Nemo: Bremsen runter nach 42.000 KM. Normal?

Dieses Thema im Forum "Citroen Nemo, Fiat Fiorino, Mercedes Vaneo, Peugeo" wurde erstellt von Wolfgang, 15. Oktober 2012.

  1. Wolfgang

    Wolfgang Mitglied

    Dabei seit:
    11. Juli 2005
    Beiträge:
    3.082
    Zustimmungen:
    10
    Hallo an alle, vor allem Nemo Fahrer hier im Forum.
    Meine Frau war heute in der Werkstatt weil der rechte Scheibenwischer nicht mehr geht (vor drei Wochen wurden beide Wischer ausgewechselt). Motor defekt oder nur abgerutscht meinte der Meister. Da müsse das Auto mal in die Werkstatt. Er ist dann wohl mal ums Auto rum und hat dabei gesehen, dass die vorderen Beläge und die Scheiben dringend erneuert werden müssen (durch die Alufelgen kann man das wohl gut erkennen). Was micht stutzig macht, der Nemo hat doch erst 42.000 KM runter. Kann das schon sein?
    Gruß Wolfgang
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. weissen

    weissen Mitglied

    Dabei seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    bin bei 38tkm und die sind noch ok
     
  4. thies

    thies Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    19. April 2010
    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    0
    Meine wurden bei 52.000 km gewechselt. Ich denke je nach Fahrweise und dadurch das es ein Fronttriebler mit hinteren Trommelbremsen sind, ist die abnutzung vorner einfach stärker, als wenn er an allen Achsen Scheibenbremsen hätte.
     
  5. francofil

    francofil Mitglied

    Dabei seit:
    18. September 2010
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0

    Ich hatte vorher 2 Saugdiesel, Citroen C15D und Renault Kangoo 1.9D. Bei beiden hielten die vorderen Scheiben mehr als 120000km, und die Beläge ebenfalls. Ich denke, am Nemo/Bipper hält das nicht mehr so lange, weil der Motor wg. Turbo und Abgasrückführungkaum noch Bremswirkung beim Gaswegnehmen hat. AUsserdem hängt der Verschleiss der Bremsen sehr stark vom Fahrstil und der Beladung ab. Ich selbst fahre einigermassen vorausschauend, und oft leerund alleine.

    Mein Bipper war ja kürzlich bei 32Tkm in der Werkstatt, die sagten mir damals, dass die vorderen Bremsen ca. 50% verbraucht seien.

    Gruß f.
     
  6. rgruener

    rgruener Mitglied

    Dabei seit:
    1. März 2009
    Beiträge:
    1.834
    Zustimmungen:
    4
    ich glaube, das liegt auch am besch... material heutzutage.
    beim meinem ersten zafira haben sie 35.000 / 3.000 / 60.0000 / 80.000 gehalten
    beim combo 120.000
    und der aktuelle ist bei 37.000, bisher ohne probleme.
    (für die 3000 haben sie mir damals kostenlos neue verbaut).
    und ich fahre immer die gleichen strecken im gleichen fahrstil.
    kann mich erinnern, daß sie beim vaneo immer bei 44-50.000 hinüber waren.
     
  7. matula

    matula Mitglied

    Dabei seit:
    20. November 2007
    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    0
    Also das mit der Fahrweise spielt sicher eine Rolle, keine Frage. Aber ob der Verschleiss der vorderen
    Bremsen davon abhängt, ob hinten Trommeln oder Scheiben sind, halte ich für eine gewagte These.
    Bei unserem Berlingo (hinten mit Trommelbremsen) haben die Scheiben und Beläge ca. 80.000 km
    gehalten. Beim Peugeot 207 SW, HDI (ESP und rundum Scheiben) meiner Schwiegereltern wurden die
    Scheiben und Beläge vorne schon bei 40.000 km getauscht. Ich habe keine Erklärung. Vielleicht sind die
    Scheiben beim Berlingo großzügiger Dimensioniert.
     
  8. Wolfgang

    Wolfgang Mitglied

    Dabei seit:
    11. Juli 2005
    Beiträge:
    3.082
    Zustimmungen:
    10
    So, Bremsen vorne neu.
    Rund 400 Euro, die nirgendwo einkalkuliert sind.

    Nächster Schock: der rechte Scheibenwischer ging nicht mehr. Da muß nun ein neuer Motor mit Gestänge her, nochmal rund 400 Euro.
    Angeblich ist das Gestänge von Wasser und Dreck vergammelt. Und das gibt es nur komplett.
    Gruß Wolfgang
     
  9. Fischotter

    Fischotter Mitglied

    Dabei seit:
    15. August 2007
    Beiträge:
    1.394
    Zustimmungen:
    0
    ist schon heftig was du bezahlen mußtest. inzwischen sehe ich es so, dass citroen die rabatte durch hohe ersatzteilpreise wieder ausgleicht. wenn es wirklich so kommt, dass die psa gruppe zu opel gehören wird, ticken die uhren dann anders.
    ciao
     
  10. rgruener

    rgruener Mitglied

    Dabei seit:
    1. März 2009
    Beiträge:
    1.834
    Zustimmungen:
    4
    was bitte soll da dann anders ticken?
     
  11. Fischotter

    Fischotter Mitglied

    Dabei seit:
    15. August 2007
    Beiträge:
    1.394
    Zustimmungen:
    0
    die preise werden, wenn wirklich die psa gruppe zu opel/gm gehört wohl günstiger werden, da wohl nicht mehr die hohen rabatte geben wird.

    ciao
     
  12. Wolfgang

    Wolfgang Mitglied

    Dabei seit:
    11. Juli 2005
    Beiträge:
    3.082
    Zustimmungen:
    10
    Hallo, ich fahre seit 2004 Citroen. Meine Feststellung ist eigentlich, dass Ersatzteile günstiger als bei der Konkurenz sind.
    Ich habe allerdings auch bisher sehr wenig Erstzteile gebraucht, deshalb bin ich vielleicht auch jetzt etwas sauer, weil mal was ist.
    Ein Beispiel: Bei meinem 2er Berlingo ging nach 4 Jahren und 130.000 KM die Batterie kaputt. Kosten 80 Euro! Die gleiche Batterie für einen 3er Mazda (meine Werkstatt vertritt Mazda und Citroen) hätte 160 Euro gekostet.
    Anderes Beispiel, ein Schiebetürgriff inkl. Einbau kostete 65 Euro.
    Schlimmer wäre es: hohe Rabatte und die Autos halten nicht lange. Aber so ist es glücklicherweise auch nicht. Mein 2er Berli läuft immer noch ohne größere Reparaturen, hat schon über 200.000 KM runter.
    Gruß Wolfgang
     
  13. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. francofil

    francofil Mitglied

    Dabei seit:
    18. September 2010
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Tja,

    ich habe die erhofften 60000km mit den originalen Scheiben leider nicht erreichen können. Im September ist der TÜV fällig, und bei der Vorkontrolle in der Werkstatt wurde gestern festgestellt, dass die Beläge und Bremsscheiben bei jetzt 48000 km das Verschleissmaß nahezu erreicht haben, also ausgetauscht werden sollten. 400€ werden nötig sein. Mit meinen früheren Autos (Citroen C15 und Renault Kangoo 1.9D, siehe weiter vorn im thread) erreichte ich mindestens die 3fache Lebensdauer! DIe Bremswirkung ist beim Bipper zwar deutlich besser als bei den Vorgängern, aber ob sich das dermassen auf den Verschleiss auswirkt? Ich bin meisstens alleine/leer gefahren, gelegentlich mit einem leichten Anhänger.
    Wie viele Andere hier auch habe icherhebliche Zweifel an der Qualität der Original-Bauteile (siehe auch Domlager, Stossdämpfer). Nun werden keine Original-Teile mehr eingebaut, allerdings Markenware (ATE oder Bosch). Mal sehen, wie die sich schlagen.

    Gruß
     
  15. #13 kiwiaddiction, 30. August 2013
    kiwiaddiction

    kiwiaddiction Mitglied

    Dabei seit:
    28. Mai 2010
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    0
    Die ersten Beläge waren bei ca 38 000 fällig. Bei 78 000 (vor kurzem) waren auch die Scheiben defekt. Habe auch ATE montieren lassen. Es ist eher früh, musste aber von div. SUV Fahrern hören, es sei im Rahmen. MFG
     
Thema:

Nemo: Bremsen runter nach 42.000 KM. Normal?

Die Seite wird geladen...

Nemo: Bremsen runter nach 42.000 KM. Normal? - Ähnliche Themen

  1. Versicherung citroen nemo nur als LKW möglich?

    Versicherung citroen nemo nur als LKW möglich?: Hallo, da mein Opel nächstes Jahr keinen TÜV mehr bekommt, habe ich mich nach was anderem umgesehen. Der nemo würde für mich in Frage kommen....
  2. Citroen nemo startprobleme wenn die aussentemperatur über 28grad steigt

    Citroen nemo startprobleme wenn die aussentemperatur über 28grad steigt: Hallo unser Nemo, Hat ein Problem vielleicht weiß jemand woran es liegen kann Aufgetreten ist das Problem zum ersten mal vor gut einem Jahr....
  3. Komfortfedern hi. für Bipper/Nemo/Qubo/Fiorino II

    Komfortfedern hi. für Bipper/Nemo/Qubo/Fiorino II: Derzeit gibt es mal wieder ein Sonderangebot (69€) von Komfortfedern für unsere Autos: http://www.musketiershop.com/index.php? ... &show=info Zu...
  4. Verbrauch? Benzin Fiorino/Nemo

    Verbrauch? Benzin Fiorino/Nemo: Kann mir jemand realistische Verbrauchsangaben des Fiorino mit dem Standard 73 PS Benzinmotor nennen? Beladen / unbeladen Autobahn / Stadt / Mix...
  5. Fährt hier Jemand einen Nemo/Bipper/Qubo Automatik

    Fährt hier Jemand einen Nemo/Bipper/Qubo Automatik: Nur mal so kurz in die Runde gefragt: Kann mir da Jemand mit Erfahrungen helfen, es steht eine Neuanschaffung wg. Nachwuchs bei meiner Tochter an,...