Kompressor Kühlbox Waeco

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Fragen und Themen" wurde erstellt von Nordlandfreak, 16. Juli 2015.

  1. #1 Nordlandfreak, 16. Juli 2015
    Nordlandfreak

    Nordlandfreak Mitglied

    Dabei seit:
    26. Mai 2015
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Moin Moin,

    in drei Wochen geht es nach Schweden, mit Glück haben wir auch 3Wochen lang super Sommerwetter. Eigentlich wollten wir ohne Kühlschrank los, aber die Vorstellung morgens kalte Milch und kaltes Bier zu haben ist schon wirklich interessant:)

    Nun habe ich mir mal ein/zwei Modelle von Waeco angeschaut und spiele tatsächlich mit dem Gedanken mir eine Kompressor Kühlbox zu kaufen. Allerdings bräuchte ich zwecks Energiebedarf nochmal eure Hilfe.

    Interessant ist z.B dieses Model hier: Waeco CoolFreeze CDF11 (klein, aber reicht fürs nötigste)
    Dort steht nun im Datenblatt:

    Leistungsaufnahme: ca. 35 Watt
    Stromverbrauch: 0,29 Ah/h bei +20 °C Umgebungstemperatur,
    0,61 Ah/h bei +32 °C Umgebungstemperatur,
    jeweils bei +5 °C Geräte-Innentemperatur

    Da ich die Kühlbox an meiner 95Ah Batterie anschließen möchte (2. Batterie nur für Licht und Kühlbox) müsste diese ja dann rein rechnerisch (0,29Ah x 24Std. / 95Ah = ca.13) 13 Tage halten. Bin ich da richtig? Wäre ja enorm. Da wir wohl alle 3-4 Tage ein Stück fahren werden, würde sich die Batterie auch wieder aufladen. Die Leistungsaufnahme erscheint mir aber extrem wenig, sind die Teile wirklich so extrem sparsam?

    Würde mich sehr freuen wenn ihr mir da helfen könnt und meinen (ich vermute mal) Denkfehler erklären könnt:)

    Viele Grüße, Lasse
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. ZO200

    ZO200 Mitglied

    Dabei seit:
    27. Juni 2015
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Lasse,

    ich habe eine CF35 welche ich nicht als all zu groß empfinde. Ein paar Getränke, Käse, Fleisch und schon ist die Kiste voll.
    Bei stehendem Fahrzeug mit 60 AH sind ca. 2 Tage Laufzeit möglich.
    Sinkt die Spannung unter einen gewissen Punkt ab, dann wird automatisch abgeschaltet.
     
  4. #3 helmut_taunus, 16. Juli 2015
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.331
    Zustimmungen:
    40
    Ja,
    soweit richtig gerechnet.
    Die Batterie darfst Du aber nicht ganz leerlutschen, dann ist sie stark gealtert. Nimm die Haelfte Energie raus und lade dann spaetestens nach, also 6 Tage Laufzeit.
    Die Innentemperatur muss nicht 5 Grad sein, kann man noch etwas sparen, 8 Tage. Wenn die Sonne den Innenraum erhitzt, diese Erhitzung angehen, lueften, die Box notfalls ausschalten und dann mit dem Schlafsack gegen Hitze schuetzen und dann zum Museumsbesuch, usw. Da sind noch paar Tricks moeglich.
    Wenn Du immer mal faehrst, wird die Batterie dann wieder vollgeladen? Vllt nicht, aber das merkst Du schon.
    Der Batteriewaechter in der Waeco schaltet ab wenn die Batterie zu wenig Spannung liefert. (auch wenn das kabel zu duenn und zu lang ist) Die Batterie ueberlebt dann, das Bier wird leider warm. Hat die Kleine einen Batteriewaechter?
    "Das waere ja enorm". Ja, Kompressor eben. So ist das, kostet aber auch. Und wenn Du den Temperaturregler falsch einstellst, hast Du im Sommer einen Eisblock mit Biergeschmack. Kompressor eben.
    Vor dem Kauf schau bitte, wie gross sie sein darf. Nicht zu klein nehmen, das ist ein Kauf fuer die naechsten Jahrzehnte. In diese CDF25 kannst Du unten KEIN Blatt A4 einlegen klick
    CDF11 hat am Boden A5 etwa http://www.alarmservice.ro/sites/defaul ... f-11_4.jpg
    Preise
    Gruss Helmut
     
  5. Tom-HU

    Tom-HU Mitglied

    Dabei seit:
    18. Juli 2012
    Beiträge:
    433
    Zustimmungen:
    2
    Günstig ist der Online-Shop von Waeco, dort werden die Teile mit angeblichen kleinen Mängeln verkauft, sind aber idR wie neu und weit unter Neupreis (bei meiner Box war "Verpackung beschädigt" angegeben; die war offensichtlich bewusst etwas zerschnitten worden - das Gerät war neu und mängelfrei!)
    Z.B. die 18l-Box für 279 € (oder 21l für 359€).


    Dieser immer wieder geäußerte Rat ist imho deutlich zu radikal:
    Tatsächlich hat jede Batterie eine beschränkte 'Lebensdauer', die durch Entnahme von Strom und der anschließenden Wiederaufladung (Zyklus) sinkt.

    Die Lebensdauer wird von Herstellern häufig durch Angabe der erreichbaren Zyklenzahl beschrieben.

    Ein Beispiel:
    Herstellerangabe: Bei 40% Entladung seien ca. 1500 Ladezyklen erreichbar. In Datenblättern findet man meist auch Angaben für andere Entladetiefen, z.B. bei 75 % Entladung seien ca. 700 Ladezyklen erreichbar.

    Das klingt erstmal nach deutlich schnellerem Verschleiss der Batterie und nur 46,6 % der 'möglichen' Lebenserwartung durch die höhere Entladetiefe. Die Wahrheit ist aber anders :!: :

    Bei jedem der 1500 Zyklen mit geringerer Entladung entnimmt man ja nur je 40 % der Batteriekapazität an Arbeit, bei den 700 Zyklen aber 75 %. Würde die Batterie also stets gleich tief entladen, so würde sie im ersten Fall 1500 * 40 % = 600-mal die nominelle Kapazität an Arbeit liefern, im zweiten Fall 700 * 75% = 525-mal. Die Lebenserwartung würde also nicht auf 46,6 %, sondern - nur - auf 87,5 % sinken!

    In der Praxis wird man aufladen, wenn sich die Gelegenheit ergibt, also mal bei 43 oder 54%, dann vielleicht auch mal erst bei 78 oder 85 % Ladetiefe. Vielleicht auch mal bei 100% (was kein Unglück ist, denn das ist noch keine Tiefentladung!).

    Wenn man also die Waecobox laufen lässt, bis sich die Gelegenheit zum Wiederaufladen bietet - und dabei gelegentlich mal die automatische Abschaltung der Box durch den eingebauten Spannungswächter erreicht - kann man mit einer realistischen Lebensdauer von mindestens 80 bis 90 % der theoretischen Ideal-Lebensdauer rechnen!
    Für mich gibt es demnach keinen Grund, die Batterie - unnötigerweise - in doppelter Größe (und damit ca. doppeltem Gewicht und Preis) zu kaufen oder auch bei 50 % Entladung die Kühlbox auszuschalten!
     
  6. zooom

    zooom Mitglied

    Dabei seit:
    6. Februar 2007
    Beiträge:
    2.714
    Zustimmungen:
    39
    Eine 95A Versorgerbatterie? damit fährste 25 kg zusätzlich durch die Gegend. Von Installation und Befestigung mal abgesehen ein schöner Ballast.
    Genau der Grund, warum wir die Chose mit einem 100W Solarmodul erledigen, Gewicht 5 kg, Kühlbox geht nie mehr aus. Kosten und Aufwand ähnlich wie Zweitbatterie.
    Zweitbatterien empfinde ich heutzutage als etwas obsolet.
     
  7. #6 Nordlandfreak, 17. Juli 2015
    Nordlandfreak

    Nordlandfreak Mitglied

    Dabei seit:
    26. Mai 2015
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank erstmal für die ganzen hilfreichen Antworten, super klasse dieses Forum. Ich hoffe, ich kann auch bald mein Wissen irgendwo hier einbringen!:)

    Zur Zweitbatterie:
    Ich habe meinen Ausbau größtenteils aus Resten aus der Werkstatt (hatte noch sehr viel Sperrholz liegen) gebaut und die Batterie geschenkt bekommen. Klar, wiegt ordentlich, aber beim Spritverbrauch merke ich absolut keinen Unterschied, obwohl mein Auto wirklich recht voll ist (2.Batterie/25L Wasser mit Pumpe und Spüle/zusätzlich Werkzeug/Kasten Bier :mrgreen:).
    Ich bin im Sommer oft mit meiner Freundin in DK am Strand, da gefällt es uns unabhängig von Campingplätzen und Stellplätzen zu sein. Die Kamera möchte auch geladen werden und um die Fotos und Videos zu speichern auch der Laptop alle 7 Tage.
    Klar, Solar stelle ich mir auch gut vor, aber ist zurzeit Preislich sowie vom Platz (Dach voll mit Kajaks) nicht drin. Aber wenn mir mal eine über den Weg läuft kann ich diese ja recht leicht nachrüsten und habe die 2. Batterie dann zum Puffern. Deswegen auch ein Kompressor Kühlschrank, kein Absorber mit Gas. Weil es auf lange Sicht effektiver und günstiger/einfach ist (Gas in anderen Ländern?!).

    Ich werde gleich mal in den Onlineshop schauen, vielen Dank für den Tipp:))
     
  8. #7 helmut_taunus, 17. Juli 2015
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.331
    Zustimmungen:
    40
    Hallo,
    das mag richtig sein, fuer spaetere Mitleser interessant.
    .
    Der Fragesteller plant die Kompressor-Kuehlbox und fragt nach der Laufzeit, konkreter ob seine eigene Berechnung stimmen kann. Es geht hier um die Berechnung der Kompressorbox -Laufzeit an der gegebenen Batterie. Der Fragesteller plant nicht eine geeignete Batterie / Stromversorgung fuer eine Kompressorbox.
    .
    Ergaenzend: Die Aussage, man fahre immer wieder mal, zeigt dass die Versorgerbatterie aufgeladen wird, irgendwie, etwas, teilweise, sagt aber nicht aus, dass sie dabei voll wird. Man rechnet gern mit voller Batterie, in der Praxis kann es ein Entladen / Laden zwischen 70 und 85 Ah sein, oder 50 und 75, was auch bestens funktioniert.
    Gruss Helmut
     
  9. Tom-HU

    Tom-HU Mitglied

    Dabei seit:
    18. Juli 2012
    Beiträge:
    433
    Zustimmungen:
    2
    Da stimme ich Dir vollkommen zu, Helmut.

    Ich wollte ja auch gerade aufzeigen, dass die Angaben der Hersteller über die Anzahl der Ladezyklen immer sehr idealisiert sind (immer x % entladen, danach immer voll-laden), die Wirklichkeit aber anders aussieht. Aber auch, dass es in der Wirklichkeit nicht schlimm ist, ab und zu die Batteriekapazität mal auszuschöpfen bis ca. 11 V Batterie-Spannung unter Last.
    Mein Beitrag (zumindest der OT-Teil zur Batterie) war insofern nicht auf die spezielle Situation des Thread-Openers gerichtet, sondern sollte zur allgemeinen Aufklärung beitragen und die von vielen Händlern lancierte Überdimensionierung von Zweitbatterien relativieren.
     
  10. Reisebig

    Reisebig Mitglied

    Dabei seit:
    5. August 2009
    Beiträge:
    1.272
    Zustimmungen:
    15
    Gute Entscheidung, es geht nichts über ein kühles Getränk beim Sundowner und gekühltes Fleisch, Wurst und Käse sind nach drei Tage 27 Grad Tagestemperatur auch irgendwie leckerer.

    Meiner Meinung nach zu klein für zwei Personen. Würde da mindestens die CDF-18 nehmen. Außenrum nicht viel größer aber es geht mehr rein und vor allem passen da auch 1,5 Liter Flaschen, in die CDF-11 nur eine 1 Liter Flasche da dafür der Deckel an einer Stelle ein Loch hat.

    Die Angabem im Datenblatt sind natürlich nur ein theoretischer Wert. Es hängt viel von deinem Verhalten/der Nutzung ab. Ich denke mal die Tests der Boxen läuft immer gleich ab damit man die Geräte untereinander vergleichen kann. Die Box wird auf 5 Grad runtergekühlt, der Deckel bleibt zu und man mißt wieviel die Box in einer Stunde braucht um die 5 Grad zu halten. Das wird auch der Wert sein den deine Box dann nachts verbraucht wenn man Sie in Ruhe läßt. Aber es gibt viele Faktoren die den Verbrauch in die Höhe treiben können. Wenn man ständig Getränke entnimmt und neue rein stellt geht kalte Luft beim Öffnen verloren und das neue Getränk erwärmt wieder den Innenraum und muß runtergekühlt werden oder wenn man die Box neu anschließt und der Kompressor läuft erst mal durch bis die Box innen die eingestellte Temperatur erreicht hat, dann sind die 0,29 Ah natürlich Essig.

    Ok kommen wir zu den theoretischen Werten. Ich gehöre auch zu der Zweitbatteriefraktion und plane mit nicht mehr als 50 % der Batteriekapazität, wenn ich im Notfall mal mehr brauch ok, aber ich plane mit Sicherheitsreserve.

    Annahme: Die Batterie ist vollgeladen (also 95 Ah), dann stehen Dir (der Einfachheit halber) 45 Ah zur Verfügung. Wir nehmen an es sind 32 Grad im Auto und die Box ist auf 5 Grad eingestellt. Dann wird der Verbrauch der CDF-11 (CDF-18 immer in Klammer) mit 0,61 Ah (0,64 Ah) angegeben. Das ist so wenig da der Kompressor nicht durchgehend läuft wie z.B. bei einer thermoelektrischen Box sondern nur so lange bis die 5 Grad wieder erreicht sind und sich dann wieder abschaltet. Das heißt die Box verbraucht die 45 Ah in 73 (70) Stunden wenn die Batterie nicht nachgeladen wird und keine weiteren Verbraucher dran hängen. Hängen weitere Verbraucher dran wirds weniger, sind es keine 32 Grad wirds mehr usw.

    Überleg doch mal ob ein Solarkoffer nicht eine Alternative wäre. Ist nicht die ganze Zeit auf dem Auto sondern man packt das Ding nur für den Urlaub ein. Außerdem kann man das Auto in den Schatten stellen und die Solarzelle dann in die Sonne. Zu bekommen schon um die 50 EUR (meist in der Bucht) für so ein Plastikding mit 13 Watt oder mehr für die Aludinger ab 50 Watt.
     
  11. zooom

    zooom Mitglied

    Dabei seit:
    6. Februar 2007
    Beiträge:
    2.714
    Zustimmungen:
    39
    Das hab ich schon verstanden, aber was nützt richtig rechnen, wenn die Voraussetzungen schon überlegenswert sind?
     
  12. #11 helmut_taunus, 17. Juli 2015
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.331
    Zustimmungen:
    40
    Hallo,
    eigentlich sind wir uns doch alle einig.
    Mit der vorhandenen Batterie geht es .. wie beschrieben,
    man haette (der Naechste haette) es auch anders angehen koennen, mit beschriebenen Vorteilen.
    Gruss Helmut
     
  13. Reisebig

    Reisebig Mitglied

    Dabei seit:
    5. August 2009
    Beiträge:
    1.272
    Zustimmungen:
    15
    Ich denke mal es hängt auch davon ab was ich sonst noch machen möchte. Da ich alleine in langen Urlaub fahre und es auch mal Regentage gibt, ich also auch mal Video schauen möchte, meinen Laptop oder das Tablett aufladen möchte und nach drei Tagen trotzdem weiterfahren möchte, mach ich ne Zusatzbatterie leer (und bei über 820 Kg Zuladung kommt es mir nicht auf die 20 Kg Batterie an). Allerdings fliegen Kühlboxen, Batterien und Technikschnickschnack auch wieder nach dem Urlaub raus, was ja bei den Zooom Mobilen nicht ist, da kann es sinnvol sein das Gewicht zu sparen und eine andere Technik anzuwenden.

    Es gibt also meiner Meinung nach keine richtige Variante sondern viele Varianten und man kann sich für eine oder eine Kombination aus vielen entscheiden.
     
  14. Lutz

    Lutz Mitglied

    Dabei seit:
    17. Juni 2014
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Hmm,
    ich weiß nicht, wie die anderen Zooom'chen Kunden (oder die Käufer ähnlicher Fahrzeuge) das machen - aber ich fahre in den vielen Wochen und Monaten, in denen ich leider nicht herumreisen kann, sondern meinen Stadtindianer als Alltagsauto nutze, nicht die komplette Camping-Ausrüstung spazieren. Als erstes wandert dann die Waeco und die Camping-Toilette in den Keller, evtl. auch noch die Gasflasche. Die Möbel bleiben drin - es sei denn, dass die mittlere Sitzreihe reinmuss.
    Aber ok - die Aufbaubatterie lasse ich auch drin. Da bin ich nicht konsequent.
    Heiße Grüße von der Saar
    Lutz
     
  15. #14 rapidicus, 18. Juli 2015
    rapidicus

    rapidicus Mitglied

    Dabei seit:
    14. November 2010
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    5
    CDF 18 sollte für 2 personen sein, 2 tage laufzeit sind realistisch- haben auch schon 3 geschafft (74Ah batterie, brauchten dann starthilfe, nicht gut...)
    CDF11 würde ich mir in den leasingsilbernen kombi stellen, wenn ich meine kunden abklappere...für den urlaub zu klein.

    gruß, stefan
     
  16. grl

    grl Mitglied

    Dabei seit:
    2. Juni 2009
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    6
    Also, ich hab eine CDF-25 und finde sie für mich allein gerade richtig in der Größe. Die CDF-11 wär mir definitiv zu klein.
    Von der Leistung her sind die glaub ich genau gleich - haben also die selbe Kühltechnik, nur ein anderes Gehäuse.

    2 Tage hält die Kühlbox locker an der Fahrzeugbatterie von meinem Caddy, länger hab ich's noch nie probiert, weil ich dann immer wieder weiterfahre...

    Gruß
    Luggi
     
  17. #16 helmut_taunus, 18. Juli 2015
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.331
    Zustimmungen:
    40
    Die Groessere hat mehr Verbrauch,auch im Datenblatt. Ist ja auch klar, mehr Oberflaeche um Waerme aufzunehmen, die dann runtergekuehlt werden muss.
    Gruss Helmut
     
  18. #17 Nordlandfreak, 19. Juli 2015
    Nordlandfreak

    Nordlandfreak Mitglied

    Dabei seit:
    26. Mai 2015
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Moin Moin,

    habe mir nun die 25er bestellt, also doch etwas größer. Kommt wohl ende der Woche hier an, mal sehen wie meine Erfahrungen bezüglich Laufzeit damit sind, ich werde berichten:))

    Viele Grüße, Lasse
     
  19. #18 Musikanto, 21. Juli 2015
    Musikanto

    Musikanto Mitglied

    Dabei seit:
    6. April 2010
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0

    Hi Thomas

    Hast du eine Empfehlung für ein Solarmodul?
    Habe übrigens die CDF 16, schönes Teil, da steht sogar extra dabei " für Solarbetrieb geeignet".
    Klaus
     
  20. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Reisebig

    Reisebig Mitglied

    Dabei seit:
    5. August 2009
    Beiträge:
    1.272
    Zustimmungen:
    15
    Was aber nicht bedeutet das mit die Teile nur mit einem Solarmodul betreiben kann. Der Hersteller möchte uns damit mitteilen das die Box so wenig Strom aus dem Akku zieht das man den bequem wieder per Solar in den Akku zurück laden kann :mrgreen:
     
  22. #20 Nordlandfreak, 22. Juli 2015
    Nordlandfreak

    Nordlandfreak Mitglied

    Dabei seit:
    26. Mai 2015
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Was für eine Solarzelle verwendet man da denn so? Wäre vielleicht irgendwann mal interessant, dann braucht man halt absolut kein Strom/Gas mehr von extern und kann autark stehen :)
     
Thema:

Kompressor Kühlbox Waeco

Die Seite wird geladen...

Kompressor Kühlbox Waeco - Ähnliche Themen

  1. Kompressorkühlbox und die Sonne am Mittelmeer

    Kompressorkühlbox und die Sonne am Mittelmeer: Hallo Leute, da es diesen Sommer mit dem Evalia noch ans Mittelmeer gehen soll: Welche Box ist für ein bischen Trinken, Magarine, etwas Käse und...
  2. Kompressor Kühlbox: Engl gegen Waeco

    Kompressor Kühlbox: Engl gegen Waeco: Hallo, gibt's jemand der Vorteile von Engl Kompressorkühlbox (anscheinend "Schwingkompressor" besser bei schiefem Stand/Bewegung) gegen Waeco...
  3. Welche Kompressor-Kühlbox für Peugeot Partner Zooom?

    Welche Kompressor-Kühlbox für Peugeot Partner Zooom?: Hallo ihr, hat jmd,. Erfahrungen mit Kompressor-Kühlboxen für den Peugeot Partner (2002 Liberté) mit Zooom / Basisausstattung? Welche Größe bzw....
  4. Erfahrungen mit Waeco Kompressorkühlbox?

    Erfahrungen mit Waeco Kompressorkühlbox?: Ich habe mir eine Kompressorkühlbox von Waeco (cdf-18) angeschafft und will diese über die Bordstrom-Steckdose meines NV 200 betreiben. Die...
  5. Kompressorbox

    Kompressorbox: Hallo, ich möchte mir eine Kompressorbox zulegen. betreiben möchte ich damit vorzugsweise einen Ventilator :lol: und einen KFZ Wasserkocher :)...