Peugeot Bipper 38 000 km

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsberichte" wurde erstellt von kiwiaddiction, 4. Januar 2012.

  1. #1 kiwiaddiction, 4. Januar 2012
    kiwiaddiction

    kiwiaddiction Mitglied

    Dabei seit:
    28. Mai 2010
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    0
    Weils im "24000er" Thread von mir am Ende nur noch um die Reifen ging, starte ich mal einen neuen "Erfahrungsthread".

    WIr sind im wesentlichen nach wie vor zufrieden mit unserem Kiwi-Kasten. Die zur hart gefederte Hinterachse ist immer noch zu hart gefedert. Grad als Kinderschaukel ein echtes Manko. Ein gutes Jahr hat der Kiwi als Kindergarten-Shuttle gedient. Das sieht man dem Innenraum auch an. Plastik statt Plüsch ist da ein Vorteil. Immerhin hat keiner unserer kleinen Fahrgäste reingeko... Toll ist die Sitzposition vorne und der verkrümmungsfreie Aus-und Einstieg.

    Ansonsten ist das Handling so agil wie mit einem Kleinwagen. Gefühlt kann der Kiwi auf der Stelle wenden. Aufs Dach gelegt haben wir in auch noch nicht, trotz fehlendem ESP. Werd mir bei Gelegenheit mal aus Schweden einen Elch kommen lassen. Vllt klappts ja dann.
    Der Verbrauch unter süddeutschen Berg hoch, Berg runter Bedingungen liegt bei 5,5 l, weniger geht nur mit gezielt verbrauchsorientierter -und subjektiv lahmer- Fahrweise. Aufm Highway unter Realbedingungen (Baustellen, Schwerverkehr, zähfließender Verkehr) kostet der Unterschied zwischen einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 110 und einer von 120 Km/h einen ganzen Liter mehr Sprit. In der City und auf der Landstraße kommt der Wunsch nach mehr Leistung kaum auf, zumindest subjektiv ist man nicht langsam unterwegs.

    Über die variablen Kofferraum freuen uns jeden Tag. Was passt da nicht alles rein: riesige Mengen von Altpapier, Altglas, Gelbe Säcke. Klappe auf, Zeug rein Klappe zu. Eine Hundebox. Oder ein Mountainbike, zur Not auch zwei. 8 Säcke Kartoffeln oder Streuobst. Werkzeug für die Waldarbeit. 20 Kisten Mineralwasser oder 30, möglicherweise sogar 40 oder aber eine Sitzbank, auf der zwei Erwachsene von 1,80-1,90 m ordentlich Platz haben, und zwar auch dann, wenn Fahrer und Beifahrer ebenfalls 1,80 bis 1,90 messen.
    Folgende Mängel sind aufgetreten:
    Der Innenspiegel ist mehrfach abgefallen. Ein Autohäusler meinte gar, wenns auf Garantie ginge, müsse die Scheibe getauscht werden...WIr haben ihn dann mit nem Navi-Klebepad selber angeklebt, den Spiegel.

    Im Armaturenbrett gibts öfter Vibrationen. Die Domlager sinds nicht. Ursache unbekannt. Ich tippe auf eine fehlende, lose Befestigung zwischen A.Brett und Karosserie. An der Ölwanne hängt ab- und zu eine Ölnase. Soll nächste Woche "endlich" beseitigt werden. Ich tippe auf mangelhafte Dichtung. Der Reißverschluss der Rücksitzbank ist aufgeplatzt. Wir haben ihn zugenäht. Die Bremsbeläge vorne waren bei km 35 000 austauschreif. Find ich schon sehr früh...
    Alles in allem sind wir mit dem Auto zufrieden.

    Allerdings bin ich wirklich gespannt, wie es mit dem Modell weitergeht. Bei nem Gespräch mit nem Citroen-Autohäusler, meinte er, die Verkaufszahlen der Nemo-Kombi-Version seien verschwindend gering im Vergleich Berlingo und C3 Picasso.
    Man sieht bei PSA auch nirgendwo mehr einen Vorführer stehen. MFG
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Wolfgang

    Wolfgang Mitglied

    Dabei seit:
    11. Juli 2005
    Beiträge:
    3.084
    Zustimmungen:
    10
    Stimmt, ich war heute mal (aus Langeweile) in einem großen Citroen Autohaus in Hamburg (Dello Neddefeld). Dort standen einige Berlingos, alles Angebote mit Tageszulassungen von 2011) und ganz viele DS3 (sind ja echt schicke Teile). Aber kein Nemo.
    Spaßeshalber habe ich mal in einem C3 Picasso platzgenommen. Obwohl die gleiche Größe und Preislage ist dieser erheblich besser ausgestattet und auch besser verarbeitet. Gefällt mir deutlich besser als der Nemo. Nur leider hat der keine Schiebetüren. Leider.
    Gruß Wolfgang
     
  4. #3 kiwiaddiction, 10. Januar 2012
    kiwiaddiction

    kiwiaddiction Mitglied

    Dabei seit:
    28. Mai 2010
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    0
    War heut beim Pöscho-Händler. Wo letzt Jahr die Bippers standen, stehen jetzt die 207 sw, So-Modell "family"...sicher nur ein Zufall. Bin mal probegesessen...Hm...die Sitzpostion ist im Vergleich zum Bipper für mich einfach nicht gut. Der Kofferraum dagegen dürfte einigermaßen alltagstauglich sein. MFG
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    Fiorino 37.000 km Bremsbeläge

    "Die Bremsbeläge vorne waren bei km 35 000 austauschreif. Find ich schon sehr früh..."

    Mein Fiorino hat nun 37.000 Km, ausschließlich Autobahn und meine Bremsbeläge sind auch schon herunter.
    Aber schau dir mal deine Bremsscheiben an, die sind wie neu. Das kommt daher, weil die Bremsbeläge aus organischem Material sind. Die schonen zwar die Scheiben, sind aber auch ratz-fatz runter.
    Bei mir kommen zukünftig Bremsbeläge aus Sintermetall drauf, die Standzeit ist länger, wenn sie nicht bei Vollbremsungen aus 220kmh :lol: verglasen, und die Bremsleistung erhöht sich.

    Die Fiorino's und Qubo's lassen sich in den Schaufenstern der Fiathändler auch an einer Hand abzählen.
    Ich kann die geringen Verkaufszahlen nur in einer Hinsicht nachvollziehen, wenn ich mir die Neupreise eines vollausgestatteten Fiorinos in der Türkei ansehe und nach kurzem umrechnen 9100€ (allzu hoch kann ich mich dabei nicht verrechnet haben) herausbekomme.
    Diese Fahrzeuge hätte in Deutschlad einfach bedeutend günstiger in den Schaufenstern stehen müssen.
     
  6. #5 kiwiaddiction, 15. Januar 2012
    kiwiaddiction

    kiwiaddiction Mitglied

    Dabei seit:
    28. Mai 2010
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    0
    Wenn das Auto noch billiger wär, würde es den Verkauf der anderen, höher bepreisten Modelle stören. Und an einem eigenen "gut-und-billg" Label wie Dacia bei Renault hat man offensichtlich kein Interesse.
     
Thema:

Peugeot Bipper 38 000 km

Die Seite wird geladen...

Peugeot Bipper 38 000 km - Ähnliche Themen

  1. Peugeot Bipper

    Peugeot Bipper: Nabend, nach den herzlichen Begrüßung von Euch will ich hier mal einen Fred aufmachen, um dann und wann Bilder zu posten oder Neuigkeiten zu...
  2. Peugeot Bipper Kiwi Km Stand 24000+

    Peugeot Bipper Kiwi Km Stand 24000+: Hallo, ein gutes Jahr und 24000 km nach dem Kauf fällt das Fazit positiv aus. Keine Panne. Dank der kleinen Reifen sind Verbräuche von 5-5,2 l...
  3. Die ersten 5000 km im Peugeot Bipper tepee...jetzt 11000

    Die ersten 5000 km im Peugeot Bipper tepee...jetzt 11000: Anbei ein kleines Update. Wir haben jetzt 11200 km drauf. Soweit ist alles ok. Dank der kleineren Räder hat sich die Fahrbarkeit drastisch...
  4. Peugeot Traveller

    Peugeot Traveller: Da g.g.f. zum Ende des Jahres ein neues Auto angeschafft werden soll liebäugeln wir mit dem Peugeot Traveller . Was haltet ihr von dem Auto ?
  5. Heckklappen-Radträger für Peugeot Partner

    Heckklappen-Radträger für Peugeot Partner: Hallo, für dieses Jahr stehen einige potentiell radintensive Urlaube an. Da wir im Fahrzeug schlafen und unser Campingausbau fahrzeugfüllend ist...