Fiorino und Qubo, auch als 5 Sitzer PKW, mit 3Meter86 kuerzer als der Venga.
    Skoda Roomster hat 4Meter21.
    .
    So etwas wie den Suzuki Libero bekommst Du heute wohl kaum zugelassen, vorn 50cm kuerzer und dem Fahrer vergeht das Laecheln.
    .
    Der kleinste Bus duefte der Piaggio Porter sein.
    Der naechste Bus duerfte der Nissan NV200 sein. Der ist mit 4Meter40 ein Stueck laenger, ausserhalb Deines Radars. Er bietet auf seine Art aber DIE Platzoekonomie auf SEINER Grundflaeche, die Du eigentlich generell suchst. Wer sonst hat auf 4M40 (das sind 15cm mehr als der Golf 7 ohne Kombi) bis zu 7 Sitze fuer 7 Erwachsene, gleichzeitig noch Durchlademoeglichkeit unter den Sitzen fuer 3Meter Latten, wahlweise statt der Sitze 2Meter Ladelaenge, wahlweise Wohnmobilzulassung. Der Wagen ist uebrigens (wenn er daneben steht, sichtbar) deutlich kleiner als ein VW-Bus, auch wenn es dem Betrachter von Bildern irgendwie aehnlich gross wie VW-Bus vorkommt, der kurze VW Bus verbraucht einen halben Meter mehr Laenge.
    Gruss Helmut
     
  9. #8 bonsaicamper, 28. April 2013
    bonsaicamper

    bonsaicamper Mitglied

    Dabei seit:
    6. Juli 2011
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    2
    Ausschlaggebend dürfte in diesem Fall doch mehr der Wendekreis, als die Gesamtlänge sein. Wenn's mit dem Kia Venga geht, geht's vielleicht doch auch mit dem NV200. Der ist zwar mehr als einen Meter länger als die genannten Obergrenze. Der Wendekreis ist mit 10,6 m jedoch nur 10 cm größer als der des Kia Venga. Schmal ist er auch. Vielleicht würde sich ja ein Test im Rahmen einer Probefahrt lohnen. Wer das erste Mal mit dem NV200 fährt, wundert sich meist über seine Wendigkeit.
     
  10. #9 kiwiaddiction, 28. April 2013
    kiwiaddiction

    kiwiaddiction Mitglied

    Dabei seit:
    28. Mai 2010
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    0
    Hi, der Wendekreis des Bippers beträgt ziemlich genau 10 selbstermittelte Meter. Er hat einen sehr hohen Lenkeinschlagwinkel.
    Eine Alternative wär vllt der Renault Modus?!
    Diese Busse wie der gute alte Mitsubishi L300 sind, obwohl ich da wahrhaftig kein Fetischist davon bin, in Sachen Crashsicherheit heutigen Fahrzeugen deutlich unterlegen. MFG
     
  11. folkert

    folkert Mitglied

    Dabei seit:
    22. November 2007
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    2
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    Super,

    vielen lieben Dank für die vielen Tipps...
    ich bin einfach mal von der Aussage mit den 3,30m für den Venga ausgegangen, ohne nochmal gegenzuchecken.
    Ich finde das mit DongFeng echt spannend, zumal ja preislich auch nett (ohne Extras).
    Aber durch die Länge gehen ja jetzt auch durchaus vielleicht andere Modelle...

    Das Bus-Prinzip (ob viel Knautsch oder nicht) finde ich aber immer noch super. Da gibt es doch bestimmt Lösungen für bei einigen Modellen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die ganzen Busse nicht sicher gebaut sind, obwohl vorne wenig Platz ist.

    Was zu transportieren ist ? Eben Familie mit Kindern. Deswegen braucht es auch kein "Rennbus" zu sein.
    Ich werde jetzt mal den ganzen Links folgen und tiefer recherchieren in die Richtungen, die Ihr mir genannt habt.

    Vielen lieben Dank nochmal und ich halte Euch auf dem laufenden...

    Euer Minibus-Sucher,
    Fragmentis
     
  13. Rolf1

    Rolf1 Mitglied

    Dabei seit:
    2. Oktober 2012
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    4
    Hallo,

    dann schau doch mal auf

    http://www.indimo.eu/

    Ich sage jetzt mal nichts über den Ruf des Händlers (vielleicht ist er sehr gut, vielleicht nicht, keine Ahnung :shock: , aber vielleicht sind die Fahrzeuge für Dich ja interessant.

    Schon schade, dass es nicht mehr viele Kleinst- und Kleinbusse in Deutschland mehr gibt. Ich selbst hatte früher einen 82'er Toyota LiteAce, welcher mit 3,98 kürzer als die meisten PKWs, aber geräumiger als der heutige Nissan NV200 Evaila war. Der aktuelle LiteAce ist nicht mehr so "raumökonimisch", aber doch noch sehr interessant - gibt es aber hier nicht zu kaufen.

    Der Subaru Libero fuhr sich für einen so schmalen Bus auch erstaunlich gut, der Daihatsu HiJet war eher rustikal.

    Gibt es den Daihatsu HiJet nicht weiterhin als Piaggio Porter und sogar als Elektrobusumbau??

    Ein toller Mini-HDK mit nur 4 vollwertigen Sitzen ist der Daihatsu Move. Noch besser: Der Daihatsu Tanto, den es hier nicht gibt.

    Der Honda Jazz ist mit unter 4 mtr. nicht soo lang, aber dennoch recht wendig. Er hat für einen Fronttriebler einen wirklich kleinen Wendekreis - und da kommt es ja drauf an. Ist aber halt ein normaler PKW mit 5 Sitzen...

    Rolf1
     
  14. Indianer

    Indianer Mitglied

    Dabei seit:
    28. November 2010
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Kurz zum Daihatsu Move . Leider zieht sich Daihatsu völlig aus dem deutschen Markt heraus und der Move wird bedauerlicherweise schon seit 2004 ? nicht mehr vertrieben . Sonst wäre ein Problem meiner Frau schnell gelöst . Ihr Move gibt langsam den Geist nach 14 Jahren auf . Für mein Gefühl investiert sie schon jetzt zu viel in das Auto , das aber trotzdem ein wahres Raumwunder ist . Mit meinen 187 cm kann ich vorn und hinten gut sitzen , man kann alle Sitze flach legen , ne Isomatte drauf und das Bett ist gemacht . Rücksitze wegklappen : mit einer Hand ruckzuck . Bis jetzt hat noch jeder Ikeaeinkauf hinten rein gepasst .
    Aber leider ist es so , das alle Autos , die mir gefallen , vom Markt verschwinden oder bei nem Facelift gleich überall zulegen . Schaut man sich die Autos an , könnte man meinen das wir Autofahrer(innen) in den letzten 20/30 Jahren doppelt so dick geworden wären . (Vergleich : Mini früher , Mini heute / Fiat 500 früher , Fiat 500 heute .
    Der Vorgänger unseres Move war übrigens ein Daihatsu Charade . Etwa die gleichen Maße aber etwas niedriger . 3 Zylinder Diesel mit 1000 cmm und wahnwitzigen 37 Ps . Auf Urlaubstouren kreuz und quer durch Schottland war der mit 3,5 l Diesel zufrieden und er hat jeden Berg geschafft . Aber leider hat ihn 17 jährig der Rost dann doch etwas zerlegt . Daihatsu hat diesen kleinen Diesel ausgemustert , obwohl doch heute downsizing in ist . War für mich ein genialer Motor mit viel Entwicklungspotential . Bei uns hat er jedenfalls all die Jahre ohne Mucken durchgehalten .
     
  15. #14 Silberling, 1. Mai 2013
    Silberling

    Silberling Mitglied

    Dabei seit:
    8. Januar 2013
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    War der Opel Agila nicht genau dieser Daihatsu Move mit dem Opel-Logo auf dem Kühler?
    http://www.autozeitung.de/auto-katalog/ ... o-10410220
     
  16. AGL

    AGL Mitglied

    Dabei seit:
    1. Juli 2012
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Aber auf garkeinen Fall! Der Agila ist ein Auto und der Move sieht nur so aus.

    Der Suzuki Wagon R+ und der Opel Agila sind da die eigentlichen Verwandten.
     
  17. #16 Indianer, 1. Mai 2013
    Indianer

    Indianer Mitglied

    Dabei seit:
    28. November 2010
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Recht hat er , was Opel und Suzuki betrifft , aber das der Move nur aussieht wie ein Auto , kann nur auf Unwissenheit zurückgeführt werden . Er ist definitiv ein Auto , tarnt sich aber geschickt als Elefantenrollschuh , vorallendingen , wenn er wie unserer auch noch das große Schiebefaltdach hat . Da sagt sich der Elefant : Hineinschlüpfen und wohl fühlen .
     
  18. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. Rolf1

    Rolf1 Mitglied

    Dabei seit:
    2. Oktober 2012
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    4
    Dear Move ist tatsächlich ein geniales Auto, wenn auch zugegebenermaßen der Federungskomfprt nicht an den Suzuki R+ (oder den auf Opel umgelabelten Agila) heranreicht. Dafür hat er aber mehr Stil.
    Der Move ist kaum länger als ein Toyota IQ (welcher ja ebenfalls von Daihatsu miteintwickelt wurde und auch den sehr guten 3-Zylinder-Daihatsu-Motor hat), trotzdem aber 4 VOLLWERTIGE Sitze, welche superflexibel sind (wie schon erwähnt, auch als Liegefläche). Was stört ist lediglich die dämliche Ladekante. OK, und der fehlende Rostschutz - sehr langlebig ist er leider nicht hier in Deutschland mit dem vielen Flüssigstreusalz.
    Würde es den Move heute noch geben, hätte ich den sicher wieder als Zweitwagen, oder besser noch, den Tanto, evtl. auch den GrandMax/Luxio (welcher auch als Toyota LiteAce verkauft wird).
    Daihatsu kann schon Autos bauen...einer der ersten Hybriden war ein Daihatsu Applause, auch das Toyota Model F wurde bei Daihatsu gebaut.
    Nur die Vermarktung klappt irgendwie gar nicht in Europa - wurde vermutlich ja auch von der Konzernmutter Toyota unterbunden.

    Ja, es ist schon schade, dass die praktischen Fahrzeuge vom europäischen Markt verschwinden oder aber verschlechtert werden und z.T. gar nicht mehr gebaut werden. Umklappbare Sitzbänke waren bei den Japanern früher Serie, es waren also kaum Umbauten nötig, um darin zu campen. Toll waren das Toyota Model F, der Toyota LiteAce, Toyota HiAce oder auch ok die "Kopien" Nissan Vanette oder Nissan Urvan.

    Der Toyota Yaris Verso ist auch so ein tolles Fahrzeug gewesen, super zuverlässig, hoch genug (der "Nachfolger" Ractis/Verso S ist ja kein echter Nachfolger, da zu niedrig) und mit super-niedriger Ladekante.

    Hoffen wir, dass künftig wieder mehr interessante und zuverlässige Fahrzeuge auf den Markt kommen.
    Auf so etwas wie einen Toyota ProAce (=umgelabelter PEugeot/Citroen) können wir wirklich verzichten.
    Der aktuelle HiAce, LiteAce und Previa usw werden ja leider nicht mehr angeboten.
    Kein Wunder, dass man zu europäischen Produkten wechseln muss - oder eben zum Nissan NV200 (der ja auch europäisch ist und viele Renault-Teile verbaut hat).

    Rolf1
     
  20. #18 helmut_taunus, 8. August 2013
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.337
    Zustimmungen:
    40
Thema:

Suche Kleinstbus/Minivan bis 3,30 Meter Länge

Die Seite wird geladen...

Suche Kleinstbus/Minivan bis 3,30 Meter Länge - Ähnliche Themen

  1. Suchen FeWo / Hütte im bayerischen wald

    Suchen FeWo / Hütte im bayerischen wald: Hallo, wir suchen über Weihnachten / Silvester eine Ferienwohnung / Hütte für 4 Personen (2 Erw. 2 Kinder) im bayerischen Wald. Gern einfach und...
  2. Suche Dachgepäckträger für Berlingo, 2007 ohne Reling.

    Suche Dachgepäckträger für Berlingo, 2007 ohne Reling.: bitte Angebote incl. Versand. Es ist ein 2007er Hdi 1,6 90 ps Multispace
  3. Suche HDK mit mindestens 2,05m Ladefläche

    Suche HDK mit mindestens 2,05m Ladefläche: Hallo, ich muss öfters eine Kiste mit den Maßen 2,05 x 90 x 90 cm innerhalb Deutschlands transportieren. Habe bereits viel herumgesucht aber noch...
  4. Suche gebrauchten HDK mit Campingausbau

    Suche gebrauchten HDK mit Campingausbau: Hallo, ich bin bei der Sonntags-Nachmittags-Recherche über dieses Forum gestolpert und hab mich registriert: Ich heiße Frank, komme aus Köln, bin...
  5. Suche Hochdachkombi

    Suche Hochdachkombi: Hallo, ich hab schon ein bisschen hier gestöbert und auch sonst im Internet, bin aber nach wie vor unschlüssig, was für ein HDK zu mir passt. Ich...