Motorschlammbildung beim Berlingo 1 verhindern

Dieses Thema im Forum "Citroen Berlingo & Peugeot Partner" wurde erstellt von Anonymous, 18. Januar 2010.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ersteinmal ein herzliches Hallo in die Runde!
    Ich bin neu bei euch und hoffe auf gute Unterhaltungen.
    Jetzt mein Anliegen:
    Ich fahre meinen ersten Citroen.Ein Berlingo 1,Bj.98,1.8 Liter,90 PS,145Tkm
    Natürlich is gleich der Supergau eingetreten.Kurbelwellengehäuseentlüftung eingefroren.ÖL wurde durch Messstab rausgedrückt.Glück im Unglück habs gleich bemerkt und konnte Motorschaden verhindern.
    Also neue,teure Schläuche gekauft und gewechselt.Dabei stellte ich fest das ich eine Schlauchheizung habe.Die aber scheinbar nix bringt!?Ventildeckel runter,Schleim entfernt,Luftfilter neu und neues ÖL.Jetzt fährt er wieder..
    Allerdings bildete sich nach wenigen tagen erneut dieser Schleim(sieht man wenn man Öleinfüllstutzen öffnet).
    Was kann ich dagegen tun?Gibt es Zusätze die man dem Öl beimischt o.ä.?
    Bin für jeden Tip dankbar!
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ist die nicht elektrisch? Dann mal nachschaun, ob da Spannung ankommt, usw.

    Ölschlamm ist typischerweise was, was sich unten im Motor absetzt. Dein Schleim dürfte eine winterliche Erscheinung sein, die daher rührt, daß dieser Motor vermutlich nur Kurzstrecke bewegt wird und jetzt im Winter nicht richtig heiß wird. Da hilft schon einmal richtig warm fahren und das Zeug ist weg.

    Irgendwelchen teuren Voodoo reinkippen bringt nur was im Geldbeutel anderer Leute ;-)

    Gruß, Ralf
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo Ralf,
    die Heizung sieht einfach gesagt von innen wie ein Kupferrohr aus.Von außen ummantelt und mit stecker welcher an stromführenden Kabel angeschlossen ist.
    Fahre täglich jeweils hin 25km und zurück 25 km zur Arbeit.Bin der Meinung das zählt nicht mehr als Kurzstrecke.
    Würde eine Motorspülung beim nächsten Ölwechsel etwas bringen?
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    Im Winter ggf. schon, auch mit einem Benziner, wenn Du entsprechende Strecken fährst (Landstraße und gemütlich). Fahr mal bei bereits warmem Motor ein Stück Autobahn und somit entweder eine Steigungsstrecke mit viel Last bergauf oder in der Ebene ein paar km über 130km/h. Das Motoröl sollte im Sumpf an die 100 Grad kommen, damit der Wasseranteil in Gasform "flüchtet".

    IMHO nur dem Schrauber im Geldbeutel.

    Gruß, Ralf
     
  6. Guest

    Guest Guest

    wird auch nicht viel bringen, da der schlauch vorne lang geht und volle pulle kalten fahrtwind abbekommt, der noch kälter ist als im stand.
    25 Km sind bei der kälte einfach zuwenig, das müsste normalerweise das 3-4 fache sein.
    es gibt im peugeot forum und im citroen forum soviele beiträge über den 1,8 mit diesem manko. wenn du da mal nach suchen würdest. das erleichtert dir so einiges.
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    Thermostat vielleicht nicht (ganz) OK? Da kannste 3000 km an einem Stück fahren, der Motor wird dadurch nicht wirklich warm und das Kondenswasser bleibt immer und ewig drin.

    Es gibt die ganz krassen Thermostatschäden mit entweder "bleibt ganz zu" (Motor überhitzt) oder "bleibt ganz auf", Motor wird nichtmal annähernd warm, das fällt den meisten Leuten dann oft erst wegen schlechter Heizleistung auf.

    Fahr mal morgens nach nem gescheiten Kaltstart einen Kilometer, steig dann aus und prüf die beiden Schläuche, die zum Kühler gehen. Sind die dann schon warm, ist der vielleicht halb offen... Sind se eiskalt, sollte der Thermostat funzen.

    25 Kilometer eine Strecke sollten locker ausreichen, einigermaßen schlammfrei zu fahren.
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    Danke erstmal für die vielen Antworten.
    Temperatur is alles im normalen Bereich. Motor wird normal warm und hält Temperatur.
    Dachte halt nur es gibt ein "Zaubermittel" um erneute Schlammbildung zu verhindern/reduzieren.
    Und regelmäßig Autobahn oder Vollastfahrten bringt auch nur dem Tankwart was.Muss man(n) wohl oder übel damit leben. :mhm:
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    Schlammbildung verhindern kannst du kaum, was ich nur nicht verstehe, da du doch ausreichend fährst, sprich der Motor läuft nicht nur im kalten Bereich, warum der Schlamm sich bildet. Mal kontrollieren ob irgendein Entlüftungsschlauch defekt, so das Feuchtigkeit im Kurbeltrieb gelangen kann.

    Du kannst mit Diesel eine Schlammspülung machen, danach ist es wichtig das du den Motor eine Ölspülung spendest, sprich du nimmst ein preisgünstiges Öl, fährst es ca.500km und machst dann einen normalen Ölwechsel.
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    Schläuche wurden von mir alle erneuert.
    Kann mir halt auch nich erklären wie der Schlamm so schnell entsteht.
    Und das trotz Schlauchheizung.
    Vielleicht grundlegender Konstruktionfehler beim 1.8?!
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    Bingo ! Der 1,8er hatte schon immer das Problem mit der Schaumbildung. Hat aber überhaupt nichts mit der Heizung zu tun, die soll lediglich verhindern, dass der Schmodder im Kurbelgehäuseentlüftungsschlauch einfriert und das Öl dadurch fontänenartig durch das Peilstabrohr schießt.
    Diese Heizung verhindert also NICHT den Schlamm/den Schaum, sondern beseitigt nur dessen Auswirkungen. :zwinkernani:

    Einige Infos zu dem Thema findest du auch *hier*
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo in die Runde von einem neuen ;-)
    Es freut einen doch das es in noch gibt. Den1,8.
    Ich möchte kurz mal meine Erfahrung ( 10 jahre ) mit dem Motor schildern
    2000 einmal und 2001 zweimal Ölmeßstab rausgeflogen, zum damaligen zeitpunkt wußte noch kein Mensch von dem Problem. Der Öleinfüllstutzen war damals auch mit Ölschlamm verschmiert.
    Es fiel auf das daß Problem immer nach Knallgas auf der BaB auftrat.
    Ich stieg dann eher zufällig 2002 auf voll Synth.Öl um und nach einer
    Motorspülung habe ich nur noch sehr sehr wenig weißen Schlamm.
    Vollgas wird bei Minusgraden auch vermieden und hatte seit her nie mehr Probleme mit plötzlichem Ölverlust
    Ich möchte jetzt um Gotteswillen keine Diskusion um das richtige Öl
    aufmachen, es sind nur meine erfahrungen mit dem 1,8.
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    Den Satz habe ich nicht verstanden.

    Du hast bei jedem Motor und in jedem Lastzustand Blow-By-Gase, die aus dem Motorinneren entweichen können müssen. Bei niederen Drehzahlen und wenig Last natürlich weniger als bei Vollast. Aber das prinzipielle Problem ist der Verschluß der Motorentlüftung durch gefrorenen Schleim.

    Gruß, Ralf
     
  14. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. Anonymous

    Anonymous Guest

    Wie gesagt es ist meine Persönliche Erfahrung.

    Und es funktioniert seit ca 140Tsd Km :zwinkernani:
     
  16. rgruener

    rgruener Mitglied

    Dabei seit:
    1. März 2009
    Beiträge:
    1.834
    Zustimmungen:
    4
    wundermittel gibts keine, aber vollsynth. öl ist sicher weniger hygroskopisch, neigt auch weniger zur schlamm- und dampfbildung. und natürlich ist es im kalten zustand flüssiger als andere und schmiert daher schneller.
    ich fahre ausschliesslich vollsynth. 0w-40 und das nicht nur im combo, sondern auch schon vorher. die ölqualität ist nicht alles, aber eben ein möglicher teil der probleme.
     
Thema:

Motorschlammbildung beim Berlingo 1 verhindern

Die Seite wird geladen...

Motorschlammbildung beim Berlingo 1 verhindern - Ähnliche Themen

  1. Wie ernst zu nehmen sind die 3 Sitze beim Partner/Berlingo?

    Wie ernst zu nehmen sind die 3 Sitze beim Partner/Berlingo?: Die letzten Jahre war ich sehr glücklich mit meinem Combo-Ausbau und eigentlich bin ich es immer noch, aber ab nächstem Jahr wird es einen dritten...
  2. Hakelige Schaltung beim Combo

    Hakelige Schaltung beim Combo: Hallo liebes Forum seit genau 587 km bin ich bisher zufriedene Besitzerin eines Combo Tour 1.3 CDTI (08/99tkm ) gewerblich etwas "zerlutscht" und...
  3. Partner Tepee: Pfeifen beim Gas geben

    Partner Tepee: Pfeifen beim Gas geben: Moin, ich habe einen gebrauchten Peugeot Partner Tepee ins Auge gefasst - und probegefahren. Leider war da beim beschleunigen so ein leises...
  4. Lackierung der hinteren Stoßstange beim GTC Titanium

    Lackierung der hinteren Stoßstange beim GTC Titanium: Hallo zusammen, bin seit gestern stolzer Fahrer des GTC Titanium. Bin soweit auch total begeistert. Was mir bei den Probefahrten vorher nicht...
  5. Idee zum belüften beim schlafen

    Idee zum belüften beim schlafen: Hallo zusammen, für die nächtliche Belüftung wollte ich ursprünglich die beiden Seitenfenster ein bischen offen stehen lassen und die Heckklappe...