Peugeot Partner brauche Hilfe bei der Kaufentscheidung

Dieses Thema im Forum "Citroen Berlingo & Peugeot Partner" wurde erstellt von Roadfun, 29. Januar 2015.

  1. Roadfun

    Roadfun Mitglied

    Dabei seit:
    21. Januar 2015
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    4
    Ich überlege gerade einen Peugeot Partner zu kaufen. Hatte ihn auch 2 Tage zur Probefahrt und bin soweit happy.

    Jetzt ist es aber so, dass er hinten nicht isoliert ist und wie eine Blechbüchse klingt und ordentlich scheppert. Ich weiß, ist normal, aber halt nicht so doll. Als ich deshalb nach einem PKW gefragt hab, meinte der Peugeot Händler, der kommt rund 4.000 Euro teurer und für das Geld könnte man eine Menge dämmen.

    Deshalb hab ich ein paar Fragen, vielleicht könnt ihr mir helfen.

    1. Habt ihr Erfahrungen, wie sich das mit Blechsound entwickelt, wenn der Lieferraum ausgebaut ist? Bringt das eine deutliche Verbesserung?

    2. Sollte ich zusätzlich Dämmplatten anbringen? Verbessert es den Sound zusätzlich?

    3. Wenn Dämmplatten eine Verbesserung bringen, was nimmt man da am besten?
    3a. selbstklebende Bitumenmatte?
    3b. Dämmplatten von Teroson?
    3c. Reimoplatten?

    4. Wäre zusätzlich auch eine Wärmedämmung z.B. mit Styrodur zu empfehlen? Nein, ich will nicht wintercampen, aber das blanke Blechdach wirkt halt doch sehr blank.

    5. Dann noch eine andere Frage, ich möchte mir in der Seitentüre auf der Beifahrerseite ein Fenster einbauen lassen. Das würde 250 Euro kosten. Ist der Preis okay?

    6. Und die letzte Frage, der Partner ist als LKW zugelassen und damit in der Versicherung rund 350 Euro teurer. Deshalb würde ich ihn nach dem Ausbau gerne als Wohnmobil zulassen. Ist das mit der Zulassung eine große Sache?

    Würde mich sehr freuen, wenn ihr ein paar Antworten habt, damit ich mich leichter entscheiden kann :)
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 helmut_taunus, 29. Januar 2015
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.332
    Zustimmungen:
    40
    Re: Peugeot Partner LKW Zulassung

    Ja, ganz grosse Sache. Unter Deinen Fragen die wichtigste.
    Das kannst Du nicht einfach bestimmen. Vermutlich bleibts bei LKW.
    Wohnmobil ist keine Fahrzeugklasse. Das hatten wir hier schon paarmal. Es geht um M1 oder N1 als Fahrzeugklassen. Wechseln heisst umschluesseln und das wiederum erfordert bisweilen andere Schadstoffgrenzen, nur um das Problem mal aufzuzeigen.
    Such mal die anderen Beitraege mit google Suchwort
    lkw zulassung site:www.hochdachkombi.de
    Gruss Helmut
     
  4. Reisebig

    Reisebig Mitglied

    Dabei seit:
    5. August 2009
    Beiträge:
    1.272
    Zustimmungen:
    15
  5. #4 helmut_taunus, 29. Januar 2015
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.332
    Zustimmungen:
    40
    Fenstereinbau in die Seitentuer - gleich ein Wohnmobil-Fenster? Mit Lueftung, Aufstellmimik, Doppelisolierscheibe, zweistufige Verdunkelung? Lies mal weiter unten zu Nachruestung.
    klick
     
  6. Roadfun

    Roadfun Mitglied

    Dabei seit:
    21. Januar 2015
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    4
    Nein, es ist kein Campingfenster, sondern ein normales Autofenster, besser gesagt nur eine Scheibe. Also nicht zum öffnen. Bislang hab ich kein Campingfenster gebraucht. Aber wenn ich im Auto kochen will, wäre das vermutlich sinnvoller.

    Muss ich noch drüber nachdenken. Ich mein so richtig im Auto kochen will ich eh nicht, mir reicht es schon, wenn ich einigemaßen wind-geschützt bei offenen Hecktüren brutzeln kann.
     
  7. Reisebig

    Reisebig Mitglied

    Dabei seit:
    5. August 2009
    Beiträge:
    1.272
    Zustimmungen:
    15
  8. Roadfun

    Roadfun Mitglied

    Dabei seit:
    21. Januar 2015
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    4
    Dein Fenster hatte ich schon gesehen und bewundert und überlegt, dass das sehr schick ist und ob ich mir auch sowas zulegen soll :) Ich vermute, du hast es selber eingebaut? War's schwierig? Wie ist es denn mit dem rauskucken? Ich brauch das Fenster vor allem, um eine schwierige Hofeinfahrt zu meistern und natürlich um als Rechtsabbieger keine heranrasenden Radler umzunieten. Reicht dein Fenster für einen solchen Blick?
     
  9. Reisebig

    Reisebig Mitglied

    Dabei seit:
    5. August 2009
    Beiträge:
    1.272
    Zustimmungen:
    15
    Boah ne, da bin ich voll der Schisser. Ich säge doch keine Löcher in mein Auto. Ich hab das einen Campingausbauer vor Ort machen lassen. Leider ist der Ausschnitt nicht plan sondern gewölbt so das ich nur ein kleines Fenster nehmen konnte. Ich hab mir eine Schablone der Tür mit der Position des Fensters aus Pappe geschnitten mich auf den Fahrersitz gesetzt und getestet ob ich da raus Fahrzeuge, Radfahrer und Fußgänger beim Abbiegen sehe und es hat zum Glück ganz genau hingehauen.

    Gekostet hat das Fenster mit Einbau und Holzrahmen exakt 333,90 EUR.
     
  10. #9 helmut_taunus, 29. Januar 2015
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.332
    Zustimmungen:
    40
  11. Berlingooo

    Berlingooo Mitglied

    Dabei seit:
    28. August 2014
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Hi Roadfun,

    wenn ich mir deine Punkte, die Überlegungen, die damit verbundenen Arbeiten und den ganzen herrlichen Aufwand so ansehe, plus die LKW-Zulassungskiste... warum kaufst du dir nicht einfach einen verfensterten PKW? Ja, der ist 4000 Euro teurer. Ist aber isoliert, hat - FENSTER! - ist hell im Auto, Dach und Wände sind bereits isoliert, verkleidet, gedämmt, entscheppert, enddröhnt... mal ehrlich, ich mach ja auch viel selbst, und spar da auch gern, aber ich finds in dem Fall schlichtweg sinniger, sich einen PKW-Partner zu kaufen. (Den gibts bei Peugeot ja auch mit Hecktüren statt Klappe, kann verstehen, dass das ein Argument ist)

    Aber alles in allem - ich würd den PKW-Partner nehmen.
    Grüße
     
  12. Roadfun

    Roadfun Mitglied

    Dabei seit:
    21. Januar 2015
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    4
    Du hast Recht und einige Punkte aufgeführt, mit denen ich nicht 100% glücklich bin:

    + In einem ziemlich dunklen Kasten eingesperrt.
    + Der Blechsound in Kombination mit einem Schneesturm bei der Probefahrt hat meinen ziemlich schreckhaften Hund dazu gebracht, dass er nicht mehr ins Auto einsteigen wollte. So war ich schon in Sorge, wie das künftig funktionieren soll.
    + Zudem bin ich nicht der Fahrertyp, der gerne so hoch sitzt. Ich hab zwar gedacht, daran gewöhne ich mich, aber es war mir während der Probefahrt zu hoch. Und ich hab dann überlegt, dass ich ja vielleicht die nächsten 10 Jahre mit dem Auto fahre.

    Ich war heute nochmal unterwegs und hab mir bei Nissan den NV 200 angeschaut. Da hat mich der Hochsitz und der Preis gestört. Dann bin ich doch noch mal zu Renault (eigentlich wollte ich keinen Renault mehr) um mir wenigstens die neuen Kangoos anzuschaun und zu fragen, was die sonst so anbieten können.

    Als ich reinkam, wurde gerae ein Dacia Dokker für die Übergabe an seinen neuen Besitzer fertig gemacht. Da hatte ich ein Aha-Erlebnis, genau den will ich. Die Leute waren so nett und haben mir an ihrem neuen Auto alles gezeigt. Der Renaultverkäufer hat praktisch gleichzeitig die Autoübergabe durch- und das nächste Verkaufsgespräch geführt.

    Als die weg waren, hab ich gesagt, er soll mir auch so'n Auto bestellen. Montag schickt er mir das Angebot.

    Ich weiß, Dacia hat nicht den besten Ruf in Sachen Verarbeitung, ich hab mir früher schon mal einen angeschaut, das war eine Pappkiste. Aber was ich heute gesehen hab, war kein Vergleich mit den früheren Dacias. Die haben mir versichert, dass die in der Hinsicht stark aufgeholt haben.

    Montag fahr ich auch noch mal zu Citroen und schau mir einen Berlingo an, damit ich einen Qualitätsvergleich hab. Der Partner ist eigentlich schon draußen. Aktuell läuft es auf Dacia hinaus, falls mich der Berlingo nicht eines beseren belehrt.

    Vielen Dank noch mal allen für die Hinweise und Tipps. Auch wenn ich keinen Partner nehme, helfen sie mir beim geplanten Umbau weiter :)
     
  13. #12 helmut_taunus, 1. Februar 2015
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.332
    Zustimmungen:
    40
    Hallo,
    der Partner un der Berlingo laufen in Spanien vom gleichen Band, drei davon, dann zwei andere usw. Unterschiede findest Du in den Ausstattungspaketen und demzufolge im Preis.
    Das hohe Sitzen war auch mir zu Beginn etwas ungewohnt. Mittlerweile geniesse ich es und hasse diese flachen Liegeautos, besonders wegen der mangelnden Uebersicht, und da wieder besonders wegen der waagerechten Soiegel. Richtige Spiegel haben Hochformat, dann siehst Du auch was, zB das Hinterrad.
    An Deiner Stelle wuerde ich nicht auf den LKW zielen. Bei Berli und Partner den PKW. Hintenrum rausbauen geht immer und einfach. Du bekommst genialerweise die vorderen Sitzlehnen nach vorn flachzulegen, kannst darauf besser wohnen und hast innen mehr Platz, vom Lenkrad bis zur Heckklappe eine Flaeche. Schau die Laenge der Liegeflaeche bis zum Lenkrad.
    https://hochdachcamper.files.wordpress. ... log_f6.jpg
    http://www.furgovw.org/galeria/fotos/ba ... _11150.jpg
    Erst wenn Du ganz vorne wohnen kannst, gibt es hinten freien Platz, fuers WC, fuers Einsteigen und Schuhe wechseln usw.
    Da hinten gibt es Platz zum Sitzen, ein WC passt auch noch rein wenns als Reserveloesung sein muesste. Beim Partner PKW ebenso wie beim Berlingo PKW. Die Fenster brauchst Du sowieso undurchsichtig, beim PKW eben paar mehr, die Windschutzscheibe ist sowieso das Schwierigste und die bleibt immer als Aufgabe.
    Der Dacia ist in der Grundausstattung billiger, nimmst Du die Spitzenausstattung, wird er teurer als der vergleichbare Berlingo beim guenstigen Haendler. Berlingo-Preise schaut man bei mobile.de, fuer 15ooo neu bist Du mittendrin..
    .
    Bezueglich Wohnen im Dacia habe ich mir den Dokker vor 2 Jahren angesehen, natuerlich den PKW. Du kannst Die Vordersitze vorschieben und die Lehnen etwas nach vorn bringen, aber nicht flach legen. Du kannst die Lehnen der Reucksitze nach vorn flach legen. Du kannst eine der Rueckbankteile ausbauen, sprich von einer Querstange abschrauben und wegtragen. Du kannst den anderen Teil genauso abschrauben und wegtragen. Dann bleibt eine Querstange uebrig, etwa so breit wie das Auto, unterhalb der Stelle, wo die Hintensitzenden ihre Kniekehlen haetten. Diese Stange kannst Du auch abschrauben, dann muessen aber alle Ruecksitze vorher raus sein und bleiben. Mit einem Sitz hinten bliebe diese Stange nebendran stehen und Du musst Dein Bett drueberbauen.
    Hier sieht man diese Stange, an ihr drehen sich die hinteren Sitze.
    http://bilder.bild.de/fotos-skaliert/do ... 0.bild.jpg
    http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/0/7/7/ ... 089662.jpg
    http://bilder2.n-tv.de/img/incoming/ori ... C-0554.jpg
    .
    DerDokker ist aussen genauso lang wie Berlingo und Partner in der normal-kurzen Laenge.
    http://www.automobiledimension.com/phot ... r-2013.jpg
    Viel Glueck bei der Suche.
    Gruss Helmut
     
  14. Roadfun

    Roadfun Mitglied

    Dabei seit:
    21. Januar 2015
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    4
    Danke Helmut für deine detaillierten Ausführungen.
    Also Thema LKW ist komplett vom Tisch. es wird auf alle Fälle ein PKW.

    Ich weiß nicht, ob die beim Dacia bei den Rücksitzen etwas geändert haben, aber mit zwei Schrauben hast du die ganze Rückbank raus.

    https://www.facebook.com/DerDokker/phot ... =1&theater

    Und dann hast du ohne Verschieben oder Umklappen der Vordersitze fast zwei Meter.

    https://www.facebook.com/DerDokker/phot ... =1&theater.

    Was mir u.a. so gut gefallen hat, ist dass der Kofferraum riesig ist. Noch ein ganzes Stück größer als beim Kangoo. Ich könnte einen Hochschrank und ein Teilstück der Sitz-/Schlafbank fest im Kofferraum montieren. Und einen Einbausatz, der anstelle der Sitzbank eingeschoben wird und nach der Reisesaison wieder raus kommt.

    Die Höhe im Fahrzeug war auch toll. Ich hab keine genauen Angaben gefunden, bei der Dacia Beschreibung haben sie die Innenhöhe irgendwie vergessen, aber es erschien mir deutlich höher als bei meinem Kangoo.

    Ich bin morgen noch mal bei Citroen, anschließend besuch ich Renault und dann weiß ich hoffentlich, für was ich mich entscheide ;-)
     
  15. #14 helmut_taunus, 1. Februar 2015
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.332
    Zustimmungen:
    40
  16. Roadfun

    Roadfun Mitglied

    Dabei seit:
    21. Januar 2015
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    4
    Ja, diesen Schrieb hab ich, aber ich kann daraus nicht erkennen, wie hoch er vom Boden bis zur Decke ist :)
     
  17. #16 helmut_taunus, 1. Februar 2015
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.332
    Zustimmungen:
    40
    Wo Du recht hast, hast Du recht
    http://www.dacia.de/dacia-modellpalette ... che-daten/
    Hier steht Hoehe der Hecktuere H2 = 1094 mm. Das duerfte das Mass sein, was man durch das "Loch" reinschieben kann.
    Innen gibt es sowieso mehrere Hoehen, die Streben reichen bei allen Wagen weiter nach unten als oben das glatt durchgehende Blech. Besonders flach duerfte der Dokker nicht sein. Du gehst mit zwei Zollstoecken zur Besichtigung? Einer misst einen Meter, der andere weiter nach oben.
    Richtig hoeher ist der NV200, richtig flacher die neuen Ford Tourneo.
    Aufpassen, die Dokker gibt es auch mit nur einer Schiebetuer.
    Hauptsaechlich ququq Werbung, doch man sieht im folgenden Video auch den Erwachsenen im Dokker liegen.
    https://www.youtube.com/watch?v=63p_gfdv1EQ
    Noch ein Video, das die Vorgehensweise und das Lernen darstellen.
    https://www.youtube.com/watch?v=sKDoTYDDvI0
    Im naechsten Video dann mit Lagerraum unter dem Bett. Du siehst auch Menschen als Massstab fuer den Platz.
    https://www.youtube.com/watch?v=6fXU3KKubMU
    Sie bauen uebrigens keinen Sitzplatz im Wagen. Der Grundriss a la Amdro boot jump waere guenstiger,
    weil auch be-WOHN-bar.
    .
    Faehrst Du noch - oder wohnst Du schon?
    .
    Gruss Helmut
     
  18. #17 helmut_taunus, 2. Februar 2015
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.332
    Zustimmungen:
    40
    Hallo,
    hab ein Video gefunden, wo man schoen den Bettenbau AUF die Vordersitze des Berlingo / Partner Tepee bewundern kann. Das schafft Platz hinten, es muss nicht wie gezeigt fuer die Kuechenzeile sein. Zwei Laengsitzbaenke sind ebenso realisiert, Sitzen gegenueber am Tisch.
    https://www.youtube.com/watch?v=awOHxh7JC7o
    Komisch nur, dass zur Vorfuehrung alle moeglichen Bretter und Polster von draussen aus dem Nichts geholt werden (muessen). Normal "fliegen" sie bei der Reise im Wagen rum und verstopfen den Wohnraum.
    Gruss Helmut
     
  19. Tom-HU

    Tom-HU Mitglied

    Dabei seit:
    18. Juli 2012
    Beiträge:
    433
    Zustimmungen:
    2
    - oder sie sind in der (gezeigten) Dachbox untergebracht.

    Diesen Ausbau finde ich trotzdem - wie Helmut wohl auch - 'suboptimal'; um den Bettenbau über den Vordersitzen prizipiell zu zeigen taugt er aber schon.
     
  20. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Reisebig

    Reisebig Mitglied

    Dabei seit:
    5. August 2009
    Beiträge:
    1.272
    Zustimmungen:
    15
    Und außerdem sind weder der Wasserkanister (ok wird wohl saugend passen) noch die Gasbottel gesichert. Fällt beim Fahren also hin und her.
     
  22. Roadfun

    Roadfun Mitglied

    Dabei seit:
    21. Januar 2015
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    4
    Meine Überlegungen gingen in die Richtung, wie kommen die eigentlich ins Auto? Hinten beide Türen und das Heck verbaut...
    Außerdem hätte mich interessiert, wie das Porta Potti benutzt werden soll. :mrgreen:
     
Thema:

Peugeot Partner brauche Hilfe bei der Kaufentscheidung

Die Seite wird geladen...

Peugeot Partner brauche Hilfe bei der Kaufentscheidung - Ähnliche Themen

  1. Heckklappen-Radträger für Peugeot Partner

    Heckklappen-Radträger für Peugeot Partner: Hallo, für dieses Jahr stehen einige potentiell radintensive Urlaube an. Da wir im Fahrzeug schlafen und unser Campingausbau fahrzeugfüllend ist...
  2. Berlingo (ab Bj. 2009) oder Peugeot Partner Schlafausrüstung

    Berlingo (ab Bj. 2009) oder Peugeot Partner Schlafausrüstung: Die Schlafausrüstung besteht aus einer Massivholzbox, 3 mit Teppich bezogenen Auflagebrettern, 3 hochwertigen, extra dicken Matratzen als...
  3. Peugeot Partner Tepee 2016

    Peugeot Partner Tepee 2016: Hallo Leute Ich bin Neu hier im Forum und habe eine vielleicht spezielle Frage. Habe zwar schon diverse Themen angeschaut, auch die Suchfunktion...
  4. Suche Drehsitze für Peugeot Partner BJ 2004

    Suche Drehsitze für Peugeot Partner BJ 2004: Hallo liebes Forum, ich besitze einen Peugeot Partner von 2004 und habe es leider bislang versäumt bei ZOOOM ein paar Drehsitze zu kaufen. Leider...
  5. Peugeot Partner Tepee HDI BJ 2011 zu verkaufen

    Peugeot Partner Tepee HDI BJ 2011 zu verkaufen: Liebe Hochdachkombi Freunde, wir trennen uns von unserem rotem Peugeot Partner Tepee, weil er etwas größerem (einem Evalia) weichen muss. Daten...