Stabilisatorverbindungsstange

Dieses Thema im Forum "Ford Tourneo/Transit Connect" wurde erstellt von Anonymous, 12. Januar 2011.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hi Leutz,

    seit ca. einer Woche klapperts bei mir vorne bei Bodendellen. Heute beim Freundlichen die Diagnose - Stabilisatorverbindungsstange putt - dachte ich mir ja fast schon.

    Morgen kommt dann die neue auf Garantie rein und dann sollte wieder Ruhe einkehren. Vielleicht hörts ja dann auch in Kurven auf zu knacken...

    Da ich ja nicht der Erste bin, bei dem diese Verbindungsstange ersetzt werden muss, vermute ich mal, dass das Teil eine generelle Schwachstelle an der Fahrwerkskonstruktion darstellt, zumal es davon ja auch noch insgesamt 4 Stück gibt.
    Gibt es irgendjemand, bei dem alle(!) Koppelstangen deutlich länger gehalten haben als 50Tkm? Oder muss man die einfach mal als "Verschleißteil" einkalkulieren? Soo teuer sind 'se ja nicht (30..50 EUR) und es sieht so aus, als ob man die sehr gut alleine austauschen kann. Gibts da Erfahrungen? Könnte mir vorstellen, daß die so unter Spannung stehen, daß man Probleme beim Einfädeln der Gelenkköpfe bekommt...
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Fordmaster, 12. Januar 2011
    Fordmaster

    Fordmaster Mitglied

    Dabei seit:
    27. September 2007
    Beiträge:
    370
    Zustimmungen:
    0
    Diese Stabilisatorverbindungsstangen sind als Verschleißteil aller Automarken anzusehen. Je nach Fahrbahnzustand halten sie mal länger mal kürzer,ich habe die erste bei 54.000km vo. li. getauscht, alle anderen sind noch original verbaut und ich habe derweil 84.000km drauf. Sicherlich ist die Kontruktion der Vorder- bzw.-Hinterachse ein Thema auf Haltbarkeit dieser Teile, da diese Verbindungsstangen ständig arbeiten bei jeder Fahrzeugbewegung unterliegen sie auch einem Verschleiß.
    Selbst zu tauschen erfordert oft etwas Fachkönnen zumal die Muttern sich nicht immer einfach lösen lassen und die Gelenksköpfe sich mitdrehen, dann hilft oft schon mal nur die Flex (Winkelschleifer mit Trennscheibe) um diese abzuschneiden.
     
  4. Quincy

    Quincy Mitglied

    Dabei seit:
    22. Juni 2009
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Hallo kompa,
    habe meine vorne selbst gewechselt bei ca. 135tKm, hinten immer noch die ersten bei jetzt 150500 km. Habe pro seite ca eine halbe stunde gebraucht. Zuerst gut ein gesprüht mit Rostlöser.
    @Fordmaster
    Meine originalen hatten vorne am Gewinde einen Innensechskant (imbus) glaube einen 6er. Dort konnte ich prima gegehalten ohne das der Gelenkkopf mitgedreht hat. Die neuen haben dort wo das gewinde anfängt abflachungen wo ein 17er Schlüssel drauf passt, ging alles recht gut. Habe aber zur Sicherheit die Flex neben mir liegen gehabt :) .

    Gruß
    Andreas
     
Thema:

Stabilisatorverbindungsstange