Stromversorgung im Evil

Dieses Thema im Forum "Camping/Umbauten und Tuning" wurde erstellt von Kat200, 18. Juli 2013.

  1. Kat200

    Kat200 Mitglied

    Dabei seit:
    2. Mai 2013
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    3
    Moin, Moin....

    nachdem ich hier die Suchfunktion genutzt habe... (wirklich!),
    im Internet rumgesucht habe....
    Ich steig bei der Stromversorgung fürs Camping nicht durch.
    Ich würde gern folgendes wissen:

    Ich möchte eine Kühlbox, die man über den 12 Volt Anschluss über die Autobatterie betreibt, nutzen und einen 1200 Watt Fön(kann mir auch nen kleinen Reiseföhn 800 Watt holen). Nun habe ich überlegt, ob es Sinn macht, ne 2te Batterie zu kaufen.
    Angenommen wir stehen 10 Tage autark...gut vielleicht mal zwischendurch Campingplatz..

    Mein Plan: 2te Batterie und einen Wechselrichter.
    Meine Frage: Da sind soviel Werte angegeben (Batterien gibts wie Sand am Meer und Wechselrichter gibts in verschiedenen Ausführungen), was brauch ich da? Was brauch ich zum Batterie laden? Oder ist ne 2te Batterie übertrieben und die eine Autobatterie macht das mit?

    Und noch was.... kann ich da meinen Laptop unbesorgt an den Wechselrichter hängen? (Falls man abends mal n Film gucken will, weils draussen gallert!)


    Kann jemand Licht ins Dunkel bringen und es nicht so .... :zwink: .... "technisch" ausdrücken?

    LG Kat
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Reisebig

    Reisebig Mitglied

    Dabei seit:
    5. August 2009
    Beiträge:
    1.272
    Zustimmungen:
    15
  4. Kat200

    Kat200 Mitglied

    Dabei seit:
    2. Mai 2013
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    3
    Hallo Matthias,

    das hab ich schon gelesen...ich steig da nicht durch, mit den Zahlen und Ah , 30% Rest und was weiß ich.
    Sagen wirs mal so: ich hab in dem Bereich von Tuten und Blasen null Ahnung.
    ...und bevor ich mir was anlese, was ich nur halb versteh und dann iwas kaufe, was evtl. mich oder meine Geräte
    beschädigt....

    Da tauchen dann auch so Fragen auf, wie: Was ist denn, wenn die Batterie 30 % hat und wie merk ich das?

    Naja...das Thema Strom verunsichert mich halt....

    LG Kat
     
  5. #4 helmut_taunus, 18. Juli 2013
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.331
    Zustimmungen:
    40
    Hallo,
    zu den Eckdaten,
    Laptop an Wechselrichter
    Foen mi 1200 Watt
    10 Tage autark
    .
    Ja, Laptop kann an Wechselrichter, wenn dieser ein Sinus-Wechselrichter ist und nicht so ein billiger
    Macht man eher nicht, Laptop kann besser an Netzgeraet fuer 12V
    .
    Foen mit 1200 Watt oder 800 Watt ist fast egal. Du willst etwas trockenfoenen, und das wird nicht weniger mit dem kleineren Foen, dann machst Du laenger rum, was fuer die Batterie weniger Strom fuer laengere Zeit bedeutet, duerfte ziemlich auf dieselbe Entladung rauskommen, die man in Strom mal Zeit misst, Ampere mal Stunden.
    .
    1200 Watt ist im Auto eine ganz massive Strommenge, sowas gibt es sonst kaum, Gluehkerzen und Anlasser sind in dieser Klasse. Beide fuer Sekunden und am ganz dicken und kurzen Kabel. Da siehst Du was noetig ist.
    Strom
    Kurzes dickes Kabel von der Batterie zum Wechselrichter. Kabel in Bleistiftdicke, und die andere Ader zurueck nochmal. Mit passender Sicherung, die dicksten, die es fuer Autos gibt.
    Zeit
    Dieser hohe Strom darf nur kurz fliessen. Nun ist es beim Camping meist warm, der Kaltstartstrom wird nicht gebraucht. Eine normale Batterie 80Ah hat 1000 Watt mal Stunden. Wenn Du 30 Prozent rausnimmst, sind es 60 Minuten * 0,3 *1000/1200 etwa 15 Minuten. Das klappt morgen nochmal, aber keine Woche und nicht wenn der Laptop und die Kuehlbox auch noch......
    Wechselrichter
    fuer 1200 Watt Ausgangs-Dauerleistung oder Nominalleistung kostet auch schon.
    Solltest Du auf die Idee kommen, den Laptop an denselben Wechselrichter zu schalten, duerfte dieser Sinus-Wechselrichter geeignet sein.
    klick
    .
    Mit kurzen dicken Kabeln an die 80Ah Zusatzbatterie angeschraubt kannst Du paarmal foenen oder stattdessen 10x laenger den Laptop betreiben. Fuer gutes Geld noch lang keine Woche, denn Licht und Kuehlbox willst Du auch noch. Weil bei dieser Betriebsart schnell mal die Batterie unbemerkt leer wird, eine Zweitbatteri dafuer riskieren. Wenn der Strom "alle" ist, kann man mit dem Auto noch "Hilfe holen".
    .
    Anders formuliert, den Foen solltest Du Dir aus dem Kopf schlagen.
    Die Zweitbatterie ist zu empfehlen.
    Zooom hat ein Bild vom Einbau bei der Fahrzeugbatterie hier im Forum.
    Die Kuehlbox laeuft -wenn es eine Kompressorbox der 350-Euro-Klasse ist- so 3 Tage.
    In Wohnmobilen nimmt man stattdessen Kuehlschraenke im Gas-Betrieb.
    Der Laptop bekommt sein extra-12V-Autonetzgeraet und klaut dann der Kuehlbox vom Stromvorrat.
    .
    Die Zweitbatterie kann auch so eine Tragekiste mit ner Batterie drin sein, wie sie als mobile Starthilfe verkauft werden. Ist dann natuerlich kaum Batterie drin, so 10 bis 15 Ah, geht alles entsprechend nur Viertel so lange. Das Ding kann man zum Aufladen ohne Auto zu einer Steckdose tragen.
    .
    Soweit mal ein Ueberblick.
    Alles beschaffen und zusammenschrauben hat weitere Tuecken, schliesslich soll nicht nur die Funktion entstehen, sondern im Fehlerfall austretendes Gas niemanden gefaehrden und schlechte Verbindungen keinen Fahrzeugbrand verursachen.
    .
    Gruss Helmut
    .
    Nachtrag bewegliche Zweitbatterie
    klick
    da liest Du
    eingebaute Batterie 18 Ah
    230V Geraete anschliessen bis 200 Watt
    Laden mit 230V an der Steckdose
    Laden mit 12V (im fahrenden Auto) bis 18 Stunden
    .
     
  6. #5 helmut_taunus, 18. Juli 2013
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.331
    Zustimmungen:
    40
    Hallo,
    noch paar Infos fuer Deine Ideen.
    Ich habe eine Zweitbatterie, so um die 60Ah. Daran 12V-Steckdosen fuer Kuehlbox und Anderes, 4 Zusatz-Innenleuchten, Wasserpumpe fuer Kaltwasser.
    .
    Die grossen Zusatz-Innenleuchten nehme ich selten, kann aber mal ne Stunde lang sein, die beiden im Wohnraum haben je 2-Watt-LED.
    Die normalen Innenleuchten vom Fahrzeug funktionieren nicht im Stand, nur die ersten Minuten. Wuerden sie Strom bekommen, haette ich dort statt 10W Birnchen auch 2 W LED.
    Im Fahrzeug gibt es derzeit zwei Batterieleuchten mit Bewegungsmelder, liegen seitlich oben im Gepaecknetz, eine Nightlux und etwas funktionsmaessig Vergleichbares, mit Micro-Batterien, sehe ich derzeit eher als Praxistest. Diese gaben letztens fuer den gesamten Bettenbau und Umkleiden um Mitternacht knapp ausreichendes Licht. Nachts beim Aufstehen sofort wieder.
    Mehrere LED Taschenlampen mit Mignon-Batterien an strategisch wichtigen Stellen in Bereitschaft.
    Eine LED-Camping-Laterne, wenns mal Licht am Tisch neben dem Getraenk sein muss, oder die Teelicht-Lampe, beide zum Stellen oder Aufhaengen.
    Wecker - mit Mignon-Batterie
    Radio - Weltempfaenger mit Mignon-Batterien, das Autoradio laeuft nicht im Stand.
    Handy - hat ein Ladekabel zu 12V
    Kuehlbox laeuft beim Fahren, dann mit Lichtmaschinenstrom, bei stehendem Fahrzeug wenns nicht vermeidbar ist stundenweise mit Zweitbatterie. Nachts liegen auch mal Getraenkeflaschen draussen, deren Kaelte kommt morgens in die Kuehlbox rein. Ich spare da eher zu stark. Strom vom Campingplatz habe ich bei mehreren Gelegenheiten nicht angeschlossen.
    Gruss Helmut
     
  7. Kat200

    Kat200 Mitglied

    Dabei seit:
    2. Mai 2013
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    3
    Ich bin geplättet und bedanke mich allerherzlichst für diese übersichtliche, "ich-versteh-sie", Zeit in Anspruch genommene, "absolut genau das was ich wissen wollte" -Antwort. Die Links sind super, endlich weiß ich, wie sowas auch aussieht!

    Das dieser Wechselrichter so teuer ist, wie 3 Kompletträder für den Evil, hätt ich nicht gedacht...

    Aber auf dieser Grundlage kann ich aufbauen, Rückfragen hab ich nich...noch nich :zwink: , ....

    ....auf den Fön verzichten?????????? :lol: Guter Witz.... ich seh scheiße aus luftgetrocknet... 8) :D

    Nochmals ein riesiges DANKE! :rund:

    LG Kat

    Zum Nachtrag: Ich dachte, man kann das nich toppen....aber man(n).... genial!

    Ich habe langsam den Eindruck, dass Licht wichtiger ist, als die Kühlbox....meine Camperfahrung
    beschränkt sich nur auf Festivals...da war Licht nie das Problem...aber evtl. haste Recht...wenn man so
    in der Wildnis im Dunkeln steht....
     
  8. #7 supersabs, 19. Juli 2013
    supersabs

    supersabs Mitglied

    Dabei seit:
    22. März 2013
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Kat200,
    ich (und auch meine beiden Töchter) hassen Fön und lassen lufttrocknen ;-)
    Aber Du könntest ja mal einen 12V Fön testen?
    Dank google finde ich aber nur Leute, die 12V Föns regelrecht hassen...also wenn Du wirklich einen "potenten" Fön benötigst, kommst Du um den Wechselrichter oder einer Steckdose an Land (Campingplatz oder so) wohl nicht rum.

    lg Sabs
     
  9. #8 helmut_taunus, 19. Juli 2013
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.331
    Zustimmungen:
    40
    Hallo,
    fuers Auto gibt es vieles, mit 12V Anschluss.
    Foen mit 168 Watt
    Heizluefter fuer die Frontscheibe
    Kaffeemaschine
    Manche Zigarettenanzuender bieten 3 oder 6 Ampere, satte 10 Ampere ist schon was gutes, mehr als 16 allein vom Stecksystem die Obergrenze. 10 Ampere sind 120 Watt-Geraete.
    Man sollte jetzt wissen, was aus der Seriensteckdose rauskommt, kenne das Auto aber nicht.
    Mit Zweitbatterie kannst Du den Stecker und das Kabel von der Batterie zur Steckbuchse selbst bestimmen und 16 Ampere sicherstellen. Macht dann 16 x 12 rund 180 Watt moeglich. Mit dem lauen Lueftchen kannst Du Haare erwaermen, dauert eben. (ergibt vermutlich Lufttrocknung mit leichter Foenunterstuetzung)
    Ein Wechselrichter an so einer Steckdose bringt auch nicht mehr Leistung, wegen Wirkungsgrad etwas weinger, etwa 160 Watt mit 230V. Da sind wir in der Leistungsklasse von Laptop-Netzgeraeten, aber nicht Foen. Deshalb muessen staerkere Wechselrichter mit extra Kabel direkt an die Batterie. Nur fuer den Foen koenntest Du einen einfacheren billigeren Wechselrichter nehmen, kein Sinus eben, da darf aber der Laptop besser nicht dran.
    .
    Batterie nicht ganz leersaugen
    Bessere Kuehlboxen haben einen Schutz eingebaut, sie gehen aus, wenn die Batterie nur noch wenig Spannung liefert. Und nicht bei Null Volt, haha, sondern 11,5 oder so. Manche Waeco hat dafuer sogar zwei Schalterstellungen an der Box. Es gibt den Tiefentladeschutz auch als Zusatzbox, kannste an die Batterie verbauen, wenn einigermassen leer, dann alles dahinter komplett aus.
    .
    Die Trucker haben es etwas besser mit 24V-Bordnetz im LKW, dort kommt doppelt soviel Leistung aus den Steckdosen mit mehrfach groesserer Batterie dahinter. Bis zur Haushaltssteckdose mit 3600 Watt immer noch ein Riesen-Abstand von mehr als Faktor 10.
    Gruss Helmut
     
  10. folkert

    folkert Mitglied

    Dabei seit:
    22. November 2007
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    2
  11. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Reisebig

    Reisebig Mitglied

    Dabei seit:
    5. August 2009
    Beiträge:
    1.272
    Zustimmungen:
    15
    Meine Vorschreiber haben ja schon einiges dazu geschrieben (gerade Wolfgang der Fleißige war ja mal wieder weit in den Fernen des Interntztes unterwegs :mrgreen: )

    Dann will ich doch auch mal meine 50cent dazu geben und versuchen es verständlich auszudrücken.

    Gute Idee, es geht nichts über ein kaltes Getränk :jaja: Aber beim Kauf sollte man darauf achten eine Kompressorbox zu kaufen. Weniger Stromverbauch, gute Kühlleistung und Sie reagieren nicht so allergisch auf Schräglage wie die billigeren Absorberboxen. Auf keinen Fall eine Thermoelektrische Box kaufen wenn man nicht ständig 220 Volt "Landstrom" hat, der Stromverbrauch ist immens.

    Der Fön ist echt ne Aufgabe, doch dazu rechne ich Dir weiter unten noch was vor. Also mit Fön ist die Zweitbatterie Pflicht !

    Also ohne Zwischenaufladung (ob per Solar, Notstromaggregat oder Landstromanschluß auf dem Campingplatz) sind 10 Tage selbst nur mit Kühlschrank und Licht ne Aufgabe, der Fön macht es in unserer Fahrzeuggrößenordnung unmöglich.

    Also die Schlußfrage gleich mal zuerst beantwortet ... auf jeden Fall macht das die Autobatterie nicht mit. Die bitte bei Campinggeschichte nie mit einrechnen. Es gibt nichts Schlimmeres als nach drei wunderschönen Tagen in wildromantischer Einsamkeit festzustellen, man muß jetzt 20 Kilometer zur Hauptstraße laufen um ein Fahrzeug zur Starthilfe zu organisieren ! Zur Frage nach der Batteriegröße stellen wir jetzt mal eine Rechnung auf mit der wir festellen können, mit den Anforderungen kommen wir nicht hin. Ausgehend von dem 1.200 Watt Fön, einem Wechselrichter mit 80 % Wirkunsgrad (ist schon ein super Wert und der Wirkungsgrad sagt aus wieviel Energie aus dem Wechselrichter rauskommt, also 80 % und wieviel das Gerät einfach durch Verlust in Wärme umwandelt, also 20 %) und einer halben Stunde Nutzung am Tag. ... In unserem Beispiel würde der Fön über den Wechselrichter 1.500 Watt aus der Batterie ziehen, das sind bei 12 Volt 125 A, bei einer halben Stunde am Tag sind das 62,5 Ah/Tag und in 10 Tagen 625 Ah. Das bedeutet Du würdest für die 10 Tage rein theoretisch 8 Autobatterien von 80 Ah leerföhnen, wenn man 100 % aus einer Batterie rausholen könnte. Da kommen jetzt die von mir immer genannte Restkapazität von 30 % ins Spiel und die sind auch schon recht knapp. Wenn man eine Batterie immer zu 100 % leer machen würde wäre Sie innerhalb ganz kurzer Zeit kaputt. Deswegen hört man spätestens bei 30 % auf. (Zu deiner Frage wie man das merkt. Entweder hat man einen Batteriemonitor der mit Zahlen oder LEDs Auskunft über den Ladezustand der Zusatzbatterie gibt oder man benutzt ein Gerät das die Verbindung zur Batterie ab einem bestimmten Wert unterbricht.) Wenn man diese 30 % noch dazu rechnet wären schon 12 Autobatterien von 80 Ah in 10 Tagen leer und wir haben noch kein Licht angemacht, der Laptop wurde noch nicht geladen und die Getränke sind auch noch warm :(

    Also entweder keinen Fön oder jeden zweiten Tag auf den Camping Platz und die Batterie wieder geladen. Da kommen wir zum Laden der Batterie. Wenn man es einfach machen möchte ein gutes geregeltes Ladegerät für BleiGel Akkus und wenn man viel Geld ausgeben möchte noch die Möglichkeit per mobiles Solarpanel auch noch die Ladung per Sonne einzuplanen.

    Also entgegen der landläufigen Meinung (und bis vor kurzem auch meiner) kann man die Laptopnetzteile problemlos auch an Wechselrichter mit sinusähnlicher Spannung hängen, die Schaltnetzteile verkraften das. Aber besser, weil Stromsparender ist das Besorgen eines 12 Volt Netzteiles für den Laptop (gibt es meist so um 30 Eur von Drittanbieter) und das Laden direkt an 12 Volt. Den wenn man den Wechselrichter benutzt wird erst 12 Volt zu 220 Volt um dann vom Netzteil wieder von 220 Volt auf die Spannung des Notebooks gebracht zu werden. Und das alles mit Leistungverlusten. Besser ist doch von 12 Volt direkt auf die Spannung des Notebooks.

    Wie würde ich jetzt vorgehen:

    Das größte Problem ist der Fön. Wenn Du auf den bestehst kommst Du bei dem Wunsch mehrere Tage autark zu stehen nicht um ein Notstromaggregat rum. Ist es das wert ? Nimmt viel Platz weg, ist laut, stinkt meistens ist aber für schon um die 100 Eur zu haben, wenn man ein Billiges nur zum Fönen haben will :mrgreen:

    Für das Wohnen im Auto und davor würde ich mir ein paar LED Lampen im Auto installieren, mir eine Kompressorkühlbox raussuchen, ein 12 Volt Netzteil für meinen Laptop besorgen und dann die Verbraucher zusammenrechnen, zusehen das ich einen Akku raussuche den ich gut unterbringe und ein paar Tage hält, noch Lademöglichkeiten für den Akku vorsehe und kurz vorm Urlaub ne pfiffige Kurzhaarfrisur machen lassen :zwink:

    Natürlich helfen wir Dir hier gerne bei der Entscheidungsfindung welcher Akku wie lange Strom liefern würde, aber die Sache mit dem Fön und bis zu 10 Tage autark bekommen wir nicht hin :mrgreen:
     
  13. #11 helmut_taunus, 19. Juli 2013
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.331
    Zustimmungen:
    40
    Hallo zusammen, Prognose, dies wird DER zukuenftig oft zitierte Faden fuer Strom im Auto.
     
Thema:

Stromversorgung im Evil

Die Seite wird geladen...

Stromversorgung im Evil - Ähnliche Themen

  1. Smartphonehalterung und Stromversorgung (Micro-USB) Fahrerseite

    Smartphonehalterung und Stromversorgung (Micro-USB) Fahrerseite: Hallo, heute ist meine Stromversorgung für die Fahrerseite angekommen. Adapter OBD2 auf Micro-USB 5V mit Schalter. Passt perfekt ohne...
  2. Wir planen da was für die Außenstromversorgung

    Wir planen da was für die Außenstromversorgung: Weil es auch in benachbarten Foren immer wieder hoch hergeht bei der Frage, wie man Strom ins Fahrzeug leitet und wie man das gefahrlos und...
  3. Wir machen da grad so einen Versuch zur Stromversorgung

    Wir machen da grad so einen Versuch zur Stromversorgung: Durch eine Anregung von Terracamper (danke dafür!) verbauen wir jetzt flexible Solarmodule auf dem Aufstelldach, bei denen die Anschlußdose nach...
  4. Stromversorgung für Verstärker?

    Stromversorgung für Verstärker?: Hallo zusammen, ich möchte mein vorhandenes Equipment langsam mal einbauen, da die Orginalteile doch auf Dauer nicht meinen Vorstellungen gerecht...
  5. Mein Evil-Camper

    Mein Evil-Camper: Hallo Zusammen! Eingangs möchte ich allen danken, die bisher fleissig ihre Ideen gepostet haben und auf Fragen geantwortet haben! Alles...