Renault Kangoo mit Autogas ??

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsberichte" wurde erstellt von Anonymous, 8. Oktober 2009.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo, gibt es Kangoofahrer von Euch, die schon seit geraumer Zeit mit LPG-Gas fahren ? Welche Erfahrungen habt Ihr bis dato gemacht?

    Vor ca. 2 Wochen haben wir uns einen gebrauchten, sehr gepflegten Renault Kangoo gekauft. Knapp 4 jahre alt mit 28500 km, 95 PS, 1,6 16V....
    Wir tragen uns mit dem Gedanken einer Umrüstung auf Autogas. Hintergrund der Überlegung ist natürlich die finanzielle Ersparnis beim Tanken und der umweltfreundliche Betrieb.
    Verunsichert sind wir wiederrum durch einige Meinungen, welche, durch die erhöhte Verbrennungstemperatur des Gases bedingt, meinen, dass Schäden am Motor aufreten können.
    Zu sagen ist noch, dass wir pro Jahr relativ viel fahren, ca. 30 000 km und der Wagen, so wie seine Vorgänger , ca. 8-9 Jahre bzw. 250 000-300 000 km fahren sollte.
    Wie gesagt...sollte. Das es dafür keine Garantie gibt ist mir schon klar.

    Wir hatten bis vor kurzem einen Berlingo, den wir mit 315 000 km verkauft haben, allerdings wurde bei ca. 160 000 km der Motor regeneriert ( ohne Gas gefahren).

    Also, wenn es Erfahrungen von Gasfahrenden Kangoo-Spezies gibt...ich bin für ne Antwort dankbar.
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Wolfgang

    Wolfgang Mitglied

    Dabei seit:
    11. Juli 2005
    Beiträge:
    3.082
    Zustimmungen:
    10
    Hallo, erstmal herzlich Willkommen hier im Forum.
    Mein Gas-Kangoo läuft nun schon seit 6 Monaten und rund 15.000 Kilometer problemlos mit Gas.
    Falls auch Ihr nachrüstet, achtet darauf, daß man Euch einen möglichst großen Tank unterbaut. Meiner fasst nur 39 Liter (netto). Da der Verbrauch bei ca. 10-11 Liter Gas liegt, muß ich relativ häufig nachtanken.
    Gruß Wolfgang
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    hi, also wir hatten gestern ein Erstgespräch mit der evtl. in Frage kommenden Umrüstfirma.
    Aus unserer Sicht sehr gut, allerdings konnte er unsere Zweifel auch nicht zerstreuen, was wiederrum für die Firma spricht. Wir hatten nicht den Eindruck, dass sie es uns "aufschwatzen" wollten.
    Den Kopf hat er auch schon ins und unters Auto gesteckt und es kommt ein Unterflurtank mit ca 45-47 liter in Frage
     
  5. Wolfgang

    Wolfgang Mitglied

    Dabei seit:
    11. Juli 2005
    Beiträge:
    3.082
    Zustimmungen:
    10
    ......was netto dann ca. 39 Liter wäre. Es gibt hier im Forum einen Kangoo-Fahrer, dem hat man einen 55 Liter Tank untergebaut!
    Gruß Wolfgang
     
  6. Löwe

    Löwe Mitglied

    Dabei seit:
    21. Juni 2008
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Effpeh,

    willkommen hier im Forum, ich kann dir nach den bisherigen Erfahrungen nur zuraten den Umbau auf LPG zu machen,

    Der 1,6er Motor ist wegen seiner Hydrostößel im Ventiltrieb besonders gut geeignet, da man das Ventilspiel dadurch nicht mehr kontrollieren muß.
    Mein 1,6er Kangoo ist ebenfalls aus dem Baujahr '05 und ich hab ihn bei 43.000 km umbauen lassen. Zum Jahreswechsel werden sich die 2300 Euro Umbaukosten amortisiert haben nach ca 30.000 km.

    Lass dir keinen zu kleinen Tank aufschwatzen, das nervt wenn du zu oft tanken mußt, ich denke 47L ist wirklich arg klein, noch dazu wo du ja viel fährst. Ich hab einen 62L Rundtank anstelle des Reserverades außen drunter, der faßt beim Volltanken zwischen 48 und 52L netto und Ernie hier im Forum hat sogar einen 70L Tank, mit dem er wohl auch keine Probleme hat.

    Hier ein paar Bilder wie der 62er Tank ausschaut wenn er eingebaut ist:

    [​IMG]


    [​IMG]


    [​IMG]

    Das Kombinstrument haben sie nmA recht geschickt auf dem Blindstopfen angebracht:

    [​IMG]


    Naja, also bei 30.000km/Jahr würde ich sofort umbauen lassen, ich hab noch die Flashlube-Additivzuführung (Ventilschutz) dazu einbauen lassen, ich denke mit dem Gesamtpaket kann man sehr lang/weit fahren dann.
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo Leo,
    danke für deine Info, hat mir wirklich ein Stück weiter geholfen in meiner Entscheidung....also hin zum Gasumbau...
    Die Größe des Tankes werd ich noch mal ansprechen. der Monteur hat ja immerhin unterm Auto gekniet und diese Größe als passend ermittelt, aber reden kann man ja drüber.
    Das Additiv würden wir übrigens auch nehmen, hat er uns genauso geraten.
    Preislich kämen wir auf: 2000 Euro der Umbau, 150 fürs Additiv und Leihwagen für 3- 4 Tage a 30 Euro. Also kämen wir preislich in deine Richtung. na ich bin gespanntIm November werden wirs wohl machen. Jetzt gehts mit dem kangoo erst mal für zwei Wochen in urlaub. zeit und Möglich keit genug ihn gut durchzutesten.
    Allerdings wäre es schon mal interessant zu wissen, ob es schon Leute gibt, die über 100 000 km mit Gas gefahren sind, aber das dürfte wohl eher die Ausnahme sein. Die Lebensdauer von gasgetriebenen Motoren im Verhältnis zum reinen Benziner wäre schon interessant.

    Viele Grüße und ein schönes WE.....effpeh
     
  8. Löwe

    Löwe Mitglied

    Dabei seit:
    21. Juni 2008
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Na dann schönen Urlaub! :top:

    Die Differenz bei der Beurteilung des Tankvolumens rührt evtl. daher, daß er vllt. einen Donuttank mit Hohlraum in der Mitte gerechnet hat, wie er für Reserveradmulden üblich ist. Hier jedoch kann er einen ganz normalen Rundtank druntersetzen und der hat bei gleichen Außenmaßen dadurch mehr Inhaltsraum. Ich würde drauf bestehen, denn wie gesagt, kleiner Tank nervt auf Dauer, grade wenn man soviel fährt wie du.

    Umbau für 2000 Euro ist sehr günstig, ist da ein voller Gastank, die TÜV-Abnahme und Eintragung/neuer Fzgschein auch schon dabei? Sollte bei 3 Tagen eigentlich incl. sein.
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    also TÜV ist inclusive, Eintrag im Fahrzeugschein muss von uns erledigt werden und 1.Tankfüllung?...gute Frage..werd ich mal weitergeben..
    Gruß aus Sachsen
     
  10. Ernie

    Ernie Mitglied

    Dabei seit:
    29. August 2007
    Beiträge:
    2.601
    Zustimmungen:
    0
    Hallo :wink: effpeh,

    habe meinen Kangoo vor 4 Jahren auf Flüssiggas umrüsten lassen und bin nun schon ~ 64.000 km damit gefahren.
    Bis auf einen Verdampferschaden, am Ende unseres Italienurlaubs im letztem Jahr, läuft die Anlage sehr unkompli-
    ziert. Zu meinen Erläuterungen, zu meinem Umbau und Erfahrungen, gelangst Du, wenn Du in meiner Signatur auf
    "Umrüstung auf Flüssiggas (LPG) am: 11/05 bei 92.000 km" klickst.

    70 Liter Ringtank, davon 56 Liter nutzbares Tankvolumen
    [​IMG] (zur Großansicht bitte Bild anklicken)

    Schalter und Tankanzeige der Flüssiggasanlage wurde bei mir auf das
    Kombiinstrument verbaut, hervoragender Platz, da sehr gut im Blickfeld
    [​IMG] (zur Großansicht bitte Bild anklicken)

    Flüssiggastankstutzen
    [​IMG] (zur Großansicht bitte Bild anklicken)
     
  11. Wolfgang

    Wolfgang Mitglied

    Dabei seit:
    11. Juli 2005
    Beiträge:
    3.082
    Zustimmungen:
    10
    Hallo allerseits, ich möchte hier einmal die Frage in die Runde werfen, warum einen Benziner bestellen und auf Gas umrüsten lassen?
    Es ist doch preislich kein so großer Unterschied sich den Neuwagen als Diesel zu bestellen.
    Ich habe das mal über drei Monate ausgerechnet (Spritkosten) und bin zu dem Ergebnis gekommen, daß mein Vorgänger (Berlingo Diesel) geringfügig günstiger war als mein jetziger Kangoo mit Gas.
    Wer allerdings, wie ich, unbedingt einen Automatik-HDK fahren will, ist gezwungen den Benziner zu kaufen (und umrüsten zu lassen).
    Wer aber die Gänge selber einlegen möchte, der bekommt im Kangoo Diesel sogar noch einen sechten Gang dazu (und die angenehme, lässige Kraft eines Diesels).
    Gruß Wolfgang
     
  12. Ernie

    Ernie Mitglied

    Dabei seit:
    29. August 2007
    Beiträge:
    2.601
    Zustimmungen:
    0
    Weil es kaum Fahrzeughersteller gibt, die ihre Fahrzeuge ab Werk mit Flüssiggas anbieten und die Nachteile von Erdgas (geringe Reichweite und Tankstellendichte, Verfügbarkeit im Ausland) möchte ja kaum einer haben.

    Außer, der Preis für Diesel steigt wieder auf das gleiche Niveau der anderen Kraftstoffe an.

    Das ist ja das komische daran. Selbst die Hersteller, die ab Werk Flüssiggasanlagen anbieten, geben diese Option nur für die manuelle Schaltung frei, aber nicht für´s Automatikgetriebe.

    Eigentlich hast Du Dir Deine ganzen Fragen schon selbst beantwortet :jaja: . Um eine nachträgliche Umrüstung kommt man meistens nicht herum, da die Fahrzeughersteller doch arg engstirning, in ihrer Ausstattungspolitik, sind :!:
     
  13. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hast du in die Berechnung auch den erhöhten Steuersatz eines Diesels einfließen lassen?

    Ich hab mir das ganze ja auch lang und reichlich überlegt und kalkuliert. Für mich würde sich der Diesel nicht rechnen.

    LG,
    BigMac
     
  15. Wolfgang

    Wolfgang Mitglied

    Dabei seit:
    11. Juli 2005
    Beiträge:
    3.082
    Zustimmungen:
    10
    Hast du in die Berechnung auch den erhöhten Steuersatz eines Diesels einfließen lassen?

    LG,
    BigMac[/quote]

    Nein, nicht. Macht pro Jahr rund 200 Euro Differenz aus.
    Nächste Fragen: Sind Diesel Inspektionen teurer als bei der Gas-Variante?
    Halten beide Motoren gleich lang?
    Läuft die Gas Variante auch im höheren Alter so problemlos wie ein Diesel?
    Fragen über Fragen.

    Zu Ernie: Stimmt auch, wenn der Dieselpreis wieder um einiges ansteigt, sieht die ganze Sache schon ganz anders aus.

    Gruß Wolfgang
     
Thema:

Renault Kangoo mit Autogas ??

Die Seite wird geladen...

Renault Kangoo mit Autogas ?? - Ähnliche Themen

  1. Renault.....und sein Kangoo

    Renault.....und sein Kangoo: Hallo Leute, ich frage mich schon seit längeren: Will der Hersteller Renault eigentlich wirklich seinen Kangoo verkaufen? Der Kangoo ist der HDK...
  2. Renault Kangoo d55 Wassertemperatur

    Renault Kangoo d55 Wassertemperatur: Hallo, ich bin neu hier und habe seit ca.3 Wochen einen Kangoo d55 1.9 Diesel Baujahr 99. Habe bis dato das Kühlwasser System "saniert". Wie...
  3. Verkaufe meine Gepäckboxen Flugzeugboxen Renault Kangoo Phase 1

    Verkaufe meine Gepäckboxen Flugzeugboxen Renault Kangoo Phase 1: Hallöchen, ich biete euch hier 1 Paar Dachboxen Flugzeugboxen Dachablagefächer meines Renault Kangoo Bj 2000 li/re an. Diese werden rechts-...
  4. Renault Kangoo 2 It,,s" my

    Renault Kangoo 2 It,,s" my: Hallo Leute des Forums der Hochdachkombis !! Wollte mich mal Vorstellen ! Heiße Christoph bin 32 , komme aus der schönen Pfalz bin seit 2 Jahren...
  5. Renault Kangoo II Rapid 1,6

    Renault Kangoo II Rapid 1,6: Hi Leute, ich habe mich hier in diesem Forum angemeldet, weil ich kurz davor stehe mir einen gebrauchten Renault Kangoo II Rapid Compact 1,6...