Kleine Digitalkamera

Dieses Thema im Forum "Computer, Internet, Unterhaltungselektronik & Co." wurde erstellt von Anonymous, 3. Mai 2007.

  1. #1 Anonymous, 3. Mai 2007
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Hi ihr,

    vielleicht hat hier jemand einen guten Tip für eine kleine Digitalkamera.
    Ich habe zur Zeit eine "Canon Powershot A400", hat vor 2,5 Jahren 150 Euren gekostet, und ich war anfangs super zufrieden mit ihr. Leider ging sie vor einem Jahr kaputt (ließ sich nicht mehr an-/ausschalten) und war dann 8 Wochen auf Garantie zur Reparatur :mhm: Tja, und jetzt geht das wieder los, daß sie manchmal nicht reagiert, und ich weiß, ihre Tage sind gezählt... :-(

    Suchen tu ich also eine Pocketkamera, die qualitativ gute Bilder macht. Dafür würde ich auch etwas mehr ausgeben ;-) Was habt ihr da so, und was für Erfahrungen habt ihr gemacht?

    Ich habe z.B. noch eine kodak Easyshare C530 (108 Euro), die geht gar nicht, da z.B. bei kontrastreichen Verhältnissen wie Sonne im Wald alles grottenblaustichig wird, und der digitale Zoom ist für die Tonne, alles unscharf.

    Auf was muß man also achten, um sowas zu vermeiden? Freue mich auf eure Tips!

    VG, Karin
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Anonymous, 3. Mai 2007
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo Karin!
    Da es sich wohl wieder um denselben Fehler handelt, hast Du bezüglich der Reparatur einen Anspruch auf Gewährleistung http://www.frag-einen-anwalt.de/Gewährleistung-nach-Reparaturen__f3134.html, d.h., Du kannst Die Camera erneut kostenlos reparieren lassen.

    Wenn Du natürlich eine Neue willst (kann ich gut verstehen :D ), dann würde ich mich in den Heften der Stiftung Warentest informieren. Die Qualität von (Vergleichs-)Tests in "Fachzeitschriften" ist doch sehr gemischt ....

    Viele Grüße,
    der Zuschauer
     
  4. #3 Anonymous, 3. Mai 2007
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Welche Kleine ist die Richtige?

    Canon Digital IXUS 70 oder 75 sehr kompakt und für SDHC (sehr schnelle SD ) Karten geeignet.

    Fuji FinePix F 20 / F 30 / F 40 zeichnen sich durch detaillegetreue Bildqualität aus (oftmals Testsieger in dieser Disziplin)

    Interessant könnten auch Cams von PANASONIC aus der Lumix Serie sein.
    Ist eher etwas für den betuchteren Photofreund.
    Die DMC-LX2EG ist zwar nichts für die Hosentasche aber soweit ich weiß die preiswertere Schwester von der LEICA M8 (richtig teuer)
    Im Gegensatz zur LEICA können bei der LUMIX keine Objektive gewechselt werden.

    Du findest noch ein paar Infos in meinem Beitrag im Berlingo Forum:

    www.berlingo.org/showthread.php?t=9617

    Ich hoffe es hilft Dir ein wenig.

    Bei weiteren Fragen melde Dich ruhig.


    ;-)
     
  5. #4 Big-Friedrich, 3. Mai 2007
    Big-Friedrich

    Big-Friedrich Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    28. Dezember 2004
    Beiträge:
    7.877
    Zustimmungen:
    7
    Moin!

    Wir haben auch eine Ixus und sind sehr sehr zufrieden.
    Ich glaube, wir haben noch die 50. Also mit 5 Megapixel.
     
  6. #5 Anonymous, 3. Mai 2007
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo ,
    ich würde wahrscheinlich zu einer Panasonic Lumix tendieren , aber wie oben schon mal erwähnt nicht gerade ein Preisknaller .

    Ich selbst habe die Panasonic DMC-FZ 20 , sie ist sehr wertig verarbeitet und sogar noch " Made in Japan " . Hab noch nie was mit dem Teil gehabt , ist aber keine Pocketkamera , es sei denn Du hast ne grosse Tasche ...

    Die Kamera muss Dir "liegen" und ich würde Dir dringend raten das Teil mal in die Hand zu nehmen. Das ist in den grossen Elektomärkten kein Problem. Wir wollten erst auch ne kleinere , aber die Bedienung war uns zu schlecht . Gekauft wurde dann aber im Internet , bei einem Preisvergleichsdienst ...

    Ralf,Janine und Jasmin,Rabea
     
  7. jambo

    jambo Mitglied

    Dabei seit:
    24. März 2005
    Beiträge:
    1.611
    Zustimmungen:
    0
    Hi,
    für Afrika haben wir eine Canon IXUS gekauft. Wir waren auch unter den recht derben Bedingungen dort (sowohl, was mechanische Beanspruchung, als auch was Lichtverhältnisse betrifft), uneingeschränkt damit zufrieden.
     
  8. #7 Anonymous, 3. Mai 2007
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: Welche Kleine ist die Richtige?

    [quote="ZO200"
    Die DMC-LX2EG ist zwar nichts für die Hosentasche aber soweit ich weiß die preiswertere Schwester von der LEICA M8 (richtig teuer)
    Im Gegensatz zur LEICA können bei der LUMIX keine Objektive gewechselt werden.



    ;-)[/quote]


    Das Schwestermodell von der PANASONIC DMC-LX2EG ist die LEICA D-LUX 3
    und nicht wie geschrieben die LEICA M8.
    Wie die Lumix hat die D-LUX 3 auch kein wechselbares Objektiv.

    UVP: PANASONIC 499,- € LEICA 599,- €

    Ich habe noch mal recherchiert da ich mir nicht wirklich sicher war.
     
  9. #8 Anonymous, 3. Mai 2007
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Hi ihr,

    danke schon mal für eure Beiträge! Ich werde am WE mal auf Recherche gehen ;-)
    Nach "Ixussen" hab ich schon mal bei Amazon geschaut - hm, es tauchte schon immer mal der Punkt "Schönwetterkamera" bei den Bewertungen auf... (Jens, welches Modell habt ihr denn? Und ist das auch "dämmerungserprobt"?) Das ist auch genau ein Problem, bei Sonne und draußen sind viele ok.
    Ja, ich weiß, die Bewertungen dort sind auch mit größter Vorsicht zu genießen :mrgreen: Daraufhin hatte ich die Kodak gekauft - voll der Griff in die Toilette... ;-) Mal gucken, ob ich was von Stiftung Warentest finde.

    VG, Karin
     
  10. #9 Anonymous, 3. Mai 2007
    Anonymous

    Anonymous Guest


    Hallo , wir haben noch als Altbestand eine Canon A 60 , ich kenne die Ixus zwar nicht , Canon baut im Allgemeinen jedoch sehr ordentliche Kameras . Ich denke man kann ohne Bedenken so ein Teil kaufen.

    Zu Bedenken ist beim Kauf auch vielleicht noch das "Akkuproblem" . Ich meine der Preis des irgendwann mal defekten Akkus.
    Die Canon A 60 z.B. , hat 4 normale AA-Akkus , die gibts fast überall . Die meisten modernen Kameras haben sündhaft teure Akkupacks . Die gibts bei exotischen Modellen zur allgemeinen Begeisterung dann auch nur original ... Sau teure Angelegenheit !
    Da kann man nur vorher , beim Kauf , schon mal nach dem Preis fragen .

    Ralf,Janine und Jasmin,Rabea

    editiert von Berlingoheizer: Zitat korrigiert 3.5.07
     
  11. #10 Anonymous, 3. Mai 2007
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Meine Empfehlung ist die Konica Minolta X50. Die hat noch einen optischen Sucher. Der Optische Zoom ist komplett im Gehäuse, fährt also nicht aus. Ich hatte mal eine, die ist leider runtergefallen.

    Gibt es wahrscheinlich nur noch gebraucht und hat nur 5 Megapixel. Ersatzakku kostet unter 10 Euro.

    Hat eine sehr kurze Ansprechzeit und macht sogar 2 Bilder pro Sekunde mit Blitz beim Serienbild.

    Einzelne Bilder kann man ohne merkliche Verzögerung hintereinander machen. Trotz der kleinen Baugröße ist sie gut zu bedienen. Man kann zwei Tasten mit einem beliebig wählbaren Parameter belegen.

    Bei einigen dieser Eckdaten kann meine jetztige Sanyo nicht mithalten. Dafür hat die auch einen internen optischen Zoom, kann Filme mit 640x480 aufnehmen und während des Filmens Zoomen. Außerden habe ich sie gerade billig bekommen als die X50 kaputt gegangen war.

    Das sind auch die schwächen der X50: Filme nur bis 320x240. Während der Filmaufnahme geht nur Digitalzoom. Man kann auch nicht alle Parameter einstellen die z.B. die größeren Konica/Minolta haben und die der Profi Fotograf benötigt.

    Es gibt auch noch die Nachfolgemodelle X60 und X1.

    Die X60 ist praktisch identisch, aber mit 2,5" Display statt 2". Dafür finder der optische Sucher keinen Platz mehr.

    Die X1 hat bei fast gleicher Baugröße (84x63x23mm) 8 Megapixel und kann auch Filme mit 640x480 aufnehmen. Ob der optische Zoom während der Filmaufnahme funktioniert weiß ich nicht.
     
  12. #11 Anonymous, 4. Mai 2007
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Wenn du was suchst, dass auch unter bescheideneren Lichtverhälnissen ohne die eingebaute "Blitzkankheit" (denn einen Blitz kann man das i.d.R. nicht nennen) auskommt, kann ich dir nur die Fuji F10, F20, ff. empfehlen. Konnte mit der F10 z.B. auch in Kirchen mit etwas Abstützung noch verwackelungsfreie Bilder machen. Ist aber nicht unbedingt die dünnste und benötigt leider XD-Karten (sind inzwischen dabei dem allgemeinen Preistrend zu folgen). Allerdings habe ich habe ich bei meinem Exemplar festgestellt, daß die Ausleuchtung nicht gleichmäßig ist. Fällt auf, wenn man mehrere Bilder zu einem Panorama zusammensetzt. Ansonsten bin ich für die Größe sehr zufrieden. Eine Ladung reicht für ca. 400 Bilder (ohne Blitz).

    VG
    Jochen
     
  13. #12 Anonymous, 4. Mai 2007
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Es ist schon schwierig die "Karinspezifische Kamera" zu finden.
    Was im Moment so auf dem Markt ist steht ja schon in den Postings oben.

    Die Ixus ist eine gute Camera mit hohem Erkennungswert aber es gibt bessere. Die beiden Fujis würde ich an Deiner Stelle mal genauer ansehen, ich bin allerdings Panasonic sehr zugetan (und damit nicht ganz neutral :zwinkernani: ).

    Die Panasonic Lumix DMC TZ1 ist meine Empfehlung an Dich: Gute Kamera für unter 200 € !!!

    Viele Grüße

    Georg
     
  14. #13 Anonymous, 5. Mai 2007
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Guten Morgen Karin,

    ich finde es gut das Du Dir einige Gedanken über Deine zukünftige Kamara machst.

    Wie Du richtig erkannt hast funktionieren viele Cams bei super Lichtverhältnissen sehr gut.
    Wenn die Bedingungen schlechter werden, dann bleibt kaum noch etwas übrig.

    Wir als Kunden sind letztendlich mit verantwortlich dafür.
    Wie beim PC-Kauf der Wunsch nach immer schnelleren Prozessoren geht
    (auf die RAM Ausstattung wird wenig geachtet, obwohl ein wesentliches Leistunskriterium),
    so möchten die Kunden immer mehr Megapixel (natürlich für wenig Geld).
    Doch die Anzahl der Megapixel sagt nichts über die Bildqualität aus.
    In der Regel wird die Steigerung der Pixelanzahl meist bei gleicher Größe
    des CMOS-Sensors (Oder wie auch immer die Dinger heißen) realisiert.
    Das heißt: Die einzelnen Pixel werden immer kleiner und damit nimmt
    auch die Lichtempfindlichkeit wegen der geringeren Fläche ab.
    Bei eingeschränkten Lichtverhältnissen stoßen die Cams somit auf ihre Grenzen.
    Natürlich ist das nur ein, aber nicht unwesentlicher Aspekt.

    Ich hatte mal eines der ersten IXUS Modelle und war mit der Bildqualität
    nicht wirklich zufrieden. Ich habe den Kompromiß gemacht, da ich die
    Videofunktion brauchte, eine sehr kompakte Cam und auch ein Unterwassergehäuse zum Tauchen.

    Meine erste Cam war eine FinePix 40 welche nur zwei Megapixel und ein festes Objektiv hatte.
    Die Ergebnisse waren beeindruckend und es war kein Problem auf A 4 zu vergrößern.
    Selbst bei meiner aktuellen CANON EOS 350 D sind die Ergebnisse zwar
    ordentlich aber nicht wirklich der Hammer.

    Einige Mitstreiter haben hier auch auf die FUJI FinePix F 20 (ab 159,- €)
    oder F 40 (ab 249,-€) hingewiesen.
    Dazu ist anzumerken das FUJI größere Sensoren als andere Hersteller in dieser Klasse verwendet.
    Bei der F 40 hast Du mehr Motivprogramme, eine höhere Pixelzahl und
    auch die Möglichkeiten SD Karten zu verwenden.
    Bei den heutigen Speicherkartenpreisen sollte dies aber kein entscheidenes Kriterium sein.

    Vielleicht hast Du einen guten Photohändler in Deiner Nähe, wo Du einzelne
    Produkte mal ausprobieren kannst.
    Vielleicht ist Dir eine gute Beratung wert für die Neuerwerbung ein paar Euronen mehr auszugeben als im Net.

    Ich hoffe das Du bei Deiner Auswahl ein gutes Händchen hast.

    Viel Glück


    Andreas
     
  15. #14 Anonymous, 5. Mai 2007
    Anonymous

    Anonymous Guest

    @Andreas
    Du hast ja schon mal klasse vorgelegt :top: , gutes Posting!

    @all
    Aber bitte nicht in irgendwelchen Elektroniksupermärkten, die haben meist nur ihre Umsätze im Kopf. :cry:

    Ich habe die Erfahrung gemacht dass man bei einem guten Fachhändler über alles reden kann, auch über den Preis. :jaja:

    mfg

    Georg
     
  16. #15 Anonymous, 5. Mai 2007
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Hi ihr,

    nochmal vielen Dank euch allen!
    Tja, Georg hat wohl recht, es ist nicht einfach, die richtige zu finden :lol: Dabei - so hoch sind meine Ansprüche nun auch wieder nicht ;-) Meist nutze ich die Kamera auf Spaziergängen um Natur und Hunde zu fotografieren - gelingende Bewegungsbilder sind i.d.R. Zufall, aber da erwarte ich auch nicht mehr von einer Pocket-Kamera, und rund ein Kilo um den Hals zu tragen, will ich mir nicht geben ;-) Manchmal kommt aber auch SOWAS bei raus, das find ich dann schon ziemlich gut ;-) (Hab mal nen externen Link von gemacht, sind 400 KB)
    Insgesamt bin ich ja zufrieden gewesen mit Powershot A400 - wenn nur ihr vorzeitiges Ableben nicht wäre... :mhm: HIER ein Schönwetterbeispiel von heute - das finde ich prima, da muß ich nix mehr dran feilen (wie bei den anderen einfachen, die ich hatte, die wären schon wieder total blaustichig).

    Oft bearbeite und verkleinere ich fürs Internet, oder wir gucken am PC, von daher brauche ich auch nicht Myriaden von Pixeln... ;-) Aber man kommt ja kaum drumrum, das zieht einem nur die Festplatten zu :mrgreen:
    Leider gibt es hier nur einen halbwegs Fachhändler. Bei dem habe ich die Canon - und anders mehr - gekauft. Aber der taucht nicht wirklich, erst sehr freundlich, bei Service-Anfragen dann nicht sehr entgegenkommend. Der hat mich im November das letzte Mal gesehen.

    Die Fujis und Panasonics habe ich mir heute mal angeschaut: hören sich nicht schlecht an, ABER: alle haben keinen Sucher, und ich weiß nicht, ob ich mich dran gewöhnen kann, via Display zu fotografieren... Schade. Aber von meinen bisherigen kenne ich es auch so, daß man im hellen Sonnenlicht am Display nicht mehr viel erkennen kann.
    Spezielle Akkus find ich auch ärgerlich, ob die jetzt so waren, weiß ich nicht mehr, sieht man aber öfter. Lieber wären mir normale AA-Akkus, da ansonsten immer noch ein zweiter hermuß.

    Ich grülble noch so vor mich hin, ob ich in dem Preissegment bleiben will, oder mehr ausgeben oder was sonst ;-) Berichte aber sicherlich!

    Soweit erst mal von hier.

    VG, karin
     
  17. #16 Anonymous, 6. Mai 2007
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Wenn es eine mit optischem Sucher sein soll, würde ich ein älteres, Modell nehmen. Teilweise noch erhältlich oder eben gebraucht.

    Bei einem Händler zu Testen, eigentlich ein guter Tip. Ich habe das Problem, dass es da meistens nur die Standar Modelle gibt, eben Canon Casio, Nikon, Fuji. Ganz selten mal Konica/Minolta oder Sanyo.

    Die Canon und Casio sind auch nicht schlecht, aber in irgend einem Detail bin ich immer nicht zufrieden und teurer sind sie auch noch. Bin wohl voreingenommen, weil Minolta Fan (gibts ja leider nicht mehr wegen Zusammenschluß mit Konica).

    Wenn man Beratung sucht, muss man erst mal den richtigen Händler finden und, meiner Meinung nach auch gewisse Vorkenntnisse haben. Insbesondere bei den Ketten, bei uns ist das Saturn, erzählen einem die Verkäufer teilweise irgendwas. Die Wissen eher weniger als man selber.

    Zu den Megapixeln würde ich sagen, 4 Megapixel sind Ideal. Bei einem Bild mit 2 Megapixeln von einem Bekannten von mir (die Kamera hatte zwar 5, aber er hat aus versehen immer mit 2 Fotografiert) hat der Fotograf meines Vertrauens mal gesagt es könnte beim Vergrößern auf 20x30 grob aussehen. Das Ergebnis war aber gut.

    Also eine ältere Kamera mit weniger Megapixeln ist vollkommen ausreichend, teilweise sogar besser bei Belichtung und Bildrauschen. Wichtig ist die gute Optik. Und da hillft wohl leider nur vergleichen. Denn wenn verschiedene Leute ihre Kamera beschreiben sind die Ergebnisse subjektiv, da man die anderen Kameras ja nicht kennt.

    Als Zahlenmensch denke ich persönlich, man kann auch viel durch den Vergleich der technischen Daten erfahren. Hab noch mal kurz im Internet nachgesehen. Auf den ersten Blick stimmt es offenbar das Fuji bei der Lichtstärke die Nase vorne hat. Dort geht bei einem 5 MP Kompaktmodell die Blende bis 8,0, bei Ixus 55 und Minolta X50 nur bis 5,0.
     
  18. #17 eiermann, 6. Mai 2007
    eiermann

    eiermann Mitglied

    Dabei seit:
    3. Februar 2006
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Karin,

    jetzt will ich doch auch meine Meinung dazu geben.

    Ich habe Weihnachten eine Canon IXUS 60 bekommen.

    Diese hat 6 Mpixel, einen optischen Sucher!! ,3fach Zoom(auchnoch digitalzoom-habe ich ausgeschaltet.

    Nun waren wir in Berlin:

    Aussenaufnahmen bei vollem Sonnenschein von hinten, im Display alles gut zu erkennen.
    Im Berliner Aquarium(Zoo) innen ohne Blitz, gute Bilder(Achtung Verwackelungsgefahr..). Im Dunkeln macht die Kamera das Display irgendwie heller, so das im Display die Farben komisch sind aber gut was zu erkennen ist.Das fertige Bild ist natürlich "normal".

    Mit einer Akkuladung sind über 100 Bilder mit Blitz und Display möglich(reicht glaub ich pro Tag :lol: ).
    Der Akku braucht ca. 1,5 Stunden bis er wieder voll geladen ist.



    Auch die Auslösezeit ist ok. Bis die Kamera wieder "schußbereit" ist, auch sehr kurze Zeit.

    Weiterhin ist im Lieferumfang ein Kabel enthalten, womit man die Kamera direkt an den Fernseher anschließen kann..also mal Bilderabend auf die Schnelle ohne PC.

    Die Kamera hat auch eine Pictbridgefunktion.
    Kamera direkt mit Drucker über USB verbinden und Bilder ausdrucken...ohne PC. Für 1-2 Bilder zum weitergeben ganz nett.

    Eine 2 GB SD Karte für damals 25 Euro reicht für 700 Bilder in max. Qualität.

    Naja und dann den diversen "Schnickschnack" den ein Schnappschussmensch wie ich nie bis selten braucht:
    Motivprogramme, Weißabgleich, usw...

    Also ich bin begeistert.

    Ach so der Preis im Dez 2006--> 249 Euro

    Gruß
    Ralph


    P.S. und Megapixel sind durch nix zu ersetzen.Bei den jetzigen Speicherpreis wird bei mir alles mit 6MP fotografiert...siehe Bilderzahl mit 2GB Karte. Größen runterrechnen auf dem PC kann man dann immer noch. Wenn man jedoch aus einem Bild nur einen Ausschnitt braucht und den dann noch 13x18 oder mehr ausdrucken will, ist man über jeden Pixel mehr dankbar :)

    Beispiel(aus einem fahrenden Bus)
    [​IMG]
    Originalbild mit 6 MP wegen der Größe auf 10% runtergerechnet.



    [​IMG]
    Auschnitt vom Kangoo :)
     
  19. #18 Anonymous, 6. Mai 2007
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo,

    Habe mich mal ein wenig umgehört, so unter dem Motto "gute Digicam mit optischem Sucher. :jaja:

    Zwei Modelle wurden mir ans Herz gelegt:
    Canon PowerShot A710 IS
    und
    Sony Cybershot DSC-W80
    Erfahrungen habe ich mit beiden nicht.

    mfg

    Georg
     
  20. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Anonymous, 7. Mai 2007
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Also ich hatte anfangs die gleichen Wünsche: Sucher und "normale" Akkus.
    Habe mich dann damals aber trotzdem für die Fuji F10 entschieden, weil sie einfach lichtempfindlicher ist und deutlich weniger Rauschen als andere vergleichbare Kameras bot.
    Inzwischen muß ich sagen, dass mich der fehlende Sucher eigentlich nicht mehr stört, im Gegenteil man kann viel eher "ungekünstelte" Bilder machen, weil die "Opfer" häufig es nicht mitbekommen, da man die Kamera nicht vor der Nase hat.
    Im vorletzten Urlaub habe ich mit der Kamera ca. 400 Bilder (fast alle ohne Blitz) gemacht, OHNE den Akku nachzuladen. Insoweit haben sich für mich auch "normale" Akkus erledigt, zumal die Kamera durch den spezifischen Akku auch kleiner ist. Ein Akkutausch war bis jetzt auch nicht notwendig und wenn der Akku genauso lange hält wie im Handy, gibt wahrscheinlich zuerst die Kamera auf.

    Für mich sollte die F10 eine Kamera sein, die zum "Einfach-Draufdrücken" da sein sollte (und das möglichst ohne lange Verzögerung) und auch bei ungünstigen Lichtverhältnissen (z.B. Innenräume) noch möglichst brauchbare Fotos (ohne Blitz) macht. Und genau das tut sie. Einmal eingestellt und los geht es.

    Hier noch ein Link zu einem Bericht zur F20.

    Diese Woche hat der ProMarkt sie bei uns im Angebot für 159.- EUR.

    VG
    Jochen
     
  22. #20 Anonymous, 7. Mai 2007
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Nicht schlecht, aber mit einer leichten Erhöhung des Gammawertes (alternativ automatische Bildkorrektur bei Irfanview) sollte man von den Hundegesichtern auch noch etwas sehen (Bei dem hellen Hintergrund ist da so ziemlich jede Kamera überfordert.).

    VG
    Jochen
     
Thema:

Kleine Digitalkamera

Die Seite wird geladen...

Kleine Digitalkamera - Ähnliche Themen

  1. Bitte um Einschätzung des Angebotes für Nissan Evalia kleiner Stadtindianer

    Bitte um Einschätzung des Angebotes für Nissan Evalia kleiner Stadtindianer: Guten Tag, zuerst ein großes Kompliment für dieses interessante Forum! Ich bin auf der Suche nach einer möglichst günstigen fahrbaren...
  2. Kleines zusammenklappbares Vordach über der Schiebetür

    Kleines zusammenklappbares Vordach über der Schiebetür: Hallo, ich habe mal wieder etwas gebastelt. Das es ja doch ziemlich nervt, dass es bei geöffneter Schiebetür reinregnet, habe ich mir ein kleines...
  3. Evalia aus 2011 mit neuem Ausbau "kleiner Stadtindianer"

    Evalia aus 2011 mit neuem Ausbau "kleiner Stadtindianer": Wir bauen grad einen gebrauchten Evalia 110 dCi, rot-met. um, 7-s, 8-f. bereift, AHK, Dachträger, 1. Hd. lückenlos scheckheft, TÜV neu, 130'km....
  4. Kleines Forenhandbuch

    Kleines Forenhandbuch: Hallo zusammen, die aktuelle Forensoftware wirft vermutlich diverse Fragen auf… wie wo wann eine Einstellung funktioniert. Ich habe mir nun ein...
  5. Kurzfristig lieferbar NV200 Tekna 1,5 dCi "Kleiner Stadtindi

    Kurzfristig lieferbar NV200 Tekna 1,5 dCi "Kleiner Stadtindi: Aus einer Umdisposition (Kundin möchte einen Benziner) kann ich kurzfristig liefern: Evalia Tekna 1,5dCi, EURO VI, TZ 28.01.2016, Vollausstattung,...