Partner Tepee/Berlingo III Zusatzheizung über Abgaswärme?

Dieses Thema im Forum "Citroen Berlingo & Peugeot Partner" wurde erstellt von Anonymous, 11. Januar 2009.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo zusammen,

    ich stehe kurz vor der Anschaffung eines HDK, deshalb habe ich mich mal hier bei euch angemeldet.

    Klar ist bis dato, dass es ein Berlingo III oder Partner Tepee werden soll. 90 oder 110PS HDI, und so ein paar nette Ausstattungsdetails wie Klimaautomatik, Nebelscheinwerfer, Dachreeling, 3 Einzelsitze, Tempomat, Dunkle Scheiben und Metalliclack.

    Bei Peugeot gibts ja nun eine Zusatzheizung über Abgaswärme optional. Macht das Sinn? Ich möchte später evtl. eine Standheizung einbauen, laut Verkäufer wäre dies Zusatzheizung dann sinnvoll, da die Standheizung darauf aufbaut... Wie funktioniert diese Heizung genau?

    Gibts die bei Citroen auch? im Prospekt, bzw. bei den Ausstattungen habe ich sie nicht gefunden...


    Einen in Frage kommenden Citroen ab Lager (wg. den 800€ Bonus) habe ich bereits gefunden, ein XTR mit allen erforderlichen Ausstattungspaketen.
    Peugeot muss noch schauen ob ein Auto verfügbar ist, dort gibts ja auch 1000€ Bonus.

    Das Fahrzeug soll geleast werden, was haltet ihr allgemein davon? Die Angebote sind von beiden Herstellern sehr attraktiv...

    Vielen Dank schonmal für eure Unterstützung!

    Gruß
    Chris
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Schrankwand, 11. Januar 2009
    Schrankwand

    Schrankwand Mitglied

    Dabei seit:
    5. Mai 2007
    Beiträge:
    1.326
    Zustimmungen:
    4
    Geht es um einen ZUHEIZER?
    Z.B. Webasto ThermpTop Z/C ist bei mir verbaut. Heizt das Kühlwasser zusätzlich während der Fahrt. Zuschaltung über Thermostat, nicht aktiv zuschaltbar. Darauf baut dann die aktiv schaltbare STANDHEIZUNG auf. Einschaltzeit vorwählbar per Zeituhr oder Handsender.
    Hier geht es aber anscheinend um eine verstärkte Heizung über die Abgasanlage. Wie das funktioniert weiß ich leider nicht, wird aber sicher wie eine Kühlwasserdurchflossene Heizspirale am Auspuffkrümmer sein.
    Ein ZUHEIZER oder eine STANDHEIZUNG wird aus dem Kraftstofftank und der Bordbatterie versorgt.
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    wenn ich das richtig sehe handelt es sich um eine Zusatzheizung, die mit Abgaswärme funktioniert... (klingt für mich auch recht sinnvoll, diese zum wärmen zu nutzen)

    bei peugeot gibt es die optional... bei Citroen nicht :confused:
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo,

    eine Zuheizer auf Verbrennungsbasis hat er nicht. Die Zusatzheizung die Peugeot bietet, welche ich auch geordert habe, nutzt lediglich die Abgaswärme. Im Klartext ist ein zweiter Wärmetäuscher verbaut der die Abgaswärme nutzt. Das funktioniert gut wenn man gleich zügig fahren kann und Leistung braucht, fährt man Stadt bringt es nicht viel. Ich lasse mir morgen eine Standheizung nachrüsten.

    Gruß Uwe
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    was kostet dich der Spaß mit der Standheizung?

    weiß jemand ob es diesen Abgaswärmetauscher bei Citroen auch gibt?

    was spare ich durch den Abgaswärmetauscher, wenn ich eine Standheizung einbaue?
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo,

    ich nehme eine Eberspaecher Heizung 5 KW mit der EasyStart R+ Fernbedienung, kostet 1560€.

    Ob es diese Zusatzheizung auch bei Citroen gibt, habe ich bis jetzt nicht herausgefunden, angeboten in der Preisliste wird sie nur bei Peugeot. Wie gesagt, funktioniert gut wenn ich gleich Leistung fordern kann. Ich bin letzte Woche bei -20 Grad extra einen Umweg über die Autobahn gefahren, da waren innerhalb 5 Minuten 80 Grad erreicht. In der Stadt erreicht ich kaum 70 Grad, meist weniger. Als ich von der Autobahn runter bin, ging die Temperatur sofort runter. Der Vorteil dieser Zusatzheizung ist vor allem, dass sie keinen Kraftstoff braucht sondern die Wärme am Krümmer nutzt, aber wenn kaum Leistung gefordert wird und entsprechend wenig Kraftstoff verbrannt wird, dann kommt auch dort nicht viel Wärme an. Mit 240€ ist der Aufpreis nicht so hoch, ich würde es auf jedenfall wieder nehmen.

    Gruß Uwe
     
  8. #7 Schrankwand, 12. Januar 2009
    Schrankwand

    Schrankwand Mitglied

    Dabei seit:
    5. Mai 2007
    Beiträge:
    1.326
    Zustimmungen:
    4
    Ja, aber - es kommt auf das Fahrprofil an!
    Kann man gleich Bundesstr. oder AB fahren mag sich diese Lösung lohnen. Fährt man aber über die Dörfer oder in der Stadt rate ich zu einem Zuheizer. Damit wird die Kühlwassertemperatur im 5 Minuten so stark angeheizt das man die Scheiben beschlag- und eisfrei halten kann. Eine Standheizung ist natürlich optimal. Hat nur seine Nachteile wenn eher Kurzstrecke gefahren wird. Bei Temperaturen um die Null Grad müsste die Standheizung schon knapp eine halbe Stunde laufen um den Innenraum angenehm warm zu machen. Dann sollte man aber auch mindest eine halbe Stunde fahren, sonst rächt sich die Startbatterie!
    Von daher sollte man sich zwischen STANDHEIZUNG oder ZUHEIZER entscheiden. Laut einer Anfrage meinerseits bei Webasto kann man die Standheizung auch während der Fahrt als Zuheizer nutzen. Ob das automatisch oder manuell schaltbar ist habe ich noch nicht herausgefunden. Meine im Berlingo eingebaute Zuheizung ist später zur Standheizung aufgerüstet worden. Damit bin ich sehr zufrieden. Wenn man den Wechselkurs DM-EUR beachtet, war die damals "teure" Standheizung heute ein "Schnäppchen". Bin gespannt wie mein Kangoo heizt, werde dann evtl noch entsprechend nachrüsten...
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich habe jetzt die Eberspaecher drin, geht wunderbar. Die kann man auch als Zuheizer laufen lassen, einfach per Funk oder Schalter anmachen und gut. Automatisch geht das nicht, wird auch nicht empfohlen damit sie nicht immer läuft. Das Problem beim Zuheizer ist, wer viel Kurzstrecke fährt da gehen die Dinger schnell kaputt, da sie bei jedem Startvorgang mit angehen, auch wenn man nur 100 m fährt. Ich habe die 5 KW Variante drin, da wird es ruck zuck warm.

    Gruß Uwe
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    Wenn es nun ein Berlingo III werden soll, empfehle ich
    dir (wenn es sie denn gibt) die Zusatzheizung zu nehmen.
    Der Citroen hat eine mittelprächtige normale Heizung.
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: Partner Tepee/Berlingo III Zusatzheizung über Abgaswärme

    Leasing ist nicht wirklich toll, es ist halt nicht dein Fahrzeug.
    Und um Änderungen z.B. im Innenraum vorzunehmen (Zusatzsteckdose,
    zusätzliche Beleuchtung im Kofferaum o.ä.),
    bedarf es der Zustimmung des "Verleihers".

    Möchte dir aber mal diese Info zuführen:
    GAP-Versicherung
     
  12. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    Citroen bietet diese Zusatzheizung über Abgaswärme offensichtlich nicht an :neutral:

    über das was Leasing Bedeutet hab ich mich zwischenzeitlich umfassend informiert, diese GAP-Versicherung wurde mir von meinem Peugeot-Händler auch direkt mit dem entsprechenden Hinweis angeboten.
    trotzdem Danke für den Hinweis.

    Wenn ich ein Auto leasen werde, dann nur mit den entsprechenden Absicherungen, und auch mit Garantieverlängerung auf 3 Jahre usw.

    Ich werd aber im Laufe dieser oder der nächsten Woche erstmal eine Probefahrt machen. Und dann entscheiden ob ich mir überhaupt jetzt ein Fahrzeug nehme oder erst vor dem kommenden Winter... (irgendwann ist man die zweiradfahrerei im Winter leidig :no: )
     
  14. #12 Anonymous, 2. April 2009
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo,
    mein Berli (siehe Signatur) hat eine Super Heizung. Bei -5 Grad Außentemperatur ist die Luft an den Luftdüsen zur Frontscheibe schon nach ca. 1 km Fahrt im Stadtverkehr Handwarm. Es wird aber so sein das der Dieselmotor auf Grund seines deutlich besseren Wirkungsgrades etwas länger braucht um das Kühlwasser (für die Heizung) zu erwärmen.
    Die Zusatzheizung gibt es meines Wissens nach für den Berlingo nicht. Wenn die Heizleistung nicht ausreicht wirst du wohl eine Standheizung nachrüsten müssen. Diese kannst Du ja dann als Zusatzheizung mitlaufen lassen. Das habe ich vor einigen Jahren in einem Renault Espace (2,1 Liter Benziner) auch gemacht. Dessen "Heizung" hat es nicht geschafft bei -8 Grad im mit 4 Personen besetzten Auto die Frontscheibe beschlagfrei zu halten.
    Ein warmes Auto und allzeit gute Fahrt wünscht der ROLLERFAN
     
Thema:

Partner Tepee/Berlingo III Zusatzheizung über Abgaswärme?

Die Seite wird geladen...

Partner Tepee/Berlingo III Zusatzheizung über Abgaswärme? - Ähnliche Themen

  1. Partner/Berlingo Übersetzung 5. Gang beim 1,6 VTi

    Partner/Berlingo Übersetzung 5. Gang beim 1,6 VTi: Hallo! Ich interessiere mich für einen neuen Peugeot Partner. Da ich ihn in absoluter Basisausstattung (Access) haben möchte, hat er den 1.6...
  2. Wie ernst zu nehmen sind die 3 Sitze beim Partner/Berlingo/Kangoo?

    Wie ernst zu nehmen sind die 3 Sitze beim Partner/Berlingo/Kangoo?: Die letzten Jahre war ich sehr glücklich mit meinem Combo-Ausbau und eigentlich bin ich es immer noch, aber ab nächstem Jahr wird es einen dritten...
  3. Partner Bj.2009 Leiste Kofferraum

    Partner Bj.2009 Leiste Kofferraum: Hallo ich bin seit gestern stolzer Besitzer eines Partners und hätte folgende Frage. Leider fehlt bei dem von mir gekauften Partner die...
  4. Partner Tepee: Pfeifen beim Gas geben

    Partner Tepee: Pfeifen beim Gas geben: Moin, ich habe einen gebrauchten Peugeot Partner Tepee ins Auge gefasst - und probegefahren. Leider war da beim beschleunigen so ein leises...
  5. Dringend gesucht: Berlingo/Partner User aus diesem Forum

    Dringend gesucht: Berlingo/Partner User aus diesem Forum: Hallo Berlingo bzw. Partner Fahrer/innen. Wie Ihr sicher schon gelesen habt, findet in wenigen Wochen unser HDK-Sommertreffen (siehe hier:...