Ölverbrauch 1.3 Multijet (DPF)

Dieses Thema im Forum "Fiat Doblo" wurde erstellt von colo, 6. September 2011.

  1. colo

    colo Mitglied

    Dabei seit:
    18. Oktober 2010
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Doblo-Fahrer,

    mich würde mal interessieren, ob und wieviel Motoröl Euer Doblo 1.3 Multijet (2006-2009) verbraucht und ob Ihr zwischen den Ölwechseln (alle 20.000 km?) nachfüllen müsst? Wenn ja, muss es das Selenia WR lt. Bedienungsanleitung sein oder gibt's auch preiswertere Äquivalenzprodukte? Darf man ggf. mischen?

    Danke für Eure Antworten u. viele Grüße
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Bei meinem damals neuen Panda wurde in einer Fiat-Werkstatt trotz meines Hinweises auf Selenia KEIN Selenia eingefüllt, was auch auf der Rechnung vermerkt ist. Bemerkung vom Meister: "Hauptsache die Spezifikation stimmt....." :roll:
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich hab jetzt knapp 100.000 km drauf und brauche nie Öl nachzufüllen, von einem Ölwechsel zum nächsten verbraucht er nicht so viel.
    Ölwechsel macht immer meine Fiat-Werkstätte, müsste also Selenia-Öl sein. Es reicht aber ein Öl der selben Spezifikation.

    Roman
     
  5. Palio

    Palio Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2011
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Doblò-Freunde,

    ich fahre schon über 20 Jahre Fiat-Automobile - ich habe zwischen den Ölwechselintervallen noch nie Öl nachfüllen müssen.
    Allerdings habe ich alle meine Motoren immer pfleglich behandelt, d.h. bei Kaltstarts nur mäßig Drehzahl und auch sonst bei Betriebstemperatur keine Vollgasfahrten auf der Autobahn, sondern max. 2/3 der möglichen Höchstgeschwindigkeit.
    Bei meinem aktuellen Doblò 1.3 Multijet DPF wird das Öl jährlich gewechselt: Ich fahre im Jahr kaum 15.000 km!
    Und da ich nicht ausschließen kann, dass es durch die DPF-Regeneration zur Motorölverdünnung kommt, wird das Öl nach dem Winter immer gewechselt.

    Dabei verwende ich extra kein Selenia-Öl: DPF-Diesel sollten mit einem möglichst aschearmen Öl betrieben werden, um die Beladung des Filters mit Asche gering zuhalten. Denn nicht nur der abgebrannte Ruß vom Treibstoff, sondern auch das verbrannte Motoröl erzeugt nach dem Abbrennen im Filter Asche! Das Selenia Wide Range ist aber kein aschearmes Öl, und deshalb für DPF-Diesel nicht geeignet. Mittlerweile gibt es von Selenia das Pure Energie-ÖL: Dieses Öl ist nach der ACEA-Spezifikation ein C2 Öl - also ein Öl mit reduziertem Aschegehalt - dieses Öl ist für einen DPF schon mal nicht schlecht!

    Es geht aber noch besser, indem man ein ACEA-C1 Öl verwendet: Ein C1-Öl hat noch geringere aschebildende Komponennten (Sulfatasche, Phosphor und Schwefel) im Öl als ein C2-Öl! Nach meiner Recherche gibt es nur wenige Hersteller, die ein C1-Öl produzieren.

    Ich verwende für meinen DPF-Doblò das C1-Öl TopTec 4500 5W30 von Liqui Moly - ein hochwertiges sog. "Low-SAPS"-Öl.
    Den Kanister bestelle ich KFZ-Zubehörhandel und bringe das Öl dann mit zum Ölwechsel -meine Fiat-Werkstatt macht das ganz problemlos! Mitsubishi, Ford, Mazda und Jaguar erlauben für ihre DPF-Diesel-Motoren sogar ausschließlich nur dieses Öl!

    Die in der Betriebsanleitung genannte Spezifikation ist mir dabei egal, denn im Zeitpunkt der Drucklegung dieser Betriebsanleitung gab es zwar schon die DPF-Diesel, aber noch nicht diese Low-SAPS-Motoröle. Und so kommt es, dass die meisten Werkstätten eben ein Allerweltsöl für Dieselmotoren ohne DPF einfüllen - das sind dann die ACEA-B1,B2,B3 und B5 Öle! Diese stehen auch in der jeweiligen Betriebsanleitung so drin!

    Für die DPF-Diesel wird aber ein aschearmes Öl empfohlen. Die maßgebliche Spezifikation dafür ist ACEA C1, C2 oder C3, wobei, wie oben bereits erwähnt, das C1-Öl am wenigsten Asche im DPF bildet!
    Und genau davon steht in der Betreibsanleitung nämlich gar nichts drin - jedenfalls nicht bei den Multijet 1-Motoren.
    Bei den aktuellen Multijet 2-Motoren kann ich es nicht sagen - evtl. steht dort etwas von C1-,C2- oder C3-Ölen geschrieben.
    Dies dürfte dann die Modelle ab 2010 betreffen.
     
  6. Multivan

    Multivan Mitglied

    Dabei seit:
    25. September 2007
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich habe bei meinem auch noch nie Öl nachfüllen müssen.

    Aber ich hab zu dem Thema gleich zwei Fragen:
    1. Wie aufwendig ist ein "Privatölwechsel" beim Doblo eigentlich?
    Bisher habe ich die Wechsel immer in der Werkstatt mitmachen lassen. Aber ab sofort wollte ich das (wie früher)
    wieder selber machen.
    Muß da die ganze Motorverkleidung ab??
    Wie leicht oder schwer kriegt man den Filter ab??

    2. Kann man ohne Werkstatt die Bordcomputermeldung "Motoröl wechseln" selber wegmachen?

    Ein "Jetzt helfe ich mir selbst-Handbuch" gibt´s für unser Modell nicht, oder!?!?

    Gruß

    Holger
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    Servus,

    du müsstest dich unter dein Auto legen und dann dann oil ablassen. Um den BC zu resetten bräuchtest du ein Lese/Auslesegerät das an deinem Steuergerät angeschlossen wird ( an dem Steuergerät von deinem Auto).

    Andi
     
  8. rgruener

    rgruener Mitglied

    Dabei seit:
    1. März 2009
    Beiträge:
    1.834
    Zustimmungen:
    4
    C1 und C2 Öle sind durchaus mit Vorsicht zu geniessen und von ihrer Verwendung ist abzuraten, wenn es im Handbuch nicht ausdrücklich erlaubt bzw. vorgeschrieben ist. Diese Öle haben nämlich einen deutlich verminderten Scherwert.
    Eine Abweichung von den Herstellervorschriften will gut überlegt sein. Auf die Werkstätten kann man sich da nicht verlassen, die haben meistens keinerlei Ahnung was Motoröl angeht.
     
  9. Multivan

    Multivan Mitglied

    Dabei seit:
    25. September 2007
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Andi,
    danke für den Tipp!!
    Dann hat sich also an den Gesetzen der Schwerkraft (oben Öl rein, unten Öl raus) in den letzten Jahren
    nicht sehr viel verändert!?!?! :zwink:
    Was ich aber eben genauer wissen wollte ist wie gut man von da unten ohne Grube oder Bühne rankommt,
    oder ob man eben erst das halbe Auto zerschräubern muß...?!?!?

    Auch das mit dem Auslesegerät ist soweit klar.
    Ich wollte aber wissen ob man den Bordcomputer auch mit Hausmitteln nullen kann.
    Bei einigen Fabrikaten funktioniert das nämlich, wenn man entsprechende Tastenkombinationen drückt...

    Trotzdem vielen Dank!!

    Gruß

    Holger
     
  10. nextdoblo

    nextdoblo Mitglied

    Dabei seit:
    26. Juli 2007
    Beiträge:
    778
    Zustimmungen:
    0
    habe es einmal mit Grube getan, die Abdeckung ist mit einigen Schrauben fixiert und geht etwas hakelig ab.
    Material ist sehr weich und empfindlich - schnell ist etwas verzogen oder gar eingerissen - Aufpassen !
    Ob es auch mit Auffahrrampen geht ? Die Bodenfreiheit ist jedenfalls sehr gering.
    Filter war gut "anzufassen" und mit Rohrzange abzudrehen - kann beim 1.3'er aber anders sein !

    Der erste Wechsel hat gereicht, zuviel Aufwand für zu wenig Ersparnis ! (Zeitaufwand, Fummelei, Dreck, Ölentsorgung)
    35 Euro Öl (Mobil 1 0W-40) + 5 Euro Filter = 40 Euro gegen 50 Euro komplett für den zweiten Wechsel an der Tanke mit Shell 0W-40.
    Und dafür mussten die Jungs an der Tanke auch ganz schön mit der Abdeckung kämpfen...
    Auch reichte mir der Blick auf den etwas öligen Motor und das ölige Getriebe - muss da nicht so schnell nochmal sehen :zwink:

    Der dritten Wechsel wurde im Rahmen einer Reparatur vollzogen, da musste die Abdeckung eh runter. Dank mitgebrachten Material (öl wieder Mobil1 + Filter) das Ganze für 40 Euro.
    Der vierte Wechsel wird 2012 wieder an der Tanke gemacht... Mittweile verlangt Mr. Wash für PKW mit höheren Aufwand durch Motorabdeckungen, etc. laut einer definierten Liste aber 10 Euro Aufpreis, also dann 60-65 Euro.

    Andere Hersteller sind schlauer und haben unter in der Abdeckung eine Serviceklappe für Zugriff auf Ablassschraube und Filter. Ist halt ein Fiat :lol:
    Weitere "unfreundliche" Tätigkeiten -> Wechsel Dieselfilter (soviel Schrauben und Verbindungen und Sauerei) und Position Lima (Antriebswelle und Auspuff demontieren).
    Auch schön: wenn mal die Wischwasserpumpe zu tauschen ist -> muss wohl der rechte Radkasten raus...

    fiatecuscan hat jedenfalls diese Funktion für den Doblo - ob es tatsächlich funktioniert ? Mein Doblo hat diese Anzeige nicht...

    Tja. Ist halt ein Fiat und keine BMW oder VW, bei denen es ganz schnell mit wenigen Klicks geht.
    Ganz aktuell gibt es einen Hinweis aus dem britischen Forum:
    Könnte die Lösung sein:
    Link Oil Reset
     
  11. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    Der Link führt auf eine Englischsprachiges Forum und wenn ich es richtig verstanden habe soll ich den Zündschlüssel auf Pos. 1 drehen und dann das Gaspedal dreimal durchtreten. Hab ich gemacht... leider blieb der Erfolg aus. Wäre ja auch zu schön gewesen. Vielleicht hab ich ja was verkehrt verstanden. Hat jemand damit mehr Erfolg gehabt als ich?

    Benutze jetzt Öl der Firma Meguin. Selbstverständlich mit Multijet Spezifikationsfreigabe 9.55535-M2. 5 Liter kosten im Netz ca. 25 Euro, incl. Versand. Bin absolut zufrieden damit. Hatte vorher Liqui Molly. Kostenpunkt 55 Euro. Damit hatte ich eine wundersame Ölvermehrung und konnte alle 5000 Km einen Ölwechsel machen.
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    Weiß jemand ob man den Service Intervall mit einem günstigen OBD (OnBoardDiagnose) Gerät zurückstellen kann?
    Vielleicht hat sich schon mal jemand ein solches Gerät bei Ebay oder anderswo gekauft und hat das mal versucht.
     
Thema:

Ölverbrauch 1.3 Multijet (DPF)

Die Seite wird geladen...

Ölverbrauch 1.3 Multijet (DPF) - Ähnliche Themen

  1. Ölverbrauch Connect 1,8 TDCi MK1

    Ölverbrauch Connect 1,8 TDCi MK1: Hab die Frage schon in einem Ford Forum gestellt und keine ordentliche Antwort bekommen und deswegen die Frage mal hier. Was verbraucht euer...
  2. Ölwechsel beim Doblo Multijet 2.0

    Ölwechsel beim Doblo Multijet 2.0: Hallo Zusammen ! Ich habe einen Doblo Multijet 2.0 BJ 2013. Letzte Woche habe ich beim 2.0 lt. einen Ölwechsel gemacht. Also den Ölfilter heraus...
  3. 1,3 Multijet Chip Tuning

    1,3 Multijet Chip Tuning: Hallo, hat jemand Erfahrung mit Chiptuning beim 1,3 Multijet. Möchte meinen Fiorino nicht abgeben, liebäugle aber mit den 90 PS. Ist mit...
  4. Lebensdauer Kupplung Doblo 1,3 Multijet Bj.2007

    Lebensdauer Kupplung Doblo 1,3 Multijet Bj.2007: Hallo Leidensgenossen, ich habe neulich mehrfach beobachtet das im 3. oder 4. Gang wenn ich im Bereich zwischen 2000 und 3000 Umdrehungen voll...
  5. 22000km Qubo Multijet DualLogic

    22000km Qubo Multijet DualLogic: Da ich in einem anderen Thread grad wieder bei dem Thema war, beginne ich jetzt mal mit ein paar Erlebnissen (ich werde sie nach und nach...