Nun also ein Kangoo

Dieses Thema im Forum "Mein Hochdachkombi" wurde erstellt von Madrugada, 29. August 2013.

  1. Madrugada

    Madrugada Neues Mitglied

    Dabei seit:
    29. August 2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo HDK-Gemeinde

    Vor gut 2 Wochen, am 16. dieses Monats wurde ich auf der Autobahn von einem LKW abgeschossen. Mein treuer Seat Cordoba Vario in der Diesel-Ausführung musste das zeitliche segnen. Weil mir dies bereits zum zweiten Mal passiert (zuvor im Twingo) ist (LKW auf Überholspur, ich im toten Winkel, LKW zieht rüber und rrumps) sollte es diesmal halt nochmals ein grösseres Auto sein, so, dass mich bestimmt niemand mehr übersieht.

    Der Cordoba hatte gut 220000 Km auf dem Tacho und daher habe ich mich schon seit geraumer Zeit mit einer Neuanschaffung auseinander gesetzt.

    Nun ist es also ein Kangoo geworden. Weil ich nach dem Kauf meinen Kangoo gegoogelt habe bin ich schliesslich auch in diesem Forum gelandet. Habe das Modell 2011 (Zulassung 12.2010) in der Dynamic-Ausführung mit 110 PS. Bis jetzt (fahre ihn seit genau einer Woche) bin ich mehr als zufrieden. Tolle features und viel Platz.

    Einzig vom Verbrauch bin ich etwas enttäuscht (wenn ich das jetzt überhaupt schon sagen kann...). Es war mir stets ein Bedürfnis, die vom Hersteller angegebenen Verbrauchs-Angaben zu unterbieten und ich habe mir stets einen "Sport" daraus gemacht. Beim alten Cordoba mit einer Werksangabe von 5.1l ist mir das stets gelungen, schaffte im Schnitt einen Verbrauch von etwa 4.7l. Vom Kangoo habe ich also einiges erwartet, 5.2l Werksangabe, da müsste doch ein Verbrauch von unter 5l drinliegen.

    Nun aber, nach einer Woche, etwa 600 Km und äusserst ökonomischem Fahrverhalten zeigt mir der Bordcomputer einen Verbrauch von 5.6 l. Naja, nachrechnen muss ich dann halt noch aber ich denke so weit daneben kann dieser Wert ja nicht sein. Es kann auch nicht an Renault per se liegen, vor dem Cordoba fuhr ich einen Twingo, auch hier schaffte ich es mit dem Verbrauch unter den Werksangaben zu bleiben. Naja, wie gesagt, muss erst noch etwas abwarten und dann nachrechnen.

    Etwas irritiert bin ich von der "Schaltempfehlung" im Auto. Fuhr bis anhin die 50 km/h immer im 5. Gang (gerade und ohne Steigung). Mein Kangoo hat auch mit 50 km/h und im 5. Gang noch genug Durchzugskraft und ich habe nicht das Gefühl untertourig zu fahren. Aber die Schaltempfehlung meint zurück in den 4.. Bin davon wie gesagt, etwas irritiert und die grüne Leuchte stört mich einfach. Kann es sein, dass es der Kangoo besser weiss als ich? Schade ich damit dem Motor...?

    Wie dem auch sei. Habe mich in der letzten Woche mal durch das Forum gelesen und bereits viele interessante Tipps und Hinweise gefunden, vielen Dank an alle aktiven Schreiber.

    Gruss
    Daniel
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    :willkommen: und allzeit gute Fahrt wünscht Sandro
     
  4. Wolfgang

    Wolfgang Mitglied

    Dabei seit:
    11. Juli 2005
    Beiträge:
    3.085
    Zustimmungen:
    10
    Hi Daniel, herzlich Willkommen hier im HDK-Forum und allzeit gute Fahrt mit dem NEUEN (welche Farbe hat er denn)?
    Gruß Wolfgang
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    Beige metallic stehe in der Signatur von ihm
     
  6. UNO-Air

    UNO-Air Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    22. September 2010
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    0
    Tja, das mit dem Verbrauch scheint generell ein Problem!
    Dienstlich gibt es bei uns einen Berlingo diesel....
    Egal wer ihn fährt (in der Stadt), der Durchschnittsverbrauch liegt knapp über 5 Liter!

    Mein Fiat Qubo soll im Mittel so bei 5 Liter sein (lt. Werk) , ich hab ne sehr eigenwillige 6 Gang Automatik, die bis 60 im 4. Gang bleibt! Manuell "darf" ich glücklicherweise ab 55 in den 5. schalten! Der Verbrauch reduziert sich dann sofort um bis zu 1 Liter (lt. Bordcompi) !!!
    Die Automatik schaltet aber bei ca. 52 wieder in den 4.! Ich fahre somit hauptsächlich manuell, da schaff ich es dann noch runter bis 45 im 5. Gang! Ich habs probiert... und obwohl der geringere Verbrauch vom Werk nur mit Automatik möglich sein soll, bin ich manuell sparsammer! Ich habe bislang keine Erklärung, warum der Rechner immer einen Gang weniger möchte als ich! Brauch der Motor mehr Drehzahl für bessere Verbrennung, weniger CO2 und theoretisch weniger Sprit, um denn Motor in Schwung zu halten? Oder haben die, aus Versehen, die Charakteristik des Benziners zu Grunde gelegt?

    ^^ hmmm.....

    Qubo Micha ;-)
     
  7. UNO-Air

    UNO-Air Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    22. September 2010
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    0
    Achso.... auch von mir.... herzlich willkommen! ;-)

    Qubo Micha ;-)
     
  8. nemo HDI

    nemo HDI Mitglied

    Dabei seit:
    19. August 2009
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    0
    :willkommen:
     
  9. #8 Madrugada, 9. Juni 2014
    Madrugada

    Madrugada Neues Mitglied

    Dabei seit:
    29. August 2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe HDK-Gemeinde

    Ich dachte mir, ich geb mal eine Zwischenbilanz:

    Auto im Besitz seit 23.08.13
    Km-Stand bei Kauf: 40000
    Aktueller Km-Stand. 52500
    Zurückgelegte Distanz: 12500 Km
    Diesel getankt: 690 L
    CO2 Ausstoss: 1.87 Tonnen
    Reperaturen: 3x Glühbirne ausgetauscht

    Es ist noch immer eine Freude mit meinem Kangoo herumzufahren, nichts klappert oder scheppert. Im vorletzten Winter und den beiden Wintern davor sind mir regelmässig die Türen von meinem Cordoba eingefroren. Meistens hatte ich Glück und ich konnte mir durch eine der hinteren Türen oder dann doch wenigstens durch den Kofferraum Zutritt verschaffen (nicht die Türe oder der Türgummi waren angefrohren, es war der komplette Schliessmechanismus). Türschloss-Enteiser hat da gar nichts genützt. Wenn alle Türen zugefroren waren blieb mir als Ausweg nur noch der grosse Krug mit heissem Wasser um die Fahrertüre zu enteisen…

    Kein Vergleich zu meinem neuen Kangoo. Dieser hat mich sicher durch den letzten Winter gebracht. Hat die schmalsten Bergstrassen erklimmt und nun auch Schneekettenerfahrung. Seine Heizung hat mich nie im Stich gelassen. Probleme hatte ich mit meinem Auto bis jetzt absolut keine. Einzig die Glühbirnen der Scheinwerfer mussten 3x ausgetauscht werden, abwechselnd… und ja ich weiss, dass man immer beide Birnen austauschen soll… Laut Bordcomputer kann soll ich mir um die Wartung die nächsten 10000 Km keine Sorgen machen. Aber er meint, dass ich bald einen Ölwechsel machen muss. Falls sich einer damit auskennt, wie schnell muss dieser durchgeführt werden? Sagt mir der Bordcomputer allenfalls einmal, dass ich den Ölwechsel sofort vornehmen muss?

    In der „Eingewöhnungsphase“ im letzten Herbst habe ich mich etwas über den Verbrauch und die Schaltempfehlung geärgert. Der Verbrauch hat sich bei etwa 5.3 L eingependelt. Mein Ziel, den von Renault angegebenen Verbrauch zu unterschreiten (5.2L) ist wohl doch etwas ehrgeizig, aber in Griffnähe. Die Schaltempfehlung ignoriere ich mittlerweile komplett. Das Auto hat keine Mühe mit 50 Km/h im 6. Gang im Verkehr mitzuschwimmen.

    Ich benutze meinen Kangoo vor allem um zur Arbeit zu fahren. Das sind jeweils 25 Km hin und wieder 25 Km zurück. Zudem benutzen wir den Kangoo, wenn wir weitere Distanzen zurücklegen müssen. sei es zu meinen Eltern in die Berge oder zu den Schwiegereltern ins Emmenthal. In der Regel meide ich Autobahnen. Bei uns sind diese in der Regel sowieso komplett verstopft und der Stresslevel über die Landstrassen liegt für mich und meinen Kangoo um einiges tiefer.

    Freude macht mir auch das integrierte TomTom Navi. Brauche ich zwar selten aber ich habe mich daran gewöhnt, die Strassen ständig digital vor mir zu haben. Wenn ich ein anderes Auto fahre, fehlt mir das doch irgendwie. Ich habe nicht die aktuellste Software, weil ich kein TomTom-Konto habe. Macht aber nichts, es hat bis jetzt alles zuverlässig gefunden wenn ich mich dann doch mal navigieren lassen musste.

    Am eingebauten AUX-Anschluss habe ich entweder mein I-Phone oder ein Mini-DAB-Radio angehängt. So kann ich meine Lieblingssender die ich nicht über UKW empfangen kann ohne komplizierten und teuren Einbau eines DAB fähigen Autoradios hören. Kompliziert deshalb, weil ich ja möchte, dass die superkomfortable Bedienung am Lenkrad auch weiterhin tadellos funktioniert und ich möchte, dass mir die Sender auch weiterhin im Multifunktionsdisplay angezeigt werden. Einfach mal Autoradio tauschen ist also nicht.

    Es graut mir bei dem Gedanken an mein altes mit grossen Lautsprechern versehenes „Ghettoblaster-Radio“ welches ich in meinem Cordoba für Notfälle mitführte. Dieser hatte zeitweise die Angewohnheit mir das Autoradio komplett und über Stunden hinweg zu verweigern. Manchmal funktionierte das Ding 3 Monate am Stück tadellos, dann wieder hatte es 3x die Woche Aussetzer, so, dass ich für den Rest der Autofahrt auf den Genuss von Musik verzichten musste. Und nein, einfach Motor ausmachen und neu Starten hat nicht funktioniert. Das Ding hatte für den Rest des Tages Sendepause… hab bis zum Schluss nicht rausgefunden wo hier das Problem lag. Aber das ist ja nun glücklicherweise Vergangenheit.

    Zudem bin ich mittlerweile ein absoluter Fan des Tempomats. Wenn immer möglich benutze ich ihn. Ich merke, dass mein Fahrverhalten seither weniger aggressiv, etwas relaxter ist. Entspricht wohl auch dem doch eher trägen Temperament meines Kangoos. Habe mit einem 2. Navi die Geschwindigkeit ausgemessen und weiss nun exakt, was ich in den einzelnen Geschwindigkeitszonen für Geschwindigkeiten einstellen muss. Das Einstellen, Lösen und Justieren des Tempomats hat sich bei mir sehr schnell automatisiert. Mit dem Tempomat laufe ich kaum mehr Gefahr, mir eine Geschwindigkeitsbusse einzuhandeln. Mit dem Cordoba stellten die Bussen einen ärgerlichen, monatlich wiederkehrenden Budgetposten dar.

    Als zusätzliches Feature habe ich mir die hinteren Scheiben im letzten Herbst professionell tönen lassen. Bin froh, dass man mein ganzes Zeugs und die zeitweilige Unordnung im Auto nicht so ohne weiteres sehen kann. Der Hersteller verspricht, dass die Folierung auch dabei hilft, dass sich im Sommer bei heissem Wetter der Innenraum nicht zu stark aufwärmt. Ob das zutrifft werde ich in demnächst erleben. Ausserdem habe ich mir einen grösseren Innenrückspiegel über den Original-Spiegel geklemmt. Der originale ist mir etwas zu klein. Nun habe ich die komplette Heckscheibe im Blickweld.

    Zudem werde ich in Kürze Vater  auch daher bin ich froh, dass ich mich im letzten Sommer für den Kangoo entschieden habe. Die gekaufte Isofix-Base montiert sich fast von selbst und der Kinderwagen lässt sich ohne dass ich ihn zusammenlegen muss bequem im Kofferraum verstauen. Habe beides bereits ausgetestet 

    Etwas wehmütig stimmt mich, dass ich künftig wohl nicht mehr so häufig mit meinem Kangoo zur Arbeit fahren darf. Meine Frau will die Familienkutsche wenn immer möglich zu Hause haben. Seit nunmehr gut 10 Monaten fahre ich meine beige „Schuhschachtel“ und muss sagen, wir haben uns nicht nur aneinander gewöhnt, wir mögen uns auch.

    So muss ich mich wohl oder übel mit dem alten Twingo meiner Frau begnügen. Back tot he Roots…

    Gruss und allzeit gute Fahrt
    Daniel
     
  10. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 dergrosse, 9. Juni 2014
    dergrosse

    dergrosse Mitglied

    Dabei seit:
    7. Mai 2014
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Moin,

    kauf Deiner Frau ein Tragetuch, das ist deutlich besser für das Kind wie eine Kinderkutsche, mehr Nähe zur Mutter usw. Du bist deutlich flexibler, Treppen, Einkaufen usw. Eine Kinderkutsche hat einen mörderischen Wertverlust, niemals neu kaufen! :shock: Das trifft eigentlich für alle Kinderklamotten zu, sauteuer und nach 3 Monaten rausgewachsen :mrgreen: Wir haben 80% der Klamotten gebraucht gekauft, genau die besagten Klamotten die eigentlich noch neu sind, aber nicht mehr passen :pfeiff: Lass andere das Zeug neu kaufen und staube die dann fürn schmalen Taler nach 3 Monaten ab :rund:
     
  12. Wolfgang

    Wolfgang Mitglied

    Dabei seit:
    11. Juli 2005
    Beiträge:
    3.085
    Zustimmungen:
    10
    Hallo Daníel, danke für Deine sehr ausfühliche Zwischenbilanz.
    Mein Kangoo hat nun auch schon 13.000 KM runten und auch bin "voll zufrieden". Der Kangoo ist inzwischen ein sehr ausgereifter HDK. Das zeigt im übrigen auch der D.J.Power Report 2014, dort liegt er vor Caddy und Berlingo!
    Kangoo Fahrer (und Mercedes Citan-Fahrer) sind die zufriedensten HDK-Fahrer.
    Gruß Wolfgang
     
Thema:

Nun also ein Kangoo

Die Seite wird geladen...

Nun also ein Kangoo - Ähnliche Themen

  1. Innenraumgeblaese Kangoo

    Innenraumgeblaese Kangoo: Mein Innenraumlüfter läuft schon geraume Zeit nur auf Stufe 2 und das mehr schlecht als recht. Da kann es ja am Widerstand im Motorregler liegen....
  2. Handbremse Kangoo Typ W nachstellen

    Handbremse Kangoo Typ W nachstellen: Guten Abend zusammen, eigentlich mach ich bei meinem Kangoo 1,5 dci fast alle Wartungen alleine, aber eine Handbremse musste ich noch nie...
  3. Radiotausch Citan/Kangoo

    Radiotausch Citan/Kangoo: Habe gerade an meinem Citan das original Radio gegen einen Naviceiver getauscht.Leider hat das neue Radio kein Empfang. Habe als Adapter einen...
  4. Wie ernst zu nehmen sind die 3 Sitze beim Partner/Berlingo/Kangoo?

    Wie ernst zu nehmen sind die 3 Sitze beim Partner/Berlingo/Kangoo?: Die letzten Jahre war ich sehr glücklich mit meinem Combo-Ausbau und eigentlich bin ich es immer noch, aber ab nächstem Jahr wird es einen dritten...
  5. Renault.....und sein Kangoo

    Renault.....und sein Kangoo: Hallo Leute, ich frage mich schon seit längeren: Will der Hersteller Renault eigentlich wirklich seinen Kangoo verkaufen? Der Kangoo ist der HDK...