Mal was Persönliches: Neue Fahrzeugentwicklungen

Dieses Thema im Forum "ZOOOM" wurde erstellt von zooom, 24. März 2009.

  1. zooom

    zooom Mitglied

    Dabei seit:
    6. Februar 2007
    Beiträge:
    2.717
    Zustimmungen:
    39
    Ich hatte es ja schon mal gepostet, was die Entwicklung eines Aufstelldaches so kostet. Derzeit bin ich zwar auf der Suche nach einer Alternative zum Berlingo, aber da ich kein Team von Illusionisten bezahlen muß, sondern von Leuten, die hart für ihr Geld schaffen: Bitte nur noch Vorschläge machen, die auch irgend einen wirtschaftlichen Nährwert haben. Was ist die letzten Wochen nicht alles an mich herangetragen worden:

    Nemo Kombi (auf den hätt ich selber Bock, aber das wäre ein echtes Luxusprojekt, nur noch zu toppen mit einem Smart Wohnmobil)

    Doblo: quadratisch, praktisch, aber mich inspiriert er nicht, das brauch ich auch!

    Tourneo Connect: Gilt das Gleiche wie für den Doblo, die Voraussetzungen wären eigentlich ideal, aber schaut Euch die Zulassungszahlen an, törnt mich gar nicht an!

    Opel Combo: Der Berlingo aus der Tiefsitzerfraktion, nee, der isses auch nicht!

    Der Touran: wär ein gutes Auto, aber ohne Schiebetüren hinten?

    Den Kangoo hatten wir ja schon angekaut, das hatte es ja auch nicht

    Der Caddy mit seinen deppaden Schiebetüren, die Zulassungszahlen ein Traum, die technischen Voraussetzungen ein Alb!


    Ich kann nur sagen: Das ist ein echtes Problem, einen neuen Kleinen zu finden.

    Es möchte sich bitte Niemand angefaßt fühlen, aber aus der Sicht einer berufsmäßigen Umbauschlampe sieht eben Alles ein Bißchen anders aus!
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Anonymous, 24. März 2009
    Anonymous

    Anonymous Guest

    neues Mobil...

    Hm, das ist gar nicht so leicht...

    Beim Kangoo bin ich etwas skeptisch, ob da ein Markt für da ist. Ich habe den Eindruck daß sich der K. etwas schleppend verkauft, besonders billig ist er auch nicht.

    Der Caddy verkauft sich ja sehr gut und wird auch zunehmend von jungen Familien/Leuten gefahren. Stabil ist er, ich finde das Design eigentlich auch recht gelungen. Absolut abtörnend finde ich die Hinterachse, gefolgt von dem knurrigen TDI, aber ich habe mich auch schon mal dabei erwischt, bei dem Gedanken einen Caddy zu kaufen... :oops:

    Mit einem französischen Fahrwerk hätte ich eher zugegeriffen, und dann noch einen Common-Rail-Diesel, das wäre was.

    Genial finde ich auch den AllradCaddy, leider ist der preislich jenseits von gut und böse. :no:

    Ich votiere für den VW!

    LG,M.:wink:
     
  4. #3 Anonymous, 24. März 2009
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Mußt halt VW umstimmen....dann ging`s.

    Schon mal an Japaner gedacht? z.B - Mazda 5 - hat Schiebetüren.
     
  5. #4 vielhilftviel, 25. März 2009
    vielhilftviel

    vielhilftviel Mitglied

    Dabei seit:
    14. August 2006
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    Weißt Du eigentlich was es für einen eingefleischten T3 Fan schwierig war, sich über alle Marken hinwegzusetzen und nach Alternativen zu suchen.
    Aber ganz ehrlich - Du kommst an Ford und Fiat nicht vorbei.
    Die gibt es zu vernünftigen Preisen mit brauchbaren Abmessungen und lang oder hoch. Beim Ford glaub ich auch beides gleichzeitig.
    Hab erst vor kurzem den Ford Probe gefahren - macht innen einen breiteren Eindruck. Hat mehr Platz nach oben.
    Fährt sich "satter".
    Was mir nicht gefallen hat: Die ZV mit dem zusätzlichen Bedienteil.
    Ansonsten war der nicht wirklich schlecht.
    Würd so ein Teil auch ganz gern mal in hoch und lang ausbauen.
    Ganz nüchtern betrachtet kommt zu meinem Doblo nur der Connect als Alternative in Frage.
    Die anderen sind zu rund und zu klein.
    VW ist nicht mehr bezahlbar - mit Ausbau dann schon gar nicht mehr.

    Gruß
    Udo
     
  6. zooom

    zooom Mitglied

    Dabei seit:
    6. Februar 2007
    Beiträge:
    2.717
    Zustimmungen:
    39
    Ich sagte ja, der Tourneo wäre eigentlich eine gute Basis, aber schau Dir mal an, was Westfalia mit dem Nugget macht, die verschenken das Ding (und das ist bestimmt hochwertig ausgebaut, wenn auch kein Designknaller) zu Preisen, da fragste Dich, warum nicht nur noch Nuggets verkauft werden. Das ist genau der Grund, warum der Connect für mich nicht in Frage kommt.

    Der Mazda ist auch kein preisliches Sonderangebot mehr, die Hyundais sind m..E. sicherheitstechnisch nicht mehr Stand. Toyota ist preislich bei VW und hat nix in der passenden Größe.

    Bleiben die Gedankenkreise wieder beim Caddy, und der hat die schwierigsten Voraussetzungen, die man sich denken kann, oh je, das wird noch ne Geburt mit einem neuen "Kleinen"
     
  7. #6 vielhilftviel, 25. März 2009
    vielhilftviel

    vielhilftviel Mitglied

    Dabei seit:
    14. August 2006
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    0
    aber dann wenigstens den langen Caddy...
     
  8. #7 vielhilftviel, 25. März 2009
    vielhilftviel

    vielhilftviel Mitglied

    Dabei seit:
    14. August 2006
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    0
    Dass sich der Nugget nicht verkauft versteh ich auch nicht.
    Der ist gut Motorisiert, vergleichsweise Sparsam und der Ausbau gefällt mir auch - und der Preis ist mit derzeit 32000 € für ein neues 08er Modell unschlagbar. Wenn ich das Geld hätte - der wärs.

    Aber er ist z. Bsp im Vergleich zu einem T3 zu wenig alltagstauglich, weil einfach immer noch zu groß.

    Das ist ja auch der Grund, warum wir uns an den HDK´s den Kopf zerbrechen.
    Alltagstaugliches sparsames Auto mit Freizeitwert - größtmöglicher Kompromiss auf kleinstem Raum.
    Nur leider ist die Nachfrage noch nicht so stark vorhanden, wie man sich das wünschen würde.
    Interesse an meinem Doblo hält sich auch in Grenzen.
    Das Problem ist, dass man genau den/diejenige finden muss, die genau das haben will.
    Wenn ich jetzt noch mal neu anfangen würde, käm mir ein langer Doblo her, mit dreiteiligem Bett über die ganze Fläche und und und - ich glaub ich sollte mal was skizzieren - ein Klappdach käme mir zum Schlafen nicht in Frage - viel zu aufwendig -
    Wichtig ist - wenn man müde ist, muss es schnell gehen. Einmal nach hinten umsteigen und schlafen - ohne groß Umbauen.
    Gruß
    Udo
     
  9. #8 Big-Friedrich, 25. März 2009
    Big-Friedrich

    Big-Friedrich Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    28. Dezember 2004
    Beiträge:
    7.877
    Zustimmungen:
    7
    Hallo Thomas,
    von der Technik, sprich dem Umbau, habe ich natürlich null Ahnung,
    aber aus wirtschaftlicher Sicht kommen doch eigentlich nur sehr wenige Fahrzeuge für dich in Frage.
    Hast du unsere Aufstellung der Zulassungszahlen gesehen?
    http://www.hochdachkombi.de/viewtopic.php?t=5014

    Der Berli hat dich und deine Angestellen satt gemacht. Ok.
    Wenn man sich dann mal die Zulassungszahlen anschaut,
    kommt dann nur Kangoo und Caddy in Frage. Die anderen Fahrzeuge sind einfach zu selten vertreten.
    Und der Kangoo ist ja eher günstig.... ich glaube nicht, dass dort der Mark vorhanden ist, den groß zum Campingvehicle umzubauen.

    ICH würde mir den Caddy näher anschauen.
    Das ist sicherlich mehr zu holen.
    Wobei du dich ja nicht bei den Zulassungszahlen täuschen lassen darfst,
    denn Firmencaddys werden selten mit einem Zooomdach ausgerüstet :)

    Aber ich denke, die Caddykunden gehören zu deiner Zielgruppe :jaja:
     
  10. #9 vielhilftviel, 25. März 2009
    vielhilftviel

    vielhilftviel Mitglied

    Dabei seit:
    14. August 2006
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    0
    Die Skizze sieht zwar wild aus - aber ich kann mir die Details schon vorstellen.
    Die vorderen Polster schiebar.
    Ansonsten werden sie zwischen "Kiste" und Sitz weggeklappt.
    Eigentlich schade, dass es den Maxi nur mit einer Schiebetür gibt.
    So habe ich grob vier verschiedene Bettpositionen.
    Für eine oder zwei Personen. Die Möglichkeit sperrige Güter zu transportieren ist auch noch gegeben, da nur die hintere Kiste samt der Versorgung hinten rechts fest montiert wird.
    Hinter der linken Schiebetür versteckt sich eine nach hinten öffnende Schublade, unter der sich die Campingutensilien verstecken.
    Stehtisch und Waschbecken werden wie bei meinem Combo ausbau nur in die hinteren Türen eingehängt.
    Meinungen dazu? (ist nach wie vor ein Zweisitzer - ist klar.)
    Gruß
    Udo

    (nur mit dem Bild einfügen klappt leider nicht so wie ich mir das vorstelle..)
     
  11. #10 Schrankwand, 25. März 2009
    Schrankwand

    Schrankwand Mitglied

    Dabei seit:
    5. Mai 2007
    Beiträge:
    1.326
    Zustimmungen:
    4
    Ich stimme Stefan zu, auch wenn ich den Caddy nicht mag und die Marke erst recht nicht (mehr)! Der Caddy genießt in der "Szene" einen Nimbus den ich nicht nachvollziehen kann, wird aber allein schon durch seine Verbreitung für dich eher eine Plattform sein als die Franzosen.
    Ist der "First" nicht zu gebrauchen?
     
  12. zooom

    zooom Mitglied

    Dabei seit:
    6. Februar 2007
    Beiträge:
    2.717
    Zustimmungen:
    39
    Antwort auch speziell an Walter:


    Ich hab mich nur auf Deine eigene Aussage bezogen, frage konkret nach und plötzlich haste ein Auto, was Du sowieso auf Jahre hinaus nicht tauschen willst. Mag ja sein, daß Du sowas schon als Publikumsbeschimpfung empfindest, wenn man Jemanden beim Wort nimmt. Und dann bin ich der Besserwisser, der eh nur kommerzielle Interessen hat, sei's drum!
    Daß ich als professioneller Hersteller manche Dinge anders beurteilen muß, als ein Selbstausbauer, liegt doch wohl auf der Hand, ich würde auch am liebsten den ganzen Tag nur Ideen ausbrüten.
    Und wenn Du dieses Forum oder ander etwas genauer ansiehst, wirst Du feststellen, daß ich nun wirklich nicht geizig bin, wenn es darum geht, Erfahrungen zu teilen, und das auch ohne kommerzielles Interesse, aber meine Kenntnisse entstehen halt dadurch, daß ich mich den ganzen Tag mit 2 Autos beschäftige, Berlingo und Jumpy, und da weiß ich halt nun mal manche Sachen zwangsläufig besser als Amateure.


    @Schrankwand:
    Doch, den First mach ich ja immer noch, aber die Akzeptanz ist wegen der Hecktüren eher mäßig und nicht zu vergleichen mit den jüngeren Gebrauchtberlingos, die wir derzeit relativ viel ausbauen.
    Ich habe bislang keinen Weg gefunden, als kleiner Wurstel die CDAG dazu zu bewegen, den "First" mit Heckklappe anzubieten, das wär das Ende meiner Sorgen.

    Der Caddy ist einfach schwierig karosserietechnisch, im Motor Talk findet man außerdem merkwürdige Elektronikdefekte z.B. ESP-Steuergerätausfälle kurz nach Ende der Garantiezeit usw. Das Auto ist bestimmt nicht besser als Andere, aber es verkauft sich halt gut, und das macht mich grübeln...
     
  13. daisy

    daisy Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    7. September 2006
    Beiträge:
    1.764
    Zustimmungen:
    0
    Ist allerdings die Frage, ob Leute die "so ein" Campingmobil fahren wollen, das wirklich von dem Basisauto abhängig machen oder ob das Konzept mehr zählt und sich dann auch eine Marke verkauft, die sich als "Normalo" nicht so gut verkauft. Der günstigere Basispreis für den Berli hat sich aber bestimmt schon positiv auf so eine Kaufentscheidung ausgewirkt, oder?
     
  14. zooom

    zooom Mitglied

    Dabei seit:
    6. Februar 2007
    Beiträge:
    2.717
    Zustimmungen:
    39
    Nun ja, ich sag mal so:
    Wie sehr sich schlechte Verkaufszahlen auf uns auswirken, haben wir beim Vaneo gemerkt, Mordsinvestition, fast nix verkauft, nach 3,5 Jahren wurde die Produktion eingestellt, ein echter Griff in die Latrine, obwohl die Vaneo Freunde (dazu gehör ich auch) ihr Auto sehr lieben, sogar mit unserem Umbau;-)
    Beim Berlingo profitieren wir sicher davon, daß wir ein eigenes Konzept haben, das es in der Fahrzeuggröße sonst nicht gibt, das Auto verkauft sich an sich gut und so konnten wir die letzten 11 Jahre überleben. Aber die Liebe zu einem Auto ist halt auch nicht alles, es muß auch gekauft werden. (Nicht der Applaus ernährt den Künstler, sondern die Gage)
    Deshalb muß eine Entscheidung für ein neues Basisfahrzeug halt sehr genau abgewogen werden, neigungsmäßig hätt ich am meisten Bock auf den Nemo, aber ob sich ein Singlemobil wirtschaftlich herstellen lassen würde? Ich hab da meine Zweifel, den mach ich kurz vor der Rente für mich, das ist nicht mehr so lange hin...;-)
    @vielhilftviel: Hab mir Deine Skizze angesehen, aber nur ebenerdig kommt für mich nicht in Frage, Aufstelldach ist ein Muß
     
  15. #14 vielhilftviel, 25. März 2009
    vielhilftviel

    vielhilftviel Mitglied

    Dabei seit:
    14. August 2006
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    0
    Mal für Dumme -
    Was ist das - ein Nemo? Kenn ich nicht.
     
  16. zooom

    zooom Mitglied

    Dabei seit:
    6. Februar 2007
    Beiträge:
    2.717
    Zustimmungen:
    39
    Nemo, Bipper, Fiorino, die zu heiß gewaschenen Berlingo und Co
     
  17. Anonymous

    Anonymous Guest

    War nach Probefahrt selbst bekennender Vaneo-Zooom-Fan, weil es mir eher auf die Gestaltungsmöglichkeiten des Innenraums ankam und nicht so sehr auf die Kultigkeit von Berlingo oder Kangoo. Als die Vaneo-Produktion eingestellt wurde, war ich danach vom langen Ford Tourneo Connect wegen seines zweckmäßigen Raumkonzepts ähnlich begeistert und hatte mich gefragt, warum dieser noch nicht zooomt. Schade, er war zeitweilig vom Markt genommen. Ja der Caddy gilt halt was, aber bei nüchterner Betrachtung ist der nicht besser oder schlechter als jeder HDK und in Sachen Raumkonzept hatte mich dann doch der Combo mehr überzeugt. Was ich sagen will ist, dass ich schon finde, dass jemand, der ein wendiges Campingfahrzeug sucht, durchaus auch bezahlbare Nischenfahrzeuge kauft. Der Vaneo, mal abgesehen von der Produktionseinstellung, kam ja auch sehr leicht in die plus 30.000 Euro Kategorie und konkurrierte preislich schon mit den Pössls und Nuggets etc. Wenn man was hinbrächte so um 20-25000 Euro, wär´s doch perfekt.
    Manchmal denke ich auch an den Dacia - man müßte nur hoch hinaus.
     
  18. rgruener

    rgruener Mitglied

    Dabei seit:
    1. März 2009
    Beiträge:
    1.834
    Zustimmungen:
    4
    der vaneo war eigentlich als basis zu teuer und davon abgesehen war er technischer schrott.

    wer sich einen kleinen camper zulegt ist zwar individualist, aber auch meistens an ein kleineres budget gebunden.
    der caddy hat aus irgendwelchen gründen einen gewissen ruf, der meiner meinung nach gar nicht gerechtfertigt ist.
    die "eingelaufenen" eignen sich vielleicht weniger. wenn die kiste aber individuell genug ist und preislich passt, dann denke ich auch, daß selbst ein vw überzeugter auch mal die marke wechselt, denn am ende kommts bei einem hdk-camper doch weniger auf die marke an.
    dacia könnte sicher in der zukunft noch was bringen. der van kam ja grade erst. da kann man sicher noch was erwarten.
     
  19. #18 vielhilftviel, 26. März 2009
    vielhilftviel

    vielhilftviel Mitglied

    Dabei seit:
    14. August 2006
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    0
    Der Dacia Kombi als Kasten hat auf jeden Fall den Vorteil, dass er hinten zwei Meter hat. Aber die hinteren Türen sind blöd - Mit der Innenraumhöhe ist es leider auch nicht so weit her - er ist auch oben recht schmal.

    Womit man wieder bei den eckigen Kastenwagen angekommen ist.
    :mhm:
     
  20. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. zooom

    zooom Mitglied

    Dabei seit:
    6. Februar 2007
    Beiträge:
    2.717
    Zustimmungen:
    39
    Also das mit dem Schrott kann ich aus eigener Erfahrung keinesfalls bestätigen.
    Und wie Randgruppenfahrzeuge angesiedelt sind, kann man am Ehesten aus den Zulassungszahlen für den T5 California erkennen, der ist hochwertig, hochpreisig, bei den Käufern hochgeschätzt, sonst würde VW davon nicht 2500 pro Jahr absetzen.

    Dacia? da mußte erst ein anderes Fahrzeugkonzept her, der Preis ist nicht das Wichtigste, siehe California und Caddy Tramp.
     
  22. #20 helmut_taunus, 26. März 2009
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.336
    Zustimmungen:
    40
    Hallo Thomas,
    hast Du die vielen grossen Vans alle angesehen?
    Alles 7 Sitzer...

    ohne Schiebetueren
    Opel Zafira
    Mitsubishi Grandis
    Citroen Grand Picasso
    Ford Galaxy neu
    Ssangyong Rodius
    Renault Grand Espace

    mit Schiebetueren
    Chrysler Voyager
    Mazda5
    Kia Carnival
    Kia Carens
    Hyundai H
    Dodge Journey
    VW Routan

    Ich weiss. alles nicht halbwegs eim Berlingo. Nur damit Du keinen vergisst.

    Gruss Helmut
     
Thema:

Mal was Persönliches: Neue Fahrzeugentwicklungen

Die Seite wird geladen...

Mal was Persönliches: Neue Fahrzeugentwicklungen - Ähnliche Themen

  1. Persönliches zum Betreiberwechsel

    Persönliches zum Betreiberwechsel: Hallo Freunde, jetzt kommt zum rechtlichen Teil noch die versprochenen persönlichen Worte, die einfach sein müssen! Vor über 10 Jahren habe ich...
  2. Der neue aus dem Bratwurstland

    Der neue aus dem Bratwurstland: Hallo zusammen, nachdem ich hier schon ein paar Tage lang mitlese war die Anmeldung nur eine Frage der Zeit. Hobbybedingt musste der Kleinwagen...
  3. Neue Türlautsprecher im Fiat Doblo 263

    Neue Türlautsprecher im Fiat Doblo 263: Hallo will gerne neue Lautsprecher in meinem Doblo machen, habe heute mal die Verkleidung abgenommen! Ist ein 13er schon verbaut, Hochtöner im...
  4. Neuer aus der Magdeburger Börde

    Neuer aus der Magdeburger Börde: Als erstes, nach meiner Anmeldung, möchte ich mich hiermit vorstellen. Ich bin der Uwe, Handwerker, und komme aus dem Raum Magdeburg. Neben meinen...
  5. Ein neuer aus dem Ruhrpott

    Ein neuer aus dem Ruhrpott: Hallo Leute , Mein Name ist Marcel , ich bin 35 Jahre alt und komme aus Recklinghausen. Ich fahre nun seid gut einer Woche dienstlich einen...