Sturzeinstellung

Dieses Thema im Forum "Opel Combo" wurde erstellt von Anonymous, 2. November 2006.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Moin Leute,

    habe bis jetzt hier nur wenig gepostet.
    Haben seit kurzem einen Combo Tour 1.7 CDTI aus dem Jahr 2005.

    Nun da ja der Winter kommt habe ich gestern unsere neu gekauften
    Winterreifen drauf ziehen lassen.

    Dabei hat die Werkstatt meines Vertrauens gleich mal festgestellt das
    die Sommerreifen an der Vorderachse auf sind und das nach nur
    15.000 km. Die Reifen sind auf der Innenseite Slicks.

    Die Werkstatt meinte das es wohl an der Sturz und Spureinstellung des Fahrzeuges liegt. Welche Erfahrungen habt Ihr mit der Fahrwerksabstimmung Eurer Combos.

    Mich wundert das doch sehr das bei einem so neuen Fahrzeug schon der
    Sturz nicht stimmt! Wird woll schon im Werk falsch eingestellt worden sein.

    Gruß
    Alexander
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Sturz

    Hallo, bei meinem sind nach 23 TKm die Sommerreifen noch OK gewesen. :rund:
    Da hat der Vorbesitzer vielleich mal zu schnell die BOrdsteinkante kontaktiert :cry:
     
  4. #3 Big-Friedrich, 2. November 2006
    Big-Friedrich

    Big-Friedrich Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    28. Dezember 2004
    Beiträge:
    7.877
    Zustimmungen:
    7
    Moin!

    Das muß wohl ein Einzelfall / eine Ausnahme sein.
    Von dem Problem höre ich zum ersten Mal.

    Wir haben jetzt etwa 19.000 runter und ich denke so 12.000 davon wurden mit Sommerreifen gefahren. Und die Reifen sind noch in Ordnung.
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ja, meiner Erfahrung nach gibt´s das schon mal !
    Mein letzter hatte das auch, die Vorderreifen wurden ungleichmäßig abgenutzt.
    Beim kleinsten Anzeichen auf ungleiche Abnutzung besser mal Fahrwerk vermessen lassen ! Das lohnt sich !

    Gruß Dirk
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    Danke!

    Danke das Ihr so schnell geantwortet habt.

    Leider berühigt mich das nicht besonders das dies wohl selten ist.
    Das mit dem Bordstein habe ich und die Werkstatt meines Vertrauens
    auch schon in betracht gezogen, aber die Felgen weißen keinerlei
    Defekte auf, noch nicht mal Krazer.

    Naja habe am 13.11 erstmal einen Werkstatt Termin bei meinem FOH und
    falls es wirklich an dem Sturz liegt werde ich wohl auch neue Reifen bekommen! :neutral:

    Mindestens was!!!
     
  7. Knuffy

    Knuffy Mitglied

    Dabei seit:
    4. Juli 2006
    Beiträge:
    2.505
    Zustimmungen:
    0
    Hallo TeichUwe und Nachbar :mrgreen:

    Gib mal Bescheid wenn Du was neues weist, dann kann ich nämlich auch einen Termin machen in Braunschweig. Habe nämlich heute meine Reifen auf den Felgenbaum gehängt und da ist mir das bei einem der Vorderreifen auch gleich aufgefallen (fast Slick auf der Innenseite) Die Anderen Drei weisen auch eine Stärkere Abnutzung auf der Innenseite auf.

    Gruß aus dem Elm, Martin
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo TeichUwe & Co.
    Ich habe auch Probleme mit der Radeinstellung. Beim Wechsel auf Winterreifen habe ich an den Sommerreifen auch abgefahrene Innenschultern festgestellt. Besonders vorn an der Beifahrerseite, soweit, dass der Reifen balt hinüber ist (nach nur 23 T km; 1,3CDTI, EZ 04/06).

    Bin dann sofort zum FOH das richten zu lassen. Dort haben die sich nur die Reifen angeschaut und mir mitgeteilt, dass die Radeinstellung kein Garantiefall ist. Es wäre ja möglich, dass ich irgendwo gegen gefahren sein könnte (bin ich mit Sicherheit nicht).

    Jetzt überlege ich, ob ich die Achsgeometrie in einer freien Werkstatt einstellen lasse (ist etwas günstiger).

    War bei Euch die Spur oder der Sturz verstellt? Habt Ihr eine "normale" Ausführung oder eine Sonderausstattung "erhöhte Nutzlast" oder "schlechte Straße" (dort sind die Einstellwerte etwas anders)?
    Gruß aus Ingolstadt, I.
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hi!

    Das Bordsteindesaster.

    Überfährt man ungewollt eine 13cm hohe Kante mit hoher Geschwindigkeit.... dann knallt es anständig.

    --> Der Reifen ist kaputt, die Stahlfelge verbogen.
    --> Das Dämpferbein wundert sich über die extrem schnelle Aufwärtsbewegung ...... letztendlich ist es ihm egal, weil der Gummipuffer die Extremkräfte in den Dom ableitet.....
    Dem Dom ist es egal.... weil sich die Karosse verwindet......
    ==>> Alle anderen Fahrwerksteile werden nur wenig belastet.


    Das Bordsteindesaster ist daher gar nicht soooo schlimm.. Reifen und Felge sind Schrott.

    -----------------------------------------------

    Langsames Befahren von krassen Unebenheiten wird von JEDEM Fahrwerk verformungslos geschluckt! Und Silentbuchsen sind geduldig....

    Und Silentbuchsen sind geduldig....
    Und Silentbuchsen sind geduldig....
    Und ESP muss diese Geduld berücksichtigen.


    gD
     
  10. jambo

    jambo Mitglied

    Dabei seit:
    24. März 2005
    Beiträge:
    1.611
    Zustimmungen:
    0
    Hi,
    ich hab mir eben mal unsere Sommerreifen angesehen (Laufleistung ca. 17000 Km). Die sehen noch ganz ordentlich aus, aber es ist mir aufgefallen, dass die Vorderreifen innen etwas mehr abgefahren sind, als aussen. Nicht dramatisch und wenn ich nächstes Jahr die vorderen Reifen nach hinten mach, fahr ich da noch viele Km damit, aber nach Euren Beiträgen wollt ich Euch das nicht verschweigen. Zum Opelhändler wg. Garantie kann ich damit wohl nicht; ich würd nur ein unverständiges Lächeln ernten, nehm ich an.
    Ach ja, zum Thema Garantie fällt mir noch folgendes ein: Ich sehe bei einer Abnutzung der Reifen auf BEIDEN Seiten schon einen Garantiefall als gegeben an. Wenn einer einen Bordstein knutscht, gibt's Probleme auf einer Seite, aber doch nicht das gleiche Problem auf beiden Seiten! Oder seh ich da was falsch?
    An die, die die richtig heftigen Probleme mit dem Sturz haben: Bitte teilt hier im Forum mit, falls Ihr bei Opel irgendwas erreicht habt.
    An alle Anderen: Schaut mal Eure Sommerreifen an!
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    Guten Morgen,
    Habe diese Woche einen Combo 1.7 CDTI bekommen, bei dem auch die Reifen einseitig abgefahren waren.
    Habe dann den Meister gefragt ob die Spur eingestellt wurde, dieser meinte
    nur es liege an der Leistung, wenn man ordenlich Beschleunigt wird der Combo vorne angehoben ,dadurch die einseitige Abnutzung der Reifen??
    Habe die Reifen nicht gesehen, weiß jetzt nicht ob sie innen oder außen mehr abgefahren waren,wurde mit neuen Winterreifen geliefert.
    Gruß
     
  12. Knuffy

    Knuffy Mitglied

    Dabei seit:
    4. Juli 2006
    Beiträge:
    2.505
    Zustimmungen:
    0
    @HarryH


    Moin, mein Zwerchfell tut weh, worinn hat der denn seinen Meister gemacht, im Schuheverkaufen? :mrgreen: Die Sturzeinstellung ist dazu da, um das Rad in jeder Lage, egal wie Tief oder Hoch das Rad steht immer gerade zu führen. Außerdem, wird der Vorderreifen wie er sagt, beim Starken beschleunigen angehoben und somit entlastet, woraus sich eine geringere Abnutzung ergeben dürfte, es sei denn, mann lässt jedes mal die Reifen durchdrehen :jaja: .

    Leider muss mann sich offt so etwas in Werkstätten anhören, weil die einen manchmal für blöd halten :motz:

    Gruß Martin
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    Gottlob es gibt Internet und gute Foren!!

    Nur sollte man sich auf die Werkstatt verlassen können !

    Bei meinen Privat PKw bin ich in der zweiten Werkstatt bei uns in der Nähe,
    die schwatzen meiner Frau auch ständig Dinge auf die getauscht werden sollen
    z. B. vor einem Jahr hieß es die "Batterie ist schwach "; läuft heute noch ohne Schwächeanzeigen!!

    Gruß HarryH
     
  14. jambo

    jambo Mitglied

    Dabei seit:
    24. März 2005
    Beiträge:
    1.611
    Zustimmungen:
    0
    Hi,
    also was da in den Werkstätten oft erzählt wird ist wirklich oft ein haarsträubender Mist. Ich frage mich bloß immer, ob die Mechaniker einen da wider besseren Wissens verarschen wollen, oder ob sie wirklich so doof sind, dass sie glauben, was sie da sagen.
    Ich kenn mich nach Jahrzehnten 2 CV fahrens so gut damit aus, dass ich das, was mir da in Anfangszeiten in den Werkstätten erzählt wurde, mittlerweile gut beurteilen kann. Au Weia!!! Was ein Blödsinn! :lol:
    Beim Opel bin ich leider noch nicht so weit, dass ich mir unbedingt bei allem, was mir in der Werkstatt erzählt wird, ein Urteil erlauben kann - leider... das hinterlässt schon ein ungutes Gefühl! :mhm:
    Mir ist zu dem Thema Reifenabnutzung jetzt noch aufgefallen, dass meine Winterreifen (Goodyear Ultragrip 7) nach 8000 Kilometern keinerlei einseitige Abnutzung aufweisen, zumindest keine, die bis jetzt erkennbar wäre.
    Kann das sein, dass das Problem nicht am Fahrwerk, sondern an den Reifen liegt??? Fahren alle, die das Problem haben, die werksseitig montierten Conti Premium Contact, oder tritt das auch bei anderen Reifen auf?
    War nur so ein Gedanke - wirklich vorstellen kann ich mir das nicht.....
    :confused:
     
  15. Knuffy

    Knuffy Mitglied

    Dabei seit:
    4. Juli 2006
    Beiträge:
    2.505
    Zustimmungen:
    0
    Moin Jens,

    nee, an den Reifen liegt das nicht. Da kommt es schon mal vor, das da ne Gummimischung nicht passt und gemerkt wird es dann, wenn die Reklamation kommt, das die Reifen schon nach 4000 Km blank sind oder so.

    Gruß Martin
     
  16. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo,
    habe jetzt die Achseinstellung bei einem anderen FOH kontrollieren lassen (80,46€). Alle Werte der Vorderachse waren innerhalb der von Opel angegebenen zulässigen Einstellwerte. Ich habe jetzt Opel angeschrieben und um Klärung des Sachverhaltes gebeten.
    Gruß I.
     
  17. jambo

    jambo Mitglied

    Dabei seit:
    24. März 2005
    Beiträge:
    1.611
    Zustimmungen:
    0
    Bin ja mal gespannt - halt uns auf dem Laufenden
     
  18. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hi!

    Bei mir ist der Abrieb halbwegs gleichmäßig.

    Profiltiefen:
    Vorne: außen 4,5... innen 4,8 (also umgekehrt)
    Hinten: 7mm

    Abrieb nach 15000km:
    Vorne zwischen 3,2 und 3,5 mm
    Hinten 1mm

    Mich verblüfft der Unterschied zwischen vorne und hinten. Die Vorderreifen sind (hochgerechnet) nach etwa 25000 km hinüber, die hinteren könnten 75.000 halten.
    Na ja, nächstes Jahr tausche ich sie achsweise, die Originalbereifung sollte dann auf 40 bis 45000 km Laufleistung kommen. Das halte ich für akzeptabel.

    --------------------------------------
    Übrigens: Schräg abgefahrene Vorderreifen können auch durch falsche Spureinstellung auftreten. Es muss nicht immer der Sturz sein.

    Gruß, gD
     
  19. Anonymous

    Anonymous Guest

    Wurde behoben

    Hallo Leute,

    mein Werkstatttermin war ja am 13. und die Fahrwerksvermessung hat ergeben das das Fahrzeug in der Spur und Sturz verstellt war.

    Der Meister meinte, das es sich dabei um eine so massive Verstellung gehandelt habe, das er sich nicht vorstellen kann, das dies durch einen Bordsteinrempler passiert ist. Er vermutet ebenso das es vom Werk aus falsch eingestellt war. So oder So ein fehler von Opel.

    Mein FOH hat anstands los die Vermessung bezahlt und ersetzt auch die beiden abgefahrenen Reifen. :jaja:

    Denke auch nicht das man eine verstellte Fahrwerksabstimmung im allgemeinen als Garantiefall durch setzen kann, da ja nie klar ist ob es nicht doch ein Rempler war. In meinem Fall war es jedoch zu massiv und hätte mindestens schon bei der Durchsicht vor dem Verkauf des Fahrzeuges an mich dem FOH auffallen müssen. Somit ein klarer Fall für die Garantie.

    Gruß,
    Alexander


    P.S.
    (*Schlaumeiermodus*)
    Das tauschen der Reifen von Vorne nach Hinten ist immer eine gute Idee um die Laufleistung der Pneus zu erhöhen.
    (*/Schlaumeiermodus*)
     
  20. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hi!

    Eine blöde Frage: Wie stellt man den Sturz beim Combo ein?

    Welcher Experte kann Tips geben?

    Gruß, gD
     
  22. Anonymous

    Anonymous Guest

    Habe jetzt beim Winterreifen aufstecken das selbe Problem festgestellt und hoffe TeichUwe kann mir helfen ;-)
     
Thema:

Sturzeinstellung

Die Seite wird geladen...

Sturzeinstellung - Ähnliche Themen

  1. Spur- und Sturzeinstellung

    Spur- und Sturzeinstellung: Moin! Wieder mal Wechsel auf Winterräder und nun mal echt Zeit für’n Beitrag! Seit fast drei Jahren fahren wir nun zufrieden unseren Evalia. Drei...