Neuer Evalia

Dieses Thema im Forum "Nissan NV200" wurde erstellt von niko_thomas, 25. Februar 2014.

  1. #1 niko_thomas, 25. Februar 2014
    niko_thomas

    niko_thomas Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25. Februar 2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich habe mit viel Interesse dieses Forum gefunden. Tolle Sache! Wir überlegen gerade, einen Evalia zu kaufen und haben am letzten Wochenende eine Probefahrt unternommen. Wir haben 2 Kinder und einen mittelgroßen Hund und der Evalia scheint für unsere Anforderungen die optimale Mischung anzubieten.

    Vielleicht könnt Ihr uns bei unser Kaufentscheidung helfen. Folgendes überlege ich:

    - Gebrauchte Evalias gibt es kaum am Markt, daher muss es leider ein Neuwagen sein. Außerdem hat das aktuelle Baujahr nun auch Fenster hinten und Haltegriffe zum Einsteigen, was für uns wichtig ist.
    - Die Schaltung des Probewagens war etwas hakelig, es war ein 110 PS Benziner. Ist das bei Euch auch so und hat man später Probleme mit der Schaltung?
    - Hat jemand von Euch den Evalia schon etwas länger mit etwas höherer Laufleistung? Wie beurteilt Ihr die Zuverlässigkeit?
    - Wir fahren etwa 15-20T km pro Jahr. Lohnt sich da der Diesel mit 6-Gang-Getriebe? Ist die Schaltung bei dem nicht so hakelig vielleicht? Der Aufpreis zum Benziner macht ja so 2-3T Eur aus.
    - Hat jemand Erfahrung mit Rost gemacht? Damit meine ich nicht Flugrost, sondern richtiges Rosten. Haben gerade einen Mazda und können davon leider ein Lied singen, und möchten uns nicht wieder ein rostanfällige Auto holen.
    - Ich hatte auch gelesen, dass der Evalia in Spanien gebaut wird. Wird er nur dort gebaut oder gibt es auch echte japanische Modelle und macht das etwas in der Qualität aus?

    Preislich hat uns der Händler einen Evalia 110 PS Tekna mit Connect, Schiebe-Fenstern hinten, Extra-Sitzen, Metallic inkl. Überführung und Zulassung für etwa EUR 21.500 angeboten. Preisnachlass von etwa 11% ist schon enthalten. Ist preislich etwas über dem, was ich eigentlich ausgeben wollte, allerdings ist der Wagen aber neu und voll ausgestattet.

    Habt Ihr beim Kauf mehr Rabatt aushandeln können?

    Alternative wäre für uns ein gebrauchter Renaul Grand Scenic, der dem Evalia in Sachen Komfort wahrscheinlich weit überlegen ist, allerdings keine Schiebetüren und um Längen weniger Platz bietet. Aber der Scenic scheint sehr zuverlässig zu sein und es gibt einige gebrauchte am Markt. Zur Zuverlässigkeit des Evalia finde ich kaum etwas, was an den geringen Zulassungszahlen zu liegen scheint. Was mich außerdem etwas nachdenlich macht, ist das schlechte Abschneiden beim Crasht-Test des Evalia, wo er nur 3 von 5 Sternen geholt hat.

    Wäre toll, wenn Ihr mir Eure Gedanken bzw. Anmerkungen mitteilen könntet.

    Viele Grüße
    Niko
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. P a u l

    P a u l Mitglied

    Dabei seit:
    8. Januar 2014
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    vor ca. 1 Monat haben wir unsere Entscheidung getroffen. Unser Evalia Angebot war 17.950 für Tekna 100 Diesel, ohne connect: Schau mal hier: viewtopic.php?f=50&t=12062.
    Anbieter ein großes Autohaus im PLZ 7 Raum, Rastetter.
    Grüße Paul
     
  4. Fan

    Fan Mitglied

    Dabei seit:
    15. August 2012
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    1
    Kenne nur die des dci110. Die ist in meinen Augen unkritisch. Ist aber eh gewöhnungssache. Nach wenigen Stunden hast du dich auf "deine" Schalung eingegroovt und findest andere dann hakelig/schwergängig/...

    Ich fahr meine EVALIAs immer nur ca. 10tkm, kann es also nicht abschließend beurteilen. Aber nach meiner Erfahrung und auch dem Bild hier im Forum würde ich die Zuverläsigkeit auch als unkritisch einstufen.

    Auf jeden Fall. Allerdings bin ich am Wochenende den 90PS mit 5-Gang-Getriebe gefahren (allerdings im Note). Da war ich überrascht, wie geschmeidig und kraftvoll der Motor läuft.

    Code:
    Preislich hat uns der Händler einen Evalia 110 PS Tekna mit Connect, Schiebe-Fenstern hinten, Extra-Sitzen, Metallic inkl. Überführung und Zulassung für etwa EUR 21.500 angeboten. Preisnachlass von etwa 11% ist schon enthalten. Ist preislich etwas über dem, was ich eigentlich ausgeben wollte, allerdings ist der Wagen aber neu und voll ausgestattet. 
    
    Habt Ihr beim Kauf mehr Rabatt aushandeln können?
    
    
    So richtung 20% müsste auch ein "normaler" Händler gehen können. Kannst ja auch ggf. einen Mehrwert in Form von "Naturalien" aushandeln: z.B. nen Satz Winterreifen auf schönen Felgen kann auch mal nen tausender wert sein. Viele Händler geben das lieber als "Nachlass".
     
  5. Albatros

    Albatros Mitglied

    Dabei seit:
    18. Januar 2012
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe den 110PS-Benziner und die Schaltung ist tatsächlich hakelig.

    Will nicht sagen, dass man sich daran gewöhnt, aber es ist nun halt so. :mad:
     
  6. Beastie

    Beastie Mitglied

    Dabei seit:
    24. Juni 2011
    Beiträge:
    1.505
    Zustimmungen:
    1
    Zum 'Hakeln':

    Für mich gibt es da auch keine wirklichen Unterschiede zwischen dem 5 Gang Benziner und dem 6 Gang Diesel.. jedenfalls nicht, wenn man mit Hakeln das unwillige Reinfallen der Gänge beim Gangwechsel meint.

    Was man aber nicht unterschätzen sollte gerade bei einer Probefahrt, sind die relativ kurz untersetzten beiden ersten Gänge.. da kommt dann vielleicht doch mal etwas Stress auf weil man sich erst reinschaffen muss ins neue Fahrzeug und eigentlich gar keine Zeit hat, so schnell wieder zu schalten, wie man es muss, wenn man anfährt... es sei denn man dreht auch mal gerne mit in den Drehzahlbegrenzer rein :zwink:

    Ohne Hektik fielen bei meinen bislang probierten Fahrzeugen die Gänge ziemlich leicht und sauber rein.. einfach den Schaltknüppel entspannt führen lassen und es passt meist.

    Das sieht aber schon mal anders aus, wenn man mit reichlich Drehzahl die Untersetzung ändern will.. wenn man schneller will, als man sollte, leistet die Schaltung durchaus Widerstand :) Reinfallen lassen geht geschmeidig, reinzwingen wollen hingegen gar nicht.

    Das hat jetzt rein gar nichts mit 'schlecht Autofahren können' zu tun.. einfach nur mit Gewöhnung und die stellt sich nun nicht gleich auf den ersten 20 km ein.

    Beim 110er Diesel sind die Ersten Beiden noch kürzer als beim Benziner.. und der Motor meiner Erfahrung nach feinsinniger am Gaspedal.. wenn Du also einen Diesel probierst, nicht erschrecken... und als erstes den Drehzahlmesser ins Display des BC schalten, bevor zu losfährst.. und dann immer gemütlich so um die 2000 U/min schalten... dann sollte es eigentlich flutschen :)

    Wenn man Landstraße oder BAB fahren kann, hält sich das mit dem Schaltstress beim Gangwechsel sehr in Grenzen... weil.. da kann man sehr oft und lange einfach im höchsten bleiben.
     
  7. #6 niko_thomas, 26. Februar 2014
    niko_thomas

    niko_thomas Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25. Februar 2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    danke für die vielen Tipps. Ich versuche mal, mehr Rabatt beim Händler rauszuholen.

    Vielleicht holen wir uns dann doch einen Diesel.

    Wg. der hakelnden Schaltung, die macht dann aber später keine Probleme, oder?

    Habt Ihr eigentlich auch lange Urlaubsfahrten mit dem Evalia unternommen? Mit unserem Premacy kommen wir immer total kaputt an, lange Autofahrten sind in dem Auto wirklich anstrengend.
     
  8. Maasi

    Maasi Mitglied

    Dabei seit:
    26. März 2011
    Beiträge:
    381
    Zustimmungen:
    1
    hallo,

    ich hab noch nie von getriebeproblemen gehört.
    der evalia ist aus meiner sicht ein optimales urlaubs- und reiseauto. man sitzt entspannt, hat eine sehr gute übersicht und ausreichend platz und stauraum. oberhalb 110/120 km/h wird er natürlich bauartbedingt deutlich lauter.
    wir waren schon mehrfach in südfrankreich und italien, teilweise mit wohnwagen am haken - hat immer super geklappt.

    gruß von maasi
     
  9. hajen

    hajen Mitglied

    Dabei seit:
    10. November 2011
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Moin,
    wir haben einen Diesel mit der großen Maschine und ziehen noch einen kleinen Wohnwagen 1t. Nach 30000 km haben wir keine Probleme mit dem Getriebe und hakelig finden wir es nicht. Es war etwas gewöhnungsbedürftig wir hatten vorher keine 6 Gänge. Ich würde auf jeden Fall die Heizung ausprobieren ehe ich ihn bezahle, die geht bei manchen Fahrzeugen nicht einwandfrei. Probiere ob unten genügend warme Luft ankommt !!
     
  10. #9 helmut_taunus, 26. Februar 2014
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.331
    Zustimmungen:
    40
    Re: Neuer Evalia Preis

    Hallo,
    der kleine PKW Diesel 90PS im Kombi Premium koennte ab 15.500 und
    das obere Ende der moeglichen Preise
    der Evalia Tekna mit 110 PS Diesel Sechsgang mit 7 Sitzen ab 18.100 EUr
    als Neuwagen erreichbar sein,
    jeweils inklusive MwSt plus 690 Ueberfuehrung und weitere Extras
    wenn ich so durch das Internet surfe am 26.Feb14.
    Gruss Helmut
     
  11. Albatros

    Albatros Mitglied

    Dabei seit:
    18. Januar 2012
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    0
    Probleme mit der etwas hakeligen Schaltung sind sicher nicht zu erwarten.
    Mein Evalia hat ca. 17.000 km und nichts hat sich verändert.

    Längere Fahrten sind mit dem Evalia m. E. schon etwas unkomfortabel, es ist halt doch kein PKW, sondern ein kleiner Lastwagen (mit einigen Extras).
    Die Federung ist sehr hart und die Geräuschkulisse laut, besonders über 110 km/h. Nach 4-5 Stunden Fahrt ist man schon einigermassen erschöpft.

    Aber es muss halt jeder selbst abwägen was ihm wichtig an einem Auto ist: Platz, Gebrauchs(t)üchtigkeit und Preis.

    Auf alle Fälle ist der Evalia genau das Auto, das ich mir gewünscht habe und kann mir kaum ein anderes vorstellen. :bier:
     
  12. #11 helmut_taunus, 26. Februar 2014
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.331
    Zustimmungen:
    40
    Hallo, zum Preis ein Vergleich,
    ein Golf Variant Trendline mit 86 PS Diesel liegt im Preis ab 19.500 neu, kostet (bei anderer Ausstattung und deutlich geringerem Innenraum) schon mal um 4.ooo Euro mehr als der NV200 Kombi Premium mit 90PS Diesel.
    Gruss Helmut
     
  13. odfi

    odfi Mitglied

    Dabei seit:
    5. März 2013
    Beiträge:
    589
    Zustimmungen:
    1
    Ich schließe mich da eindeutig Maasi an! Wir haben schon mehrere Tausend km Urlaubstouren hinter uns (Dtl., Frankreich, Schweiz, Österreich, Italien...) und oft waren wir mehrere Stunden am Stück unterwegs und teilweise sogar über 8 Stunden und da konnte ich nichts Schlimmes feststellen. Klar muss man sich nach ein paar Stunden Fahrt erstmal wieder auseinander falten, aber bei anderen Autos hatte ich z.B. Probleme mit Rückenschmerzen und sowas hab ich beim NV200 gar nicht.
    Und die harte Federung legt sich, sobald das Auto entsprechend beladen ist. (Wenn man nur allein drin sitzt, hoppelt er aber schon schön.)
    Zur Geräuschkulisse: ich hätte es schlimmer erwartet, weil er so hoch ist, aber er unterscheidet sich nicht zu den anderen mir bekannten Autos. Allerdings sitze ich auch selten in Oberklasselimousinen. Aber das mit der Geräuschkulisse kann man ja ganz einfach bei ner Probefahrt testen.
     
  14. #13 paco antonio, 26. Februar 2014
    paco antonio

    paco antonio Mitglied

    Dabei seit:
    27. Januar 2013
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    1
    Unser NV200 Evalia ist nicht mehr ganz neu, aber viel geändert hat sich seit Ende 2011 nicht.
    Unserer ist praktisch nur noch als Reisefahrzeug in Gebrauch! Alles was bisher positives genannt wurde, kann ich nur bestätigen.
    Zur Reisetauglichkeit kann ich sagen (Reisender mit höchst empfindlicher Wirbelsäule): Man sitzt im Evalia hervorragend. Reisedistanzen zwischen größeren Pausen fast doppelt so hoch wie bisher. Platz bis zum Abwinken. Trotz geringer Anhängelast ein gut taugliches Zugfahrzeug bis 1100kg. Auf dem Dach liegt manchmal ein altes Kanadierboot sauschwer, aber fast nicht zu merken, Windempfindlichkeit trotz erhöhtem Dachträger geringer als beim T3 und T4. Wendekreis für ein Auto mit Vorderradantrieb unschlagbar! Manchmal helfe ich anderen auf Stellplätzen beim rückwärts Rangieren mit Anhänger.
    Was ich immer wieder anmerke: Der NV 200 ist und bleibt ein Transporter, wenn er leer ist hat er dieselben Eigenheiten wie andere Transporter auch, aber er ist für uns mittlerweile ein absoluter Allrounder, den wir nicht mehr missen möchten. Und trotz der kleinen hinteren Scheiben sieht man auch nach hinten gut, weil man erstens höher sitzt, und zweitens eine Rückfahrkamera als Serienausstattung, - das hat was!
     
  15. Beastie

    Beastie Mitglied

    Dabei seit:
    24. Juni 2011
    Beiträge:
    1.505
    Zustimmungen:
    1
    Na na.. also ein gesundheitliches Problem sollte man bei längeren Fahrten nicht unterschätzen...

    Es dauert schon deutlich länger, bis man das breite Grinsen wieder los wird... ganz schlimm wird es, wenn man bei gemäßigter Fahrweise auch noch an Tankstellen anhalten muss.. kommt selten vor, verstärkt aber das kosmetische Problem erheblich :jaja:
     
  16. honi

    honi Mitglied

    Dabei seit:
    13. Juni 2012
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Wir haben bisher zwei Urlaube in Frankreich (Burgund + Bretagne) gemacht. Jeweils ca. 12 Stunden Fahrt incl. Pausen (auch der Hund musste mal Pipi). Ich finde den Wagen zum Reisen perfekt und nicht lauter als andere mir bekannten HDKs. Er ist nicht so leise wie ein PremiumPKW, aber das ist auch nicht der Anspruch. In meinem Kangoo (Bj.2001) bin ich auch immer gerne gefahren, aber nach 11 Jahren waren die Sitze doch arg durchgesessen. Der große Diesel ist genial fürs Reisen (6er Gang ab 80 km/h) und in Frankreich (viel lokale Fahrten für Besichtigungen) kam der BC bis auf 6l runter. Unsere Hunde (für Urlaub auf Rücksitzbank) und unser Gepäck erfreuen sich an dem nicht existenten Gedränge und wir sitzen gerne in unseren 'Loungesesseln' während der Fahrt ;-)
    Das Getriebe empfinde wir nicht als hakelig.

    Holger
     
  17. Biki

    Biki Mitglied

    Dabei seit:
    10. Januar 2013
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    3
    Aus aktuellem Anlass: andere HDK's sehen aus dem NV heraus irgendwie immer goldig aus.

    Die Sitzposition kann ich als sehr angenehm bestätigen - aus Sicht einer operierten Hüftkranken. Raus ist ja eh nur runterrutschen lassen.
    8 Stunden fahren ohne Pause war völlig problemlos. Dann musste ich doch mal an die Tanke ...
    Bin sehr froh, den 6gang genommen zu haben.

    Ja, und das Grinsen ist echt ein Problem, bin von Kolleginnen schon auf meine völlig unnatürlich gute Laune morgens (sehr früh) angesprochen worden.
     
  18. #17 niko_thomas, 27. Februar 2014
    niko_thomas

    niko_thomas Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25. Februar 2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Wir haben nun ein Angebot eine Händlers im 7er PLZ Bereich für einen Tekna Diesel 110PS mit Navi etc. für 17.500-17.900. Ist eine Tageszulassung aus 01/2014.

    Das Angebot ist natürlich um einiges besser als vom Händler vor Ort. Man kann zwar leider nicht die Fenster hinten aufmachen, das lässt sich bei dem Preisunterschied aber gut verkraften.

    Wenn der Wagen gut ist, dann schlagen wir in den nächsten zwei Wochen zu.

    Der schlechte Crash-Test macht mir aber noch ein bisschen Gedanken.
     
  19. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. Fotigraf

    Fotigraf Mitglied

    Dabei seit:
    2. Mai 2013
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    hallo

    das Getriebe ist gut schaltbar, sicher kein Sportgetriebe aber gut schaltbar - der NV hat ja auch eine relativ grosse Distanz zu überbrücken vom Getriebe zum Schaltknauf und ist als Lastesel konzipiert. von daher bin ich mehr als zufrieden mit der Schaltbarkeit.
    vom 1. in den 2. etwas Zeit lassen (ein, zwei Zehntel, Druck kurz etwas reduzieren), dann flutscht es :) alles Übungssache. mein 11-jähriger Micra mit 150'000km hat immer noch ein einwandwandfrei schaltendes Getriebe und ich erwarte vom NV nichts anderes.
    der 110er Diesel fährt sich nach der Angewöhnungszeit sehr flüssig - und den 6. Gang würd' ich nicht mehr hergeben :!:

    ich mache nach 2, 3h eine Pause - sicher auch wegen den Hunden aber auch für mich.
    es kommt eben auch sehr auf die Kombination an: Anatomie Person / Strassenzustand / Zuladung /Erwartung / ??
    ich gehöre zu den NVlern, die, wenn es um die Frage des Komforts geht, den Platz hervorheben :zwink: :lol:
    in Sachen Komfort war mein Nissan Note sicher besser - meine Meinung.

    Die Sitzfläche finde ich etwas kurz, Sitzposition ist gut, die Fensterheber stören wider Erwarten gar nicht.
    Geräuschkulisse bis 120 ist ok, ab ca. 130 wird's dann schon etwas laut.

    Mach' 2, 3 Probefahrten, wenn es geht etwas längere. dann siehst du, ob er dir passt.

    Ich würd' den NV wieder kaufen.

    my2cents :) und wie gesagt, mach so viele Probefahrten wie möglich, wenn du dir nicht sicher bist - du musst am Schluss mit dem Auto fahren.

    christian
     
  21. #19 MiQ-Eva.Lia, 28. Februar 2014
    MiQ-Eva.Lia

    MiQ-Eva.Lia Mitglied

    Dabei seit:
    7. Februar 2013
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Ging mir ähnlich Niko, aber dann schau Dir auch mal die Testkriterien und deren Gewichtung an nach denen getestet wurde. So kann man sich recht gut selbst (s)ein Urteil bilden, ob zB ein Gurtwarner in der 2./3. Sitzreihe sein muss, oder ob die digitale Geschwindigkeitsanzeige beim Tempomat auch piepsen muss wenn man schneller fährt/rollt als die eingestellte Geschwindigkeit... usw usw...
    Und wenn die Testfahrt beim Freundlichen nicht genügt, mietet euch doch eine EvaLia für ein Wochenende, da besteht dann ausgiebigst die Möglichkeit nach den Euch wichtigen Kriterien zu testen und zu probieren. Diese Aktion hat bei uns sehr schnell und eindeutig zur EvaLia Kaufentscheidung geführt, weil für uns einfach alles gepasst hat.
     
Thema:

Neuer Evalia

Die Seite wird geladen...

Neuer Evalia - Ähnliche Themen

  1. Neuer Evalia / Nr.3

    Neuer Evalia / Nr.3: Nun ist er da, Evalia der dritte. Das ich mit dem Auto mehr als zufrieden bin, versteht sich von selbst. Wie die anderen ist es ein 1,5 dci - 110...
  2. Neuer Evalia Modell 2016 ?

    Neuer Evalia Modell 2016 ?: Hallo, ich bin neu hier und plane auch einen Evalia zu kaufen. Es soll ein Diesel werden mit allem (Navi, Seitenfenster und 7 Sitze) ! Nun...
  3. Ein neuer Evalia im Bunde

    Ein neuer Evalia im Bunde: Moin Nach dem ich ab und an mal ein paar Beiträge gelesen habe, habe ich mich dann auch mal angemeldet. Einige werden meinen Nick vielleicht aus...
  4. Bald ein neuer Evalia Tekna im Raum München...

    Bald ein neuer Evalia Tekna im Raum München...: Liebe Forum-Gemeinde, nachdem ich mich hier seit einiger Zeit informiere, mitlese und schreibe möchte ich mal loswerden, dass ihr (und Nissan) es...
  5. Neuer Evalia im Süden der Republik

    Neuer Evalia im Süden der Republik: Sodele, nachdem der Zafira alle Viere von sich gestreckt hat, und das nach erst 230.000 km, aber das ist eine andere Geschichte, hat's einen...