Startbenzin

Dieses Thema im Forum "LPG / Autogas" wurde erstellt von Anonymous, 14. April 2008.

  1. #1 Anonymous, 14. April 2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo
    ich überlege ob ich unseren Combo auf LPG umrüsten lassen soll. Wie ich bei meinen Berechnungen festgestellt habe, spielt der Verbrauch von Startbenzin eine ziemlich große Rolle für die Amortisationsdauer.

    Um mit realistischen Werten zu rechnen meine Frage:
    Ist diese Annahmen realistisch?
    9 l LPG /100km + 0,8 l Super/100 km.

    100 km sind sind bei mir etwa 4 Kaltstarts.

    Achso, ist der 1.4 l Twinport.

    MfG
    Vlado
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Anonymous, 15. April 2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Die Werte scheinen realistisch zu sein. Hier also mal meine Rechnung.

    Umrüstkosten: 2400 €
    Kraftstoffkosten: 1,429 €/l Super
    0,689 €/l LPG
    Fahrleistung: 18000 km/Jahr
    Verbrauch: 7,24 l Super/100 km
    9,00 l LPG/100 km + 0,8 l Super/100 km

    Kosten/100 km mit Benzin: 10,35 €
    Kosten/100 km mit LPG: 6,21 € + 1,14 € = 7,35 €

    pro Jahr mit Benzin: 10,35 €*180=1863 €
    pro Jahr mit LPG: 7,35 €*180=1323 €

    "weniger-Ausgaben": 540 €/Jahr

    Amortisationsdauer: 2400€/540€ > 53,33 Monate
    in Kilometer: 79995 km

    Angenommen ich lege die 2400 € 10 Jahre zu 5 % an habe ich am Ende 3909 €. (10 Jahe weil Steuerbegünstigung bis 2018).

    Lege ich die jährlich gesparten 540 € auch zu 5% an habe ich nach 10 Jahren 6792 €.
    Abzüglich der Umrüstkosten: 4392 €

    D. h. nach 10 Jahren hätte ich 4392€ - 3909 € = 483 € mehr auf dem Konto.

    Fazit: lohnt sich in meinem Fall also leider nicht. Ich denke ich würde sogar noch drauflegen, weil ich höhere Wartungskosten, Zusatzgasversicherung (ist ein Neuwagen) usw. noch nicht eingerechnet habe.

    Es sei denn ich habe einen Denk oder Rechenfehler gemacht.

    Mfg
    Vlado
     
  4. #3 Anonymous, 15. April 2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

  5. #4 Anonymous, 15. April 2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo isicamper
    ich würd eher sagen, dass ich mit meiner Rechnung den LPG-Rechner überprüft habe.
    Ergebnis: "Der rechnet falsch".
    Die Rechner sind halt recht einfach gehalten. Faktoren wie Verzinsung werden überhaupt nicht berücksichtigt.
    Am besten finde ich noch http://www.amortisationsrechner.de

    MfG
    Vlado

    edit: Würde mich freuen wenn ich falsch gerechnet hätte.
     
  6. #5 Anonymous, 16. April 2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo
    also wenn niemand nen Fehler findet scheint meine Berechnung ja hinzuhauen (schade). Damit ist das Thema LPG für uns (vorerst) erledigt.
    MfG
    Vlado
     
  7. #6 Lohkemper, 17. April 2008
    Lohkemper

    Lohkemper Mitglied

    Dabei seit:
    13. März 2006
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe meinen Caddy und meinen Fiesta auf LPG umrüsten lassen.
    Verbrauch Autogas ca 1ltr. mehr auf 100 Km.
    Der Benzinverbrauch ist kaum auszurechnen 1/2 Tank im 1/4 Jahr.
    Bei Temperaturen um 0 Grad wird nach ca 1,5 Km auf Gas umgeschaltet und bei 5 Grad nach ca 1Km bei 10 Grad schon nach 500 mtr. Wer viel Kurzstrecke fährt benötigt also mehr Benzin.
    Für den Umbau habe ich zusammen 4200€ gezahlt und rechne das sich beim Caddy nach ca 35000Km und beim Fiesta nach ca 45000Km die Umrüstung raus habe.
    Ich bin super zufrieden und würde es wieder tun.
    Theo
     
  8. #7 Anonymous, 17. April 2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Hab den Fehler.
    Man muss natürlich nur den Zinsgewinn nehmen.
    D. h. 3909€ - 2400 € = 1509 €

    4392 € - 1509 € = 2883 €

    Damit sieht die Sache natürlich wieder anders aus.

    MfG
    Vlado
     
  9. #8 Anonymous, 29. April 2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Zusatzgasversicherung???

    also meiner ist auch ein neuwagen, meine versicherung will aber keinen höheren beitrag wegen dem autogas...
     
  10. #9 helmut_taunus, 29. April 2008
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.331
    Zustimmungen:
    40
    Hallo,

    ich halte den Zinnsatz fuer zu hoch. Wenn Du 4 Prozent bekommst, hast Du Glueck, und davon gehen (gegebenenfalls) noch Steuern ab.

    Und die Spritpreise bleiben nicht stabil. Wenn in 10 Jahren das Benzin doppelt soviel kostet (Annahme) und das Gas auch doppelt soviel, dann wird davon die Umruestung nicht teurer, aber die Ersparnis groesser. also lohnt sich die Umruestung besser.

    Gruss Helmut
     
  11. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Ernie

    Ernie Mitglied

    Dabei seit:
    29. August 2007
    Beiträge:
    2.601
    Zustimmungen:
    0
    Hallo :wink: an alle zusammen,

    bei uns momentan 1,459 €/l Super zu 0,679 €/LPG

    bei mir 8,0 l Super
    zu
    9,2 l LPG je 100 km + 0,4 l Super/100km (ist aber davon abhängig, ob man eher Kurz- oder Langstrecken fährt).

    wenn Du eine Bank findest, die Dir eine 3% Verzinsung bei dem Betrag gibt, hast Du wahnsinniges Glück.

    bis jetzt (innerhalb von 2,5 Jahren) 37,37 € für die erste Wartung, inkl, Dichtigkeitsprüfung.
    Also noch überschaubare Kosten!

    ist nicht notwendig. Beruhigt zwar, aber kostet nur unnötiges Geld.
    Problem: viele Umrüster bestehen auf diese zusätzliche Versicherung, weil sie glauben, damit nicht mehr für auf-
    kommende Schäden haften zu müssen. Dann sollten sie diese aber auch selber bezahlen und nicht die Kosten
    auf den Kunden abwälzen! Aber das muß jeder für sich selber entscheiden.

    Wenn man von einer noch 10jährigen Steuerbegünstigung (bis 2018) aus geht, lohnt sich eine Umrüstung auf
    jeden Fall. Bei dem einen früher und bei dem anderen erst später, aber am Ende hat man bestimmt keinen Ver-
    lust gemacht und dann hat man noch immer die Wahl, welche Kraftstoffsorte man weiter verwendet.
    Und selbst mit der Kraftstoffsteuer ist das Flüssiggas immer noch billiger, als der Benzin- oder Superkraftstoff :jaja:.
     
  13. #11 Anonymous, 4. Mai 2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo
    die Verbrauchswerte habe ich von http://www.Spritmonitor.de.
    Die Verzinsung finde ich eher noch niedrig angesetzt (Aktienfond 10 Jahre).
    Bei den Wartungskosten habe ich nicht wirklich einen Überblick was da so anfällt. (Gasfilterwechsel, Kontrolle Ventilspiel, Additiv-Befüllung)?

    Was ist denn mit der Irmscher-LPG vorgeschrieben?

    MfG
    Vlado
     
Thema:

Startbenzin