Rost an Erdgastanks

Dieses Thema im Forum "CNG / Erdgas" wurde erstellt von Sahib, 6. Februar 2015.

  1. Sahib

    Sahib Mitglied

    Dabei seit:
    23. April 2012
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Ich vermute zwar, dass alle hier mitlesenden CNG-ler schon im Erdgasfahrer-Forum über die Threads zu den rostigen Erdgasflaschen bei Opel Zafira und Astra gestolpert sind, aber trotzdem wollte ich nochmal die Bitte aussprechen, dass jeder mal einen kritischen Blick unter sein Auto wirft (werfen lässt).
    Rostige Gasflaschen sind leider ein gravierender Mangel bei der nächsten HU. Also lieber jetzt schauen, als wenn die HU ansteht.
    Auch bei unserem 2008er Opel Combo C CNG waren alle drei Flaschen verrostet:
    [​IMG]
    Von Opel wurden jedoch alle Flaschen zu 100% auf Kulanz ausgetauscht!
    Ein toller Service wie ich finde!

    Mehr Bilder und die ganze Geschichte gibts wie immer bei mir im Blog unter:
    http://motorblog.kochs-online.net/2015/ ... rohrbombe/
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Sahib

    Sahib Mitglied

    Dabei seit:
    23. April 2012
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Nachdem bei unserem Combo alle drei Tanks ausgetauscht wurden, habe ich Ursachenforschung betrieben, um eine erneute Korrosion der neuen Tanks auszuschließen.

    Wenn man sich die Korrosion an den alten Tanks beguckt, so geht sie eindeutig von den Haltebändern aus:
    [​IMG]
    Ich habe daher nach ca. 1000 Km bei den neuen Tanks mal die Haltebänder gelöst (geht ohne Eingriff ins Erdgas-System, wenn man die Flaschen abstützt) und musste erschreckendes feststellen:
    [​IMG]
    Schon nach so kurzer Zeit fanden sich deutliche Schleifspuren im Lack der neuen Flaschen. Wenn man genau hinsieht, kann man sogar einzelne kleine Macken erkennen, die bis aufs nackte Metall gehen.
    Die Ursache scheint feiner Sand zu sein, welcher zwischen Halteband und Flasche scheuert.
    So ist leider erneute Korrosion vorprogrammiert. :cry:

    Um nicht in 6 Jahren wieder mit rostigen Flaschen da zu stehen, habe ich die Chance genutzt und die Flaschen großzügig mit selbst gebrautem Korrosionsschutzfett eingepackt. Insbesondere die Haltebänder bekamen eine dicke Packung:
    [​IMG]
    Anschließend habe ich noch die Ränder der Haltebänder mit Fett "abgedichtet".
    Ich hoffe, dass so zukünftig kein Dreck mehr zwischen Halteband und Flasche kommt. Wenn doch, so verhindert das Fett wenigstens die Korrosion.
    Alle zwei Jahre muss man ja eh die Abdeckung für die HU bzw. GAP entfernen und kann so gut den Zustand kontrollieren.

    Einen ausführlichen Bericht samt Kochanleitung gibts wie immer bei mir im Blog unter:Rüsselsheimer Rohrbombe I-III
     
  4. Guest

    Guest Guest

    Hi,

    sind da keine Gummis zwischen Halteband und Flasche?

    OK, gerade gesehen, es sind Gummis da, und oben ist Schaumstoff.
    Wenn ich mir die Haltebänder so ansehe - in Sachen Rost nicht gerade Vertrauenerweckend.

    Aber den oberen Schaumstoff... schade dass man da so nicht rankommt, wäre der mit dem Fett vollgesaugt, wäre das vermutlich auch nicht schlecht.

    Gruß Chris
     
  5. #4 Combosollleben, 27. Mai 2015
    Combosollleben

    Combosollleben Neues Mitglied

    Dabei seit:
    27. Mai 2015
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für die tollen Hinweise hier!!! Die hätten wir früher entdecken sollen ;-)

    Wir besitzen seit 2006 einen Opel COMBO CNG:
    Opel COMBO CNG
    Baujahr 09.08.2005
    Hubraum 1,6 l
    71 KW, 97 PS
    214.000 km

    Seit September 2014, wo wir etliche Male liegengeblieben sind, sind Stück für Stück etliche Reparaturen durchgeführt worden, zu denen uns zwei Opel Fachwerkstätten jeweils zugeraten hatten, weil unser Opel in einem so guten Zustand sei. Die Gasflaschen - so hieß es, sind für 20 Jahre ausgelegt, und wären sicher OK.

    Nun ist er so weit repariert für die nächste HU/ AU, die wir auch ohne weiteres bekommen würden.

    Folgende Teile wurden in den letzten 6 Monaten ausgetauscht:
    Bremsen (Sättel, Scheiben, Beläge) 2014
    Zündmodul 2014
    Zündkerzen 2014
    Zahnriemen 2014
    Traggelenk vorne 2014
    Einlassventile 2014
    Gelenkkopf rechts/ links 2015
    Kühler 2015
    komplette Abgasanlage neu 2015
    Katalysator 2015

    Nach diesem Reparaturmarathon (ca. 5.000,- €) hat sich herausgestellt, daß die 3 Erdgasflaschen samt Ventile so weit gerostet sind, daß sie von der GAP abgelehnt werden.

    Das Opelwerk Rüsselsheim und unsere Opelwerkstatt würden aus Kulanz je 10 % tragen. Das Opelwerk meint, dass unser Auto ja schon so alt wäre, dass auch diese 20 % Kulanz ein riesengroßes Zugeständnis wäre. Für uns würden die neuen Flaschen daher 2.900 € kosten (3 Flaschen, Magnetventile, Einbau).

    Das können wir definitiv nicht bezahlen und suchen nach einer anderen Lösung. (Alle Rückrufaktionen von Opel wurden durchgeführt.)

    Im Forum Gibgas (in das ich auch schon gepostet habe) habe ich vgelesen, dass jemand letztlich bei vergleichbarer Situation 100 % Kulanz bekommen hattest. Wir wären dankbar über jeden Hinweis, wie das zu schaffen wäre - auch 60% wären schon eine Riesenhilfe! Wir haben mir Opel (Herr Sperber) bereits direkt Kontakt aufgenommen, aber er sagt, dass 20% Maximum wären, bei so einem alten Auto und so vielen Km.

    Wir möchten gerne vermeiden unser gutes (und mittlerweile teuer gewordenes Auto) für einen Dumping Preis herzugeben und freuen uns sehr über jeden Hinweis und sind gespannt auf Antworten.

    Zur Not fahren wir es auch ausschließlich mit seinem 9l Tank auf Benzin. Damit fährt es einwandfrei. Gibt es da eine Möglichkeit den TÜV zu bekommen, in dem man die Gasflaschen abklemmt. Unsere Werkstatt meinte, man müsse die Flaschen dafür ausbauen und auch das wäre sehr teuer. Das sind für uns alles Sackgassen. Wir hoffen immer noch auf eine gute Lösung.
    Auf Benzin könnten wir einwandfrei fahren, wenn wir TÜV hätten.

    Vielen Dank und beste Grüße
    Silke
     
  6. Sahib

    Sahib Mitglied

    Dabei seit:
    23. April 2012
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Silke,

    wie ich zu 100% gekommen bin, kannst du in meinem oben verlinkten Blogeintrag lesen.
    Allerdings waren bei uns die Vorzeichen etwas anders:
    Jüngeres Fahrzeug, nur halb so viel Kilometer, dokumentierte Werkstattaufenthalte....

    Ich meine, dass im Erdgasfahrerforum das Thema "Stillegung der Gasanlage" schon mal besprochen wurde.
    Dort findest du auch alternative Quellen für Ersatztanks und Berichte von älteren Opel Astra CNG, die auch mehr Kulanz erhalten haben. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
     
  7. #6 Combosollleben, 29. Mai 2015
    Combosollleben

    Combosollleben Neues Mitglied

    Dabei seit:
    27. Mai 2015
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank Sahib,

    Opel hat nun noch (scheinbar andere) Flaschen gefunden. 3x 490,- € plus Magnetventil mind 1x ca. 50 € plus Reparatur ca. 800 € minus 20% Kulanz... 1856,- €... also immerhin 1.000,- € weniger (und das ohne eine weitere Kulanz). Wie das nun genau geht, weiß ich nicht. Aber es bleibt doch immer noch teuer.

    Die Werkstatt schaut jetzt, was ein Umbau auf Benzintanks kosten würde.
     
  8. Sahib

    Sahib Mitglied

    Dabei seit:
    23. April 2012
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Um es auch hier zu dokumentieren:

    Ich habe nach einem Jahr und 30.000 km mal die Abdeckungen meiner behandelten Flaschen entfernt.
    Das Ergebnis war überzeugend. Am Zustand der Flaschen hat sich nichts geändert. Nicht eine Macke oder ein Fünkchen Rost sind hinzu gekommen.
    Bilder findet ihr wie üblich bei mir im Blog.
     
  9. #8 helmut_taunus, 13. September 2016
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.337
    Zustimmungen:
    40
    Gas-Zapfstellen teils geschlossen, betrifft alle Erdgasfahrer
    .
    Erdgas-Touran beim Tanken explodiert
    klick
    Gruss Helmut
     
  10. #9 univok, 14. September 2016
    Zuletzt bearbeitet: 14. September 2016
    univok

    univok Mitglied

    Dabei seit:
    8. August 2016
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    3
  11. zooom

    zooom Mitglied

    Dabei seit:
    6. Februar 2007
    Beiträge:
    2.719
    Zustimmungen:
    39
    Wird ja jetzt ein Riesenballyhoo draus gemacht. Wenn Aral für jedes in Brand geratene Benzinfahrzeug den Verkauf von Benzin einstellen würde, gäbs die Fa. schon lang nicht mehr. Wir wisen nix über die Vorgeschichte des Autos, nix über einen Fehler an der Gasanlage, nicht ob der vielleicht schon mal Grundberührung hatte etc.
    Wenn ich mir so anschaue, wie manche Leute mit der Zigarette im Mund oder dem Handy am Ohr tanken, wird mir schon manchmal schwummerig.
     
  12. #11 helmut_taunus, 14. September 2016
    Zuletzt bearbeitet: 14. September 2016
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.337
    Zustimmungen:
    40
    Hallo,
    wenn ich mir die grosse "heile" Gasflaschen ansehe, faellt es schwer einzusehen, dass sie seit Jahren mal beim deutschen Tuev vorbeikam.
    .
    Wenn man mal bei google bilder reinschaut, was so unter erdgasautos fotografiert wurde, einfach erschreckend
    http://bfy.tw/7hT8
    und dann Bilder
     
  13. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 helmut_taunus, 14. September 2016
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.337
    Zustimmungen:
    40
    Hallo,
    wenn man mal bei google bilder reinschaut, was so unter erdgasautos fotografiert wurde, einfach erschreckend
    http://bfy.tw/7hT8
    und dann Bilder
    .
    Beim Berlingo gab es mal den Erdgastank innen, wollte auch kaum jemand kaufen, weil der Platz im Kofferraum
    fehlte.
     
  15. fotomoeller

    fotomoeller Neues Mitglied

    Dabei seit:
    27. September 2016
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Tja erstmal grüße ich euch alle hier.

    Ich habe einen Combo CNG und auch die roten Flaschen. Dementsprechend auch keine Rückrufnachricht von 2012 vorliegen. Heute ist der Wagen zur Durchsicht gekommen, weil nächste Woche TÜV anliegt. Die Flaschen sind verrostet und undicht! Haben Durchsicht abgebrochen und ich solle eine Werkstatt suchen, die mir die Flaschen austauscht. Unser Combo ist Baujahr 2006 und vor ein paar Monaten wurde uns noch gesagt, wenn der TÜV kommt, kommt ein neuer Aufkleber auf die Flaschen und der Wechsel wird von 10 auf 20 Jahren verlängert.

    Tja ne Werkstatt gefunden und der meinte, mein Combo sei nicht von dem Rückruf betroffen und der Umbau kostet so mal ca. 1500 Euro!!!

    So eine Scheiße. Dieser Rückruf von 2012 klingt mächtig nach der Sache, die bei uns jetzt eingetreten ist. Hat wer einen Tipp für mich. Habe das Geld einfach nicht momentan.
     
Thema:

Rost an Erdgastanks

Die Seite wird geladen...

Rost an Erdgastanks - Ähnliche Themen

  1. TV-Bericht zu rostigen Erdgastanks

    TV-Bericht zu rostigen Erdgastanks: Moin! Ich wollte die Forengemeinde nur fix auf die nächste Ausgabe von "auto mobil" auf Vox (Sonntag 06.03.16; 17:00 Uhr) hinweisen. In einem der...
  2. Rost am Nissan NV200 Evalia (EZ 11/2012)

    Rost am Nissan NV200 Evalia (EZ 11/2012): Hallo Allerseits, an meinem Nissan NV200 Evalia (EZ: 11/2012) ist in der inneren Tankklappe Rost an der Falz. Diesbezüglich bin ich gerade noch...
  3. Rost unterm Türschweller, Schiebetür

    Rost unterm Türschweller, Schiebetür: Hallo, ich meinte zwar, dass es schon einen Beitrag gibt, der sich allgemein mit Rost beim NV200 befast, habe aber nur spezielle Rostbeiträge...
  4. Verrosteter Gastank - Was nun?

    Verrosteter Gastank - Was nun?: Moin Moin, habe gerade einen schönen Combo aus 2006 mit 104.000km und Gasanlage erworben, nicht so schön ist, dass der Unterflurige Gas-Tank...
  5. Rost am NV/wahrscheinlich auch Eva :)

    Rost am NV/wahrscheinlich auch Eva :): Hallo Forum, nach fast 6 Jahren und damit einigen Wintern muß ich feststellen, dass die Zeit nicht ganz spurlos am Fahrzeug vorübergegengen ist....