Kaufentscheidung Benziner oder Diesel

Dieses Thema im Forum "Nissan NV200" wurde erstellt von Anonymous, 21. April 2012.

  1. #1 Anonymous, 21. April 2012
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo,

    ich bin neu hier und benötige Eure Hilfe.

    In Kürze steht ein Kauf eines Hochdachkombis an. Ich favorisiere momentan den Nissan Evalia.

    Jetzt meine Frage:

    Ich fahre überwiegend Autobahn mit Geschwindigkeiten zwischen 140 und 160 km/h.

    Im Jahr fahre ich aber nur ca. 10.000 Kilometer - davon 3.000 Kilometer nach Spanien (Überwintern) und wieder zurück nach Deutschland (3.000 Kilometer). Der Rest ist die sogenannte Kurzstrecke.

    Im Forum konnte ich bereits lesen, dass der Diesel mit 110 PS gegenüber dem Benziner überaus sparsam ist.

    Wie sieht der Unterschied zwischen Diesel und Benziner bei Geschwindigkeiten zwischen 140 und 160 km/h aus?

    Bitte jetzt keine Diskussionen über die Geschwindigkeit anfangen (mit 100 km/h kommt man auch ans Ziel etc.) - ich fahre überwiegend nachts nach Süden und ich bin ein Kilometerfresser.

    Die Kosten beim Kauf (Diesel oder Benziner) sind für mich nachrangig, da die Geschäftsleasingraten fast gleich sind.

    Die Versicherungskosten sind auch gleich - nur bei den KFZ-Steuern ist ein Aufschlag von 70 Euro zu zahlen.

    Abschließend noch eine weitere Frage:

    Der Citroen Berlingo gefällt mir auch - was sind die Unterschiede zu diesen beiden Fahrzeugen bei folgender Nutzung:

    1. Überwintern in Spanien - ca. 5 Monate.
    2. Maximal für zwei Personen.
    3. Außenzelt muss vorhanden sein (Heck- oder Seitenzelt).
    4. Innenhöhe - beim Nissan Evalia fehlt mir die Angabe der Innenhöhe - lt. Prospekt nicht angegeben.

    Ich danke schon jetzt im Voraus für Eure Mithilfe.

    Gruß

    Coerti
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Maasi

    Maasi Mitglied

    Dabei seit:
    26. März 2011
    Beiträge:
    381
    Zustimmungen:
    1
    hallo coerti,

    der große diesel geht 160 km/h, der benziner 165 km/h laut hersteller. beim berlingo kenne ich die zahlen nicht.
    ob hier schon mal jemand die verbräuche unter volllast verglichen oder getestet hat, weiß ich nicht.
    mein evalia läuft sehr gut - macht aber zwischen 120 und 130 km/h abartige windgeräusche. wenn ich so zügig unterwegs sein wollte wie du, würde ich mir sicher keinen evalia kaufen. da gibt es genügend andere kombis, deren Vmax deutlich höher liegen und mit denen man auch mal länger heizen kann.

    findet jedenfalls maasi
     
  4. #3 bonsaicamper, 21. April 2012
    bonsaicamper

    bonsaicamper Mitglied

    Dabei seit:
    6. Juli 2011
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    2
    Bei der geringen Fahrleistung lohnt sich der höhere Kaufpreis für den Diesel wohl kaum. Ich würde an Deiner Stelle einen Benziner kaufen. Mit Windgeräuschen habe ich übrigens keinerlei Probleme. Auch nicht wenn ich das Auto auf der Autobahn ausfahre, was ich schon öfter getan habe.
     
  5. #4 Anonymous, 21. April 2012
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Diesel oder Benzin? Vor der Frage steh ich auch und bin auf folgende Internetseite gestoßen:
    http://www.diesel-oder-benzin.de/
    Aufgrund der höheren Anschaffungskosten lohnt sich für mich persönlich ein Diesel wahrscheinlich erst als Gebraucht- oder Jahresfahrzeug. Da man dann den Wertverlust des ersten Jahres nicht mehr trägt.

    Edit: Wie ich gerade feststellen musste läßt sich bei der o.g. Internetseite der aktuelle Benzinpreis gar nicht mehr eingeben. Bei 1,70€/Liter ist Schluß. Bei uns kostet Super aber schon 1,729€/Liter. :neutral:
     
  6. Beastie

    Beastie Mitglied

    Dabei seit:
    24. Juni 2011
    Beiträge:
    1.505
    Zustimmungen:
    2
    Mhm... bei dem Nutzungsprofil macht ein Diesel wirklich keinen Sinn.. und irgendwie auch kein NV200 :( Da bist du vermutlich mit einem guten gebrauchten Reisekombi viel besser bedient denn gerade im Bereich Langstreckenautobahn 'heizen' schwächelt der NV200 gewaltig .. da ist er weder sonderlich bequem noch sparsam unterwegs und wenn du den Kasten nicht wirklich vom Volumen her voll ausnutzen musst, die meiste Zeit das falsche Auto..

    Wäre spannend, mit welchen Fahrzeug Du im Moment diese Aufgabenstellung erledigst oder ob es sich um eine neue Aufgabe mit enstsprechend neuem Fahrzeug handelt..

    Die Stärken des NV200 liegen klar woanders... wenn Du also einen Tag mehr für die Langstecke einplanen könntest und ggf. vor Ort die Umgebung großräumig erkunden wolltest ( 1..2 Tages Touren..) wäre der NV200 ne tolle Basis und dann wäre die Antwort einfach : Diesel .. aber als Express Langsteckentaxi taugt der NV200 aus meiner Sicht einfach nicht..da werdet ihr keine Freunde :)
     
  7. Beastie

    Beastie Mitglied

    Dabei seit:
    24. Juni 2011
    Beiträge:
    1.505
    Zustimmungen:
    2
    Welche Höhe interessiert Dich genau?

    Hab gerade mal von der Oberseite Fahrersitzfläche zum Himmel gemessen... hier ist 1 m Luft.. (da Sitze nicht höhenverstellbar sind, sollte sich daran auch nicht viel ändern.. du sitzt fast wie auf einem 'richtigen Stuhl..)

    Im Raum hinter der B-Säule (... nennen wir ihn mal 'Laderaum..') ist es der Evalia nicht ganz so einfach, die Höhe an zu geben, derweil es durch den Himmel und z.B. den Gurtaufroller im Dach für den mittleren Sitz der 2. Reiche keine einheitliche Dachhöhe gibt...

    Etwas flappsig könnte man sagen .. zwichen 1,30m und 1,20m ist alles geboten.. Schiebtürhöhe ca. 1.15m.

    Praktisch kann ich ( 1,83...) hinten problemlos in einem auf der Ladefläche stehenden Campingstuhl an einem Campingtisch sitzen, ohne mit dem Kopf anzuecken , aber im Zweifel unbedingt im Detail selbst ansehen, da die Dacheinbauten bei der Evalia etwas Höhe klauen und das an Stellen, wo man es vielleicht nicht erwartet!
     
  8. rookie

    rookie Mitglied

    Dabei seit:
    11. Dezember 2011
    Beiträge:
    373
    Zustimmungen:
    0
    hallo coerti
    falls der preis keine rolle spielt, dann kauf dir doch einfach den diesel
    6 gänge, besserer drehmoment sprechen für den diesel 110
    ich kann nur sagen, ich hab den 110 dci getestet und war richtig zufrieden (und ich plane auch 140..zu fahren 8) )

    hier findest du die maße vom nv200: http://www.furgovw.org/index.php?topic=200246.0
    achtung, die sind nicht identisch mit denen vom evalia (verkleidung, usw..)

    "welche unterschiede zum berlingo"...was möchtest du denn genau wissen?
    der evalia bietet für den preis eine optimale ausstattung
    das kofferraumvolumen ist glaub ich mit den maßen (4,40m) auch schwer zu toppen
    falls du aber ein richtig hochwertiges auto möchtest, bist du beim evalia sicher falsch (stichwort: edelharzplastik :mrgreen: )
     
  9. #8 kiwiaddiction, 22. April 2012
    kiwiaddiction

    kiwiaddiction Mitglied

    Dabei seit:
    28. Mai 2010
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    0
    Wer mal einen Hdk gefahren hat, fängt plötzlich an, gern Auto zu fahren. Ich glaub nicht, dass es bei 10000 km bleiben wird. Bei einer hohen Reisegeschwindigkeit von über 130 km/h wirkt sich der Heckquerschnitt der Hdks ganz brutal aus. Ein "normaler" Kombi kann das besser,weil flacher. Vermutlich wird der Diesel kostenmäßig, wenn hohe Geschwindigkeiten gefahren werden sollen, die Nasenspitze etwas weiter vorne haben. Benzin läuft bei einem Hochgeschwindigkeits-Hdk durch wie Wasser. Aber auch der Diesel verlangt deutlichen Zuschlag. MFG
     
  10. kris

    kris Mitglied

    Dabei seit:
    2. März 2012
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Eine Autobahnprobefahrt bei starkem Wind und Regen würde ich sehr empfehlen.
    Der NV200 kann auch schon bei unter 130 den Fahrer sehr munter halten (vor allem bei schrägem Gegenwind und Regen).
    Da ist der Unterschied bei Autobahnbrücken mit und ohne Seitenwand schon sehr deutlich.
    Für Benzin/Diesel sollte auch die Reichweite beachtet werden. Bei deutlich mehr als 130 sind mit dem Benziner keine 500km ohne Tankstelle möglich. Bei starkem Gegenwind wird es noch knapper.
     
  11. Guest

    Guest Guest

    Und man sollte beachten das der NV-Ursprung ein Transporter ist/war ,
    d.h konzepiert als Diesel siehe den Beitrag von kris (Reichweite/Verbrauch)...

    Und wenn wir erlich sind ist der Preisunterschied beim NV zwischen Benziner und Diesel gering ....(auser die Steuer)

    Grüßle
    :tanzen:
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    Steuerlicher unterschied sind gerade einmal 40€ im Jahr ;-)
    Die einzigen wirklichen Mehrkosten wird der Zahnriemen im vergleich zur Steuerkette beim benziner sein
     
  13. #12 freaksound, 25. April 2012
    freaksound

    freaksound Mitglied

    Dabei seit:
    12. November 2011
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    1
    Echt nur so wenig? Was zahlt ihr Dieselfahrer Steuer pro Jahr? 150.- für Benziner.
     
  14. Beastie

    Beastie Mitglied

    Dabei seit:
    24. Juni 2011
    Beiträge:
    1.505
    Zustimmungen:
    2
    Guckst Du z.B. hier und kommst in der Tat auf 190,00 Euro für den 110er und 178,00 für den 90er... (Diesel). Wie immer bei Steuern rund um's Auto kann sich das aber quasi stündlich ändern... :mrgreen:
     
  15. 77`er

    77`er Mitglied

    Dabei seit:
    23. Dezember 2011
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    1.6 16V :
    Hubraum: 1598 cm³, Leistung: 81 kW, Kraftstoff: Super,
    Kraftstoffverbrauch: innerorts 9,1 l/100 km, außerorts 6,3 l/100 km, kombiniert 7,3 l/100 km,
    CO2-Emission: 169 g/km, CO2-Effizienzklasse: E, Emissionsgruppe: Euro 5,.....
    ...... beträgt die Kfz-Steuer jährlich 130 Euro.
     
  16. Wolfgang

    Wolfgang Mitglied

    Dabei seit:
    11. Juli 2005
    Beiträge:
    3.085
    Zustimmungen:
    10
    Dann auf jeden Fall Diesel! Fährt sich deutlich angenehmer.
    Übrigens, herzlich Willkommen hier im Forum :)

    Gruß Wolfgang (die letzten Jahre Kangoo Benziner und Berlingo Diesel gefahren)
     
  17. Anonymous

    Anonymous Guest

    Guten Abend Forum, :)
    nach wochenlangem Lesen hier stehen wir nun DIREKT vor der Entscheidung: Diesel oder Benzin.
    Rein rechnerisch Benzin (Fahrleistung unter 10Tkm).
    Für den Benziner spricht auch, daß
    und
    • wir unsere Webasto Standheizung (hoffentlich) "mitnehmen" können.

    Dafür bewegt der Diesel den Brocken souveräner (fand ich bei der Probefahrt), und sechs Gänge sind wenigstens ein Hauch von Komfort (wo ich nun fürderhin auf Automatik und Schiebedach verzichten muß :heul: ).

    Könnt ihr mir kurzfristig ein paar in den vorigen Beiträgen noch nicht genannte Pros und Contras an den Kopf werfen?

    Gruß aus Berlin,
    G.
     
  18. Beastie

    Beastie Mitglied

    Dabei seit:
    24. Juni 2011
    Beiträge:
    1.505
    Zustimmungen:
    2
    Zuerst einmal Willkommen im Forum!

    Wenn man versucht, die Frage rein wirtschaftlich zu betrachte, stößt man bei länger angedachter Fahrzeugnutzung auf ein riesen Problem: Die ganzen Parameter wie Literpreis, Steuer, Wiederverkaufswert und tatsächlich zu fahrenden Kilometer (kleine Änderungen im privaten Umfeld ( Job..Hobby.. noch schlimmerer ÖPNV )...schlagen da sehr schnell sehr heftig durch und zu glauben, man könne die nächsten 10 Jahre hier wirklich sauber planen ist mehr als optimitisch.. Stand vor der gleichen Rechnung und habe dann nur ein wenig mit dem spritpreis gespielt... ob Diesel oder Benziner lag da dann auf einmal im Berich von < 2 Cent Literpreisdifferenz... mit anderen Worten.. da kann man dann auch gleich eine Münze werfen.

    Solange Du nicht wirklich ein echter 'Brötchenholer' bist und nur sehr kurze Strecken in der Stadt fährst, scheint mir der Diese die bessere Wahl und seinen Mehrpreis wert zu sein:

    * passt ideal zum Fahrzeug
    * 6 Gang Getriebe
    * Im 'Langsteckenbetrieb' deutlich höhere Reichweite
    * man ist auf der sicheren Seite, wenn die notwendige Fahrleistung unerwartet steigt
    * Dank DPF und Euro 5 keine derzeitigen amtlichen Probleme mit der Umwelt ;-)
    * Ein Teil vom Mehrpreis ist nur ne Investition und man sieht was bei Wiederverkauf davon wieder.. (kann man sich mal einreden, wenn sonst nix hilft...)

    - Standheizung ist blöde... ab Werk wären es ja knapp 1400 für ne Wasserheizung Aufpreis und mehr als 500 Euro werden wohl nicht für die alte Heizung erzielbar sein.. das macht den Diesel noch mal teurer..
    Um das Geld gibt es aber auch schon eine Luftheizung.... was zwar den Motor nicht so freut, aber die Insassen im Stand um so mehr ... also falls es auch mal längeren frostigen Standbetrieb gibt, vielleicht ein kleiner Mehrwert für euch denkbar.

    Mit der Evalia hab ich meinen ersten Diesel bekommen... und was soll ich sagen... ich will nix anders haben..und das elend ist..seit ich den Kasten habe, kommen deutlich mehr Kilometer auf die Uhr als beim alten... unterschätze bitte diesen Effekt nicht :lol:
     
  19. Anonymous

    Anonymous Guest

    also nach 5 jahren benziner hat es mich jetzt wieder zum diesel (110er dci Evalia) getrieben ... ich steh ganz einfach total auf das dieselgenagel gepaart mit mehr drehmoment. macht mir einfach spass und passt auch total zum bus-feeling das man im NV200 hat ... außerdem sind mir die kurzfristigen spritkosten / die reichweite pro tankfüllung wichtig ... zumal diese kleinen sauberen diesel sich bzgl. steuern nicht mehr sooo dramatisch von benziner unterscheiden. ja ok ... so ein benziner ist im kaufpreis noch etwas günstiger ... aber wie gesagt - kurzfristige niedrige kosten sind mir wichtiger als langfristige rentabilität. klingt komisch, ist aber so! ;-)
     
  20. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Anonymous

    Anonymous Guest

    Holla, ihr seid ja schnell (und lange wach)... ;-)

    Das sind genau die "gefühlten" Antworten, die ich suchte.
    Schön rechnen kann ich mir den Benziner, aber mein Schrauber (habe selbst - zumindest was Autos angeht - zwei linke Hände) meinte, selbst der Umbau unserer Standheizung würde mindestens zehn Stunden +Material kosten, also gut und gerne 800€.
    Nicht, daß ich die Standheizung in diesem Winter gebraucht hätte (im letzten schon weil Mo-Fr Kurzstrecke zur Kita)...

    Und der Diesel ist drehmomentmäßig noch eher mit meinem 2.3 Liter 110kW Automatik Shuttle vergleichbar (der Turbo klingt nur so seltsam - bei der Probefahrt dachte ich da sei etwas defekt :confused:).

    Herrje, ich hatte gehofft, etwas Gewissensberuhigung in Richtung Benziner zu finden (ich will ja auch den Diesel haben :oops:).

    Was sagt die geneigte Fahrerschaft zum Thema Bahn?
    Ich weiß, daß meine 200 km/h-linke Spur-Zeiten vorbei sind (waren sie mit vier Kindern an Bord sowieso schon und die Thule Dachbox muß ja auch nicht schneller als 160 km/h unterwegs sein).
    Ich meine also eher die (Wind-/Motor-)Geräusche...
    Weil wenn "ab 140 nix mehr zu hören ist", dann darf Frauchen fahren und ich besorge mir von Herrn zooom eine Drehkonsole für den Beifahrersitz, damit ich das Elend nicht mit ansehen muß (ja ja ich weiß, man darf sowieso nicht verkehrt herum fahren - ein wenig Polemik muß schon mal sein :mrgreen: habe schließlich Monate gebraucht, um mit dem Gedanken der Ersatzbeschaffung warm zu werden).
     
  22. Anonymous

    Anonymous Guest

    na ja, wenn Du diesel UND automatic haben möchtest, müsstest Du halt zu berli/partner, doblo oder caddy greifen...
    (ich sag's nur, weil der thread-titel "Kaufentscheidung Benziner oder Diesel" ja auf kein konkretes modell bezogen ist..)
     
Thema:

Kaufentscheidung Benziner oder Diesel

Die Seite wird geladen...

Kaufentscheidung Benziner oder Diesel - Ähnliche Themen

  1. Hilfe bei Kaufentscheidung

    Hilfe bei Kaufentscheidung: Hallo liebe Forummitglieder, ich bin momentan dabei mich über die verschiedenen Hochdachkombis zu informieren und komme momentan nicht wirklich...
  2. Kaufentscheidungshilfe

    Kaufentscheidungshilfe: Hallo, ich habe mich nun schon ein wenig informiert über allerlei Hochdachkombis, aber so richtig entscheiden kann ich mich leider noch nicht....
  3. Kaufentscheidung Opel Combo

    Kaufentscheidung Opel Combo: Hallo Opel Combo Spezialisten, will mir einen älteren Combo zulegen und hab aktuell zwei Fahrzeuge zur Auswahl: Einen Benziner 2003 87PS ca....
  4. Peugeot Partner brauche Hilfe bei der Kaufentscheidung

    Peugeot Partner brauche Hilfe bei der Kaufentscheidung: Ich überlege gerade einen Peugeot Partner zu kaufen. Hatte ihn auch 2 Tage zur Probefahrt und bin soweit happy. Jetzt ist es aber so, dass er...
  5. Fiat Qubo Kaufentscheidung

    Fiat Qubo Kaufentscheidung: Hallo Ihr Lieben, ich möchte mich kurz vorstellen: Ich bin 35 Jahre alt, männlich, Vater einer Tochter von 3 Jahren und komme aus NRW. Genauer...