Lügt die Ölanzeige?

Dieses Thema im Forum "Renault Kangoo, Nissan Kubistar, Mercedes Citan" wurde erstellt von Anonymous, 17. Juli 2007.

  1. #1 Anonymous, 17. Juli 2007
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Hai,
    bin jetzt umara 4000 km gefahren, aber die Ringe in der Digitalanzeige, die den Ölstand anzeigen sollen werden nicht weniger.
    Irgendwie trau ich dem elektrischen Firlefanz nicht so recht.
    Irgendwo vermisse ich auch bei heissem Motor mir die Finger zu verbrennen, dafür aber zu wissen das alles passt.

    PS: Hatte in Australien nen uralten Toyota und musste ständig Wasser und Öl kontrollieren, nachdem meine Temperaturanzeige nicht mehr ging bzw. nur auf volle Hitze stand obwohls ok war...
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Anonymous, 17. Juli 2007
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Hi,

    diesen "Helferlein" traue ich nicht von hier bis dort.
    Du hast dich eine ziemlich simple Anzeige für den Ölstand: den Peilstab.

    Alles andere ist für mich Firlefanz, den kein Mensch wirklich braucht.
    Hätte ich eine solche Anzeige, würde ich sie gekommt und gewollt ignorieren ! :zwinkernani:

    Mal angemerkt:

    Für eine Ölstandskontrolle per Peilstab muss das Fahrzeug waagrecht stehen, um ein zuverlässiges Ergebnis zu erhalten. Wie soll das ein Messinstrument bei schwappendem Öl während der Fahrt 100% zuverlässig machen ? :confused:
     
  4. urpes

    urpes Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    27. Mai 2007
    Beiträge:
    289
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    also ich traue dem Ding. Laut älteren Posts auf mykangoo.de ist es zuverlässig, auch bei einem sehr alten Test (ich weiß schon nicht mehr, welche Zeitschrift es war), war es auch in Ordnung.

    Aber wieso sollte es weniger werden? Bei meinem Twingo (der TÜV habe ihn selig) habe ich den Ölwechsel bei der Inspektion mitmachen lassen, also alle 20TKm. Dazwischen war keinerlei Ölverbrauch per Peilstab messbar. Ebenso anfangs beim Kangoo. Der hat einen Peilstab, aber sehr versteckt und mit der extrem hohen Wahrscheinlichkeit des Verbrennens.

    Viele Grüße
     
  5. #4 Anonymous, 18. Juli 2007
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Ach nee Ölmessstab-nie gehört :lol: , aber komm mal hin mit meinen Wurschtfingern. Is eh nur bei kaltem Motor möglich, und hab da schon jedesmal ne Schürfwunde :zwinkernani:
    Hatte bisher eher ältere Autos und dort war ein Verbrauch bei 4000 schon sichtbar.
    Werd scho bassn
     
  6. #5 Anonymous, 18. Juli 2007
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Mein Senf:

    Also wir trauen der elektronischen Anzeige (mittlerweile) :lol:

    Wir hatten kurz nach dem Kauf auch erst Zweifel (nachdem wir erst mal im Boardbuch nachgesehen hatten, was diese Anzeige überhaupt zu sagen hat) :mrgreen:

    Wir haben es getestet (Vergleich Messstab und Anzeige).
    Ergebnis: zumindest bei unserem Kangoo fast 100% identisch!

    lg
    joshi
     
  7. #6 Anonymous, 18. Juli 2007
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich vermisse diese digitale Anzeige bei mir irgendwie...

    Wo find ich die denn?

    Bei meinem niegelnagelneuen Privilegé mit Boardcomputer, der einem alles Mögliche anzeigt, hab ich den Ölstand irgendwie nicht mit dabei....sollte das nicht da sein?

    Der Boardcomputer zeigt den Kilometerstand, Tageskilometerstand, Durchschnittsverbraucht, verbrauchten Sprit, derzeitger Verbrauch, gefahrene Kilometer seit der letzen Rückstellung (was irgendwie genauso ist, wie der Tageskilometerstand? hä, versteh ich auch nicht), Reichweite, und Kilometer bis zur Inspektion....kein Ölstand, auch nicht beim Starten...da wird kurz der Kilometerstand bis zur Inspektion angezeigt....

    Hab jetzt in 2 Wochen 1200 km gefahren und er ist Baujahr 2007....
     
  8. #7 Anonymous, 19. Juli 2007
    Anonymous

    Anonymous Guest

    ??? hmmm...vielleicht haben die "neuen" diese Art der Anzeige nicht mehr.
    Bei mir erscheint es unterhalb des Tachos in der Digitalanzeige, wenn die die Zündung einschalte. Danach wechselt die Anzeige zu Kilometerstand und Tageskilometer

    lg
    joshi
     
  9. #8 Anonymous, 19. Juli 2007
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo Michaela,

    den bekommst du angezeigt, wenn du den Wagen anläßt: dann wird dir ja zunächst die KM-Zahl bis zu Inspektion angzeigt, solange die noch angezeigt wird kannst auf den "Rückstellknopf" drücken (also wo du z.B. den Tages-km-zähler zurücksetzt) - das bewirkt, daß die Ölstandsblöckchen angezeigt werden. :zwinkernani:
    @Michel: somit läßt sich der Ölstand auch nicht während der Fahrt anzeigen.

    LG, Karin
     
  10. #9 Anonymous, 19. Juli 2007
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Achso, Danke !
    Ich brauche sowas trotzdem nicht. :zwinkernani:
     
  11. #10 Anonymous, 19. Juli 2007
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Hm...werd ich heute nachmittag gleich mal testen, ob ich da umschalten kann....kann ich das nicht dauerhaft umstellen?

    Ich bekomme doch sowieso noch ne separate Anzeige, wenn ich zur Inspektion muß....aber Öl fänd ich schon interessant.

    Danke schonmal ;-)
     
  12. urpes

    urpes Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    27. Mai 2007
    Beiträge:
    289
    Zustimmungen:
    1
    Ich dachte ja nur, weil Du im ersten Posting geschrieben hast:
     
  13. #12 Anonymous, 20. Juli 2007
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Also um ehrlich zu sein, ich traum diesem "Helferlein" auch nicht! Es kommt mir einfach sehr spanisch vor, dass die Anzeige ständig voll anzeigt, auch wenn es mal nicht 100% voll ist... wie groß die Abweichung vom manuellen zum elektronischen ist, weiß ich nicht. Ich will das aber auch nicht unbedingt ausprobieren....am Ende steht man da!

    Gruß Chris
     
  14. #13 Anonymous, 20. Juli 2007
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich hab die Anzeige gefunden! Es geht!

    Und ich traue dem Ding schon. Müßte ja rein theoretisch auch die Tankanzeige anzwiefeln....macht aber auch keiner so richtig.
    Warum sollte die Ölanzeige also falscher sein, als die Tankanzeige....wird wohl irgendwie das gleiche Prinzip sein. ;-)

    Und das der Boardkomputer beim Sprit recht genau ist, sagt doch auch irgendwie jeder....
     
  15. #14 Anonymous, 20. Juli 2007
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Nur fürs Protokoll-bei nem normal zugänglichen Ölmessstab ist es erstens bei kaltem und zweitens bei heissem Motor kein Akt zu kontrollieren.
    Bei meinem Kangoo (vielleicht ists bei deinem anders) legst du dich entweder in den Dreck(schönere Variante) oder du hast ne Verbrennung ersten Grades bis 10-20 cm über das Handgelenk.
    Die besch..... Stelle für nen Ölmessstab.Punkt :mrgreen:
     
  16. #15 Anonymous, 23. Juli 2007
    Anonymous

    Anonymous Guest

    @ Rookang!

    Mein Opel 1,3CDTI hat während 25.000 km 1 Liter Öl verbraucht.
    Der ÖLverbrauch während 4000 Kilometern wäre kaum messbar gewesen.
    Daher siehst du auf der Digitalanzeige (noch) keinen Schwund.

    ---------------------------------------------------

    Kauft man sich ein neues Auto, so sollte man anfangs alle 500 km den Ölstand kontrollieren (Peilstab). Sehr schnell kriegt man ein Gefühl für den Ölverbrauch......
    a.) Ein "neues" Altauto darf 0,3 Liter/1000km fressen....
    --> alle 2000 muss man halt einen halben Liter nachschütten.
    b.) Bei meinem NeuCombo war der "halbe Liter" nach 15.000 fällig.

    Jedenfalls macht das Mitführen von einem Liter Ersatzöl Sinn.
    --------------------------------------------------

    Ölstandsanzeiger sind eine gute Sache. Sie brauchen nicht einmal "genau" sein. Hauptsache sie warnen vor zu geringem Ölinhalt.

    Über das Öl wird viel Wärme abgeführt.

    - Ist ausreichend Öl im Motor, dann ist immer eine gewisse Menge in der Ölwanne..... dort wird gekühlt.... dort darf das Öl ausrasten.
    - Ist wenig Öl vorhanden, dann befindet sich fast alles Öl im "SchmierKreislauf". Das Öl erwärmt sich stärker... was Billigöle nicht so mögen. Gesteigerter Ölverbrauch ist die Folge.
    - Ist ZU WENIG Öl vorhanden, dann leuchtet die ÖldruckLampe in Kurven. Jetzt wird es aber allerhöchste Zeit.... mal einen Liter nachzufüllen!!

    Und so weiter........

    Gruß, gD

    ---------------------
    PS:
    In den kalten Wintermonaten fährt man mit weniger Öl (nahe der Minimummarke). Das Öl wird schneller warm.
    Vor einer schnellen Sommer-Autobahnetappe füllt man auf "Max" auf. Zerwegen der Kühlung!
     
  17. #16 Anonymous, 24. Juli 2007
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Hatte bisher eben kein neueres Auto, bin sozusagen auf Neuland mit 50000 Kilometern bei meinem jetzigen.
    Aber vielen Dank so weit, nu weiss isch mea :rund:
     
  18. #17 Anonymous, 30. Juli 2007
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo!

    Muss denn ein Auto Öl verbrauchen? Weder unser vorheriger Golf III Variant (1,8l Benziner, 75 PS, gefahren bis 130000km, dann verkauft) noch unser Kangoo Phase I (1,9l Diesel, 80 PS, derzeit 167502km) verbrauchen Öl. Anfangs habe ich einen Liter Öl (das Teure von elf) spazieren gefahren und von Tanken zu Tanken das Öl mit dem Peilstab kontrolliert (habe schmale Hände), später nur noch alle 5000km, jetzt eigentlich gar nicht mehr, weil ich der Anzeige voll vertraue. Außerhalb der Inspektionen habe ich noch nie Öl nachgefüllt. Steht das Auto beim Abstellen einmal nicht ganz gerade, zeigt die Ölstandsanzeige beim nächsten Starten zwar nicht korrekt an, aber das nächste Mal steht das Auto wieder gerade.
     
  19. #18 Anonymous, 30. Juli 2007
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Ja, denn die Kolbenringe sind nie ganz dicht, es gelangt immer ein klitzekleiner Teil des Öles in den Verbrennungsraum. An dem Peilstab ist es oft nicht feststellbar, da ebenso durch die Koblenringe Kraftstoff aus dem Verbrennungsraum ins Öl gelangt (Ölverdünnung). In einem greissen Rahmen ist das vollkommen normal und technisch nicht anders machbar. Wenn allerdings der Ölverbrauch ins Unermessliche steigt, ist was faul.


    Mal ganz einfach erklärt, es geht auch umständlicher. :zwinkernani:
     
  20. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Anonymous

    Anonymous Guest

    Nabend zusammen, kann mir mal einer sagen was ihr mmit dem Ölstand bei laufender Masschine wollt? Das ist so alt wie es Motoren gibt. Stehender kalter Motor, der Wagen steht gerade. Wenn der Motor läuft ist mindestens 1,5 bis 2 Liter Öl im Motorkreislauf. Das kann keine Anzeige ausgleichen. Die Anzeige stimmt, glaubt es einfach. Im günstigen Fall braucht man von einer Wartung zur nächsten, kein Öl, deswegen :jaja: nur Markenöl und kein Livio. Auch wenns billiger ist. Fahrt lieber und macht euch nicht soviel nen Kopf :zwinkernani:
     
  22. Anonymous

    Anonymous Guest

    Während der Fahrt nicht möglich

    Hallo,

    ich traue der Anzeige, sie hat bis jetzt immer gepasst. Mein Kangoo (mittlerweile 97.500 km) hat als ich ihn mit 80.000 bekommen habe, auf die 10.000 km bis zum Ölwechsel kein Öl verbraucht! Das nenne ich einen guten Motor (ist eben Renault!). Den Ölstand kann man während der Fahrt nicht ablesen, da es die Technik nicht möglich macht. Das geht nämlich folgendermaßen: in der Ölwanne befindet sich ein kleiner Draht, der durch durchfließenden Strom erhitzt wird. Nun wird die Zeit gemessen, wie lange er braucht, um eine bestimmte Temperatur zu erreichen. Ist viel Öl in der Wanne, kühlt es den Draht und es dauert lange, schwebt er fast nur in Luft, ist er ruckzuck auf Temperatur. Deshalb funktioniert die Anzeige erstens nicht während der Fahrt (da das Öl ja warm wird und die Messung beeinflusst wird) und zweitens auch nicht, wenn der Motor nur kurz aus war und dann wieder angelassen wird.

    Grüße

    Max
     
Thema:

Lügt die Ölanzeige?