Kaufberatung von PKWkombi zu Hochd.kombi--welcher?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Fragen und Themen" wurde erstellt von Schanta, 29. Juni 2016.

  1. Schanta

    Schanta Guest

    Hallo,
    als Neuankömmling hier Grüsse aus Osthessen.
    Ich arbeite saisonal in Südfrankreich und brauche dazu immer ganz gut Ausrüstung,
    die immer mehr meinen guten alten Astra H Kombi überfordert.
    Ich möchte mir also sowas in Richtung Caddy zulegen.
    Vom Ladevolumen sollte das kleine Caddyformat ausreichen.
    Ich brauche Comfort beim Fahren, unbedingt Tempomat (für France unbedingt wichtig..!),
    möchte aber auch hier in D zügig unterwegs sein, d.h. ich bin kein Schleicher, möchte
    Schleicher überholen können, aber dafür nicht so viel Sprit verbraten.
    Da ich nur Autos kaufe mit Markenwerkstätten in der Nähe, kommt in Frage:
    1. Opel
    2. Ford
    3. Renault
    4.VW/Skoda/Seat
    Viele Sympathien für Opel, auch weil mein 120PS-TDI Astra sich als
    Klasse-Reisefahrzeug schon lange zeigt, der in F mit 130kmh exakte 5,4L Diesel
    vertilgt. Aber Opel Combo 2.0 scheint ne Menge an Sprit wegzuziehen, oder?
    Beim Caddy - der "Kleinere" gefällt mir sehr gut - scheints nicht viel besser zu sein,
    ADAC meint 8,2 im Stadtverkehr.
    1.
    Wer kann was Gutes empfehlen und warum? > min. 100 PS !
    2.
    Ich verfahre 15. - 18.000 Km / Jahr - rechnet sich da eigentlich ein Benziner?

    Kaufen möchte ich gebraucht bis 17,5T(+ Inzahlungnahme Astra) und max. 80T Km.
    Danke schon mal für Eure Beiträge
    Schanta
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 tvinnefossen, 29. Juni 2016
    Zuletzt bearbeitet: 29. Juni 2016
    tvinnefossen

    tvinnefossen Mitglied

    Dabei seit:
    15. Juni 2015
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    4
    Was den Spritverbrauch angeht, so hat mir folgende Seite beim Autokauf recht gut geholfen.

    Einfach Modell eingeben und ggf. Suche eingrenzen und schon bekommt man recht verlässliche Werte.

    www.spritmonitor.de

    Hier noch ein netter Vergleichstest aus dem Jahre 2014. Der Kangoo gewann diesen, Eigenschaftssieger wurde aber der Tourneo Connect.

    http://www.autobild.de/artikel/kangoo-berlingo-tourneo-combo-test-5163162.html

    (bestärkte mich seinerzeit in meiner Entscheidung für den Ford). Im Ford fühle ich mich sehr komfortabel aufgehoben, allerdings wird man mit ihm keine Löcher in den Asphalt reißen. Untermotorisiert fühle ich mich aber nicht....

    und hier noch ein Caddy-Tourneo Connect-Vergleich aus dem Jahre 2013

    http://www.auto-motor-und-sport.de/...wei-die-was-auf-dem-kasten-haben-7896969.html
     
  4. Schanta

    Schanta Guest

    Dank dir.
    Spritmonitor ist sehr gut!
    Ford:
    hhhmmm-- recht lahm selbst die stärkste Version-- Pannenstatistik
    kaum besser als Opel oder eher gleich.
    Was verbraucht den deiner bei 130kmh auf AB?
    Ich schiele gerade auf ROOMSTER, ich brauche auch bissl Fahrspass....
     
  5. #4 helmut_taunus, 29. Juni 2016
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.340
    Zustimmungen:
    40
    Hallo,
    vielleicht ist es noch nicht bekannt, fuer 17.500 plus Inz-Nahme Astra
    gibt es Auswahl an den dicksten Dieseln (gut, nur 120PS)
    und Neuwagen mit Null Kilometer
    unfallfrei, Euro 6, Wunschausstattung bestellbar,
    das faengt unter 15.ooo an
    .
    zB bei mobile de Detailansicht (228786843)
    Citroën Berlingo BlueHDi 120 S&S Multispace Selection 15.500.
    .
    Benziner etwas preiswerter.

    Gruss Helmut
     
  6. #5 tvinnefossen, 29. Juni 2016
    tvinnefossen

    tvinnefossen Mitglied

    Dabei seit:
    15. Juni 2015
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    4
    Nun, bei 130 km/h auf der AB zeigt er mir einen Mometanverbrauch zwischen 6,5 und 7,5 Litern an. 130 heißt bei mir Tempomat auf 137. Mal sind es mehr, mal weniger (bergauf, bergab etc) Habe einen Durchschnittsverbrauch von 7,48 l. Fahre jeden Tag ca.140 km Autobahn davon Abschnittsweise unbegrenzt. Wenn es bis zum Anschlag geht (was bei mir ja nicht schnell ist) zeigt der Momentanverbrauch irgendwas zwischen 11 und 13 Litern an....

    Richtig Bums gibts mit ´nem Diesel bei Ford nicht, das stimmt. Da muß man dann doch woanders schauen.

    Nach der Pannenstatistik habe ich beim Kauf diesmal gar nicht geschaut, was besagt die denn? Gilt die miese Statistik schon für den neuen Connect ab 2013?

    Habe mein Auto so ziemlich genau 1 Jahr und bin 36.000 km gefahren. Keine Panne, kein Klappern, alles schick.... (okay ein Türgummi müßte ggf. besser befestigt werden, aber das ist schon Jammern auf hohem Niveau)
     
  7. #6 kiwiaddiction, 29. Juni 2016
    kiwiaddiction

    kiwiaddiction Mitglied

    Dabei seit:
    28. Mai 2010
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    0
    Den HDKs macht der Heckquerschnitt zu schaffen. Da entsteht ein Luftwirbel, der wie ein Saugnapf wirkt. Daher beschleunigen sie oberhalb der 100 km/h automatisch zäher als gleichstarke andere Pkws. Vllt wäre ein Van a la Opel Meriva die interessantere Wahl?!
    Der Skoda Roomster wird nicht mehr gebaut. MFG
     
  8. JuergenW

    JuergenW Mitglied

    Dabei seit:
    8. Juli 2015
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Schau dir mal den Ford C-Max an.

    Ist fast so groß wie ein HDK und ist deswegen auch dementsprechend schneller unterwegs.

    Bei den HDK´s ist meistens bei 160 km/h Schluß während ein CMax je nach Motorisierung deutlich schneller unterwegs ist.
     
  9. _motte_

    _motte_ Mitglied

    Dabei seit:
    1. Oktober 2014
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Also ich behaupte das, bei deinen zu erwartenden Kilometer ein Diesel total fehl am Platz ist. Mit den heutigen Motoren musst du im Jahr schon mehr fahren. Aber vielen ist das ja auch egal, die wollen den Diesel wegen des Drehmomentes und weil die Nachbarn auch einen haben.

    Eine Bequeme Alternative würde dir auch ein Grand Scenic 3 bieten. Mit Einzel herausnehmbaren Sitzen hinten und bis zu 160 PS.

    Beim Kangoo gibt es, leider nur noch gebraucht, beim Kangoo 1 das Modell Pampa. Der kam mit Permanenten Allradantrieb. Antriebstechnik stammt von Mercedes/Steyer und Ist robust.

    Alternativ hierzu gibt es noch, auch noch gebraucht, den Scenic RX4 Allradantrieb. Aber hier dann bitte nur die Benziner in Betracht ziehen. Die Diesel haben viele Probleme mit den Hinteren Antriwbsbauteilen. Kadenwellle, Schwingungsdämpfer und Differential....

    Ich bin neulich mit einem Kangoo 2 mit 68 PS länger unterwegs gewesen. Fühlte mich im Vergleich zu unserem 140 Ps Benzin Scenic nicht untermotorisiert. Einzig die Windgerausche und das Wagen nicht mehr als 150 schaffte waren eine kleine Trübung. Sonst aber total bequem.....

    Aber wer fährt schon die ganze zeit 150....

    LG Ralph

    Gesendet von meinem D6603 mit Tapatalk
     
  10. Schanta

    Schanta Guest

    Also ich schaue IMMER auf die ADAC-Pannenstatistik, wo C-Max schlecht wegkommt, am besten Caddy, Scenic aber auch gut
    ist bis zum Alter von 4- 5 Jahren. Als Frankreichfahrer wäre Scenic natürlich eine Wahl.
    Was frist denn dein Scenic 140ps bei Frankreich-AB mit dauerhaft 130kmh?
    Habe mir gerade mal einen Scenic auf einem Parkplatz angeschaut und dachte mir:
    könnte man nicht die hinteren Sitze ausbauen und hätte dann einen guten und flotten Van?
    Ich brauche die hinteren Sitze praktisch nie ; müsste ich dann irgendwo einlagern...
    Danke für eure Hilfe!
     
  11. _motte_

    _motte_ Mitglied

    Dabei seit:
    1. Oktober 2014
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Wir haben einen TCe130 das ist der 1.4 Turbo Benziner mit 138 PS wenn wir strikt tempomat fahren kommen wir so auf 6,6 Liter auf 100. In D liegen wir bei 8. Aber wir fahren hier überwiegend Land und Stadt.

    Da der Scenic einzel herausnehmbare Sitze hinten hat und hier ist es egal ob kurzer oder länger Radstand. Ist das echt was tolles.

    Die TCe Motoren, also der 1.2 und 1.4 haben beide eine Steuerkette, ergo entfällt der Zahnriemenwechsel.

    Ich meine aber das der TCe auch im Kangoo ist. Kann mich dahingehend aber auch irren.

    Gesendet von meinem D6603 mit Tapatalk
     
  12. _motte_

    _motte_ Mitglied

    Dabei seit:
    1. Oktober 2014
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    ADAC traue ich wenig. Da werden ja die Wagen der Kunden erfasst. Viele Hersteller lassen aber in der Garantiezeit ihre Fahrzeuge durch andere Dienste abholen. Diese Wagen werden bei ADAC nicht erfasst. JAGUAR und BMW z.b. Wollen gar kein ADAC an deren Autos...

    Gesendet von meinem D6603 mit Tapatalk
     
  13. Schanta

    Schanta Guest

    Ich schaue mal nach einer Probefahrt nächste Woche.
    Wo finde ich es denn überzeugend vorgerechnet, bei 15T/Jahr km ist
    ein Benziner günstiger - würde das gerne mal checken.
    ADAC-Statistik:
    hab ich irgendwie Vertrauen.
    Vor 20 Jahren waren dort Renault + Fiat Nieten, heute etwa
    steht ein Scenic deutlich besser da als ein Astra oder Insignia oder Ford Mondeo,
    aber letztendlich wird die Probefahrt + Raum +Komfort + Saft unter der Haube
    entscheiden - bin halt kein Langsamfahrer und kriege oft die Nervenkrise
    bei schleichenden Opas, die vorzugsweise in MERIVA oder Mercedes A-klasse
    unterwegs sind, gell...:twisted::rund:
     
  14. #13 helmut_taunus, 2. Juli 2016
    Zuletzt bearbeitet: 2. Juli 2016
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.340
    Zustimmungen:
    40
    ... bei welchem Auto ? Das ist die Frage, und die sonstigen Randbedingungen, Fahrzeugalter, Haltedauer, Euro-5-Fahrverbote, welche Wartung, Zins, Spritpreis.
    .
    Letzteres der Spritpreis ist recht einfach,
    nimm bei den Hochdachkombis 6,5 zu 8,5 Liter auf 100km, sind Benzin plus 31 Prozent mehr Liter. Dazu Literpreis 1,3 zu 1,1 sind 18 Prozent. Es war auch mal 1,8 zu 1,5 sind 20 Prozent. Macht 56 Prozent mehr, auf den Diesel fuer 150ooo km fuer 12.ooo Euro kommt dazu 7.000 Euro als Benzin-Aufpreis, macht 19.ooo Euro fuers Benzin. (Bei 1,5 / 1,8 EUR/Liter eher 14.ooo plus 9.ooo)
    .
    Jetzt zieh fahrzeugabhaengige Minderwartung und Minder-Versicherung ab sowie den Steuerunterschied von den 7ooo / 9.ooo Euro. Vieles ist gleich, Maut, Parken, Waschen, Reifen, Tuev...
    .
    Bleibt als wichtiger Punkt der Wertverlust. Darunter verstehe ich nicht den Unterschied von Kauf-minus Verkaufspreis des einen Fahrzeugs. Sondern das was nach 10 Jahren der Nachfolger mehr kostet bei dann ueblich gestiegenen Preisen. Den Diesel kaufst Du teurer, bekommst beim Wiederverkauf auch mehr (nicht nur Neuwagen null bis 10 Jahre, auch Gebrauchtkauf 7 bis 17 Jahre). Der Wertverlust sind Autokosten, nicht der Kaufpreis direkt. Keiner kann Dir vorrechnen, welches Auto in welchen Jahren seines Autolebens wieviel Wertverlust haben wird, schon gar nicht wenn andere waehrend der Haltedauer an den Gesetzen rumdrehen.
    .
    Als Kosten kommen ueblich noch die Zinsen auf den Kaufpreis dazu, fuer Deinen Kredit. Bei Barzahlern fuer den Kaufpreis die Zinsen, die Du bei der Bank bekommen haettest wenn das Geld nicht auf der Strasse gestanden haette, sondern Ertrag / Dividende / Zins gebracht haette. Man sollte annehmen heute eher bei Null, doch so einfach ist es nicht. Wer weniger auf die Strasse stellt und mit der Ersparnis die Bauhypothek reduziert, spart vielleicht dort 4 Prozent, die in die Autokosten eingehen.
    .
    So ein Hochdachkombi kostet vielleicht halbwegs neu 150oookm in 10 Jahren 49.ooo Euro in Summe bei 6.ooo Versicherung; 3.ooo Steuer; 20.ooo Sprit; 14.ooo Wertverlust; 1.ooo Zins; 5.ooo Wartung mit Reifen, Neuwagen mehr Inspektion, Altwagen mehr Reparaturen.
    .
    Wer es genauer haben moechte, bitte eigene Berechnungen anstellen, derzeit sind Computer und Tabellenkalkulation allgemein vorhanden. So kann man schnell mehrere Varianten rechnen, mit eigenem Wunsch-Wertverlust, der von 16.ooo auf 30.ooo Kaufpreis natuerlich immens waechst, mit eigener Schadensfreiheitsklasse, dabei auch Benzin und Diesel einsetzen.
    Und das alles sind nur die finanziellen Betrachtungen, Fahreigenschaften wie Drehmoment oder Zugkraft kommen noch hinzu.
    Gruss Helmut
     
  15. Reisebig

    Reisebig Mitglied

    Dabei seit:
    5. August 2009
    Beiträge:
    1.274
    Zustimmungen:
    15
    Und das man einige HDKs auch als LKW versteuern kann, was viel billiger ist als Diesel PKW Steuer.
     
  16. zooom

    zooom Mitglied

    Dabei seit:
    6. Februar 2007
    Beiträge:
    2.721
    Zustimmungen:
    39
    Dafür zahlste Lkw Versicherung, DAS kostet!
     
  17. Schanta

    Schanta Guest

    Vielen Dank!
    In meiner engeren Wahl sind jetzt
    1. Renault Scenic mit 130 - 140 PS
    2. Caddy mit 140 PS
    Wenns dir nix ausmacht und du offensichtlich die Ahnung von der Materie hast
    (ich bin halt Koch.. :confused:..)
    kannst du Benzin/Diesel auf Km-Kosten umrechnen bei insgesamt 75.000KM Fahrleistung,
    Fahrzeug gekauft mit ca. 75T gefahrene KM-- Laufleistung KM/Jahr = ca. 15-17T---?
    Vers. hab ich günstig mit 30%, Zulassung auf Kennzeichen ST.
    Wäre sehr freundlich von dir :top:
     
  18. Reisebig

    Reisebig Mitglied

    Dabei seit:
    5. August 2009
    Beiträge:
    1.274
    Zustimmungen:
    15
    Nö, meine Versicherung hat einen Tarif "LKW zur reinen privaten Nutzung" und der Connect kostet nur ein paar € mehr als die Couriere.
     
  19. #18 helmut_taunus, 4. Juli 2016
    Zuletzt bearbeitet: 4. Juli 2016
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.340
    Zustimmungen:
    40
    Wäre sehr freundlich von dir
    Wer es genauer haben moechte, bitte eigene Berechnungen anstellen[/QUOTE]
    .
    Hallo,
    ich bin mal so freundlich, Dir mitzuteilen, dass ich keine Einzelberechnungen anstellen mag. Allein die Liste an Moeglichkeiten / Parametern aufzuzaehlen waere enorm lang und aufwendig. An zig Daten koennte man wahlweise die eine oder andere Abschaetzung fuer die Zukunft treffen, dazu andere Fakten die nur Du kennst, das bleibt besser in Deiner Hand.
    Im Vergleich zu meiner oben stehenden Betrachtung sind bei Deinen nur 75ooo km die Spritkosten die Haelfte, der Unterschied Diesel Benzin um 4ooo Euro. Den Wertverlust eines Altwagens gekauft mit 75ooo km kann man auch geringer ansetzen, noch geringer als die Haelfte eines Neuwagens. Dafuer sind die Reparaturkosten in der zweiten Haelfte des Autolebens der oben stehenden Betrachtung anteilig hoeher. Man rate ob mal extra 3ooo euro faellig werden oder nicht.
    Gruss Helmut
     
  20. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Schanta

    Schanta Guest

    Wen-s noch interessiert:
    ich habe mich gerade für einen Toyota Avensis mit Bestausstattung und
    fetter Dieselmaschine entschieden. Rücklehnen lasse ich ausbauen, sodass
    gut was an Platz da ist.
    Renault Scenic hat mich nicht überzeugt. Schwammiges Fahrverhalten,
    hohe Geschwindigkeiten auf der AB mit einem 160ps-Diesel Testwagen
    nur mit Panikattacken, d.h. 190+.
    VW Touran fand ich deutlich besser. die 140ps-Dieselmaschine ist ein Genuss.
    Nur mit den VWbrüdern klarzukommen, war mir nicht möglich, weil
    arrogantes herablassendes Auftreten, keine Preiszugeständnisse --
    und das angesichts dieser miesen VWstory, die gerade Sache ist und die genauer
    betrachtet eigentlich nur eine grosse Schande für diese Marke ist -
    und da wollen Die noch den Macker raushängen lassen...!
    Welch eine Wohltat bei Toyota, gleich bei 2 Händlern so erlebt.
    Ich geniesse nun künftig ein Klasseauto und wenn ich bei VW vorbeifahre,
    WIRD DER MITTELFINGER rausgehalten....:mrgreen:
     
  22. _motte_

    _motte_ Mitglied

    Dabei seit:
    1. Oktober 2014
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Sehr interessante Wahrnehmung deiner seits. Ich hab einen Grand Scenic TCe und finde ihn bei hohen Geschwindigkeiten sehr angenehm. Jetzt bin ich den 1.6 dci mit seinen 18" Walzen noch nicht gefahren. Empfinde den Touran eine Zumutung ab 160+ Laut, rumpelig und rappelig... So unterschiedlich kann das Ergebniss ausfallen...

    Gesendet von meinem D6603 mit Tapatalk
     
Thema:

Kaufberatung von PKWkombi zu Hochd.kombi--welcher?

Die Seite wird geladen...

Kaufberatung von PKWkombi zu Hochd.kombi--welcher? - Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung GTC

    Kaufberatung GTC: Hallo zusammen, Ich habe mich hier im forum angemeldet,weil ich mich für den Grand tourneo connect interessiere, bin mir aber nicht sicher, ob es...
  2. Kaufberatung gesucht

    Kaufberatung gesucht: Hallo, wegen Familienzuwachs suche ich ein neues Auto und habe nach vielen Vergleichen heute den Evalia mit dem 110PS-Diesel probegefahren. Da er...
  3. Kaufberatung Camping-HDK

    Kaufberatung Camping-HDK: Hallo zusammen =) Bevor ich mir ein neues Auto zulege, wollte ich hier mal um Rat fragen - hier scheinen ja richtige Experten unterwegs zu sein...
  4. Kaufberatung: Berlingo oder Kangoo?

    Kaufberatung: Berlingo oder Kangoo?: Hallo zusammen, meine Frau und ich möchten uns einen Hochdachkombi zulegen, da bald das 2. Kind da ist und wir bislang nur zwei 3-Türer fahren....
  5. Kaufberatung: Berlingo 1.6 VTI, 120PS

    Kaufberatung: Berlingo 1.6 VTI, 120PS: Hallo liebes HDK-Forum, nachdem ich lange passiver, nicht-angemeldeter Benutzer war, will ich das nun alles ändern und mir zum guten Einstieg...