Stromanschluss

Dieses Thema im Forum "Camping/Umbauten und Tuning" wurde erstellt von Anonymous, 6. April 2012.

  1. #1 Anonymous, 6. April 2012
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo, :wink:

    wir sind Steffi & Marco, und seit einem halben Jahr stolze Besitzer eines Caddy Maxi.
    Jetzt möchten wir ihn fürs Camping ausbauen und stehen jetzt vor der Frage wie wir das mit dem Stromanschluss auf dem Campingplatz lösen sollen.

    Wie bekommt ihr den Strom in euren Hochdachkombi und wie habt ihr es im Innenraum gelöst?
    Ist es gut das Kabel einfach irgendwo an der Tür reinzulegen und dann eine Mehrfachsteckdose z.B. unter den Sitz?
    Oder haltet ihr einen Aussenstromanschluss besser? Aber wie ist das mit dem Einbau? (Einbau selbst, Kosten, Sicherungen?)

    Vielen Dank schonmal für eure Antworten!
    Marco

    [​IMG]

    Provisorisch für zwei Nächte wurde dieses Jahr schon drinnen geschlafen :)
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 helmut_taunus, 6. April 2012
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.331
    Zustimmungen:
    40
    Hallo,
    mit Zelt kannst Du die Schiebetuer offen lassen? Und das Kabel dort reinfuehren.

    Oder durch ein geoeffnetes Fenster, das vom Zelt regendicht verschlossen wird.

    Ein Heckklappen-Aufsteller waere noch eine Loesung, um das Kabel reinzufuehren. Schmaler Spalt unten, regendicht, Heckklappe kann abgeschlossen sein, so ein Teil gibt es hoffentlich auch fuer den Caddy.

    Oder die grosse Loesung, Loch fuer CEE-Aussensteckdose saegen, vorzugsweise in ein nicht rostendes Plastikteil wie die Stossstange, und von dort weiter nach innen verkabeln. Dann innen Steckdose 230V mit Sicherung und Fehlerstromschutzschalter dazwischen.
    Die Eingangs-Steckdose am Auto MUSS uebrigens zwingend Stifte haben.

    Gruss Helmut
     
  4. #3 Anonymous, 6. April 2012
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo Helmut,

    Danke.

    Heckklappenaufsteller ist eine gute Idee, muss ich mal gucken ob ich einen finde.

    Viele Grüße
    Marco
     
  5. #4 helmut_taunus, 6. April 2012
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.331
    Zustimmungen:
    40
  6. #5 Anonymous, 6. April 2012
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: Heckklappe Aufsteller

    hab ich auch schon überlegt. Dann könnte ich die Länge des Aufstellers auch anpassen wie ich es möchte.
    Muss nach Ostern mal im Geschäft schauen.
     
  7. dolly

    dolly Mitglied

    Dabei seit:
    17. Oktober 2010
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
  8. rgruener

    rgruener Mitglied

    Dabei seit:
    1. März 2009
    Beiträge:
    1.834
    Zustimmungen:
    4
    die besten "aufhalter" gibts imho bei http://www.lufty.eu/

    übrigens hab ich noch einen für den combo abzugeben. der erste lufty für einen combo überhaupt ;-) sozusagen modell 1
     
  9. #8 Anonymous, 7. April 2012
    Anonymous

    Anonymous Guest

    :rund: Vielen Dank für eure Links.
     
  10. Beastie

    Beastie Mitglied

    Dabei seit:
    24. Juni 2011
    Beiträge:
    1.505
    Zustimmungen:
    1
    Mhm....also ich bin gar kein Freund von 230V Strippen, die mal eben durch offene Türen ins metallische Fahrzeug gehen, erst recht dann, wenn es sich bei um nicht geschützte Leitungen ( == Gummikabel... oder noch schlimmer eine eigenlich nur für Innenräume gedachte kleine Kabeltrommel. ) geht... Wenn es dumm kommt und die Tür doch mal zurauscht, kann es durchaus auch mal blöde kommen und am Kabel nagen .. und das meint im ganz blöden Fall, eurer Karosse bekommt ein deutlich höheres Spannungspotential als sie sollte.. was man dann so richtig merkt, wenn man mit dem Fuß draußen steht und das KFZ anlangt...

    Wenn es denn also unbedingt sein muss, schützt wenigstens das Kabel im Bereich der Tür durch ein stabiles PVC Rohr was im Zweifle die Wucht der Tür vom Kabel fern hält ...im Notfall bringen auch schon diese Isolationen für Heizungsrohre aus dem Baumarkt einen deutlich besseren Schutz gegen versehentliches Einklemmen und Beschädigen. Im Zweifel nur die die Gummidichtung der Tür zu vertrauen kann schief gehen!
     
  11. #10 helmut_taunus, 10. April 2012
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.331
    Zustimmungen:
    40
    Noch eines,
    solche Fehlerstrom-Schutzschalter ( FI-Schalter ) koennen beim Camping (und Rasenmaehen) auch helfen, dieses elektrische Kribbeln mit Trend zum Verkohlen zu unterbinden.
    http://www.elektro-kahlhorn.de/Zwischen ... :1165.html
    Der Begleit-Text zu dem Produkt ist recht informativ
    Gibt es auch mobil fuer CEE
    http://www.woick.de/outdoor-shop/media/ ... ikzube.jpg
    Der Schalter muss zwischen Steckdose am Campingplatz / Haus und Verlaengerungskabel zum Auto verwendet werden, auf keinen Fall erst im Auto.

    edit Zur Klarstellung,
    mit CEE Kabel an die (viel weiter oben erwaehnte) CEE_Aussensteckdose, dann FI-Schalter innen, reicht, nicht diebstahlgefaehrdet, oder auch gar keinen, oder aussen, funktioniert elektrisch noch besser.
    Wenn aber mit Kabel durch Tuerspalt, Gefahr von Kabeldefekt, dafuer muss FI-Schalter draussen sein, innen wirkt der bei Kabeldefekt nicht mehr lebenserhaltend.
    Gruss Helmut
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    Das ist ein guter Einwand, werde das Kabel schützen im Türbereich.
    Den FI-Schalter zum dazwischenhängen ist gut, vorallem der CEE.

    Oh da wird noch viel auf uns zukommen bis wir soweit sind, für die erste grössere Tour :shock:
    Am WE wird mit dem Ausbau begonnen.
    Werde nebenher mal Bilder machen.

    Viele Grüsse
    Marco
     
  13. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 helmut_taunus, 10. April 2012
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.331
    Zustimmungen:
    40
    Hallo Marco,
    da kann man sich verausgaben ... oder bescheiden bleiben.
    Naturnahes Camping waere ohne Aussenstrom, wofuer soll Strom nach innen?
    Nachts Heizung bringt der Schlafsack. Am Tage laeuft die Kuehlung der Kuehlbox bei der Fahrt mit Strom, im Stand nur mit Nachtkuehle und tags Abdeckung, da geht viel ohne Strom. Laptop fuer Reiseplanung laeuft eben nur kurz, nicht zum Vergnuegen, wird nur im Campingplatz-Restaurant geladen. Radio aus dem Weltempfaenger mit Batterie. Licht von Teelichtern und LED Lampen, 2 Mignon reichen Stunden, 8 Mignon fuer 2 EUR.
    Gruss Helmut
     
  15. #13 Kaeptnfiat, 18. April 2012
    Kaeptnfiat

    Kaeptnfiat Mitglied

    Dabei seit:
    14. Februar 2007
    Beiträge:
    446
    Zustimmungen:
    0
    Hi,
    seh ich aehnlich. Wir haben noch nie Stromanschluss gebraucht ...
    Aber wir stehen auch nicht 3 Wochen auf einem Campingplatz (uebrigens gibts vorwiegend im Ausland manchmal sogar einen Kuehlschrank am Platz, wenn mans unbedingt braucht).

    Die besten Plaetze haben keinen Stromanschluss :)

    MfG
    Thomas
     
Thema:

Stromanschluss