Neuwagenkauf geplant - Fragen zum Peugeot Partner

Dieses Thema im Forum "Citroen Berlingo & Peugeot Partner" wurde erstellt von tanda, 20. Juli 2010.

  1. tanda

    tanda Mitglied

    Dabei seit:
    19. Juli 2010
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    da mein altes Auto (Renault Rapid, Baujahr 1990) massiv Kühlwasser verliert und höchstwahrschenlich der Zylinderkopf kaputt ist, möchte ich mir einen neuen HDK kaufen. Aufgrund von Design und Ausstattung ist der Peugeot Partner Tepee mein Favorit.

    Bisher bin ich nur ca. 5.000 km pro Jahr gefahren, das kann sich beruflich bedingt aber jederzeit ändern (erhöhen), wenn ich meinen Arbeitsplatz nicht mehr per Bahn erreiche. Dann steigt die Jahresfahrleistung eher auf 23.000 km oder sogar mehr, weil ich über die Autobahn auf die Arbeit fahre.

    Meine Wunsch-Konfiguration:
    Peugeot Partner Tepee Tendence 120VTi (Benziner mit 120 PS, Euro 5)
    Gepäckraumtrennnetz
    Heckflügeltüren
    Klimaanlage manuell
    WIP Bluetooth
    Farbe: Kyanos Blau
    Polsterfarbe: ? Wie sieht das Apollo-Polster in Graubeige aus? Eher grau oder eher beige? Ich finde, das Armaturenbrett wirkt sehr dunkel, wenn man die Polster in Schwarz/Blau nimmt.

    Ist die 2/3-geteilte Rückbank komplett umklappbar (so dass sie aufrecht hinter den Vordersitzen steht)?

    Gibt es von Peugeot Zubehör wie Gummimatten für den vorderen Fußraum oder ein Gepäcknetz für die Flügeltüren? Wo bringt man am besten leere Einkaufstüten, Verbandskasten und Warndreieck unter?

    Eine Probefahrt steht noch an. Bisher kenne ich das Auto nur aus dem Internet und den Prospekten.

    Viele Grüße
    tanda
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Wolfgang

    Wolfgang Mitglied

    Dabei seit:
    11. Juli 2005
    Beiträge:
    3.084
    Zustimmungen:
    10
    Hallo Tanda, erstmal herzlich Willkommen hier im Forum :D

    Der Partner ist mit Sicherheit ein hübscher Van, wenn auch noch mit sog. Kinderkrankheiten (Fahrwerk). Trotzdem würde ich Dir empfehlen, auch den Renault Kangoo mit ins Kalkül zu ziehen (Platzangebot bzw. Raumgefühl, hinteres Sitzkonzept, Sicht nach rechts, Schulterfreiheit hinten).
    Gruß Wolfgang
     
  4. #3 Anonymous, 21. Juli 2010
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Wolfgang schreibt:

    Die sind doch zwischenzeitlich behoben, oder?
     
  5. tanda

    tanda Mitglied

    Dabei seit:
    19. Juli 2010
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Der Renault Kangoo hat aber auf dem Armaturenbrett keine Mulde, um Dinge während der Fahrt abzulegen (Kuli, Zettel). Außerdem gibt es ihn in der für mich interessanten Ausstattung nicht mit Heckklappe und unlackierten Stoßstangen. Die hinteren Sitze sind für mich eher unwichtig, da ich maximal zu zweit fahre. Was ist denn dabei beim Kangoo besser?

    Viele Grüße
    tanda
     
  6. Piofan

    Piofan Mitglied

    Dabei seit:
    22. April 2010
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Moin,

    Also Fußmatten gibt es. Hat mein AH gleich mit reingepackt.
    Verbandskasten und Warndreieck habe ich bei mir unter dem Beifahrersitz und meinen Fahrersitz. Gut ich habe einen Transporter und der hat noch ein paar "versteckte" Ablageplätze mehr. ;-) Leere oder auch volle Einkaufstüten,kann ich an einen Haken unter dem Schaltknauf ranhängen.Ist Original dort vorgesehen. Ich fahre den kleinen Diesel (75 PS) und bin bis jetzt sehr zufrieden. :)

    Grüße PF
     
  7. Wolfgang

    Wolfgang Mitglied

    Dabei seit:
    11. Juli 2005
    Beiträge:
    3.084
    Zustimmungen:
    10
    Der Renault Kangoo hat aber auf dem Armaturenbrett keine Mulde, um Dinge während der Fahrt abzulegen (Kuli, Zettel). Außerdem gibt es ihn in der für mich interessanten Ausstattung nicht mit Heckklappe und unlackierten Stoßstangen. Die hinteren Sitze sind für mich eher unwichtig, da ich maximal zu zweit fahre. Was ist denn dabei beim Kangoo besser?

    Viele Grüße
    tanda[/quote]

    Der Kangoo hat ein riesiges Ablagefach mittig im Amaturenbrett. Das ist schon sehr praktisch. Optisch gefällt mir sas Berlingo/Partner Amaturenbrwtt allerdings besser.
    Wie oben schon beschrieben: viel mehr Raum durch weit vorne stehende Frontscheibe, bessere Sicht durch schmalere B-Säule und im Boden versenkbare Rücksitze. Bei meiner Kaufentscheidung war mir das wichtig, aber trotzdem finde ich den Berlingo/Partner auch gut. Schau Dir einfach beide einmal an einem Tag genauer an un entscheide dann aus dem Bauch heraus.
    Viel Spaß!
    Wolfgang
     
  8. Wolfgang

    Wolfgang Mitglied

    Dabei seit:
    11. Juli 2005
    Beiträge:
    3.084
    Zustimmungen:
    10
    Leider immer noch nicht. Es wird immer noch nachgebessert (lt. ganz vielen Beiträgen im Berling-Forum). Die Hoffnung liegt jetzt beim Modelljahr 2011. PSA baut doch sonst gute Autos, das müssen die doch in den Griff bekommen.
    Wolfgang
     
  9. tanda

    tanda Mitglied

    Dabei seit:
    19. Juli 2010
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Der Kangoo hat ein riesiges Ablagefach mittig im Amaturenbrett. Das ist schon sehr praktisch. Optisch gefällt mir sas Berlingo/Partner Amaturenbrwtt allerdings besser.
    Wie oben schon beschrieben: viel mehr Raum durch weit vorne stehende Frontscheibe, bessere Sicht durch schmalere B-Säule und im Boden versenkbare Rücksitze. Bei meiner Kaufentscheidung war mir das wichtig, aber trotzdem finde ich den Berlingo/Partner auch gut. Schau Dir einfach beide einmal an einem Tag genauer an un entscheide dann aus dem Bauch heraus.
    Viel Spaß!
    Wolfgang[/quote]

    Was bedeutet "im Boden versenkbare Rücksitze"? Lassen sich die Sitze im Partner nicht "aufwickeln". Ich habe mir jetzt erstmal eine aktuelle Kangoo-Broschüre bestellt. Meine Probefahrt mit dem Partner habe ich sowieso erst nächste Woche.

    Viele Grüße
    tanda
     
  10. tanda

    tanda Mitglied

    Dabei seit:
    19. Juli 2010
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe zu dem Problem nur gelesen, dass die Stoßdämpfer ausgetauscht werden, wenn das Polterproblem auftritt. Was wird sich denn für die Partner des Modelljahres 2011 ändern. Ist von Peugeot ein Facelift angekündigt.

    Viele Grüße
    tanda
     
  11. #10 rennpappe, 21. Juli 2010
    rennpappe

    rennpappe Mitglied

    Dabei seit:
    27. Januar 2010
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Hallo tanda,

    der Tepee bzw. Berlingo war bei uns auch lange auf dem Radar. Obwohl der Kangoo etwas teurer war, haben wir uns nach ausgiebiger Überlegung trotzdem für den Kangoo entschieden. Hier die Gründe kurz zusammengefasst, soweit ich mich noch erinnere:

    pro Kangoo:
    - 17cm kürzer als der Berlingo/Tepee bei vergleichbarem Raumangebot
    - bessere Sicht nach hinten (B-Säule)
    - versenkbare Rückbank/optional versenkbarer Beifahrersitz
    (Rückbank wird nicht gewickelt:
    Sitzfläche schwenkt in den Fussraum, Rückenlehne klappt flach auf den Boden -> nahezu ebene Ladefläche mit dem Kofferraum,
    desgleichen gilt optional fuer den Beifahrersitz)
    - deutlich mehr Kopffreiheit beim Einsteigen vorn
    (das vorne runtergezogene Dach beim Berlingo/Tepee sieht zwar
    schicker aus, ist aber für große Personen eher schmerzhaft)
    - Heckklappe läßt sich auch von Personen um die 50 Kilo leicht schließen
    (beim von uns getesteten Tepee nur mit allergrößter Mühe)
    - inzwischen serienmässig mit LPG erhältlich (dann aber nicht mit ESP :no: )

    Nachtrag:
    - optional Fensterheber in den Schiebetüren (Lüftung im Sommer)
    - man sieht das Ende der Motorhaube (Übersicht/Einparken)


    contra Kangoo:
    - Motoren schaffen nur Euro4-Norm
    - Waschdüsen vorne nicht zufriedenstellend (läßt sich beheben)
    - Sonnenblenden lassen sich nicht vor die Seitenfenster klappen
    (zumindest wenn eine Baguetterie verbaut ist)
    - Innenausstattung funktional, aber weit entfernt von "schick"
    (da ist der Tepee deutlich weiter in Richtung Van mutiert)
    - bei vergleichbarar Ausstattung etwas teurer (Strassenpreis)


    Inzwischen sind die ganzen neuen HDKs (Kangoo, Berlingo, Doblo) leider etwas aufgebläht. Vor allem die Breite von >180cm empfinde ich als nervig (enge Gassen, Parkhaus). Von daher würde ich mir heute den Vorgänger-Berlingo als gut erhaltenen Gebrauchten und den Nissan NV200 als Neuwagen sehr genau anschauen.


    viele Grüße und erzähl mal bei Gelegenheit, was es letztendlich geworden ist
    Stephan
     
  12. tanda

    tanda Mitglied

    Dabei seit:
    19. Juli 2010
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Breite Autos finde ich auch etwas unpraktisch. Vom Kangoo habe ich gelesen, dass er 2,13 Meter breit sein soll. Da kommt man ja schnell in den Gegenverkehr. Der Partner soll unter 1,90 Meter breit sein.

    Den Peugeot Bipper Tepee habe ich auch in die engere Wahl genommen. Der ist schmäler und kürzer. Aber der ist ja vom Motor her eher für den Stadtverkehr optimiert. Und wenn ich möglicherweise in Zukunft über die Autobahn zur Arbeit fahren muss, ist das vielleicht nicht so vorteilhaft.


    Ich werde berichten, wenn ich mich für ein Auto entschieden habe.

    Viele Grüße
    tanda
     
  13. Guest

    Guest Guest

    Der Partner ist mit ausgeklappten Spiegeln auch 2,112 Meter breit.
    Ich gehe mal davon aus, dass die 2,13 Meter beim Kangoo auch mit Spiegeln gemessen sind.

    Gruß
    Martin
     
  14. tanda

    tanda Mitglied

    Dabei seit:
    19. Juli 2010
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Ach so. Das steht aber nicht dabei. Ich dachte, die Breiten, die in den Prospekten angegeben sind, müssten vergleichbar sein.

    Gruß
    tanda
     
  15. Ededad

    Ededad Mitglied

    Dabei seit:
    26. November 2009
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Hallo tanda,

    ich kann dir zu dem von dir beschriebenen Tepee nur raten. Wir sind jedenfalls mehr als zufrieden. Hatten am Anfang zwar den Poltergeist an Bord, der wurde jedoch schnell und unkompliziert verjagt.

    Warte mal die Probefahrt ab, dann werden sich deine Fragen wohl erledigen - was aber auch davon abhängt, welche Ausstattungsvariante du bekommst.

    Mit der Rücksitzbank kenne ich mich nicht aus, wir haben die sehr zu empfehlenden Einzelsitze, aber auch die stehen im Fußraum der 2.Reihe auf dem Kopf, wenn man sie nicht ganz rausnehmen möchte und nur umklappt.
    Das Apollo-Polster in Graubeige ist mehr beige und war deshalb damals nichts für uns. Hängt aber auch immer mit der Außenfarbe des Wagens (und dem persönlichen Geschmack) zusammen. Auch die Farbe des Amaturenbretts ist in natura nicht so dunkel wie es im Prospekt aussieht.

    Bei uns waren standardmäßig "Partner"-Veloursfußmatten drin, die sich im Fahrerfußraum mit zwei Druckknöpfen fixieren lassen. Im Winter halten die aber nicht viel aus.

    Das Gepäcktrennnetz war eines der "goodies", das der Händler am Ende drauf gepackt hat. In diesem Zusammenhang ist auch die Kofferraum-Schalenmatte zu empfehlen (4 cm hoher Rand).

    Leere Einkaufstüten, Verbandskasten und Warndreieck kommen bei uns in die am Dachhimmel hängende Box im Kofferraum. Die ist sowohl von innen als auch durch die separat zu öffnende Heckscheibe oder die ganze Heckklappe zugänglich. Diese Ablage gibts aber wohl nur in Verbindung mit dem "Zenith"-Dach. Aber ob es sie auch in Verbindung mit den Flügeltüren gibt?

    Und zum Schluß: Wir haben schon damals (Nov. 2009) über 6.000 Euro Rabatt bekommen, wenn auch auf ein Bestandsfahrzeug. Und jetzt läuft doch auch gerade eine neue Tepee Family-Werbekampagne von Peugeot. Da sollte einiges drin sein.

    Also, viel Spaß bei der Probefahrt und alles weiterem.
    Grüße,
    Ededad
     
  16. tanda

    tanda Mitglied

    Dabei seit:
    19. Juli 2010
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Das Glasdach möchte ich nicht und bei der Family-Version stört mich einiges. Bei MeinAuto.de habe ich meine bevorzugte Kombination mit ca. 32% Rabatt gesehen.

    Wie hat die Werkstatt den Poltergeist verjagt?

    Wenn die Polster mehr beige als grau sind, sieht das zu Kyanos Blau bestimmt grottig aus. Bin mal gespannt, wie der Partner ausgestattet ist, mit dem ich die Probefahrt machen darf...

    Viele Grüße
    tanda
     
  17. Ededad

    Ededad Mitglied

    Dabei seit:
    26. November 2009
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Vier neue Stoßdämpfer gab es damals. Aber das handhaben die einzelnen Peugeot-Werkstätten in Deutschland scheinbar sehr unterschiedlich. Gib mal hier im Forum "Poltergeist" in die Suchfunktion ein, dann wirst du lesen was ich meine.

    Viele Grüße
    Ededad
     
  18. tanda

    tanda Mitglied

    Dabei seit:
    19. Juli 2010
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Gibt´s da keine einheitliche Anweisung von Peugeot. Das sind doch arbeiten, die auf Garantie gehen, oder?

    Viele Grüße
    tanda
     
  19. Ededad

    Ededad Mitglied

    Dabei seit:
    26. November 2009
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Klar ist das Garantie. Dennoch machen einige Werkstätten auf unwissend oder verzögern die Sache. Aber vielleicht werden jetzt ja keine Poltergeister mehr ausgeliefert !?!
     
  20. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. tanda

    tanda Mitglied

    Dabei seit:
    19. Juli 2010
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Aber wenn man hier im Forum unterwegs ist, weiß man ja Bescheid und kann auf das Problem hinweisen.
     
  22. #20 Schrankwand, 21. Juli 2010
    Schrankwand

    Schrankwand Mitglied

    Dabei seit:
    5. Mai 2007
    Beiträge:
    1.326
    Zustimmungen:
    4
    Wenn du schon den Bipper ins Kalkül ziehst, schliesse ich darauf das du
    von Gestalt eher klein bist. Dann magst du dich im Peugeot Partner auch
    wohl fühlen. Als Jumbo habe ich mir seinerzeit beim Einsteigen in den Berlingo
    (baugleich Partner) erstmal die Rübe gestossen, danach festgestellt das der
    Dachhimmel doch sehr nahe am Kopf ist und bei der Probefahrt sofort die
    ultrabreite B-Säule kritisiert. Ich war damals den Berlingo I gewohnt. Dieser
    ist im Vergleich zu den heutigen HDK geradezu filigran geraten.
    Das der Innenraum des Partners/ Berlingos nun soviel hübscher ist kann ich ebenfalls
    nicht bestätigen. Sehr viel sehr dunkles Plastik mit Chromanteil :no: .
    Gut - wer´s mag :mrgreen:
    Dazu noch die sehr niedrigen Seitenfenster (im Vergleich zum Vorgänger)
    und die für meine Begriffe unübersichtliche Karosse. Das I-Tüpfelchen waren
    dann die nur "wickelbaren" aber herausnehmbaren Sitze hinten. Da hatte
    ich doch eine gewisse Evolution erwartet (Zafira-Patent). Als Fahrer, der selten
    hinten sitzt vielleicht nicht so wichtig, Passagiere werden es aber merken,
    die C-Säule und deren verkleidung ragt sehr unkonfortabel in den Ellen-
    bogenbereich ein - also das ging alles irgendwie gar nicht.
    Als eingefleischter Berlingo-Fan der 1. Stunde war das natürlich sehr ent-
    täuschend wie du dir vorstellen kannst. Damals existierte der Neue Kangoo
    für mich gar nicht, nein ganz im Gegenteil sind wir alle ausnahmslos im
    Berlingoforum über Renaults Dickschiff hergezogen. Ich nehme mich da nicht aus!

    Was meinst du wie überrascht ich nach Kontaktaufnahme mit dem "Dicken" war?
    Alles was ich oben am Berli/ Partner kritisiert habe, fand ich hier nahezu
    perfekt vor! Alles gefiel mir um Längen besser und die praktisch völlig plan
    zu faltenden Sitze, einschliesslich Beifahrersitz haben mich begeistert.
    Sehr satt schliessende Türen mit dem vertraulichen "Glucks", ebenso die
    Heckklappe, unter der ich sogar noch stehen konnte, usw. und so fort.
    Die "Fensterbank" der beiden Vordertüren ist so breit, das ich dort völlig
    relaxt den linken Armablegen kann, die Armlehne ist was für Männer und
    nicht diese komischen Cocktailsessellehnchen aus den 50ern bei PSA.
    Auf solche Sachen lege ich halt besonderen Wert. Das der Innenraum
    sehr hell und lichtdurchflutet ist und die Fuhre sehr leicht zu dirigieren
    und handeln ist (Pedalerie sehr leichtgängig und der hochgelegte Gang-
    hebel - ein Traum. Ich verzettel mich...
    Habe dann aber doch noch fast ein Jahr gebraucht bis die Entscheidung zum Kangoo-Kauf
    gereift war, sehr hart auch mein Abschiedsbesuch in
    meiner damaligen Citroen-Werkstatt...

    Ich habe den Kauf nie bereut, obwohl verschiedene, sagen wir mal Nicklichkeiten
    schon ein wenig nerven,
    aber was ich so von der "anderen Fraktion" gehört und gelesen habe,
    war meine Entscheidung damals goldrichtig!

    Du solltest dem Kangoo auch eine Chance geben und den Bauch ausschalten.
    Was nützt den das zornigste und sportlichste Aussehen, wenn der Innenraum
    nicht dem Nutzwert entspricht was das Äussere vermuten läßt?

    Bitte mein Gelaber bei Nichtgefallen überlesen, aber als ich damals (2008)
    ähnliches im Berliforum schrieb und man über mich hergefallen ist, gabs
    einen gewissen "Wolfgang" der nach dem eingehenden Studium beider Wagen,
    auch dem Kangoo den Vorzug gegeben hat.
    Der war (und ist sicher immer noch) ein ebenfalls eingefleischter Berlifan
    und hatte die gleichen Skrupel wie ich!

    Das ganze Geschreibsel wäre völlig überflüssig wenn die PSA hübsch und brav
    das bewährte und höchst beliebte Konzept weiterverfolgt hätten.
    Haben sie aber nicht, statt dessen wurde ein völlig neues Vehikel aus der Taufe
    gehoben das zufällig den gleichen Namen wie die Vorgänger trägt, mit ihnen
    aber eigentlich gar nichts mehr gemein hat.
    Nach wie vor bin ich der Überzeugung das der Kangoo der bessere Berlingo ist!
    Hough - ich habe gesprochen!
     
Thema:

Neuwagenkauf geplant - Fragen zum Peugeot Partner

Die Seite wird geladen...

Neuwagenkauf geplant - Fragen zum Peugeot Partner - Ähnliche Themen

  1. geplante blaue Umweltplakette

    geplante blaue Umweltplakette: Hallo zusammen, hat jemand von Euch auch schon von der neuen geplanten blauen Umweltplakette gehört? Mir scheint das wie ein Aprilscherz. Meine...
  2. Schon wieder ein Facelift beim Berlingo geplant

    Schon wieder ein Facelift beim Berlingo geplant: So schreibt es die Auto-Motor-Sport in ihrer neuesten Ausgabe. Meiner Meinung nach hat der aktuelle Berlingo den doch gar nicht nötig, der drückt...
  3. Geplante Änderungen des Punktesystems

    Geplante Änderungen des Punktesystems: In den Medien wurde bereits darüber berichtet: Das Punktesystem des Verkehrszentralregisters soll geändert werden. Die aus meiner Sicht...
  4. Bestehende und geplante Umweltzonen

    Bestehende und geplante Umweltzonen: http://www.env-it.de/luftdaten/download ... /index.htm