Microcamper auf Suzuki Wagon R+ Basis

Dieses Thema im Forum "Camping/Umbauten und Tuning" wurde erstellt von minimax, 13. Juni 2011.

  1. minimax

    minimax Mitglied

    Dabei seit:
    12. Juni 2011
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ich bin Mike bin mitte 30,wohne im Rhein-Sieg-Kreis und auch wenn es hier nicht unbedingt hingehört weil ich garkeinen Hochdachkombi habe wollte ich euch mal mein Projekt vorstellen.Evtl.gibt es dem ein oder anderen ja auch ein paar Ideen die man auch woanders umsetzen kann.Zudem habe ich hier als "heimlicher Mitleser" viele Ideen gefunden und finde es fair davon etwas zurückzugeben.

    Die Grundidee kam mir als ich mein neues Auto (einen Suzuki Wagon R+) so betrachtete.Er bietet einen relativ großen Innenraum und es war mir bekannt das es div.Campingumbauten auf Basis von Hochdachkombis ala Berlingo und Kangoo gibt.Vorher hatten wir einen Faltwohnwagen,aber der war mir immer etwas zu sperrig und umständlich zum Aufbauen,vor allem für Kurztripps.Ein klassisches Trekkingzelt ist mir nicht komfortabel genug bzw. zu witterungsabhängig.Also mußte etwas anderes extrem mobiles her.

    Es ging ans Planen,im Lastenheft stand:Schlafplatz für zwei Personen,schnell aufzubauen,Einbau ohne am Auto was zu verändern,nach Möglichkeit trotzdem noch vier Sitzplätze zu haben.
    Vieles wurde ausprobiert und wieder verworfen,übrigens habe ich in der Planungsphase vieles ertmal 1:1 aus Pappe gebaut.Das war auch gut ansonsten hätte ich jede Menge Holz vernichtet was auch teuer gewesen wäre.Das auf jeden Fall mal als Tipp für alle die sich selber Möbel oder andere Einbauten anfertigen wollen. ;-)
    Den Eigentlichen Wohnausbau habe ich dann aus 18mm Fichtenleimholzplatten und 60X40 Fichtenprofil gebaut,einige tragende Teile sind aus 18mm Sperrholz.Lackiert wurde mit Klarlack.

    Hier nun ein paar Bilder vom fertigen Umbau der sich auch schon mehrmals bewehrt hat:

    [​IMG]
    [​IMG]
    Der Beginn des Umbaus nachdem alles Sitze weggeklappt worden sind.Gut zu sehen die Kiste im Kofferaum als Herzstück des Umbaus,sie dient nacher auch als Teil der Schafläche.Der Rahmen(Lattenrost) und die Matratze sind unters Dach gezogen.

    [​IMG]
    [​IMG]
    Der Rahmen wird montiert,abgestützt und an der Kiste mit Bolzen fixiert.

    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    Die zusammenhängenden Bretter für die Schlaffläche werden aufgesetzt und fixiert

    [​IMG]
    Durch die aufgelegte 6cm Kaltschaummatatze und selbstgebastelten Scheibenverdunkelungen aus einfachen Isomatten wird die Sache wohnlich.Die hintere Klappe der Kiste dient als Koch und Ablagemöglichkeit.

    [​IMG]
    [​IMG]
    Fertig!Urlaub!

    Was gibt es sonst noch zu sagen:Die Dinge die ich mir selber ins Lastenheft geschrieben habe wurden erfüllt.Die Liegefläche Beträgt 187cmX120cm nur im Bereich des Lenkrads ist es etwas weniger.Da meine Frau und ich aber recht klein sind reicht das wunderbar.Der Umbau vom Auto zum Microcamper dauert etwa 5min.Stauraum habe ich so natürlich nicht mehr viel aber im aufgebauten Zustand ist unter der Schlaffläche doch noch genügend Platz für Bekleidung usw.Für längere Touren wird man wohl eine Dachbox brauchen.(wenn nicht grade ein Kanu auf dem Dach ist)
    Die Gesammtkosten des Umbaus belaufen sich auf ca.300-400€.Nach der Bauzeit besser nicht fragen...allein die ganzen Überlegungen und Planungen waren Abendfüllend.
    Der Rahmen den ich während der Fahrt unter das Autodach hänge wiegt 9,5Kg,der ganze Einbau wieg ca.40Kg.
    Wir sind sehr zufrieden so!Was noch fehlt ist ein Heckklappenzelt hierfür gibt es schon ein Schnittmuster das ich aus Folie hergestellt habe.Leider ist es noch nicht genäht.Es soll dann mit Magneten an der aufgeklappten Heckklappe befestigt werden und einen kleinen "Wohnraum" zum Umziehen oder zur Not auch zum drunter Sitzen werden.

    [​IMG]
    Als richtiger Wohnraum dient uns ein Quechua Base seconds.Auf das ich durch dieses Forum hier aufmerksam geworden bin und das bei mehreren Nächten Aufenthalt mit aufgebaut wird.Danke dafür!


    Hoffe euch gefällt das ganze ein wenig.Wenn es weitere Fragen dazu gibt werde ich diese natürlich versuche zu beantworten,es gibt auch noch jede Menge Detailbilder falls es jemanden Interessiert.
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 simpsomania, 14. Juni 2011
    simpsomania

    simpsomania Mitglied

    Dabei seit:
    27. März 2008
    Beiträge:
    803
    Zustimmungen:
    1
    hallo,
    und :willkommen: im forum.

    tolle sache dein umbau..... respekt. ich hab hier auch als anonymer leser angefangen...... :rund: :rund:
    entwickelt sich aber schnell zur sucht.... :zwink:

    viel spaß weiterhin und tolle ideen für dein auto......

    ralf
     
  4. #3 Anonymous, 14. Juni 2011
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Wow, Respekt !
    Ich bin selber 5 Jahre lang dieses Modell (in brombeermetallic) gefahren und kenne die Platzverhältnisse in dem Auto sehr gut. Ich wäre nie auf die Idee gekommen, da einen Camper draus zu tüddeln. :shock: :top:
    Leider hat ihn nach 9 Jahren der Rost dahingerafft, schade drum. Sonst hätte ich jetzt einen microcamper.
     
  5. #4 simpsomania, 14. Juni 2011
    simpsomania

    simpsomania Mitglied

    Dabei seit:
    27. März 2008
    Beiträge:
    803
    Zustimmungen:
    1
    wer schläft eigentlich auf der fahrerseite?????
    habt ihr keine angst das ihgr nachts mal hupt, wenn ihr euch umdreht oder so????

    iss das nicht ein riesen durcheinander unter dem bett, wenn alles lose drinliegt???? deswegen habe ich einzelne "abteilungen" gebaut wo ich klappboxen drin hatte. zum teil auch von oben erreichbar. nur ganz unter dem einbau war das chaosfach, wo schuhe, werkzeug, jacken usw lagen. ok war aber auch nen combo........... :)

    ralf
     
  6. minimax

    minimax Mitglied

    Dabei seit:
    12. Juni 2011
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Erstmal Danke für die positiven Feedbacks!

    Wenn es nichts ausmacht das ich garkeinen HDK fahre schaue ich gerne ab und zu mal hier vorbei.Vielleicht weiß ich zu dem ein oder anden Thema ja auch mal was zu sagen. :zwink:

    Rost hat mein Suzuki zum Glück noch recht wenig,er ist aber auch lange Zeit in Rentnerhand gewesen und dementsprechend gepflegt.Er hat in seinen bisher 13 Jahren auch erst 110000 Km gefahren.Hoffe das ich noch lange etwas davon habe.

    Zu den Fragen:Ich schlafe auf der Fahrerseite,die Sorge mit der Hupe hatte ich anfangs auch,aber es ist noch nicht vorgekommen.Man muß aber dazu sagen das ich relativ klein bin (170cm) und auch die zwei Hupenknöpfe des Lenkrades sind recht klein.Da müßten glaube ich schon einige dumme Zufälle zusammenkommen bevor es hupt.

    Das Problem mit dem Chaos ist zwar vorhanden hält sich aber in Grenzen.Der "Stauraum" unter dem Bett ist von den beiden hinteren Türen aus gut zugänglich und wir versuchen uns immer auf das nötigste an Kram zu beschränken.Zudem benutzen wir Stauboxen aus Kunststoff,(durchsichtige mit Deckel)die sind auch gut zu transportieren.Nacharbeiten müßte man evtl.noch in der Kofferraumkiste.Die ist für Geschirr,Proviant,Kochutensilien usw. gedacht.Hier fehlen irgendwie ein paar Zwischenböden oder Abgrenzungen um Ordnung reinzubringen.Aber das würde wiederum Platz wegnehmen(Stichwort Flaschen aufrecht stehend transportieren).Mal sehen....ob mir noch was einfällt,der Platz ist begrenzt,ist halt kein Combo. :zwink:
     
  7. #6 simpsomania, 14. Juni 2011
    simpsomania

    simpsomania Mitglied

    Dabei seit:
    27. März 2008
    Beiträge:
    803
    Zustimmungen:
    1
    platz is in der kleinsten hütte.... :)
     
  8. #7 Anonymous, 14. Juni 2011
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Natürlich macht das nichts aus ! Hier hat ja nicht mal der Admin nen HDK *duckundweg*
     
  9. #8 simpsomania, 15. Juni 2011
    simpsomania

    simpsomania Mitglied

    Dabei seit:
    27. März 2008
    Beiträge:
    803
    Zustimmungen:
    1
    hüstel hüstel....... :mrgreen: :mrgreen:

    der wille war da, unn wenn de deinen suzuki ordentlich im regen stehen läßt, wächst er vielleicht noch..... :rund: :rund:
     
  10. #9 Anonymous, 15. Juni 2011
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Das hat bei meinem auch nichts gebracht, außer Rost. :(
    Das war das einzige, was der richtig perfekt konnte: Rosten. Tolles Auto, flexibler Innenraum, für die Außenmaße sehr großes Ladevolumen, tiefe Ladekante, meine Frau hat dieses Auto geliebt. Ikea mit Berli und Wagon R, da passte der halbe Hausstand rein. :mrgreen:
     
  11. #10 helmut_taunus, 16. Juni 2011
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.331
    Zustimmungen:
    40
    Hallo minimax,
    Respekt fuer die Ausfuehrung, fuer die Idee, und den Wahnsinn zu Beginn, mit dem Projekt ueberhaupt zu starten. Jeder fluechtig Denkende haette gesagt, beginne mit einem groesseren Auto. Das Ergebnis gefaellt mir.
    Minimax - der Name ist Programm?
    Gruss Helmut
     
  12. minimax

    minimax Mitglied

    Dabei seit:
    12. Juni 2011
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Ja stimmt,irgendwie habe ich einen Hang zu solchen Minimallösungen,ich habe auch noch eine Honda DAX,einen Motorroller mit Seitenwagen,fahre Klappradrennen.... :roll:
     
  13. #12 Fischotter, 18. Juni 2011
    Fischotter

    Fischotter Mitglied

    Dabei seit:
    15. August 2007
    Beiträge:
    1.394
    Zustimmungen:
    0
    Da kann ich nur sagen: der arme honda dax. so was schönes antikes so zerstören.

    das mal kurz offtopic.
     
  14. #13 Anonymous, 18. Juni 2011
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich nutze mein Auto zwar nicht zum schlafen oder um darin zu urlauben.. nur für die Fahrt in den Urlaub und zurück oder ich fliege, aber ich bin beeindruckt von der Idee,der Umsetzung und der Ergbenis.. Respekt. Da auch ich ein SU Kennzeichen habe, werde ich meine Augen offen halten 8)
     
  15. minimax

    minimax Mitglied

    Dabei seit:
    12. Juni 2011
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    @Fischotter
    OT>Keine Panik,die DAX befindet sich seit 1991 in meinem Besitz,ist in gutem orig.Zustand und wird gehütet.Wie kommst du darauf das irgendjemand eine DAX zerstört?

    @Toba
    Kleiner Tipp:vor allem im linksrheinischen SU-Kreis die Augen aufhalten. :zwink:
     
  16. #15 Anonymous, 19. Juni 2011
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Links passt ja gut :) also nicht auf der schäl sick ^^
     
  17. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo Minimax,

    find ich klasse, nochmal 'ne Spur minimalistischer als mit 'nem Hochdachkombi. Ich mag solche Lösungen, und Du hast das sehr gut umgesetzt.

    Schöne Grüße aus dem Nachbarkreis (AW),

    Dobline (jetzt mit'nem Kangoooooo...)
     
  18. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo,
    is gut , dein Ausbau, ich kenne den WagonR+, wie gesagt, für DICH muss er passen, und das tut er ja wohl. Für mich reicht mein Qubo ja auch gut aus.
    Auch von mir schöne Grüsse aus dem Nachbarkreis(NR)
    landy
     
  19. UNO-Air

    UNO-Air Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    22. September 2010
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Minimax,

    Komliment zu Deinem "wahrem Qubo" ! Bin den Wagon R+ 10 Jahre sehr zufrieden gefahren, dann wurden die Reparaturen langsam unwirtschaftlich und der Rost nagte an den Schwellern! Ich trauer dem kleinem sehr nach. Mein Qubo kann mit der Flexibiliät und dem Platzangebot nicht mithalten! Es geht fast nix, ohne die Sitze herraus zu nehmen. Der Suzuki lies sie einfach verschwinden! Oder..... Rückbank nach hinten klappen, Vordersitzlehen auch nach hinten (vorher die Kopfstützen ab) und dann..... easy sleeping! Ich habe dann oft versucht den Wagen so zu parken, dass er vorne erhöht ist! Dann ist es fast wie Hängematte! Genial ist auch tatsächlich der PLatz unterm Dach!!! Traut man dem kleinen garnicht zu! Beim Qubo ist das tatsächich etwas schwieriger! So wie früher.... 5 Modellflugzeuge ständig dabei zu haben (im Dach) dat jeht jetzt och nicht mehr! Tja, Suzuki..... dem Wagon R+ ein Facelift (aber keinen Agila-Winzling) und schon wär die Welt in Ordnung! Warum übernehmen die Herrsteller dieses geniale Sitzsystem eigentlich nicht??? Diese Gigantische Rücksitzbank des Qubo ist echt Steinzeit und ebenso Tonnen-schwer! Schade, ich muss schon wieder läßtern über meinen Fiat! Aber je länger ich ihn fahre, desto mehr merke ich, das es ein Fehlkauf war! Schaltung, Motor, Lenkung, Bremsen, Fahrwerk, Material... alles MIst! Vom Fiat-Service ganz zu schweigen!

    Ich wünsche DIr jedenfalls noch ganz ganz viel Freude mit Deinem Suzuki-CamperWagon R+ ;-) Bin doch etwas neidisch!

    Gruß
    Micha
     
  20. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. minimax

    minimax Mitglied

    Dabei seit:
    12. Juni 2011
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    @all
    nochmal Danke für die vielen positiven Komentare,damit hatte ich so garnicht gerechnet,schön das euch mein Camper gefällt.

    @Uno-Air
    Ja stimmt unabhängig von meinem Campingumbau ist der Wagon R ein sehr tolles vielseitiges kleines Auto.Der variable Innenraum ist echt ein Knüller.Mir auch unerklärlich das das Konzept nicht weiter verfolgt wurde,der Nachfolger (Splash) ist ja nun wirklich keine Alternative.Wahrscheinlich wird mein nächstes Auto dann auch ein richtiger Hochdachkombi,aber im Moment hoffe ich das mein Suzuki noch lange lebt.

    @landy
    Du sagts es,es muß für einen selber passen!Habe mir deinen Umbau mittlerweile auch mal genauer angesehen,ist echt gut geworden,schön ausgeführt und wohl für dich auch Praxistauglich,was will man mehr.

    Ich bin weiterhin zufrieden mit meinem Umbau,mittlerweile hat er sich nochmals bewährt wir waren letztens auch eine Woche lang zu dritt unterwegs.(meine beiden Töchter und ich,wobei ich im Zelt geschlafen habe.)Für mich ist es ein guter Kompromiss und ich bin froh das ich im Alltag ein kleines Auto fahren kann.

    Gleich noch ein paar neue Bilder,mein Heckklappenzelt ist nämlich mittlerweile fertig.Als Material mußte ein wasserdichtes Tarp aus Nylonstoff herhalten.(übrigens billiger als wenn man Stoffmeterware kauft) Ich hatte aus Folie ein Schnittmuster hergestellt und meine Schwiegermutter hat es genäht,Kosten inc. Reißverschlüße,Magnete usw...alles in allem ca.50€.
    Es ist in 30sec.montiert,ganz einfach mit Magneten und hält auch bei Wind noch gut.Es ist groß genug um zu zweit drunter zu sitzen oder sich umzuziehen und es dient als Windschutz beim Kochen.Ein super Wetter und Sichtschutz bei Kurztrip"s.Wie auf den Bildern zu sehen ist ergibt es auch eine schöne Schleuse zu unserem Zelt und zusamen mit ihm einen großen Wohnraum.


    [​IMG]


    [​IMG]
     
  22. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo Minimax,

    dass ist ja mal ein genialer und nützlicher Umbau!
    Solche "bekloppte" Ideen finde ich einfach genial. 8)

    Bis vor ein paar Monaten fuhr ich auch einen Wagon R+ in der gleichen Farbe - sogar mit Anhängerkupplung! :jaja:
    Zuverlässig, sparsam, nützlich und einfach nur hässlich. Aber das Konzept hat einfach überzeugt. :rund:
    Nach 175T km und 13 Jahren hatte der Rost den Wagen endgültig dahin gerafft. :cry:
    Nun fahre ich einen Kangoo - weshalb ich mich neugierig hier im Forum umschauen werde ... und vielleicht auch auf eine bekloppte Idee komme. :zwink:

    Grüße ... Chris
     
Thema:

Microcamper auf Suzuki Wagon R+ Basis

Die Seite wird geladen...

Microcamper auf Suzuki Wagon R+ Basis - Ähnliche Themen

  1. Aufstelldach für Doblo? Microcamper

    Aufstelldach für Doblo? Microcamper: Hallo ihr Lieben, HALLO, ich bin neu hier im Forum. Ich möchte mir gerne einen "Microcamper" zulegen. bzw ausbauen. Ein Hauptwunsch dabei ist für...
  2. Microcamper auf Daihatsu Move Basis

    Microcamper auf Daihatsu Move Basis: So ich war den ganzen Samstag über fleißig,also gibt es hier nun etwas zu gucken: Zuerst einmal mein Wagen:(falls es jemand gibt der einen Move...