NV200 ja oder nein?

Dieses Thema im Forum "Nissan NV200" wurde erstellt von 10er, 7. Dezember 2012.

  1. 10er

    10er Neues Mitglied

    Dabei seit:
    7. Dezember 2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Moj zusammen,

    ich bin zufällig über dieses Forum gestolpert, da ich bisher mit sehr wenig brauchbaren Ergebnissen nach Informationen zum NV200 gesucht habe. Aber wenn hier Besitzer der pottenhäßlichen Kiste :zwink: unterwegs sind, dürfte ich wohl mehr Erfolg haben.

    Wir (6 köpfige Familie) fahren aktuell eine Datsche, sprich Logan MCV Laureate 7 Sitzer. Der wird so langsam älter (3,5J), läuft aber seit dem ersten Tag ohne jeglichen Defekt (65tkm). Anhand der Fahrzeugauswahl erkennt man meine Prämisse sofort was ein Auto angeht: Robust, günstig/preiswert (nicht BILLIG), da die Dame des Hauses endlos Beulen/Svhrammen reinfährt auch nicht hochpreisig, darf dreckig werden, echtes Nutzfahrzeug.
    Aber es gibt eben so Dinge, bei denen ich so richtig neidisch bin und das wären dann die 2 Schiebetüren. Die aktuelle Rabattlage ist schon seeehr verlockend, da kommt ein Evalia mit Tageszulassung aus meiner Ecke auf 16,5K. Und damit ist er exakt auf dem Niveau des Dacia Lodgy (Prestige 7S) aber eben mit Schiebetüren....

    Meine drängensten Fragen sind:
    * Ersatzteilpreise? Ich bin in dem Punkt völlig von Toyota negativ auf Japaner geprägt. Bei NV200 genauso hoch? Bremsscheiben gibts bei Dacia echt zum Taschengeldpreis, die von Toyota scheinen dagegen aus Platin zu sein.
    * Zuverlässigkeit? Hier hat mich ein Ford Galaxy fast in den Ruin getrieben, ergo gebranntes Kind einer Geldvernichtungsmaschine
    * Tatsächlicher Verbrauch des 1,6L Benziners?
    * Wie viel Platz ist hinter der 3. Sitzreihe und verjüngt sich dieser nach oben stark?
    * Persönlicher Eindruck der Lautstärke bei ca 120-140 KM/h des Benziners? Die Datsche ist definitiv eines der lautesten Autos, die ich besessen habe (aktuell 20)
    * Gibt es irgendwo Informationen zu einem Crashtest des Backsteins?

    THX
    10er
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. tofino73

    tofino73 Mitglied

    Dabei seit:
    4. Mai 2011
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    4
    - Zu den Ersatzteilen kann ich keine Aussage machen, habe bisher noch keine gebraucht. Meiner läuft seit knapp einem Jahr und nunmehr 15tkm problemlos
    - Verbrauch des Benziners stimmt bei mir perfekt mit den Daten von Sprit-Monitor.de überein, also knapp über 8l im gemischten Mittel
    - Kleinere Koffer oder auch Sporttaschen kannst du hinter der dritten Sitzreihe bis zu den Kopfstützen hoch stapeln, ausserdem ist unter den Sitzen auch noch viel Platz. Konnte mit 4 Kindern problemlos in den Urlaub fahren
    - Lautstärke bei 120-140 ist schon höher als bei einem komfortablen PKW. Wir sind aber 800km nach Südfrankreich in den Urlaub gefahren und die Familie hat sich nicht beschwert, von dem her kann es nicht so schlimm sein mit den Fahrgeräuschen ;-)
    - Zu Crashtests kann ich nichts sagen

    Gruss aus der Schweiz
     
  4. rgruener

    rgruener Mitglied

    Dabei seit:
    1. März 2009
    Beiträge:
    1.834
    Zustimmungen:
    4
    da deine frau offenbar so fährt wie meine - kauf dir die karre mit den billigeren ersatzteilen.
    oder machs wie ich, lass sie nicht an dein auto.
     
  5. #4 helmut_taunus, 8. Dezember 2012
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.331
    Zustimmungen:
    40
    Faellt mir als erstes ein:
    Ein Auto darf man nicht behandeln wie eine Frau,
    ein Auto muss man lieben.
    .
    Als zweites,
    ach ja, hallo, willkommen hier.
    Gruss Helmut
     
  6. 10er

    10er Neues Mitglied

    Dabei seit:
    7. Dezember 2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Mit Ersatzteile meinte ich eigentlich Verschleißteile. Wir haben 2 Autos, eines wo alle rein passen müssen und ein kleines (A1), da wir beide arbeiten. Der A1 ist ohne optischen Makel, da ich eben nicht nach Gehör fahre, sobald ich 10 KM/h unterschreite. Aber die Familienkutsche muss eben was ab können. Ich habe mir gestern Abend noch einen NV200 anschauen können. Einstieg usw einwandfrei, die Sitze keinen Deut besser als bei Dacia, eben so wenig wie das Plastik. Speziell der Lodgy macht einen insgesamt besseren Eindruck. Aber den würde ich derzeit nicht wirklich kaufen, denn er ist nur schöner als der vorhandene MCV.

    Sehr schwere Entscheidung....

    Danke
     
  7. #6 Big-Friedrich, 8. Dezember 2012
    Big-Friedrich

    Big-Friedrich Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    28. Dezember 2004
    Beiträge:
    7.877
    Zustimmungen:
    7
    Moin,moin!
    Hässlich? Klar, keine Frage, aber ging es Autos die nicht hässlich sind? Ich kenne keine. Alles einfach nur Blechhaufen.

    Aber praktisch ist er, sehr praktisch.

    Zu deinen Fragen:
    Verbrauch liegt bei 9,3 Liter bei 80 Prozeng Stadt. Schau hier:
    http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/498853.html

    Kofferraum.... Hinter der 3. Reihe... Schau mal hier:
    http://www.hochdachkombi.de/galerie/dat ... valia6.jpg

    Lautstärke.... Ab 120 wird er schon echt laut. lauter als unser Combo damals. Nett unterhalten ist dann nicht mehr drin.
    Aber wir fahren eh nicht schneller und nett unterhalten tue ich mich eh woanders :)

    Zu den restliche Fragen kann ich noch nichts sagen, aber bis jetzt sind wir sehr zufrieden.
     
  8. Beastie

    Beastie Mitglied

    Dabei seit:
    24. Juni 2011
    Beiträge:
    1.505
    Zustimmungen:
    1
    Zu den Ersatzteilpreisen kann ich bislang auch noch nicht viel sagen.. aber vielleicht hilft ja für einen kurzen Eindruck der berühmte Blick ins Internet.. z.B. hier : http://www.bremsen.com/guenstig/

    Guckt man auf der gleichen Seite nach Bremsscheiben für den Dacia MCV landet man bei Angeboten um 25 Euro ... ich denke, ich lehne mich nicht zu weit aus dem Fenster, wenn ich behaupte, dass ne Bremsscheibe für den NV200 in einer Vertragswerkstatt montiert, teurer sein wird :zwink:

    Zu den normalen Wartungskosten scheint es sich abzuzeichnen, dass man zumindestens für die erste Wartung nach einem Jahr 350 Euro bei Seite legen sollte... kann was günstiger ausfallen, muss aber nicht.. das ist nicht eben spottbillig, aber auch nicht völlig abgehoben...

    Da Nissan 3 Jahre Garantie gib und auch eine Moblitätsgarantie inkludiert, wenn eine Vertragswerkstatt schraubt, macht es wahrscheinlich in den ersten 3 Jahren nicht viel Sinn, selbst Hand an zu legen oder eine Freie Werkstatt zu beauftragen.. zudem gibt es einen Option, auf 5 Jahre zu verlängern.. da muss man dann wieder das Gesamtpaket sehen und nicht nur die Kosten für eine Bremsscheibe... wer seinen Service selbst machen kann und will, kann natürlich so rechnen.. allen anderen wird ein Vergleich wie immer schwer gemacht ;-)

    Zum Verbrauch beim Benziner kann ich nichts beitragen.. mein Heizöltreibling rollt unter 5.5 l durch die Landschaft und meine anfänglichen Zweifel, ob ein Diesel für mich die richtige Wahl wäre, haben sich nach knapp einem Jahr vollständig zerschlagen.. deswegen kann ich nur dazu raten, nochmals genau das eigene Anwendungsprofil zu checken.. ggf. ist ein Diesel durchaus eine Alternative.

    Platz war für mich das Hauptargument für den NV200.. bei mir war es aber mehr das einfach verfügbare Gesamtvolumen hinter der ersten Reihe.. und da ist weit und breit nichts vergleichbares mit zudem topfebene Laderaum zu bekommen.

    Was die Kunst der Metallkaltverformung betrifft... aus meiner Perspektive ist der NV200 verblüffend gut abzuschätzen.. man sitzt hoch genug nach nach vorne raus habe ich ein sehr gutes Gefühl, wie weit die Karre reicht.. zur Seite reichen die Spiegel gut aus und nach hinten raus verhindert die Rückfahrkamera Feindberührung ... man sieht alle Ecken gut ein und wenn man entsprechend langsam unterwegs ist, hat man ne faire Chance, einen möglichen EInschlag erkennen zu können.

    Schiebetüren an der Seite sind für mich seit meinem ersten Kontakt zu solchen zu einem unbedingten muss geworden.. es gibt nichts praktischeres.

    Der NV200 ist kein Luxuswunder... muss aber zugeben, derweil die kleinen Helferlein wie Keyless Zugang, Regensensor, Lichtsensor oder Tempomat sehr zu schätzen gelernt habe.. und im Alltagsbetrieb kann man alle gut nutzen und sie machen das Leben wirklich etwas leichter.

    Für mich definitiv das richtige Auto.. aber mein Anwendungsprofil ist ein deutlich anderes und ich neige auch dazu, Fahrzeuge 'aufzubrauchen'... 10 Jahre sollte die Kiste also mindestens tun.. Wiederverkaufswert somit eher Nebensache weil im Trinkgeldbereich :) .. das sieht natürlich auch anders aus, wenn man all 3..4 Jahre das Fahrzeug wechselt... aus meiner Sicht sollte das Thema Wertverlust da schon fast akuter sein als der Preis von Verschleissteilen...

    Was jedenfalls klar für den NV200 spricht ist das fast schon Bus Fahrfeeling :) .. und wenn du probefahren kannst, probier bitte auch den Diesel aus..
     
  9. #8 helmut_taunus, 9. Dezember 2012
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.331
    Zustimmungen:
    40
    Hallo,
    das moechte ich fuer 10er und Mitleser nochmal unterstreichen.
    Die Story von der jungen Muuter, die etwas Angst hatte, vom Micra auf den Riesen-Berlingo-2 umzusteigen, habe ich schon mal erwaehnt. Nach einigen Monaten sagte sie, der Berlingo ist viel leichter in der Stadt zu rangieren, zwar groaesser, aber rundum gut einsehbar. Die geraden Laengs-Seiten, die recht grossen Spiegelohren, die hohe Sitzposition - alles Attribute, die der NV200 noch besser koennen sollte als ein ueblicher Hochdachkombi. Insofern hab ich gute Hoffnung, dass die Beulenpest den NV200 weniger erreicht als einen Logan MCV. Zum Ueben dann, villeicht auch auf der Probefahrt, stell etwas unkaputtbares (Pappkarton) hin, denke Dir es sei ein Betonpfeiler beachtlicher Hoehe, und lenke das rechte Hinterrad nah daneben, nur mit Spiegelbeobachtung oder auch mit Rueckfahrkamera, lass es auch die Holde wiederholen. So praezise laesst sich kein PKW bewegen.

    Gruss Helmut
     
  10. 10er

    10er Neues Mitglied

    Dabei seit:
    7. Dezember 2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    @Helmut:
    Madame hat schon Galaxy gefahren (hoch sitzen, Rückfahrwarner) und einen auf dem Parkplatz abgestellter Einkaufswagen hat sie "angesprungen"
    Darauf folgender Dialog:
    "wer ist denn auch so dämlich den da abzustellen"
    "Nur weil der da steht, musst du den ja nicht über den Haufen fahren..."
    Ich bin mir sehr sicher, dass meine Frau immer heil ankommt, egal ob 10 oder 500 KM. Aber ich kann nicht versprechen, ob sie beim links abbiegend einparken dann nicht die Laterne auf der Kurveninnenseite küsst.

    @Beastie:
    ich glaube, dass ich Bremsscheiben für 25 € nicht freiwillig an meine Kiste montieren lasse :zwink:
    Zwischen 300-350 für eine Inspektion muss ich hier im Speckgürtel des ach so überreichen Stuttgarts beim Markenhändler auf jeden Fall rechnen.
    Luxuswunder: Brauche ich nicht. Die Datsche heilt dich von solchen Dingen. Jeder Knopf der verbaut ist macht Sinn, ich weiß was er tut, ich benutze ihn auch und er dürfte auch nicht fehlen (Laureate Vollausstattung). Das war meine erhellenste Erfahrung, die mir der Rumäne beschert hat. Insofern ist der NV200 Evalia aus meiner Sicht voll ausgestattet, mit allem was mein Herz begehrt.

    Ich habe, nach einem mühevollen Einsteigen aller Kinder am Wochenende Frauchen den NV200 gezeigt, in der Hoffnung, sie springt auf die Schiebetüren an. Aber nix da. SIe stellt sich auf den Standpunkt: Ich knall überall Beulen und Schrammen rein, das ist dir bekannt. Lass mir den Dacia und du ärgerst dich darüber nicht mehr, oder stell mir den NV200 hin ABER ärger dich dann nicht.

    Wenn die massiven Rabatte derzeit nicht wären, ich würde darüber nicht wirklich nachdenken. Aber so langsam bin ich soweit, diese Entscheidung noc 1,5 Jahre zu vertagen, dann hat die Datsche keine Garantie mehr.

    Grüße
    10er
     
  11. Beastie

    Beastie Mitglied

    Dabei seit:
    24. Juni 2011
    Beiträge:
    1.505
    Zustimmungen:
    1
    @10er .... grins.. na, zu viel Knöpfe hat der NV200 nun wirklich nicht... und das ist ja das schöne .. es gibt Knöpfe, die muss ich nicht mal mehr anfassen und doch macht der Kasten, was er soll und ich mir von ihm wünsche.. Intervallschaltung Scheibenwischer ist ne prima sache.. wischen, wenn der Gegenverkehr einen gerade geduscht hat, ist aber um Längen besser... Licht anschalten ist völlig ok... es aber angeschaltet zu bekommen, wenn es dunkel wird, auch nicht übel.. und wenn man mal gewohnt ist, einfach so den Motor zu starten ohne mühsam den Schlüssel ins Schloss zu fädeln, wenn man z.B. Handschuh an hat.. also das ist einfach klasse :) ... und das sag ich, wo ich bislang nicht eben im Luxus geschwelgt habe...

    Nein, ich will dich nicht vom Dacia abhalten.... aber ich würde nun sehr ungerne wieder von den netten Helferlein lassen... die sind einfach in der Fahrpraxis gut zu gebrauchen und entlasten mich als Fahrer und machen oft genug schmalen Unterschied zwischen entspannt dahin rollen oder genervt am Scheibenwischer drehen oder mit Argusaugen den Tacho im Auge halten, wenn ich in ner Tempo 30 Zone unterwegs bin oder einfach nur den Limiter zu nutzen oder per Tempomat eisennhart mit 60 durch die 15 km lange Baustelle zu rollen :)

    Wenn das Platzangebot für euch zu knapp ist, dann hat es einfach keinen Wert... Kids legen ja vermutlich noch zu und wer auf eng steht, kann gleich Bahn fahren ;-) ...

    Das mit den Beulen ist natürlich auch ein Argument... Neuwagen sind dann schon ne harte Herausforderung für die Toleranz :)

    Etwas unruhig macht mich allerdings das Übersehen von Objekten in der Fahrgasse... heute ist es ein Einkaufswagen, morgen ein Subjekt... und da ist dann neu Beule im KFZ die kleinste Sorge... darum scheint mir hier die Übersichtlichkeit aller erstes Auswahlkriterium zu sein.. ansonsten hilft wohl nur eines.. langsam tun :)

    Und ich gebe dir völlig recht.. lass dich nicht durch scheinbar günstige Rabatte zum Kauf verführen, erst recht dann nicht, wenn du das Gefühl hast, noch nicht DEIN ideales Auto gefunden zu haben. Auf der anderen Seite ist es halt auch blöde, wenn man gar keine Idee hat, und dann vielleicht dank tätiger Mithilfe Dritter ganz schnell was neues braucht..

    Was man im Stuttgarter Speckgürtel für die erste Inspektion eines NV200 los wird, kann ich nächste Woche aus erster Hand berichten...
     
  12. #11 Outdoordreams, 11. Dezember 2012
    Outdoordreams

    Outdoordreams Mitglied

    Dabei seit:
    29. November 2012
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    Kein Fahrzeug dieser Klasse hat hinter der 3. Sitzreihe noch so viel Platz wie der Nissan Evalia. Herstellerangaben besagen 900 L und damit ist er fast schon auf VW-Bus-Niveau.

    Ist mir keiner bekannt, ich habe auch schon danach gegoogelt. Aber dem Vergleich mit einem Dacia sollte der Nissan eigentlich standhalten können, da sich Dacia im Crashtest nicht gerade mit Sternen glänzt (3 von 5 Sternen erreichen die Modelle durch die Bank). Andere Nissan Modelle holen da 4 oder gar 5 Sterne. (vgl. Euro-NCAP).

    beim Kauf des Benziner sollte einem bewusst sein, dass Nissan hier nur veralteten Stand der Technik anbietet.
    Gerade wenn es um den Wiederverkauf geht. In ein paar Jahren wird man die Saugmotoren nur noch schwerlich verkaufen können.

    Zeitgemässe Benziner haben Turbodirekteinspritzung und gehen pfleglich mit dem teuren Treibstoff um. Verbräuche von 8-9 L eines Saugmotors können bei steigenden Benzinpreisen (und damit ist zu rechnen) ruinös werden wenn man eine gewisse Fahrleistung im Jahr hat.

    Beim Nissan NV 200 Evalia kommt man m.E. nicht um einen Diesel herum, da Nissan leider keinen modernen Benzinmotor anbietet. Wenn man die derzeitigen Rabatte von rund 25,5 % sieht, ist die Preisdifferenz zum Dieselmotor dann auch nicht mehr so hoch.

    In ein paar Jahren relativiert sich das vermeintlich heute günstigere Angebot, da sich ein Auto mit veralteter Technik dann höchstwahrscheinlich nur über einen gewissen Preisabschlag an den Mann bringen lässt. Da würde ich z.b. eher auf das Connect verzichten als am Motor zu sparen.

    Den Nissan Evalia mit dem 110er Dieselmotor als 5-Sitzer mit Metalliclack (aber ohne Connect) kann man sich derzeit über ein Vermittlungsportal mit 25,6% Rabatt vermitteln lassen. Der Wagen kostet dann etwa 17.500 Euro, der 7 Sitzer dann die 1100 Euro abzüglich 25,6 % Rabatt Aufpreis und liegt damit knapp über 18.000 Euro (Überführungskosten von 590 Euro bereits eingerechnet).

    Die 90 PS Dieselmaschine entsprechend günstiger erhältlich, kaum Differenz zu Deinem Preis beim lokalen Händler.
     
  13. sulley

    sulley Mitglied

    Dabei seit:
    19. August 2011
    Beiträge:
    632
    Zustimmungen:
    2
  14. Albatros

    Albatros Mitglied

    Dabei seit:
    18. Januar 2012
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    0
    Leider ist es mit dem Umweltverhalten des Dieselmotors, trotz scheinbar niedrigerem Verbrauch, nicht so positiv wie immer dargestellt (siehe http://www.umweltbrief.de/neu/html/Umwe ... staub.html ).

    Da ich im Jahr nur höchtstens 12.000 km fahre und mich der Dieselmotor 2.400 € mehr gekostet hätte, habe ich mich für den Benziner entschieden - auch ist die Kfz-Steuer beim Benziner günstiger.

    Mein 16V110 Benziner verbraucht ca. 8.2 l Super/100 km, bei unterschiedlicher Fahrweise, was m. E. kein so schlechter Wert ist, bezogen auf die Größe des Fahrzeugs und Umrisse.

    Wenn ich z. B. die Dieselfahrzeuge bei extrem tiefen Wintertemperaturen liegen sehe, die ja in Zukunft vermehrt auftreten werden, so ist die Wahl eines Benziners heutzutage immer noch aktuell. :D
     
  15. werkl

    werkl Mitglied

    Dabei seit:
    13. April 2012
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    hallo ich fahre seit 16 jahren dieselfahrzeuge ,zuerst 15 jahre primera p11 jetzt nv200 110 ps diesel ,
    die einzige panne die ich bei ca 320000 km hatte ,war der das man bei 200000 km service vergessen hatte den dieselfilter
    zu tauschen ich brauchte dann eine 10minuten warmlauffase bis der motor warm gewesen ist, dann konnte ich in die werkstatt fahren
    um den filter zu tauschen (ich glaube ich habe sogar mit dem verstopften filter weniger dieselverbrauch)
    spass beiseite ich binn jetzt ca 400000 km mit diesel unterwegs, und binn noch immer begeistert gruss werkl
    mein neuer nv200 evalia war im dezember 1 jahr alt und hat jetzt 23000 km drauf :D
     
  16. #15 Big-Friedrich, 11. Dezember 2012
    Big-Friedrich

    Big-Friedrich Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    28. Dezember 2004
    Beiträge:
    7.877
    Zustimmungen:
    7
    Hallo Kate, deine negative Einstellung zum Benziner kann ich nicht nachvollziehen. Wir haben uns nach reiflicher Überlegung gegen einen Diesel entschieden. Die Ersparnis beim Tanken ist minimal, der Anschaffungspreis höher, höhere Steuern (auch wenn es nur ein paar Euro sind), mehr Technik- also mehr was kaputtgehen kann bzw. gewartet werden muss. Das waren so die Argumente, die uns bei 11000 KM im Jahr zum Benziner haben greifen lassen. Wenn wir jetzt 20000 im Jahre fahren würden, hätten wir uns auch einen Benziner geholt und diesen sofort gegen LPG umrüsten lassen. Das ist beim Diesel leider nicht möglich. Für mich käme nur ein Diesel in Frage, wenn ich weit über 20000 im Jahren fahren würde und ich einen drehmomentstarken Motor, zB. für einen Anhänger brauchen würde. Den Verbrauch des Benziners als zu hoch und den Motor veraltet zu bezeichnen, halte ich für falsch. Der Verbrauch ist für uns sehr wichtig und auch dort haben wir verglichen. Es gibt kein Fahrzeug mit der Größe des Evalias auf dem Markt, dass weniger verbraucht. Knapp über 9 Liter bei überwiegend Stadt finde ich vollkommend in Ordnung, für so eine Schrankwand.

    Mal davon abgesehen, dass die Hersteller viel sparsamere Motoren herstellen könnten, es aber nicht wollen oder dürfen. Aber das ist eine andere Geschichte....
     
  17. #16 Outdoordreams, 12. Dezember 2012
    Outdoordreams

    Outdoordreams Mitglied

    Dabei seit:
    29. November 2012
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Stefan,

    wir haben beide Fahrleistungen von >15.000 km im Jahr, mein Mann sogar deutlich >20.000 km.
    Da rechnet sich ein Diesel für uns, da nicht nur niedriger Verbrauch, sondern auch mit Blickpunkt auf Dauerhaltbarkeit gerichtet.
    Bei Diesel-Maschinen sind 200.000 km mit wenigen Defekten bzw. Ausgtauschteilen keine Seltenheit, beim Benziner ist das eher die Ausnahme. Einen Diesel mit hoher Laufleistung kann man besser verkaufen als einen Benziner mit hoher Laufleistung (und hohe Laufleistung haben unsere Fahrzeuge, wenn wir die abstossen).
    Der Nissan-Verkaufsberater hat uns zudem noch audrücklich darauf hingewiesen, dass die Wartungsintervalle der Diesel-Maschinen im Evalia (die kommen für den Evalia von Renault, Nissan verbaut keine eigenen Aggregate) lang sind (länger als bei den deutschen Autobauern wie VW und Opel).

    Lieferwagen würden ja dann haufenweise im Winter einfach stehen bleiben. Ich sehe die Diesel eigentlich nur fahrend oder parkend zum ausladen. Als Pannen-PKW sehe ich meistens nur die Premiumhersteller wie BMW, deren Fahrzeuge ja gerne mal mit der Start-Stopp-Automatik o.ä. Elektronikproblemen kämpfen. :lol:
    Falls Nissan für den Evalia einen modernen turbogeladenen Direkteinspritzer angeboten hätte, hätten wir evtl. gegrübelt, ob sich nicht ggf. auch ein Benziner für uns rechnen würde wenn der Anschaffungspreis so viel niedriger wäre (ist er bei den turbogeladenen Benzinern aber meistens nicht!). Zudem sind wir von den Fahreigenschaften und dem Verbrauchs unseres (neuen) Skoda Fabia Combi TSI sehr begeistert.
    Vor 2 Jahren gab es den Nissan Note nur mit Saugmotor, wie viele andere Modelle europäischer Hersteller auch. Das war das KO-Kriterium für zahlreiche kleine Kombi-, Van- und Hochdachkombi-Fahrzeuge die wir als Alternative zum Fabia Combi zunächst in Erwägung gezogen hatten. Jetzt, 2 Jahre später, noch immer kein Direkteinspritzer bei Nissan. Unverständlich dass Nissan das nicht anbietet, die haben die Entwicklung im Motorenbereich anscheinend komplett verpennt.

    Einen technisch veralteten Saugmotor würde mein Mann schon im Hinblick auf Wiederkauf nach 4-5- Jahren nicht mehr in Erwägung ziehen. Dazu kommt, dass er im Bereich Entwicklung in der Automobilbranche tätig ist und da sind die downgesizten Motoren schon langjähriges Thema und nach anfängliger Skepsis hat sich dieses Konzept bei den grossen Herstellern weitgehend durchgesetzt und die Saugmotoren werden nur noch in wenigen Fahrzeugen verbaut.

    Einen Verbrauch von 8-9 L (im Stadtverkehr sicher eher noch drüber) können wir uns schlicht nicht leisten. Unser jetziger (alter) Skoda Fabia Combi mit 1,4 Saugmotor (der den wir jetzt abstossen wollen - wahrscheinlich zugunsten eines Evalia DCI 110) lässt sich kaum unter 7,5 L bewegen und das summiert sich ordentlich auf der monatlichen Kreditkartenabrechnung. :cry:
    Renault, Citroen, Peugeot, Dacia, Fiat, Opel, VW - alle haben mittlerweile die zeitgemässen Benzinmotoren in ihren Hochdachkombis und bieten meist nur noch ein leistungsschwaches Einstiegsmodell mit 75 PS mit der alten (Saug)Motorentechnik an (als Kosmetik für die Preisliste :zwink: ).

    Wenn ich den Benziner auf Gas umrüsten möchte (dafür ist der Saugmotor wiederum gut, mit den turbogeladenen Aggregaten ist das ja eher problematisch bis unmöglich), kostet das schätzungsweise auch rund 3000 Euro, da ist die Differenz zum Dieselanschaffungspreis gleich Null.

    In der Größe hat der Evalia ja auch ein Alleinstellungsmerkmal. Kein anderer HDK hat einen so grossen Kofferraum, da muss man ansonsten schon in der Transporterklasse schauen.
    Und das Ladevolumen ist letztlich für uns der ausschlaggebende Grund, dass wir uns wahrscheinlich einen Evalia bestellen (wenn die zuletzt wegen der Witterung abgesagte Probefahrt uns überzeugt).
    Zudem ist der Evalia auch etwa 200 kg leichter als bsp. die HDKs von Citroen und Fiat.
    Da hat Nissan schon ein ziemlich gutes Gesamtpaket gebaut und mein einziger Wunsch an die Konstrukteure zur Modellpflege bei dem Fahrzeug wären :
    Schiebe- oder Ausstellfenster hinten, eine komfortablere Rücksitzbank (optional 3 Einzelsitze), werkseitig montierte Dachreling, separat zu öffnendes Heckfenster (wie optional beim Citroen Berlingo), ein geschlossenes Handschuhfach, abblendbaren Innenspiegel und auch eine höhere Stützlast als die mageren 44 kg.

    Wenn man bsp. einen Fahrradträger auf die AHK montieren möchte und dann 2 Räder drauf, kommt man mit vielen angebotenen Trägersystemen + 2 Fahrrädern leider schon über die 44 kg Stützlast. An ein E-Bike hinten drauf ist da überhaupt nicht zu denken.
    Aber die leicht überschrittene Stützlast beim montierten Kupplungsradträger mit 2 normalen Alu-MTBs + Kinderfahrrad wird unterwegs hoffentlich niemand kontrollieren. :zwink:
     
  18. #17 helmut_taunus, 12. Dezember 2012
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.331
    Zustimmungen:
    40
    Hallo,
    man merkt die Vorfreude auf den NV200.

    Leergewicht Berlingo HDI110 1504 zGG 2065 kg
    Evalia 110 Diesel ca 1470 zGG 2030 kg
    Ich sehe kaum einen Unterschied, maximal 50kg. Klar, wenn das groessere Fahrzeug leichter ist, sollte man den Respekt an die Konstrukteure auch mal aussprechen.
    http://www.grosse.at/Nissan/PKW/NV200-E ... -Daten.asp
    http://www.autotabelle.de/01_detail.php?id=659&kat=all

    Ausstell- oder auch Schiebefenster fuer den NV200 gibt es,
    nur nicht bei Nissan in Deutschland zusammen mit dem Fahrzeug. Ein teueres Ersatzteil wurde hier mal gefunden.
    Ausstell http://burnyourfuel.com/gallery/2012/08 ... 15x410.jpg
    Schiebe http://lh3.ggpht.com/_pC2sRnGHa-4/TEbXs ... op11I/a(41).JPG
    http://pictures.topspeed.in/IMG/jpg/201 ... lia-5w.jpg

    Gruss Helmut
     
  19. #18 Outdoordreams, 12. Dezember 2012
    Outdoordreams

    Outdoordreams Mitglied

    Dabei seit:
    29. November 2012
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    1
    Sorry, dann habe ich da was falsch gespeichert in meinen grauen Zellen. :oops:
     
  20. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Big-Friedrich, 12. Dezember 2012
    Big-Friedrich

    Big-Friedrich Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    28. Dezember 2004
    Beiträge:
    7.877
    Zustimmungen:
    7
    Hallo Kate, es kommt wohl einfach auf die eigenen Ansprüche hat. Wir fahren den Evalia wahrscheinlich nur 6 bis 8 Jahre. Also bis ca. 100000 KM. Da spielt langlebigkeit des Motors für uns keine Rolle und bei unserer Fahrleistung wäre ein Diesel ein dickes Minusgeschäft für uns. Ok, wenn wir den Anhänger mit den Rädern oder dem Holz hinten dran und die Kajaks auf dem Dach haben, könnte manchmal etwas mehr Kraft nicht schaden. Aber wir sind eh eher die gemütlichen Fahrer... :)
     
  22. Beastie

    Beastie Mitglied

    Dabei seit:
    24. Juni 2011
    Beiträge:
    1.505
    Zustimmungen:
    1
    Hatta schon :) .. das legendäre Geheimfach .... das Handschuhfach im Handschuhfach.. :lol: Würde aber Deine Wunschliste sofort unterschreiben.. Gerade was zu zusätzlichen Belüftungsoptionen in Form von Fenstern angeht, war Nissan etwas zu sparsam..

    Auf der anderen Seite erschrecke ich mich immer, wenn ich in anderen Formen lese, wie oft es Stress mit undichten Schiebefenstern gibt... hatte damit bislang nie Theater ( Subaru Liebero und Kangoo.. beide in Ehren ergraut...), aber natürlich sind es mögliche Problemstellen die einen nach ein paar Jahren durchaus richtig ärgern können...

    (genau... ab und an muss man sich auch mal was schön schwätzen :) ..aber das ist auch nach einem Jahr erfreulich wenig)
     
Thema:

NV200 ja oder nein?

Die Seite wird geladen...

NV200 ja oder nein? - Ähnliche Themen

  1. Grand Tourneo Connect ODER Nissan NV200

    Grand Tourneo Connect ODER Nissan NV200: Hallo! Entweder ein Grand Tourneo Connect oder ein Nissan NV200. So richtig entscheiden kann ich mich nicht, habe aber hier z.B. den interessanten...
  2. NV200 oder Caddy Maxi ?

    NV200 oder Caddy Maxi ?: Hallo Zusammen, ich habe vor ca. 1 Woche dieses Forum entdeckt und bin total begeistert über die vielen guten Tipps und Anregungen, die ich schon...
  3. Nissan NV200

    Nissan NV200: Hallo zusammen, da wir die Tage einen NV200 bestellt haben, anbei eine kurze Vorstellung meinerseits: Roland 35J. aus dem Raum Heilbronn /...
  4. Das Aus für den NV200 Benziner

    Das Aus für den NV200 Benziner: Wie ich aus gut unterrichteten Kreisen mitgeteilt bekommen habe, ist der NV200 als Benziner nicht mehr bestellbar, es werden nur noch...
  5. Rost am Nissan NV200 Evalia (EZ 11/2012)

    Rost am Nissan NV200 Evalia (EZ 11/2012): Hallo Allerseits, an meinem Nissan NV200 Evalia (EZ: 11/2012) ist in der inneren Tankklappe Rost an der Falz. Diesbezüglich bin ich gerade noch...