Minimalismus

Dieses Thema im Forum "Camping/Umbauten und Tuning" wurde erstellt von Anonymous, 11. Mai 2007.

  1. #1 Anonymous, 11. Mai 2007
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Liebe Freunde,

    habe in beiden Autos einen Minimalausbau installiert, der es 2 Personen erlaubt 1 - 3 Nächte darin zu übernachten - kosten etwa 2oo € pro Auto; einfach genial!
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Big-Friedrich, 12. Mai 2007
    Big-Friedrich

    Big-Friedrich Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    28. Dezember 2004
    Beiträge:
    7.877
    Zustimmungen:
    7
    Moin!

    Gibt es Fotos ? Umbauanleitungen ?
    Wäre doch was für die www.hdk-faq.de
     
  4. #3 Anonymous, 15. Mai 2007
    Anonymous

    Anonymous Guest

    ... leider nicht, hab grad keine Kamera...

    ...ist aber das Prinzip der auf Füße gestellten Grundplatte zum umklappen, mit Spannschrauben an die Gepäckösen geschraubt

    ...plus Matratze in gleicher Größe...

    ...plus Vorhänge, an der Karosse angepassten Aluröhrchen hängend...

    ...durch die verwendeten Materialien (schwarze Stahlfüße, Aluumrandung) schaut es beinahe aus wie serienmäßig...

    ... Länge zwar nur 175; da ich aber selber nur 171 bin macht das nix...
     
  5. #4 welfen2002, 16. Mai 2007
    welfen2002

    welfen2002 Mitglied

    Dabei seit:
    30. März 2005
    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    1
    Grundplatte braucht in der noch minimalistischeren Ausführung nur 2 Füße. Die beiden vorderen Auflagen der Grundplatte können auch die Einklinkhacken der Rücksitzbank Rückenlehne sein.

    Meine Billig und Geniallösung kostet so gut wie nichts.
    Man nehme einen ausrangierten Küchentisch (gibts umsonst) längt die Platte mit Handkreissäge ab. Beine wieder drangeschraubt, und den nach vorne zu klappenden Teil mit 2 Schanieren festschrauben.
    Wenn man auf die vorderen Beine verzichten will.... die Kopfstützen ab und Rückenlehne soweit nach hinten, bis es eine waagerrechte Fläche zwischen Festem und schwenkbaren Teil gibt.

    Das ganze gibt´s so für ein paar Cent.

    Zu den Vorhängen: Alte (dunkle) Bettwäsche nehmen, zuschneiden und mit Magneten vor die Scheiben tackern. (Kostet nichts, wenn man schon ein magnetisches Memoboard hat.)----nach dem Urlaub natürlich wieder zurück an die Tafel.

    Nun zum Vorzelt: Beide Hecktüren auf und einen Tarp über die geöffneten Türen legen und mit Spannklemmen an der Tür festklemmen.

    Zur Küche: Einen Wasserkanister gibts manchmal bei Aldi&Co. X-beliebigen Gas Campingkocher mit starkem Brenner nehmen mit (graue Flasche) . Die blauen Campinggaz Flaschen sind viel zu teuer und das Essen schmeckt damit auch nicht besser.
    Die ganzen Küchenutensilien sind ausrangierte Sachen.
    Kühlbox,.... viel zu Teuer, besser Butter in Plastikschachtel, nassen Lappen drum und in den Schatten legen.
    http://www.chefkoch.de/kochbuch/160,1,210,0/Camping-Rezepte.html
     
  6. jambo

    jambo Mitglied

    Dabei seit:
    24. März 2005
    Beiträge:
    1.611
    Zustimmungen:
    0
    Wieso nur 1-3 Nächte? Was passiert Rätselhaftes in der 4. Nacht ??? :mhm:
     
  7. #6 Anonymous, 18. Mai 2007
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Na ja, ich denke eben, daß ein Auto dieser Machart nur für Kurztrips geeignet ist; oft schlafen wir auch am Wochenende auf unserem Familiengut - da kann man sich auch umziehen ohne daß einer :) guckt.

    Für längere Trips buchen wir nach wie vor den Flieger und ein Hotel...
     
  8. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Minimalismus