Sparsame Fahrweise

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Fragen und Themen" wurde erstellt von Big-Friedrich, 6. Dezember 2007.

  1. #1 Big-Friedrich, 6. Dezember 2007
    Big-Friedrich

    Big-Friedrich Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    28. Dezember 2004
    Beiträge:
    7.877
    Zustimmungen:
    7
    Guten Morgen!

    Das ewige Thema....
    Wie kann ich sprit sparen?

    Ich wollte die ganzen Tipps mal ausprobieren und habe geschaut, was möglich ist.

    Verbrauch in der Stadt lag bei etwa 8,5 bis 9 Liter bei "normaler" Fahrweise. Nun habe ich bewusst auf die Dinge geachtet, die ich als Autofahrer beachten kann, ohne ein großes Verkehrhindernis zu sein oder ohne zu übertreiben. Also habe ich einfach immer früh hochgeschaltet. Sobald die Nadel an die 2000 Umdrehungen kam, wurde geschaltet. Über 2000 fuhr eigentlich nie. In der Stadt im 5.Gang auch nicht wirklich möglich. Klima, Heizung e.t.c. lies ich nur laufen, wenn es wirklich sein musste und achtete darauf, dass ich sie auch immer wieder ausschalte. Ansonsten bin ich vorausschauend gefahren. "Immer mit der Ruhe". Keine dollen Beschleunigungen und wenn ich in der Ferne eine rote Ampel sah, habe ich den Wagen schon mal "ausrollen" lassen. Natürlich auch im Rahmen...

    Fazit: 7,83

    Auf dem ersten Blick war ich enttäuscht.
    Dann habe ich mir meine Verbrauchswerte bei Spritmonitor angesehen und daran gedacht, welche Jahreszeit wir haben. Es waren ein paar kalte Tage dabei und die Heizung lief auch nicht selten. Nach dieser einen Betankung ist ein Fazit nicht möglich. Ich werde meinen Fahrstil weiter verfolgen und erst wirklich in ein paar Monaten sagen können, ob es was bringt. Langfrsitig in der Stadt unter 8 Liter zu bleiben, wäre schon ein großer Erfolg.

    Es scheint also doch zu gehen, ein paar ml Sprit zu sparen, ohne sich ein Bein zu brechen und ohne ein Verkehrshindernis zu sein.
    Wirklich "lohnen" tut es sich wahrscheinlich nicht. Dafür ist der Wert zu gering, aber es muss sich ja im Leben nicht immer alles lohnen. Der Gedanke, weniger Sprit zu verbrauchen, genügt mir vollkommend.
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Guest

    Guest Guest

    Na ja, aus dem Stand einen ganzen Liter weniger, das ist doch gar nicht so schlecht, finde ich.

    Hieß es nicht mal, man soll ordentlich aufs Gas treten, wenn man beschleunigen will? Dann aber auch gleich wieder hochschalten?

    Aber du hast schon recht, eine Tankfüllung reicht bei weitem nicht für gesicherte Aussagen.
     
  4. jambo

    jambo Mitglied

    Dabei seit:
    24. März 2005
    Beiträge:
    1.611
    Zustimmungen:
    0
    Rechne doch mal die eingesparte Spritmenge mit aktuellen Preisen auf deine Jahreskilometerzahl um:
    Ein Liter Ersparnis auf 100 Km macht 100 Liter auf 10000 Km, entspricht ca. 150 Euro! Das ist doch was!
    :zwinkernani:
    Das mit dem Vollgas geben und dann zügig hochschalten (mach ich immer so bei 3000 U/Min) hab ich auch gelesen und praktiziere es auch so. Mein Verbrauch ist bei 1/3 Stadt, 1/3 Landstraß3, 1/3 Autobahn nach wie vor so um die 7 - 7,4 L.

    Ob das Herunterdrehen der Heizung was bringt - daran hab ich erhebliche Zweifel! Die Heizung entzieht dem Motor doch nur ohnehin entstehende Wärme. Insofern dürfte ein minimaler Spareffekt m.E. nur dann bestehen, wenn der Motor noch nicht warm ist. Er erhitzt sich durch die Heizung langsamer, erreicht später die Betriebstemperatur und braucht dadurch etwas mehr Sprit. Aber ich denke, der Effekt dürfte minimalst, wenn überhaupt spürbar sein. Davon abgesehen ist die Heizung ja gerade diekt nach dem Starten wichtig wg. beschlagener Scheiben etc.
     
  5. #4 Big-Friedrich, 6. Dezember 2007
    Big-Friedrich

    Big-Friedrich Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    28. Dezember 2004
    Beiträge:
    7.877
    Zustimmungen:
    7
    Ihr habt recht. Wenn man es so rechnet, ist das schon eine ganze Menge.
    Wobei mir auch wichtig war, dass der Fahrspaß nicht auf der Strecke blieb. Natürlich gibt es 1000 Sachen, die man beachten kann. Aber man kann es auch übertreiben. Heizung, Klima u.s.w. werden angeschaltet, wenn sie gebraucht werden. Da spielt der Verbrauch keine Rolle. Ich habe mal im ADAC Heft einen kleinen Bericht gelesen, wo die Rede davon war, dass man bei einem Fahrzeug "eigentlich" bei 2000 Umdrehungen schalten sollte. Ich hab das dann mal probiert und finde es einen guten Richtwert für meinen Combo. Wirklich viel aussagen will ich aber nach dieser einen Tankfüllung nicht. Zu groß waren die Unterschiede im Verbrauch der letzten Monate, ohne einen wirklichen Grund zu erkennen.
    Mein Ziel ist es aber wirklich langfristig auf unter 8 Liter im reinen Stadtverkehr zu kommen. Wenn AB oder Landstraße dabei ist, dann sind Werte so zwischen 6 und 7 Liter kein Problem.
     
  6. jambo

    jambo Mitglied

    Dabei seit:
    24. März 2005
    Beiträge:
    1.611
    Zustimmungen:
    0
    Hi Stefan,
    beim 1,4er Combo besteht das Problem, dass er für seine 90 PS einen sehr kleinen Hubraum und damit arg wenig Drehmoment hat. Damit muss ein solcher Motor höhertourig gefahren werden, als z.B. ein Diesel oder ein Benziner mit größerem Hubraum, um Kraft auf die Straße zu bringen.
    Die Angabe mit 2000 U/Min zum Schalten stimmt m.E. nicht generell für alle Autos. Für einen Diesel sind 2000 recht viel, für einen Benziner mit wenig Hubraum nicht. Ich drehe, wie gesagt, zügig bis auf 3000, bis ich schalte.
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo Stefan,

    neben der vorausschauenden Fahreweise (sinnloses Beschleunigen und Bremsen vermeiden), kannst du es ja noch mit Folgendem probieren:

    - Motor aus, wenn zu erwarten ist, dass das Auto länger als 45-60 sec. steht (z.B. an roten Ampeln, an geschlossenen Bahnübergängen, im Stau)

    - Nutzung der Schubabschaltung (Fuß ganz vom Gas und eingekuppelt lassen beim Ausrollen bedeutet bei Drehzahlen > ca. 1500 U/min keinen Verbrauch an Kraftstoff. Erst darunter wir wieder Kraftstoff eingespritzt)


    mfg
    Matthias
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich bin auch so ein Gaspedaldurchtreter der dann aber früh hochschaltet... dadurch säuft mein 1.4er 8 Ventiler Kangoo Bj.2000, "nur" 7.4-7.8 l/100Km... bei 80% Stadtgebrauch! :zwinkernani:
     
  9. #8 Big-Friedrich, 6. Dezember 2007
    Big-Friedrich

    Big-Friedrich Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    28. Dezember 2004
    Beiträge:
    7.877
    Zustimmungen:
    7
    Beim ADAC waren die 2000 Umdrehungen auch nur ein Richtwert. Ich persönlich finde diese Marke beim 1.4er Combo perfekt!

    Ich lasse den Wagen auch gern "ausrollen" und natürlich wird der Motor ausgeschaltet, wenn ich erwarten kann, länger zu stehen. Dies soll sich schon ab 20 Sekunden lohnen, jedoch schaue ich dabei nie auf die Uhr :mrgreen: An Baustellenampeln oder an Bahnübergängen stelle ich den Motor grundsätzlich aus.
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ohne eine Grundsatzdiskussion "anzuzetteln", aber bei vielen dieser Spritspartipps wird zwar auf den Verbrauch geschaut, aber nicht wie gut sich das für das eingesetzte Material (Motor, Getriebe usw.) auswirkt.

    Ich werde das Gefühl nicht los, daß einige der Tipps aus der Automotorenherstellung stammen... :lol:

    Also immer darauf achten, daß die Bauteile aufgrund der Sparwut nicht zu sehr darunter leiden.
    Bei einem vorzeitigen Defekt würde sich das "Spritsparen" nicht mehr rechnen.

    LG
    Holger
     
  11. #10 Big-Friedrich, 6. Dezember 2007
    Big-Friedrich

    Big-Friedrich Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    28. Dezember 2004
    Beiträge:
    7.877
    Zustimmungen:
    7
    Logisch! Den Teilen darf es nicht schaden. Aus diesem Grund halte ich auch den "Tipp" für total absurd, den Motor an jeder Ampel auszuschalten :no:
    Ich bin zwar kein Fachmann, aber ich spüre doch, ob der Wagen "gesund" läuft. Wenn ich so untertourig fahre, dass der Motor kurz vor dem Absaufen ist und ich nur so durch die Gegend ruckel, dann ist doch klar, dass da auf Dauer etwas kaputt geht.
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    Moin,

    stimme Jambo zu, das die Heizung keinen Einfluss auf den Verbracuh haben sollte. Anders sieht es da bei der Klimanalage aus, die leider der Verbrauch erhoeht. Und deswegen hatte ich meine auch noch nie an. Aber mal sehen was im kommenden Sommer passiert.
    Mit dem Schalten habe ich zwei Varianten. Ich bin viel auf Landstrassen unterwegs und muss oft beschleunigen. Wenn alles frei ist, das ziehe ich den Wagen auf 3 bis 3500 RPM hoch bevor ich schalte. Ist mehr Verkehr, dann schalte ich bei 2000 RPM und beschleunige langsamer. Einen Einfluss auf den Verbrauch habe ich nicht festgestellt. Mit beiden Varianten habe ich ungefaehr das Gleiche verbraucht. Varante 1 macht nur mehr Spass.
    Den groessten Einfluss habe ich beim Wetter gesehen. Als wir hier Minusgrade hatten, ist mein Verbrauch um fast einen halben bis ganzen Liter nach oben gegangen. Sehr schlecht, aber laut Haendler und Mechaniker ganz normal.
     
  13. #12 Big-Friedrich, 9. Dezember 2007
    Big-Friedrich

    Big-Friedrich Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    28. Dezember 2004
    Beiträge:
    7.877
    Zustimmungen:
    7
    Du hattest deine Klima noch nie wirklich an?
    Dann kann ich dir sagen, was im nächsten Sommer passieren wird!
    Es wird mächtig aus deiner Klima stinken! Schau dir mal die Beiträge zu dem Thema auf www.hdk-faq.de.
    Die Klima gehört ca. alle 4 Wochen mal für ein paar Minuten eingeschaltet.
     
  14. Anonymous

    Anonymous Guest

    Nicht nur dieses, sondern die "Lager" werden dadurch gefettet, wenn die Klima läuft. Im extremen Pechfall darf die Anlage vor (oder gleich nach) der ersten Benutzung instand gesetzt werden. Das wäre dann am falschen Ende gespart !
    Also viel Glück, daß es nicht so ist !

    LG

    Holger
     
  15. Anonymous

    Anonymous Guest

    Danke fuer den Hinweis Jungs.
    Aber das Ganze hat nichts mit Sparen am falschen Ende zu tun. Ich brauche das Ding ganz einfach nicht und der Combo hat es auch nur, weil das ding vor vornherein mit dabei war.
    Wenn zu warm ist, mache ich die Fenster auf und fuer die kalte Zeit warte ich einfach ein paar Minuten laenger, bis die normale Heizung warm genug ist. Also alles in allem ist eine Klima bei mir total fehl am Platz.

    Wie auch immer, ich werde mir euren Rat zu Herzen nehmen und das Ding einmal pro Woche fuer 5 Minuten anmachen.

    Bis spaeter.
     
  16. jambo

    jambo Mitglied

    Dabei seit:
    24. März 2005
    Beiträge:
    1.611
    Zustimmungen:
    0
    Wie haltet ihr das denn mit der Kimaanlage bei Minustemperaturen? Ich hab mal gehört, dass die da besser nicht eingeschaltet werden sollte?!
     
  17. Anonymous

    Anonymous Guest

    Kann es sein, das man mit Klimaanlagen mehr Aerger als Nutzen hat? Werde wohl beim naechsten Wagen darauf achten, das er keine hat.
    Bin mal auf die antwort zu Jambos Frage gespannt.
    Viel Spass noch.
     
  18. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo zusammen

    Die Klimaanlage ist ein sogenannte Luxuszubehör, jedoch wer es einmal hatte und richtig nutz kann darauf nicht mehr verzichten.

    Klimaanlagen fördern den Spritverbrauch (Gewicht und Betrieb), also wer Spritsparen möchte sollte darauf verzichten.

    Hingegen kann eine richtig genutzte Klimaanlage der Gesundheit auch förderlich sein (Kreislauf, Wohlbehagen).

    Zum Thema Klimaanlage und Betrieb in der Kalten Jahreszeit gibt es folgendes zu beachten:

    - Grundsätzlich sollte die Klimaanlage immer wieder genutzt werden (schmieren der Lager), eine automatische Regelung ist zudem von Vorteil da die Steuerung den Gebrauch der Klimaanlage wegschaltet wenn diese nicht mehr erforderlich ist.

    - Die Klimaanlage unterstützt das entfernen von beschlagenen Scheiben, aber sie zieht auch einen leichten Oelfilm auf die Scheibe und daher muss diese regelmässig auch von innen gereinigt werden.

    Ich fahre nun seit 15 Jahren Fahrzeuge mit Klimaanlage und möchte auf diese nicht mehr verzichten, ich bin kein Fan von Durchzug im Sommer und daher auch kein potenzieler Cabrio Kunde.
     
  19. jambo

    jambo Mitglied

    Dabei seit:
    24. März 2005
    Beiträge:
    1.611
    Zustimmungen:
    0
    ja, ist denn nun die Benutzung bei Minustemperaturen schädlich, oder nicht?
    :confused:
     
  20. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. jambo

    jambo Mitglied

    Dabei seit:
    24. März 2005
    Beiträge:
    1.611
    Zustimmungen:
    0
    Irgendwie schon!
    Ich hab sie nur selten an, aber da wir hin und wieder unsere Tiere im Auto transportieren und die keine Zugluft abkriegen sollten ist sie schon nützlich. Ausserdem habe ich mir sagen lassen, dass sich ein Auto ohne Klimaanlage nur sehr schwer wieder verkaufen lässt.
     
  22. Anonymous

    Anonymous Guest

    @ Jambo

    Das mit den Hunden sehe ich ein und das mit dem Wiederverkauf leider auch. Aber ansonsten finde ich das Ding absolut unnoetig (ich habe keine Hunde und mag es wenn Durchzug herscht). Wie auch immer, ich habe das Ding nunmal und werde zusehen, das sie noch gut funktioniert, wenn ich das Auto mal verkaufen will. Und das naechste Auto wird keine mehr haben.
     
Thema:

Sparsame Fahrweise

Die Seite wird geladen...

Sparsame Fahrweise - Ähnliche Themen

  1. Dieselmotoren wurden sparsamer

    Dieselmotoren wurden sparsamer: In der neuen Preisliste ab 01.05.2012 für Kangoo ist ein geringerer Verbrauch der Dieselmotoren dCi 75 und dCi 90 angegeben. Statt 137...
  2. Sparsames Fahrzeug

    Sparsames Fahrzeug: Moin! Meine Frau und ich sind ja seit einiger Zeit mit dem Gedanken beim eigenen Häuschen, welches es 2009 auch geben soll. Wir überlegen, die...
  3. sportliche Fahrweise ??!!

    sportliche Fahrweise ??!!: Hallo, keine Ahnung ob das hier hingehört: Ich habe in letzter Zeit in Automagazinen im Fernsehen immer wieder von "sportlicher" Fahrweise...