Kupferdachrinne verändern

Dieses Thema im Forum "Heimwerker - Haus & Garten" wurde erstellt von Big-Friedrich, 13. Mai 2009.

  1. #1 Big-Friedrich, 13. Mai 2009
    Big-Friedrich

    Big-Friedrich Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    28. Dezember 2004
    Beiträge:
    7.877
    Zustimmungen:
    7
    Moin,moin!
    Wir haben am Haus leider alles komplett Dachrinnen aus Kupfer. Leider!
    Nichts kann man selbst machen...

    An einer Seite haben wir ein Fallrohr für das Regenwasser. Es geht in der Mitte der Dachrinne steil nach unten. Quasi wie ein T. Zuerst wollte ich dort einen Regendieb einbauen und eine Regentonne unterstellen. Dann würde die Tonne aber auf der Terrasse stehen und zuviel Platz in Anspruch nehmen. Jetzt habe ich mir überlegt, dieses T-Stück zu deaktivieren und die Regentonne an einem Ende der Dachrinne anzuschliessen. So weit.... so gut.... aber ich habe noch die Idee, den Wunsch, dass dieses T-Stück nicht komplett deaktiviert wird, sondern ich vielleicht über einen Hebel / über eine Schraube o.ä. entscheiden kann, wo ich das Wasser hinhaben möchte. Quaso wie bei einem Regendieb.
    Ist euch so eine Mechanik bekannt?
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Knuffy

    Knuffy Mitglied

    Dabei seit:
    4. Juli 2006
    Beiträge:
    2.505
    Zustimmungen:
    0
    Moin, Digger,

    da fällt mir ein, das ganze gefälle der Dachrinne muss ja geändert werden, demit das alles auch in die richtung läuft wo das ablaufen soll. das kostet auch noch mal so 2 - 3 Stunden Zeit, die Rinneisen zu versetzen. (Nur für die alte Stundenrechnung :jaja: )
     
  4. #3 Anonymous, 13. Mai 2009
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Ähm ja, so:

    [​IMG]

    :lol: und weg ...
     
  5. #4 Fischotter, 13. Mai 2009
    Fischotter

    Fischotter Mitglied

    Dabei seit:
    15. August 2007
    Beiträge:
    1.394
    Zustimmungen:
    0
    Kupfer-Dachrinnen?

    dann pass mal auf, daß die nicht mal verschwunden sind. Hier im Petershagen haben Diebe bei Nacht und Nebel alle Kupferrohre und-Dachrinnen sowie Elektrokabel geklaut.

    Ciao

    Peter
     
  6. #5 helmut_taunus, 14. Mai 2009
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.337
    Zustimmungen:
    40
    Hallo Stefan,
    wieso muss die Regentonne neben dem Fallrohr stehen.
    Dazwischen kann doch ein laengeres Rohr als Verbindung gelegt sein, es kann auch runtergehen und danach wieder hoch in die Tonne. Hab da keine Erfahrung, muesste aber gehen.

    Die Eltern hatte n so eine einfache Klappe, die bei Regen geoeffnet wurde (man war nass, denn sie durfte wegen dem Laub erst bei Regen geoeffnet werden) und wenn die Tonne voll war, wurde sie geschlossen (auch immer bei regen, nochmal nass). Man konnte nicht vom Haus wegfahren, erst musste die Klappe geschlossen werden. Vor dem Wegfahren wurde die Klappe kontrolliert. Magst Du Dir dieses Tamagotschi auch bauen?

    Wenn ich die typischen angebotenen Regensammler jetzt sehe, brauchen sie keine Bedienung mehr. Sie sind immer offen fuer Regenwasser und der Wasserfluss wird von der vollen Tonne automatisch beendet. Sowas solltest Du Dir ansehen. In der Regenrinne wird so ein Balkon konstruiert, der mit Wasser volllaeuft und nach aussen in einen Schlauchanschluss muendet. Dort fliesst das Wasser in die Tonne. Bei voller Tonne ist der Wasserspiegel in der Tonne so hoch wie im Balkon, dann laeuft kein Wasser mehr zur Tonne, sondern weiter in die Kanalisation.
    http://www.baumarkt.de/nxs/8336///bauma ... r-von-oben
    Diese Automatik brauchst Du, keinen Umschalter und keine Dachrinnenschwenkanlage.

    Also Schlauch dran, auch in die Erde und an der Tonne wieder hoch. Die Tonne muss auf passende Hoehe zum Regensammler.
    http://www.dach.de/entwaesserung/regenw ... rheinzink/

    Ich koennte mir vorstellen, dass ein laengerer Schlauch nicht allzu gut Wasser durchlaesst, doch wenn Du in die Erde gehst, kannst Du auch 40er Abwasserrohr verlegen und nur kurze Schlauchstuecke.

    Das Ganze sollte zum Reinigen geeignet sein, es kommt Sand und Laub wahrscheinlich in kleinen Mengen rein.

    Kannst Du einen vernuenftigen Platz findenfuer die Tonne? So dass unten ein Wasserhahn dranpasst und die Giesskanne darunter? Dann in passender Hoehe an der Dachrinne einen Regensammler rein und Verbindung dazwischen durch die Erde, mit Reinigungsoeffnung. Denke, so gehts. Hat jemand solche eErfahrungen?

    Fabrikate - google bilder Regensammler

    Gruss Helmut
     
  7. th.s

    th.s Mitglied

    Dabei seit:
    18. Dezember 2005
    Beiträge:
    453
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab vor langen Jahren am Fallrohr einen Abzweig eingebaut, der nach dem oben beschriebenen Prinzip arbeitet. Zwischen Tonne und Fallrohr ist ein Meter Schlauch. Du musst nur darauf achten, dass der Einlauf Regentonne und der Auslauf an Abzweig auf gleicher Höhe sind. Dann stoppt das Füllen der Tonne durch den Gegendruck des gesammelten Wassers.
    Im Herbst wird die Tonne abgeklemmt, entleert, gesäubert, der Abzweig an Fallrohr wird auch geputzt und mit einem Sektkorken verschlossen.

    Gruß

    Thomas
     
  8. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    Wir hatten bis vor kurzem auch eine Dachrinne aus Kupfer, haben diese aber jetzt ausgewechselt, allerdings war das mit ziemlich viel Arbeit verbunden, weil das ganze Gefälle neu berechnet werden musste! Also nicht nur kosten- sondern auch zeitintensiv.
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    Das gleiche Problem hatten wir im Sommer auch. Haben die Dachrinne ausgewechselt und danach mussten wir einiges an Geld und an Arbeit wieder investieren, damit alles ordentlich und vorschriftmäßig angebracht werden konnte. Damit habe ich in diesem Umfang gar nicht gerechnet, aber jetzt ist es ja endlich geschafft.
     
Thema:

Kupferdachrinne verändern

Die Seite wird geladen...

Kupferdachrinne verändern - Ähnliche Themen

  1. Kupferdachrinne löten

    Kupferdachrinne löten: Moin! Ein Klempner hat mal auf meinen Wunsch hin ein Fallrohr an der Dachrinne deaktiviert. Ich wollte das Wasser an anderer Stelle in eine...
  2. Trennwand verändern?

    Trennwand verändern?: Hi, wenn alles klappt bekomme ich demnächst einen NV 200, 1,5 Transporter. Habe mich für den NV 200 entschieden, weil er für meine Zwecke genau...