Stromanbieterwechsel

Dieses Thema im Forum "Fun / Off Topic / SmallTalk" wurde erstellt von Anonymous, 7. Dezember 2008.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Moin,

    ich habe gestern meine neue Tarifinformation von meinem Stromversorger bekommen, der Tarif erhöht sich mal wieder um satte 1,55 Cent/kWh.

    Nun will ich endgültig den Anbieter wechseln, habe es bisher aus Bequemlichkeit nicht gemacht, der bisherige war "nur" ca. 20 Euro/Jahr teurer. Jetzt werden es durch die Erhöhung über 60 Euro per Anno.
    Nun meine blöden Fragen:

    Hat von euch schon jemand gewechselt ?
    Lief der Wechsel problemlos oder zicken die rum ?
    Für einen Geheimtipp in Sachen günstigen Anbieter wäre ich natürlich auch sehr dankbar. :zwinkernani:
    Die üblichen Stromvergleichsrechner brachten immer einen Anbieter für mich als Günstigsten, der allerdings wird in Internetforen wegen schlechtem Service zerrissen.

    Bitte beachtet bei kritischen Antworten die Nutzungsbedingungen. Falls nötig bitte eine Persönliche Nachricht an mich, Danke !
    :zwinkernani:
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Strom

    Ich habe diverse Stromtarifrechner im Indernett konsultiert und dadurch festgestellt, dass unsere Stadtwerke einen günstigeren Zweittarif haben, der günstiger ist, als die in Presse, Funk und Fernsehen massiv beworbenen Großanbieter! :jaja: (Zugegeben, einige kleine Anbieter wären noch ein Paar €uro günstiger, aber nur mit irgendwelchen Winkelzügen in den AGBs.)

    Von sich aus bieten die Hirnis einem sowas natürlich nicht an, jetzt spare ich trotzdem, auch ohne Anbieterwechsel. :mrgreen:
     
  4. jambo

    jambo Mitglied

    Dabei seit:
    24. März 2005
    Beiträge:
    1.611
    Zustimmungen:
    0
    Schau mal da:
    www.verivox.de
    Ich habe schon mehrfach gewechselt. Bisher lief es problemlos und hat sich finanziell gelohnt. Nur dieses Jahr gab es etwas Probleme mit der fristgerechten Kündigung beim alten Anbieter, weil sich der neue Anbieter nicht gerade durch Überaktivität hervorgetan hat. Hat aber letztendlich alles (hoffentlich) geklappt.
    Rechne nicht damit, dass Du auf alle Zeit beim neuen Anbieter bleiben kannst. Wie bei den Billigvorwahlen beim Telefon sind auch beim Strom die Tarife sehr schwankend. Achte darauf, dass die Vertragslaufzeit nicht zu lang ist bzw. dass Du über die Vertragslaufzeit eine Preisgarantie hast!
    Was bei der ganzen Sache wichtig ist: Es kann auf keinen Fall passieren, dass Dir der Strom abgedreht wird!
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    Moin,

    ich habe heute gewechselt, und zwar die Farbe meines Stroms. Der ist jetzt Gelb. :pfeiff:

    Verivox hatte ich auch bemüht, allerdings nur mit mäßigem Erfolg.
    Die Billigsten hatten zuviele Fallstricke in den AGBs oder waren ausschließlich mit Vorkasse und/oder Kaution. Kommt mir nicht in die Tüte. Sind die Pleite ist die Kohle futsch. Wenn ich dann die Tarife mit Kaution/Vorkasse, ohne Preisgarantie, ect... rausnehme bleiben nicht mehr viele übrig.
    Ich habe auch mehrere Tarifrechner durchstöbert, ein Anbieter war immer ziemlich vorne dabei. Dann noch diverse Foren nach Erfahrungen mit den verschiedenen Anbietern abgeklappert und mein Entschluss stand fest.

    Meine Kriterien wurden zu 100% erfüllt. Es waren folgende, nur mal zur Info:
    +Keine Vorkasse
    +Monatliche Zahlung
    +Preisgarantie min. 12 Monate
    +Mindestlaufzeit max. 1 Monat mit 1 Monat Kündigungsfrist
    +Billiger als mein bisheriger Versorger
    +Wenn möglich noch ein Wechselbonus

    Diese ganzen Kriterien passten nur bei einem. :jaja:
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    GELB

    :p ... Glückwunsch.
    Patentrezepte gibt es nicht, dazu sind zu viele Parameter für die Tarifgestaltung relevant.

    In meinem Fall ist der (farblose) Strom der Stadtwerke monatlich rund 10,- €uro günstiger als der gelbe.
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich hab noch einen Uralttarif.
    Nachts ist bei mir der Strom fast um die Hälfte günstiger, auch ohne Nachtspeicher.
    Ich hab mal verglichen und bei den "Günstigen" angefragt:
    Mein Tarif ist immer noch um Welten günstiger als bei denen, die viel Werbung schalten.
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    Leider wurde mein Uralttarif mit meinem Umzug 2002 hinfällig. :cry:
    Noch ist mein jetziger Tarif ungefähr gleich teuer wie der Gelbe, allerdings hat mein Versorger mir bereits eine Info über eine Strompreiserhöhung zugeschickt. Dann ist der Gelbe 3 Cent billiger !!

    Was ich noch festgestellt habe: Die Strompreise schwanken regional ganz gewaltig. Wir scheinen hier ein sehr teures Pflaster zu sein, wenig Einwohner/km². :cry:
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    Naja, ich plane sowiso in eine Gegend zu ziehen, wo der stom noch viel günstiger ist.
    Grundstück ist schon gekauft und zwar hier: 37.268056, 14.953889
    Google Earth lässt grüßen :zwinkernani:
    47m rechts von dieser Position steht ein HDK :mrgreen:
    Außerdem werden sich meine Heizkosten wesentlich verringern. :jaja:
     
  10. DiDre

    DiDre Mitglied

    Dabei seit:
    11. Januar 2005
    Beiträge:
    1.121
    Zustimmungen:
    0
    Mein Stromanbieter erhöht auch den Preis und zwar um 1,9 Cent. Der rühmt sich auch noch, dass viele Stromanabieter zum Jahresende den Preis erhöhen, er aber erst ab 1. Februar.... :roll:
    Werde jetzt auch wechseln. Der Gelbe Strom ist für mich kaum günstiger.
    Habe bei verivox nachgeschaut und finde Click und Spar von Clevergy mit 24 Monaten Preisgarantie sehr gut.
    Spare ca. 110 € gegenüber meinem jetzigen Anbieter bei seinem neuen Preis.
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    Sorry, OT:
    Boah, Steffi, ich gestehe, daß ich fast ein bisschen neidisch bin! Vor 13 Jahren habe ich mal einen ausgiebigen Urlaub auf diesem schönen Eiland verbracht, und es hat mir sehr gut gefallen - allerdings ein bisschen eher noch der Westen. Und zumindest seinerzeit waren die Leute dort extrem freundlich.
    Wann geht' s denn los?

    Gruß, Karin
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    So, der gelbe Strom ist für mich Geschichte.
    Gestern kam eine Info über eine Tariferhöhung, der Grundpreis steigt demnach um schlappe 47% (!!!) und die kW/h um 2,5 Cent (über 12% !).

    An den PC gesetzt, Verivox befragt und einen neuen Anbieter auserkoren.
    In zwei Minuten war das Formular ausgefüllt und der Wechsel perfekt. Im Lesen von AGBs bin ich ja mittlerweile geübt. Aber auch nicht weiter schlimm, denn eine Mindestlaufzeit gibt es nicht, Kündigungsfrist 1 Monat. Kümmern brauche ich mich um nichts mehr, nur die Abschläge bezahlen. Kündigung und sonstige Formalitäten macht der neue Anbieter.
     
  13. #12 Big-Friedrich, 4. Februar 2010
    Big-Friedrich

    Big-Friedrich Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    28. Dezember 2004
    Beiträge:
    7.877
    Zustimmungen:
    7
    Haben auch zum 1.Februar gewechselt, aber nicht wegen den Kosten, sondern wegen der Umwelt. Wir sind zu Greenpeace Energie gegangen.
    Zahlen zwar rund 20 Euro mehr im Jahr, haben dafür aber 100 % "echten" Ökostrom.

    Und bei der Umstellung hat noch nicht einmal das Licht geflackert :mrgreen:
     
  14. eiermann

    eiermann Mitglied

    Dabei seit:
    3. Februar 2006
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe auch bei verivox gesucht und gefunden

    ich bin seit 1.12.2009 bei ww*.roemerstrom.de :) (vorher bei e wie einfach)
    19,85 ct/kwh Preisgarantie bis 31.12.2012 :rund: :rund:
    Jetzt gibt es glaub ich nur noch 2 Jahre?!
    Strom aus 100% Wasserkraft.

    Gut, sie waren nicht die billigsten--so Mittelfeld-- aber die Preisgarantie hat entschieden.
     
  15. Anonymous

    Anonymous Guest

    Uih... das Thema ist auch gerade aktuell geworden bei uns.
    Danke für den Verivox Link.
    Habe mal eben unsere Sache berechnen lassen,
    und Unterlagen angefordert.
     
  16. #15 Big-Friedrich, 4. Februar 2010
    Big-Friedrich

    Big-Friedrich Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    28. Dezember 2004
    Beiträge:
    7.877
    Zustimmungen:
    7
    100 % Wasserkraft?
    Leider ein Witz!
    Es wird viel versprochen und gerade die Großen haben einige Mogelpackungen. Wer sich dafür interessiert, sucht mal nach Ökostrom und Zertifikate. Nach meiner langen Recherche gab es für uns hier oben nur 2 Anbieter, die wirklich 100 % echten Ökostrom liefern. Lichtblick und Greenpeace Energie. Natürlich kann ich jetzt nicht sagen, dass der Strom, der gerade meinen PC betreibt, aus einem Windrad kommt, :lol:
    aber ich unterstütze mit meinem Geld zu 100 % die erneuerbaren Energien und geben meine Euros keinen Hai, der mit Ökostrom wirbt und dann für mich als neuen Abnehmer mehr Strom aus Kernkraftwerken kaufen muss.
     
  17. eiermann

    eiermann Mitglied

    Dabei seit:
    3. Februar 2006
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Stefan,

    auf der Seite ww*.roemerstrom.de gibt es rechts ein TÜV Süd Siegel, unter dem man das Zertifikat anklicken kann.

    Ist das nicht das was du meinst :confused:
     
  18. DiDre

    DiDre Mitglied

    Dabei seit:
    11. Januar 2005
    Beiträge:
    1.121
    Zustimmungen:
    0
    Werde auch wieder den Anbieter wechseln.
    Meine Preisgarantie von Clevergy ist bald vorbei, die aktuellen preise sind um einges teurer. Außerdem hat sich dieser Anbieter mit Service und Rechnungserstellung nicht gerade mit Ruhm bekleckert.

    Hab bei Verivox Rhönstrom gefunden, fast gleiche Preise wie Clevergy jetzt.
    Wollte dahin wechseln, bin aber gerade eben noch über enQu gestolpert.

    Positiv:
    Laufzeit: 1 Monat
    Kündigung: 6 Wochen zum Monatsende
    Arbeitspreis: 18,90 Cent/kWh
    Grundpreis: 5,90 Euro/Monat


    Allerdings scheint es den Anbieter erst seit Herbst 2009 zu geben, Preisgarantie nur bei Ende Januar, Bezahlbare Servicenummer. hab auch keine Erfahrungsberichte im Netz gefunden.
    Weiß jemand was zu EnQu zu berichten?
     
  19. Anonymous

    Anonymous Guest

    Moin DiDre,

    ich habe mir eine Prozedur angewöhnt, die hat mich bisher nie im Stich gelassen.

    1.) Googlen nach Schlagwörter wie "Ärger mit XYZ (Name des Stromanbieters)" oder "Kundenservice XYZ"
    2.) Website nach Kontaktdaten durchforsten, kostenpflichtige Hotlines mag in nicht und NUR Mailkontakt erst recht nicht.
    3.) Hotline anrufen und eine ziemlich blöde Frage stellen. Meine ich ernst ! Wird diese vernünftig und nett beantwortet, ist alles gut. Wenn der Service schon mürrisch ist, taugt das nichts.
    4.) Mailkontakt checken. Wenn eine Antwort ewig braucht oder ganz ausbleibt.....
    5.) Vergleichsportale wie z.B. Verivox bieten auch Infomöglichkeiten, manche sogar Kundenbewertungen.
    6.) Mein Bauchgefühl, das hat mich GSD bisher nie im Stich gelassen.

    Den bisher besten Kundenservice hatte übrigens Yello, da sind die zugegeben unschlagbar !
     
  20. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Big-Friedrich, 2. November 2010
    Big-Friedrich

    Big-Friedrich Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    28. Dezember 2004
    Beiträge:
    7.877
    Zustimmungen:
    7
    Hallo Dirk,

    zählt nur der Preis oder denkt ihr auch ökologisch?

    Gerade bei Strom sollte man keinen Fehler machen und genau überlegen, wem man sein Geld gibt und welche Technik man unterstützt.
     
  22. DiDre

    DiDre Mitglied

    Dabei seit:
    11. Januar 2005
    Beiträge:
    1.121
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin ehrlich, eigentlich zählt nur der Preis.
    Vor allem mit Kohle zur Stromgewinnung hab ich als indirekt davon Betroffener absolut keine Probleme.
     
Thema:

Stromanbieterwechsel