Neues Versicherungsjahr - neue Typklasse?

Dieses Thema im Forum "Verkehrsrecht / Gesetze / Versicherung" wurde erstellt von Beastie, 1. November 2012.

  1. Beastie

    Beastie Mitglied

    Dabei seit:
    24. Juni 2011
    Beiträge:
    1.505
    Zustimmungen:
    2
    Nachdem ich gerade meine Versicherungsrechnung für 2012/2013 aus dem Kasten gefischt habe, wurde die Befürchtung zur Gewissheit.. Autoversichern wird auch im nächsten Jahre teurer ;-)


    Bei mir ist der NV200 Evalia in der Typklasse von 18 auf 19 hochgestuft worden.. entsprechend schlägt die Haftpflicht und der Teilkasko-Teil der Vollkasko auf.

    Wäre spannend, wie das bei anderen hier im Forum vertretenen HDKs gelaufen ist. (ok, ich könnte auch unter http://www.gdv-dl.de/typklassenverzeich ... =typklasse nachschauen.. aber das ist so arg mühsam und mehr von theoretischem Nutzen da ich keinen Dunst von der Verbreitung unterschiedlicher Motorisierungen habe..)
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Fischotter

    Fischotter Mitglied

    Dabei seit:
    15. August 2007
    Beiträge:
    1.394
    Zustimmungen:
    0
    ich glaube ihr vergisst dass der nv zuemlich neu auf den markt ist und daher sehr niedrig eingestuft wurde.jetzt ist die zahl der zugelassenen nv, massiv zugelassen und die zahl der versucherungsschäden auch. ist dann logisch, dass die preise steigen. die werden sich kurz oder lang sich stabilisieren.
     
  4. #3 helmut_taunus, 2. November 2012
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.337
    Zustimmungen:
    40
    Hallo,
    wenn mehr Fahrzeuge zugelassen werden, dann wird der Schaden pro Fahrzeug hoeher?
    gruebelt Helmut

    PS NV200 als Sonder-KFZ Wohnmobil zugelassen haben keine Typklasse.
     
  5. urpes

    urpes Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    27. Mai 2007
    Beiträge:
    289
    Zustimmungen:
    1
    Also ich kann für mich leider noch keine Typklasse sagen. Aber online sehe ich schon den Beitrag fürs nächste Jahr. Das sind 30 Euro mehr für Vollkasko und Haftpflicht bei mehr Prozenten und keinem Schaden, der einfließen würde (einer frei pro Jahr und dieses Jahr nicht einmal beansprucht). Also auch teurer. Genaueres, wenn ich die Rechnung online abrufen kann.
     
  6. Wolfgang

    Wolfgang Mitglied

    Dabei seit:
    11. Juli 2005
    Beiträge:
    3.085
    Zustimmungen:
    10
    Leider haben die auch bei "bekannten" Modellen die Typklassen hochgestuft.
    Beim Nemo von 18 auf 19, bzw. von 16 auf 17 (VK).
    Beim Berlingo von 17 auf 18 bei VK, Tk ist bei 17 geblieben.
    Gruß Wolfgang
     
  7. rapidicus

    rapidicus Mitglied

    Dabei seit:
    14. November 2010
    Beiträge:
    266
    Zustimmungen:
    5
    sogar mein oller rapid ist teurer geworden...bääh!

    gruß, stefan
     
  8. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. urpes

    urpes Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    27. Mai 2007
    Beiträge:
    289
    Zustimmungen:
    1
    So, jetzt gibt es bei mir näheres. Mein Kangoo ist in der Haftpflicht von 16 auf 17, in der Vollkasko aber bei 16 geblieben.

    Dennoch ist auch in der VK der Betrag um 8 Euro gestiegen.
     
  10. Beastie

    Beastie Mitglied

    Dabei seit:
    24. Juni 2011
    Beiträge:
    1.505
    Zustimmungen:
    2
    LOL.. bei mir sind es im Jahr ...nein.. psychologisch falscher Ansatz.. bei mir sind es im Monat 6,70 Euro mehr (Für VK+Haftpflicht) ... wobei ich natürlich ehrlich sein muss, dass im 2. Jahr natürlich auch die Köderrabatte für Neufahrzeuge wegfallen.

    Möchte zu gerne mal 'Mäuschen' spielen und erfahren, wie sich die gestiegenen Reparturaufwendungen im Detail zusammen setzen.... nachdem ich mit leicht geballter Faust in der Tasche die Berichte über relativ lange Lieferzeiten von Ersatzteilen verfolgt habe, werde ich das Gefühl nicht los, dass sich hier ein echter Kostentreiber versteckt.. den Versicherungen scheint es ja ziemlich egal zu sein, ob ein Fahrzeugtyp 'Täter' oder 'Opfer' ist.. es interessiert nur, was die Versicherungen für den jeweiligen Schadensfall am Fahrzeugtyp aufwenden müssen.. und das meint dann wohl am Ende, dass jeder Fahrer eines Fahrzeugtyps für lange Reparaturzeiten (und den sich daraus ergeben hohen Nebenkosten..Stichwort Ersatzfahrzeug) 'seines' Herstellers mit zahlen darf.

    Das ist natürlich nur eine Vermutung, die ich in keiner Weise durch wirklich belastbare Fakten unterfüttern könnte.
     
Thema:

Neues Versicherungsjahr - neue Typklasse?

Die Seite wird geladen...

Neues Versicherungsjahr - neue Typklasse? - Ähnliche Themen

  1. Ein neues Projekt steht bevor daher verkaufe ich mein .......

    Ein neues Projekt steht bevor daher verkaufe ich mein .......: Opel Combo schweren Herzens. Alle Infos findet ihr hier, wobei ich natürlich für Rückfragen und weitere Bilder gerne jederzeit auch über dieses...
  2. Neues Mitglied

    Neues Mitglied: Hallo, ich bin der Jörg, 56 Jahre jung, komme aus dem Saarland und bin seit 2 Wochen Besitzer eines Peugeot Partner Tepee Outdoor, 120 PS Benzin,...
  3. Suche neues Auto....

    Suche neues Auto....: Hallo, wir sind auf der Suche nach einem neuen HDK. Wir das sind mein Mann und ich und unsere fünf Deutschen Schäferhunde. Wir hatten einen...
  4. Neues Radio

    Neues Radio: Moin, ich würde mir gern ein DAB+ Radio einbauen. Weiß jemand, ob folgende Kombination funktioniert? Radio ->...
  5. Armlehne auf ein Neues

    Armlehne auf ein Neues: Moin zusammen, ich bin recht neu hier. Wir haben einen Evalia und lieben ihn oder sie? Gerne möchte ich aber Armlehnen nachrüsten und habe...