Matratzenidee für Selbstausbauer

Dieses Thema im Forum "Camping/Umbauten und Tuning" wurde erstellt von Anonymous, 6. Mai 2008.

  1. #1 Anonymous, 6. Mai 2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo,
    zuerst: ich arbeite nicht bei Ikea. ;-)
    War aber eben bei IKEA.
    Dort gibt es eine Polyether-Matratze für ein Bettsofa, die ich sehr passend für einen HDK-Campingausbau finden würde.
    Name: Exarby
    Dicke: 10cm
    Länge: 1,85m
    Gesamtbreite: 120cm, aufgeteilt in 2 Teile, 55/ 65cm breit, verbunden mit Reissverschluss.
    Bezogen ist das sehr feste, bequeme Teil (bin kein Leichtgewicht...) mit naturfarbenem Baumwollgewebe.
    Schön fand ich, dass man die verschieden breiten Teile getrennt und verbunden nutzen kann.
    (Es würde prima z.B. in meinen -hoffentlich bald zu erwerbenden- Kangoo passen...)
    Ach ja, der Preis der Matratze:
    45 Euro
    Zusammen mit einem schwarzen Metallklappsofagestell (dann könnte man das Teil ganzjährig als Sofa oder Gästebett nutzen...) kostete es 89 Euro.
    Vielleicht kann ja jemand was mit dem Tipp anfangen, mir erschien es bequem und sehr preiswert.
    http://www.ikea.com/de/de/catalog/products/S89824956
    Gruß von Finjen
    *auch im Auto schlafen will*
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Anonymous, 6. Mai 2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    hmmm, danke für den Tip! 5cm länger wär zhar in meinem Fall besser, aber das machts nun wirklich nicht fett!
    *den nächsten IKEA aus dem Internet such*
    :undwech:
     
  4. #3 Kaeptnfiat, 6. Mai 2008
    Kaeptnfiat

    Kaeptnfiat Mitglied

    Dabei seit:
    14. Februar 2007
    Beiträge:
    446
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    Es gibt auch immer wieder Klappmatrazen für ca 20.- EUR oder so in Baumärkten, Möbelhäuser und ähnlichen Billigfritzen.
    Maße ca. 65*185. Zwei nebeneinander sollten genau in den alten Kangoo passen. Vorteil: kann zusammengeklappt hinter der Rücksitzbank verschwinden.

    Hab mir für viel Geld vom Schaumgummi-Spezialisten 3 Teile machen lassen, die hoffentlich etwas besser sind.

    MfG
    Thomas
     
  5. ll2ll

    ll2ll Mitglied

    Dabei seit:
    7. Januar 2007
    Beiträge:
    569
    Zustimmungen:
    0
    Hi Kaeptnfiat,
    65*185 hat den Nachteil das man die Polster nicht quer in den Kofferraum bekommt.
    Ideal sind 3 Polster a ca 66x125, passen dann gestapelt in den Kofferraum.
    Die Polster sollten aus Platzgründen auch nicht mehr als 10 cm dick sein.

    Oder eine Futon-Matratze (gerollt) zb.
    Ikea Massum 140X200 50 Euro
     
  6. #5 Anonymous, 6. Mai 2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Aber nicht am Boden zwischen den Radkästen -
    Dort 1,30m (2*65cm!) nutzbarer Breite haben nur Jumbo-HDK der Sprinter-Klasse... :-(

    lg
    c.s.
     
  7. #6 Anonymous, 6. Mai 2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo zusammen,

    Matratzen nehmen schon viel Platz im Kofferraum weg - selbst Klappmatratzen. Drum transportiere ich meine 3-teilige Faltmatratze 65*185*10cm unterm Dachhimmel im Laderaum-Fangnetz.

    Eine andere Möglichkeit: Rollmatratzen


    Viele Grüße aus Hamburg
    von Eka mit ihrem isicamper
     
  8. ll2ll

    ll2ll Mitglied

    Dabei seit:
    7. Januar 2007
    Beiträge:
    569
    Zustimmungen:
    0
    Naja, wenn die Matratze so unflexibel wäre würde man aber ganz schön hart liegen. :lol:

    Aber du hast recht, 1,20m würde auch gut reichen.
     
  9. ll2ll

    ll2ll Mitglied

    Dabei seit:
    7. Januar 2007
    Beiträge:
    569
    Zustimmungen:
    0
    Da kauf ich mir aber lieber die "Massum"Futon-"Rollmatraze" bei Ikea.
    Die kostet bei 140x200 "nur" 50 Euro und keine 88 Euro.

    Die Dachhimmel-Variante ist auch nicht schlecht :glueckwunsch:
     
  10. #9 Anonymous, 6. Mai 2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Müssen es denn unbedingt Matratzen sein?
    Der gutsortierte Outdoor-Fachhandel bietet eine reiche Auswahl gepolsterter Unterlagen in allen erdenklichen Größen von 170*50 bis 220*75, mit denen sich selbst in Eiseskälte auf felsigem unebenem Untergrund unterm Zelt ganz passabel schlummern läßt :jaja:

    lg
    c.s.
     
  11. #10 Anonymous, 7. Mai 2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Dir ist aber schon bewußt, mit welcher Wucht Dir das Netz samt Inhalt bei einem Unfall näherkommt? :shock:

    lg
    c.s.
     
  12. #11 Anonymous, 7. Mai 2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Unfall? Was ist das? :mrgreen:

    Ich schätz mal, dass die Matratze nicht so arg schwer ist und daher müsst doch das Netz eigentlich gut ausreichen oder zumindest die Schlafunterlage bremsen, sodass sie es nicht über die Vordersitze schafft?
     
  13. #12 Anonymous, 7. Mai 2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Würdest Du Deine Hand dafür ins Feuer legen, mkp? :zwinkernani:
    Ich nicht:
    Berufsbedingt gehört Ladungssicherung zu "meinen" Themen -
    und daher eben auch, zu wissen, welche Folgen ungesicherte Ladung (und nichts anderes ist das!) haben kann:
    Ein nicht formschlüssig verladener Bierkasten schlägt bei einem 50km/h-Aufprall mit ca. 1000kg ein!
    Isicampers Matratzen also immer noch mit einigen 100kg... :-(
    Wenn's arg unglücklich läuft, kann unsachgemäß verstaute Ladung schon bei scharfem Bremsen tödliche Folgen haben!!! :roll:

    lg
    c.s.
     
  14. ll2ll

    ll2ll Mitglied

    Dabei seit:
    7. Januar 2007
    Beiträge:
    569
    Zustimmungen:
    0
    Also ich weiss ja nicht was Isicampers Matratzen wiegen
    aber die habe doch eine grosse Fläche.
    Ein Kasten Bier zertrümmert dir den Kopf eine Matratze nicht.
    Außerdem müssen ja erstmal die Haken aus der Verkleidung reißen.

    Hier noch ein "lustiges" Beispiel für schlecht gesicherte Ladung.

    Klick:shock:
     
  15. #14 Anonymous, 7. Mai 2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo zusammen,

    Bonsai-Brummi warnt:

    Solche Faltmatratzen wiegen so um die 3 kg.

    Das ist sicherlich ein interessanter Aspekt. Ich bin bislang davon ausgegangen, dass das Trennnetz, das zwischen Fahrgast-und Laderaum gespannt wird, ausreichend abbremst- oder?

    Viele Grüße aus Hamburg
    von Eka mit ihrem isicamper
     
  16. #15 Anonymous, 7. Mai 2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Glaub' ich offengestanden nicht wirklich... :no:
    In 25 Jahren in dem Job hab' ich schon manch stabiler wirkende Konstruktion nicht halten sehen... :shock:
    Ganz genau weiß man's halt erst, wenn's gutgegangen ist -
    wenn nicht, erfährt man's unter Umständen nicht mehr!
    Professionelles LaSi-Material muß mit einem Etikett versehen sein, das über die Belastbarkeit Auskunft gibt -
    schau' doch mal, ob Du an dem Netz solch ein Etikett findest.
    Dem optischen Eindruck nach taugt das Teil allenfalls dazu, den auf dem Urlaubsgepäck lagernden Kleinkram <1kg im Notfall zurückzuhalten - den auf dem Kleidersack schlummernden Dackel schon nicht mehr... :roll:

    lg
    c.s.
     
  17. #16 Anonymous, 7. Mai 2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo zusammen,

    Bonsai-Brummi schreibt:

    Meinst Du damit das Original-Trennnetz zwischen Fahrgast-und Laderaum? Wenn dem so so sein sollte, wäre das ja Murks. Solche Faltmatratzen wiegen etwa 3kg, ich dachte, so ein Trennnetz müßte das doch aushalten. :roll: Wenn nicht, dann frag ich mich, was einem da seitens des Autobauers an Sicherheit vorgegaukelt wird.

    Viele Grüße aus Hamburg
    von Eka mit ihrem isicamper
     
  18. #17 Anonymous, 7. Mai 2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Tut es möglicherweise auch -
    wenn die Matratzen "formschlüssig" verladen werden, also mit möglichst großer Fläche direkt am Netz anliegen.
    Aber eben nicht, wenn sie beim Unfall noch "Anlauf nehmen" können:
    Das Auto (und damit auch das Netz) wird bei einem Aufprall stark verzögert, nicht aber Teile, die ungesichert rumliegen:
    Die fliegen erst mal mit der Ausgangsgeschwindigkeit weiter, und mit entsprechender Wucht in das Netz;
    bei 50km/h mit dem 50fachen Eigengewicht!
    Genauso mit der eigentlich genialen Aufhängung unter dem Dach:
    3 Matratzen à 3kg plus Netz sind etwa 10kg - die bei einem 50km/h-Aufprall entsprechend an den Aufhängungen zerren! :shock:
    Frag' doch mal Deinen Freundlichen, ob er Zahlen zur Belastbarkeit dieser Netze hat oder besorgen kann.
    ohne diese dürfte solch ein Netz nicht gewerblich als LaSi benutzt werden - imho Grund genug, sich auch privat nicht darauf zu verlassen.

    Trotzdem denke ich gerade darüber nach, mein Campingequipment so ähnlich unterm Dach unterzubringen -
    allerdings mit vernünftigem Material: Gurtbandnetz und Zurrgurte :zwinkernani:

    lg
    c.s.
     
  19. ll2ll

    ll2ll Mitglied

    Dabei seit:
    7. Januar 2007
    Beiträge:
    569
    Zustimmungen:
    0
    Weiß jemand zufällig was die Zurrösen am Boden halten.
    Die sehen nicht wirklich stabil aus.
    Ich fahre manchmal mit umgeklappten Rücksitzen
    und Campingkiste im Kofferraum rum.

    Wenn die Ösen bei einem Aufprall nicht halten
    fliegen mir ca 25 Klio Holz um/durch die Ohren. :no:
     
  20. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Anonymous, 8. Mai 2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Die müssen nach DIN 75410-2 mindestens 250 daN (=kg) aushalten.
    Wenn das die gleichen sind, die Opel im Kastenwagen verbaut (anschauen oder beim FOH fragen!), sogar 400 daN (DIN 75410-3).
    Oder hast Du gar einen Kasten? :zwinkernani:

    lg
    c.s.
     
  22. #20 Anonymous, 8. Mai 2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo zusammen,

    Bonsai-Brummi empfiehlt:

    Also, solch ein Etikett habe ich an meinem Original-Trennnetz nicht gefunden. :confused:

    Weiß einer denn hier im Forum wie hoch die Belastbarkeit des Trennnetzes ist ? Denn HDK´s werden ja öfters bis "Zum- Geht- Nicht- Mehr" vollgestopft - und das sind mit Sicherheit dann mehr kg`s als meine 3kg leichte Faltmatratze. :roll:

    Viele Grüße aus Hamburg
    von Eka mit ihrem isicamper
     
Thema:

Matratzenidee für Selbstausbauer

Die Seite wird geladen...

Matratzenidee für Selbstausbauer - Ähnliche Themen

  1. Das Aus für den NV200 Benziner

    Das Aus für den NV200 Benziner: Wie ich aus gut unterrichteten Kreisen mitgeteilt bekommen habe, ist der NV200 als Benziner nicht mehr bestellbar, es werden nur noch...
  2. Frage zum für mich zu steilen Kupplungpedal

    Frage zum für mich zu steilen Kupplungpedal: Hallo zusammen. Was mich brennend interessiert. Ich fahre seit einiger Zeit viel Stadtverkehr und werde dies in Zukunft wohl auch weiterhin....
  3. Suche Dachgepäckträger für Berlingo, 2007 ohne Reling.

    Suche Dachgepäckträger für Berlingo, 2007 ohne Reling.: bitte Angebote incl. Versand. Es ist ein 2007er Hdi 1,6 90 ps Multispace
  4. Was hat denn bitte die Suchfunktion für ne Macke?

    Was hat denn bitte die Suchfunktion für ne Macke?: Gebe ich ein Thema in die Suche ein und darunter den Namen des erstellenden Mitgliedes, bekomme ich das Avatar des Mitglieds angezeigt, als...
  5. Campingbox / Chuckbox für NV 200

    Campingbox / Chuckbox für NV 200: [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] Jetzt ist sie endlich fertig. Die selbst gebaute Campingbox für den Nissan NV 200. Angefertigt nach...