Sonnenmilch/Sonnencreme auf Autolack

Dieses Thema im Forum "Nissan NV200" wurde erstellt von Serviervorschlag, 17. August 2013.

  1. #1 Serviervorschlag, 17. August 2013
    Serviervorschlag

    Serviervorschlag Mitglied

    Dabei seit:
    29. März 2013
    Beiträge:
    360
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    Ihr habt es sicher alle schon gelesen und hoffentlich nicht am eigenen Auto erfahren dürfen:
    Sonnenmilch auf Autolack ist eine schlechte Wahl.

    http://www.ndr.de/ratgeber/verbraucher/ ... ck101.html

    Ich habe so ein Auto mal live bei einer Kollegin gesehen, deren Kinder mit eingecremten Händen ausgiebig betascht hatten. Sieht unschön aus. Also beim Türenschließen lieber Fettflecken auf der Autoscheibe riskieren. ;-)
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    :D Sah bestimmt toll aus
     
  4. gijan

    gijan Mitglied

    Dabei seit:
    20. April 2013
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ich hatte den Bericht auch gesehen und bin dann zu meinem Auto geflitzt, weil meine Kinder so Flecken hinterlassen haben.

    Abgewischt und der Lack ist noch fit. ;-)
     
  5. Beastie

    Beastie Mitglied

    Dabei seit:
    24. Juni 2011
    Beiträge:
    1.505
    Zustimmungen:
    2
    Vergesst das mit dem empfindenlichen Lack.. es gibt Alternativen

    Und wer mit ein paar PS weniger kommt... also das hier verträgt auch zumindestens Sonnenmilch ... und kann vermutlich dem Vogelschiss sogar proaktiv ausweichen und ist damit weiter als alle Forschungszentren von Daimler zusammen :)

    Also so langsam frage ich mich ersthaft, gegen was der Lack des Blech überhaupt noch schützen tut... vielleicht sollte ich mal fragen, ob ich Evalia nicht lieber zumindestens im Sommer ( Sonne * Vögel * Sonnenmilch + Hitze = 99,58% Versagen des Lackes...) auf links ziehen lassen soll.. was sogar beim Hagel helfen täte.. dann wären im Winter die Dellen Beulen und viel leicht zu entfernen :jaja:

    Wenn ich einen Lack haben wollte, der in der Sonne ausbleicht und binnen Minuten von Sonnencrem unterwandert wird, ansonsten das Blech aber perfekt gegen alle anderen Umwelteinflüsse (ausgenommen die, auf die man täglich beim Autofahen trifft.. also z.B. Blütenstaub, Insekten, das sehr gut durchgekaute vom gefiederten Freund.. ), würde man mir wahrscheinlich mitteilen, dass es technisch nahezu unmöglich wäre, die gewünschten Eigenschaften in einem Lack zu vereinen.. also kann man echt froh sein, so was tolles aufs Auto gesprüht bekommen zu haben.

    Bislang habe ich immer gedacht, folieren ist nur was für Taxis, Polizei Autos (die vom BND und MAD natürlich..) und andere Verrückte.. so langsam fange ich an, umzudenken..

    :idea: Auto in Frischhaltefolie einwickeln :idea:

    ...das wäre dann quasi das beste aus beiden Welten :mrgreen:
     
  6. #5 Serviervorschlag, 20. August 2013
    Serviervorschlag

    Serviervorschlag Mitglied

    Dabei seit:
    29. März 2013
    Beiträge:
    360
    Zustimmungen:
    0
    Die Fellvariante gefällt mir sehr gut. So einen Langhaar-Evalia ist schick, und mit der entsprechenden Haarspülung filzt die Pracht auch nicht. ;-)

    In erster Linie schützen die neuen Lacke auf Wasserbasis die Umwelt, das ist doch schon was. Ansonsten schützt er vor nix, aber er sieht schöner aus als das nackte Blech, so scheint mir zumindest die einhellige Volksmeinung zu sein. ;-)

    Folie ist eine gute Sache. So eine Ganzkörperfolie für die Eva ist leider teuer. Einen Sprinter folieren kostet zwischen 2000 und 3000 Euro. ;-( Und bedenke bitte, dass Du im Winter unbedingt die Frischhaltefolie gegen Gefrierbrand nehmen solltest. Wer weiß, was im Winter für Gefahren lauern? Weniger Blütenstaub, Sonnenmilch, Vogelkacke, Sonne an sich... aber schnelle Wechsel zwischen Frost und Wärme (wenn da nicht mal jemand feststellt, dass so ein umweltfreundlicher Hightech-Lack die schnelle Ausdehnung nicht verkraftet und einfach so wegplatzt wie ein Terrakotta-Topf an Frosttagen, wenn die Sonne draufscheint). ;-)
     
  7. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Fan

    Fan Mitglied

    Dabei seit:
    15. August 2012
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    1
    Folieren wird stark unterschätzt.

    Es schützt den Lack. Es erhöht den Restwert (bzw. den Wiederverkauswert), da a) der Lack in besserem Zustand ist und b) ich das Fahrzeug in einer gut verkäuflichen Farbe bestellen kann, es dann aber in meiner Wunsch-neon-Pink-Farbe folieren kann.

    Und das kostst nicht die Welt. Ich vermute, die Eva bekommt man für 1500 Euronen foliert. Auf der HP von Intax kann man die Preise anschauen. Und Intax ist eher teurer, als der Folierer um die Ecke. Aber achtung: darauf achten, einen Meisterbetrieb zu nehmen. Folieren darf nämlich jeder Hans-Wurst, mit teilweise üblen Ergebnissen.
     
  9. #7 Serviervorschlag, 21. August 2013
    Serviervorschlag

    Serviervorschlag Mitglied

    Dabei seit:
    29. März 2013
    Beiträge:
    360
    Zustimmungen:
    0
    Stimmt. Aber auch das Abpulen der Hochleistungsfolie kostet Geld, wenn man die für den Wiederverkauf wirlich abhaben will.

    Naja, selbst wenn es 1500 Euro sind (ich glaube eher 2000).... ich finde das schon ne ganze Menge Geld für ein optisches Pimpen. Zumal die meisten ja vermutlich mit den Serienfarben zufrieden sind und das Folieren in erster Linie wegen des Schutzes vor Umwelteinflüssen in Betracht ziehen.
     
Thema:

Sonnenmilch/Sonnencreme auf Autolack