Querlenker getauscht, Spur einstellen / Achse vermessen

Dieses Thema im Forum "Opel Combo" wurde erstellt von skip, 22. November 2013.

  1. skip

    skip Mitglied

    Dabei seit:
    21. Oktober 2010
    Beiträge:
    585
    Zustimmungen:
    4
    Hallo zusammen,

    vorweg: So viel Ahnung über Autos habe ich nicht. Deswegen kenne ich z.B. den Unterschied zwischen Spur einstellen und Achsen vermessen nicht ;-) Ich kann auch nicht bewerten, wie richtig Ratschläge in Foren sind. Deswegen frage ich hier noch einmal konkret nach.

    Bei meinem Combo 1.7 CDTI BJ 2004 sind die Querlenker getauscht worden (beim FOH), weil die Buchsen ausgeschlagen waren. Verwendet wurden Originalteile. Gleichzeitig wurden die Winterräder aufgezogen. Im Anschluss bemerkte ich Vibrationen, mehr im Sitz als im Lenker (also vermutlich von hinten?). Daraufhin wurden die Räder gewuchtet.
    Meiner Meinung nach ist es merkbar, aber nur wenig besser geworden. Die Verstärkung der Vibrationen bei hohen Geschwindigkeiten ist nicht mehr so intensiv. Bei einer Probefahrt mit Werkstattpersonal war die Meinung des Fahrers, dass das normal sei für Winterräder.
    Es wurde aber bemängelt, dass der Lenker etwas schräg stehe. Ich solle mal eine Achsvermessung machen lassen. Auf meine Frage, ob das beim Tausch der Querlenker nicht sowieso gemacht würde, wurde verneint: Sei nicht notwendig, da man an der Spur ja nichts mache.

    Mir ist der schief stehende Lenker vorher nicht aufgefallen. Tatsächlich kann ich nicht sagen, ob der Lenker vorher auch schief stand. Vor zwei Jahren wurden aber die Spurstangen in dieser Werkstatt getauscht und da natürlich auch eine Vermessung durchgeführt.

    In den letzten Tagen habe ich Google bemüht. Es halten sich die Treffer die Waage, ob eine Vermessung zum Querlenkertausch gehört oder nicht.

    Wie ist Eure Meinung? Soll ich der Werkstatt was geigen, weil sie den Job nicht vollständig gemacht hat? Bisher hatte ich größtes Vertrauen, werde hier aber skeptisch. Da ich aber - siehe oben - keine Ahnung habe, weiss ich nicht, wie selbstbewusst ich auftreten darf.

    Danke für Eure Meinung
    skip
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. janosch

    janosch Mitglied

    Dabei seit:
    12. November 2012
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    2
    Zur Frage Achsvermessung kann ich zwar nichts sagen, aber kann es sein, dass für die Vibrationen die Reifen verantwortlich sind? Ich habe mal einen Satz gebrauchte Winterräder gekauft, von denen zwei auch nach dem Neuauswuchten noch vibrierten. Am stärksten waren die Vibrationen bei rund 30 km/h und auf der Autobahn kaum noch zu spüren.

    Als wir in der (freien) Werkstatt dem Problem auf den Grund gingen, stellten wir fest, dass die beiden vibrierenden Reifen je eine abgefahrene Stelle haben („kaputtgebremst“). Man sieht das, wenn man den Wagen auf die Bühne hebt und die Räder (nicht zu schnell) dreht, während man von der Seite auf die Laufflächen schaut. Abhilfe brachten zwei neue Reifen. Seitdem vibriert nichts mehr, und das muss auch so sein (nix mit „das ist normal“).

    Bei mir waren es ebenfalls die Hinterräder. Deshalb war an der Lenkung nichts zu spüren. Mein Lenkrad steht gerade.
     
  4. skip

    skip Mitglied

    Dabei seit:
    21. Oktober 2010
    Beiträge:
    585
    Zustimmungen:
    4
    Ich möchte einen Bremsplatten ausschließen, da ich mich an keine entsprechende Situation erinnern kann. Die Vermutung bestärkt, dass die Vibrationen mit der Geschwindigkeit zunehmen (ab 80km/h leicht, dann stärker ab 120), nicht abnehmen.
     
  5. rapidicus

    rapidicus Mitglied

    Dabei seit:
    14. November 2010
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    5
    es kann klappen, muss aber nicht- der querlenkertausch ohne nachstellen.
    wenn jetzt allerdings das lenkrad nicht mehr gerade steht, muss es gemacht werden.

    laufrichtung der räder stimmt?
    vllt. auch mal vorn & hinten tauschen.

    gruß, stefan
     
  6. 0ms0

    0ms0 Mitglied

    Dabei seit:
    7. Oktober 2013
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Re: AW: Querlenker getauscht, Spur einstellen / Achse vermes

    Komplette Querlenker getauscht, weil die Buchsen breit waren? Da haben sich die Mechaniker wieder den einfachen Weg gesucht.

    Spur solltest du jetzt auf jeden Fall einstellen, wenn dein Lenkrad schief steht. Sollte bei der Probefahrt natürlich auch festgestellt werden...
     
  7. skip

    skip Mitglied

    Dabei seit:
    21. Oktober 2010
    Beiträge:
    585
    Zustimmungen:
    4
    Ich möchte ja doch noch einmal Rückmeldung geben ;-)
    Ich habe mich, nachdem ich als Auto-Laie nicht im Ansatz bewerten kann, was abläuft, dazu entschieden, in einer anderen Werkstatt (TÜV-Stützpunkt) die Spur überprüfen zu lassen. Auch dort meinte, man muss nicht, sollte aber die Achse vermessen, nachdem der Querlenker getauscht wurde. Im Gegensatz zu 0ms0 ist der Mann vom Fach aber der Meinung, dass es wirtschaftlicher (für mich ;-) sei, bei ausgeschlagenen Buchsen die kompletten Teile tauschen zu lassen. Der Arbeitslohn würde sonst sehr durchschlagen. In dem Bereich also Punkt für den FOH.

    Die Spur war allerdings nicht optimal: Die Eingangswerte Einzelspur vorne waren
    l -00°20' r +00°05'
    Ausgangswerte dann -00°05' auf beiden Seiten. Rest im grünen Bereich.

    Wie ist das zu bewerten?

    skip
     
  8. 0ms0

    0ms0 Mitglied

    Dabei seit:
    7. Oktober 2013
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Gut, das hängt natürlich auch vom Preis der Arbeitszeit ab, die variiert ja sehr stark.

    Grundsätzlich dauert das Einpressen neuer Buchsen aber mit dem richtigen Werkzeug nicht lang.
    Ich weiß aber nicht, wie teuer neue Buchsen aus dem Opel Teile-Programm sind, es kann sein, dass der gesamte Querlenker nicht bedeutend teurer ist.
    So hast du aber auch direkt neue Traggelenke, das kann sicher nicht schaden.

    Edit:

    Zu den Spurwerten, Soll ist +0°10' mit Toleranz +- 10'...
    Leicht positiv wäre also besser als leicht negativ, soetwas lässt sich aus der Ferne aber schwer beurteilen, normalerweise sollten die Leute beim Spur-Einstellen schon die Soll-Werte zur Hand haben und sich danach richten. Du kannst natürlich einfach nochmal höflich nachfragen.
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: AW: Querlenker getauscht, Spur einstellen / Achse vermes

    Heutzutage ist ein Tausch der Buchsen alleine nicht mehr lohnenswert. Man wechselt den Querlenker komplett inkl. Traggelenk, das ist billiger als nur die Buchsen zu wechseln. Kann man selber schrauben, sind die einzelnen Buchsen billiger, keine Frage. Aber in einer Werkstatt wäre es finanziell gesehen Unsinn.
    Und JA, eine Vermessung gehört zwingend zu einem Querlenkerwechsel, vor allem wenn die Lenkung schief steht ! :zwink:
    Das müsste die Werkstatt schon von sich aus mit anbieten.
     
  10. skip

    skip Mitglied

    Dabei seit:
    21. Oktober 2010
    Beiträge:
    585
    Zustimmungen:
    4
    Wie kommst Du auf die Sollwerte? Ich habe hier folgendes Messprotokoll:

    [​IMG]
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    Das Fahrzeug wird lt. den Vorgabewerten auf eine leichte Nachspur eingestellt, d.h. die Räder der Vorderachse stehen in Fahrtrichtung hinten enger zusammen als vorne, siehe dieses *Bild*.
    Ist die Nachspur zu hoch, nutzen sich die Reifen an der Innenseite des Profils übermäßig ab, zudem sind die Fahreigenschaften nicht optimal.

    Das bedeutet nichts anderes, als dass die Spurwerte deines Fahrzeugs nicht i.O. sind und eingestellt werden müssten.
    Bei den heutigen Fahrzeugen ist der Sturz fast nie einstellbar, die Nachlauf-Werte eh nicht. Aber die Sturz- und Nachlaufwerte sind ja i.O., also die Linke Spurstange einstellen. Sollte die nicht einstellbar sein, müsste sie ggf. über die Rechte eingestellt oder ausgetauscht werden, wenn der Spurdifferenzwinkel dann nicht mehr stimmt. Den Wert -00°20´kann man eventuell über die rechte Spurstange in die Toleranz einstellen. So lassen würde ich es nicht.
     
  12. skip

    skip Mitglied

    Dabei seit:
    21. Oktober 2010
    Beiträge:
    585
    Zustimmungen:
    4
    Aber es ist doch gemacht: Linke Spalte vor der Messung, zweite von Links ("Ausgangswerte") danach. Oder verlese ich mich?

    Ursprünglich habe ich das Protokoll ja veröffentlicht, weil 0ms0 von einem Soll von +0°10' sprach. Davon lese ich auf dem Datenblatt nichts.

    skip
     
  13. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Anonymous

    Anonymous Guest

    Au mann, ich sollte mit Grippostad im Kopp nichts mehr schreiben. Sorry.
    Dann stimmt ja jetzt wieder alles. :oops:
     
  15. 0ms0

    0ms0 Mitglied

    Dabei seit:
    7. Oktober 2013
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Re: AW: Querlenker getauscht, Spur einstellen / Achse vermes

    Habe leider gerade keinen Zugriff auf die Opel Werte, die o.g. waren lediglich mit Google raus gesucht.
    Wie gesagt, ich gehe davon aus, dass die Leute wissen was sie tun, deinem Bild nach passt ja jetzt alles wunderbar :)
     
Thema:

Querlenker getauscht, Spur einstellen / Achse vermessen

Die Seite wird geladen...

Querlenker getauscht, Spur einstellen / Achse vermessen - Ähnliche Themen

  1. Kupplung - Geberzylinder getauscht - 5. Gang knarzt

    Kupplung - Geberzylinder getauscht - 5. Gang knarzt: Hi zusammen, vor 4 Wochen war die Plastikbefestigung zw. Kupplungspedal und Geberzylinder meines NV200 gebrochen, so dass letzterer getauscht...