Nokia, jetzt wirds harig.........

Dieses Thema im Forum "Fun / Off Topic / SmallTalk" wurde erstellt von Anonymous, 18. Januar 2008.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Siehe hier:
    Nokia 5500 Sport Handy bei ebay

    Glaubt Ihr das Nokia einen Umsatzeinbruch in D erleben wird? :confused:

    Ich habe immer gerne mit Nokia (auch mit dem 5500) telefoniert und ich werde das auch nicht ändern.

    Wie seht Ihr das?? :confused:

    Gruß

    Georg


    Am 18.01.2008 um 19:47 Uhr durch Ernie editiert: Kürzung des verwendeten Link´s
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    habe ein Nokia, und es wird sicher keins mehr werden, aber das stand auch schon davor fest.
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo,

    mein jetziges Nokia werd ich wohl halten, solange es mir gefällt. Danach darf es dann einmal ein anderer Hersteller sein.

    Gruß
    Jochen
     
  5. Ernie

    Ernie Mitglied

    Dabei seit:
    29. August 2007
    Beiträge:
    2.601
    Zustimmungen:
    0
    Hallo :wink: an alle zusammen,

    bringt ja auch nichts, Nokia damit zu boykottieren, das man nun nicht mehr sein Nokia-Handy benutzt.
    Dafür ist es zu spät, da sie das Geld ja schon verdient haben. Anders ist das natürlich bei einem Neukauf :mrgreen: .
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich habe nie ein Nokia gehabt, wollte aber eines jetzt kaufen.
    Ich werde mich für ein Modell eines anderen Herstellers entscheiden !
     
  7. #6 Big-Friedrich, 18. Januar 2008
    Big-Friedrich

    Big-Friedrich Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    28. Dezember 2004
    Beiträge:
    7.877
    Zustimmungen:
    7
    Sorry, aber ich halte von diesen Aktionen überhaupt nichts.
    Das ist die Wirtschaft! Das ist der Markt!
    Wenn ich eine Firma hätte und ich würde im Osten viel mehr Gewinn machen und dazu noch Subventionen bekommen, dann wären mir vielleicht die Leute hier in Deutschland auch egal. Es ist doch auch wirklich egal, ob die Arbeitslosen hier in Hamburg oder in Osteuropa durch meine Schuld entstehen.
    Letztendlich habe ich auch eine Verantwortung für meine Mitarbeiter. Wo immer sie auch wohnen. Also muss ich sehen, dass ich auch in Zukunft plus machen und nicht den Anschluss verpassen.

    Ich habe ein Nokia und wenn ich jetzt ein neues Handy kaufen wollte, würde es wieder ein Nokia werden.
    Sonst dürfte ich mir vielleicht keinen Sony Fernseher, keinen Opel und vielleicht keinen Hamburger bei McDonalds mehr kaufen.
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich hab noch immer mein Siemens ME 45 und das erweckt nicht den Anschein als wollte es kaputt gehen und wenn doch, für 10 EUR gibt es die gebaucht bei ibä.

    Was sollte ich da mit einem Nokia :confused: :gruebel:

    Aber davon abgesehen, welcher Hersteller produziert denn noch in Deutschland?
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    Na ja, über die Informationspolitik der Finnen kann man die Nase rümpfen :flop: , die Entscheidung an sich ist Sache des Konzerns.

    In so fern kann ich den derzeitigen Unmut zwar verstehen, ändern wird das aber nichts. Auch ist die Sache etwas anders gelagert als damals bei BenQ und Siemens. Siemens war auf dem absteigenden Ast und BenQ hatte hier keine große Lobby. Wenn man in dieser Branche Techniktrends verschläft.....aber das ist ein anderes Thema. :gruebel:

    Es sind in den letzten Jahren ne ganze Menge Firmen gewesen die den Standort Deutschland verlassen haben oder die Teile ausgelagert haben, wenn ich die alle boykottieren müsste.... :mrgreen:

    Ich bin ein zufriedener Nokia-Kunde, jedenfalls was das Produkt angeht, und werde bei Nokia und Symbian (Betriebssystem der höherklassigen Nokias) bleiben. :top:


    gruß

    Georg

    Ps.: Danke Ernie für das editieren, hab vergessen dass nicht jeder nen 22" Monitor hat.... :doof:
     
  10. Guest

    Guest Guest

    Hallo Big-F.,
    es würden in Osteuropa keine Arbeitslosen durch Nokia entstehen wenn Nokia dort nicht produzieren würde, da Nokia dort bis jetzt kein Werk hatte.
    Entstehen tuen die Arbeitslosen in diesem Fall nur in Deutschland.

    Desweiteren hat Nokia Subventionen für den Erhalt von Arbeitsplätzen von der Bundes- und der Landesregierung eingestrichen.

    Aber letztlich ist das alles eine "Glaubensfrage". Ist genau so wie mit dem Umweltschutz.
    Warum soll ich mich denn bemühen ein sauberes Auto zu fahren, wenn in anderen Ländern noch Dreckschleudern rumfahren?
    Einer muss nun mal den Anfang machen.

    Und leicht reden haben immer die, die von drohender Arbeitslosigkeit nicht betroffen sind.

    Gruß
    Martin
     
  11. #10 Big-Friedrich, 19. Januar 2008
    Big-Friedrich

    Big-Friedrich Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    28. Dezember 2004
    Beiträge:
    7.877
    Zustimmungen:
    7
    Nun ja, aber die Leute, die später dann in dem Werk in Osteuropa arbeiten sollen, gibt es da ja schon :mrgreen:
    Da werden bestimmt auch ein paar Arbeitlose einen Job finden.
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    SPD-Chef Kurt Beck:
    Beck verschärfte seine Kritik an der Entscheidung von Nokia, die Produktion von Bochum nach Rumänien zu verlagern: "Wir müssen den Verantwortlichen bei Nokia klarmachen, was sie tun. Der Lohnkostenanteil bei der Handyproduktion liegt unter fünf Prozent", sagte Beck. "Wer da die Lohnhöhe als entscheidenden Grund für eine Standortverlagerung nennt, nachdem er 90 Millionen Euro Subventionen kassiert hat, verschweigt, dass es ihm nur um höhere Rendite geht."


    Ich kann leider die Argumente von BF nicht ganz nachvollziehen.
    Vielleicht liegt es an der höheren Arbeitlosenquote hier im Osten ...
    Ich bin kein SPD Fan , aber der Beck hat Recht .
     
  13. #12 Big-Friedrich, 19. Januar 2008
    Big-Friedrich

    Big-Friedrich Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    28. Dezember 2004
    Beiträge:
    7.877
    Zustimmungen:
    7
    Ne.... das waren keine Argumente!
    Dafür habe ich von der Sachlage zu wenig Ahnung von Politik interessiert mich schon lange nicht mehr. Ich habe nur laut gedacht, b.z.w. dass geschrieben, was ich denke. Ich bin ja nicht dafür, dass Nokia abwandert, halte es aber für sinnlos, jetzt hier die grosse Welle zu machen. Nokia sind nicht die einzigen, die diesen Weg einschlagen. Da sollte man nicht der Firma einen Strick draus drehen, sondern den verantwortlichen Politikern...
     
  14. Anonymous

    Anonymous Guest


    Für die Abwanderung einer Firma aus purer Gewinnsucht sind in keinem Fall Politiker verantwortlich , sondern nur schlaue Firmenmanager .
    Diese Manager bekommen aber selber keine Kündigung , sondern nur ne schicke Prämie .
    Es gibt aber auch schon wieder Firmen die nach D zurückkommen , die Qualifikation der Arbeitskräfte ist in D sehr hoch .
    Wir sind die Endkunden und durch gezielten Konsum treffen wir den Hauptnerv der Firmen , ihren Absatz .
    Ich hab mir leider erst kürzlich ein Nokia zugelegt , nach etlichen Jahren Sony Erricsson und Samsung Gebrauch .
    Das würde ich zum jetzigen Zeitpunkt so nicht mehr machen .
     
  15. Anonymous

    Anonymous Guest

    Wir sind die Verbraucher und die Macht ist mit uns! Wenn nur alle mitmachen!

    Aber wie war das damals mit den Waschmaschinen?
     
  16. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich denke, bei Nokia werden nicht alle mitmachen..... ich zumindest nicht.

    Aber wir werden sehen! :jaja:
     
  17. Wolfgang

    Wolfgang Mitglied

    Dabei seit:
    11. Juli 2005
    Beiträge:
    3.082
    Zustimmungen:
    10
    Tja, Leute, so kann man nur argumentieren, wenn man selber nicht betroffen ist. Klar. Schön einfach.
    Aber, erstens, versetzt Euch mal in die Lage derer, die nun arbeitslos werden. Was würdet Ihr machen, wenn bei Euch in der Familie der Hauptverdiener plötzlich ausfällt?
    Zweitens, diese Firma hat aus Steuergelder (!!!) Millionen an Subvensionen bekommen! Und nun, weil die dort im Osten etwas billiger produzieren können, verlagern die. Erst Geld einsacken und dann.....
    Also ich habe dafür absolut kein Verständnis ("die gehören eingesperrt").

    Hier ist ein Link ( http://www.nrwspd.de/nonokia/ ) , dort kann man "virtuell" protestieren.
    Ich habe mich dort "verpflichtet", in meinem Leben nie wieder ein Produkt von Nokia zu kaufen (habe jetzt eins), wenn die ihre Entscheidung nicht zurücknehmen. Und ich hoffe, Millionen andere Käufer handeln genauso.
    Wir Käufer haben eine Macht, wir müssen sie nur mehr nutzen!
    Gruß Wolfgang
     
  18. Eschi

    Eschi Mitglied

    Dabei seit:
    3. September 2007
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Nur mal so zum Lesen:
    http://www.manager-magazin.de/unternehm ... 81,00.html

    (Ps: Wenn mir eine Entscheidung eines Unternehmens nicht gefällt, egal um welche es sich handelt, reagiere ich mit Kaufverweigerung, das ist mein gutes Recht und häufig die einzige Möglichkeit, die mir als Kunde bleibt, sei es Nokia, AEG, Siemens usw.)

    Eschi
     
  19. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo Stefan.

    Nur noch mal nachgehakt, bevor ich was fasches sage. Wie paßt jetzt der rote Teil mit dem Grünen zusammen?

    Gruß
    Jochen
     
  20. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Big-Friedrich, 20. Januar 2008
    Big-Friedrich

    Big-Friedrich Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    28. Dezember 2004
    Beiträge:
    7.877
    Zustimmungen:
    7
    Stimmt... schlecht formuliert.

    Also... wenn der kleine Big-F eine Firma mit 1000 Leuten hat, dann muss er Gewinn machen und darf die Firma nicht untergehen lassen. WEIL er ja auch Verantwortung für 1000 Menschen und deren Familie hat.
    Wenn der kleine Big-F aber nun sieht, dass die Nebenkosten in Deutschland so hoch sind, dass langfristig Probleme entstehen könnten und er vielleicht 500 Menschen entlassen muss UND er spitz bekommt, dass er von der EU je Menge Kleingeld geschenkt bekommt, wenn er seine Fabrik in den Osten verlegt, dann ist es doch klar, dass er auswandert. Er baut seine Fabrik im Osten wieder auf, hat weniger Kosten, aber beschäftigt noch immer 1000 Leute. Nur das die halt eine andere Sprache sprechen.

    So habe ich das gemeint.

    Ok, ich weiß auch, dass Nokia mein Minus macht, wenn sie in Deutschland bleiben, aber nachvollziehbar finde ich das Vorhaben.
     
  22. Anonymous

    Anonymous Guest

    Sollte der kleine Big-F nicht zuerst alle Möglichkeiten für seine ersten 1000 Miarbeiter ausschöpfen, bevor er mit seinen Zweiten ein neues "Spiel" beginnt? Und sollte seine Verantwortung für seine Leute nicht auch soweit gehen, das er selber auch erstmal auf was verzichtet?

    Klar, wenn die ganze Firma denn Bach runter geht, ist keinem gedient. Davon ist die besagte Firma meines wissens aber noch "Stückchen" entfernt.
     
Thema:

Nokia, jetzt wirds harig.........

Die Seite wird geladen...

Nokia, jetzt wirds harig......... - Ähnliche Themen

  1. Verschenke Datenkabel für Nokia Handys

    Verschenke Datenkabel für Nokia Handys: Dieses Datenkabel habe ich mal ersteigert: X Ich kann es nicht gebrauchen, weil es nicht mit der original Nokia-Software funktioniert....
  2. 200.000 km NV200 Kasten (jetzt 290.000km)

    200.000 km NV200 Kasten (jetzt 290.000km): Hallo Gemeinde, nach nunmehr 200tkm und 15 Monaten kommen die ersten Probleme. Ich komme gerade von der Inspektion und es stehen folgende...
  3. Wohnmobil jetzt für kurze Zeit zum "Aktionspreis !"

    Wohnmobil jetzt für kurze Zeit zum "Aktionspreis !": Umständehalber sofort zu verkaufen ! Aktionspreis bei Vertragsabschluss & Barzahlung) bis einschließlich Sonntag 17.04.2016 18,00 Uhr nur *...
  4. Bisher Berlingo, jetzt NV200

    Bisher Berlingo, jetzt NV200: So ich stell mich nach langem Mitlesen mal kurz vor: ich hatte seit 2004 einen Berlingo, seit einer Woche einen NV200 Kombi (nicht Evalia) Diesel,...
  5. Ich werde jetzt auch Nissan Fahrer

    Ich werde jetzt auch Nissan Fahrer: Nachdem mich Nissan die ganze Zeit nicht die Bohne interessiert hat, werde ich jetzt doch zum Nissan Fahrer. Aber keine Angst, ich werde meinem...