Kaufberatung HDK (oder doch ein "echter" Camping Bus?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Fragen und Themen" wurde erstellt von forum_fan, 28. November 2013.

  1. forum_fan

    forum_fan Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28. November 2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo an Alle!,

    aus gegebenen Anlass bin ich hier im Forum gelandet :)
    Hab auch schon ne Weile mitgelesen, und jetzt muß ich selber mal fragen.

    Also, aufgrund von Nachwuchs und Winter und Wohnsituation braucht unser C3 Verstärkung. Und das recht kurzfristig.
    Vorher hatten wir einen geliebten "Bulli", einen ausgebauten Mitsubishi L300.
    Jetzt steht für uns die Frage im Raum: HDK als Hauptfamilienkutsche (HFK :)), und der C3 für den Arbeitsweg von Papa,
    oder doch Richtung Bus.

    Unsere bisherigen Erfahrungen:

    Roomster (mit dem etwas stärkeren Motor), 2013er:

    + gute Sitze, angenehmes Fahren, wenig Verbrauch, guter Durchzug, Platzmäßig ganz ok, angenehmer Preis
    - doofe Seitenscheiben vorne, keine ebene Fläche hinten ohne Sitzausbau, etwas kurz, könnte höher sein, kein Campingpotential

    Berlingo (ein paar Jahre alt)

    + bessere Höhe, etwas länger hinten (gefühlt), eben nach Sitzausbau hinten
    - schei... Sitze, hintere Sitze blöd auszubauen, keine ebene Fläche hinten ohne Sitzausbau

    weitere Meinungen:

    im Prinzip finde ich den NV200 ganz nett, sehr Busähnlich. Allerdings wohl auch nicht soo Ausbaufreundlich wegen recht geringer Höhe und Länge (-> da ja jetzt noch so Sachen wie Kinderwagen und Zubehör + Kind in Schale dabei sind)
    außerdem unschön:
    nur vorne öffnungsbare Fenster -> :confused: :confused: :confused: :confused: wer hat sich nur den Sch... ausgedacht?
    wohl recht hohe Pedale, Problem Kombi Standheizung Klimaautomatik, Problem Gurte in Kombi mit Kindersitzen,
    wobei die Fenster echt schwer wiegen!

    Was meint ihr?

    Achja, wir suchen glaube ich schon nen Benziner, da als HFK wohl auch öfter kürzere Strecken (außer Urlaub).
    Das Budget ist leider klein, neu wird eh nicht drin sein (Ade Garantie :().
    Achja, und zu gestern, was auch ne schlechte Basis ist, ich weiß

    Ok, jetzt ist mein erster Post also halb Frage- und halb Kummerpost geworden, sorry.

    Freu mich auf Antworten.

    Gruß
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 kiwiaddiction, 29. November 2013
    kiwiaddiction

    kiwiaddiction Mitglied

    Dabei seit:
    28. Mai 2010
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    mit dem Roomster als Famiienkutsche macht man nichts verkehrt. Er hat aber keine Schiebetüren - für uns ein K.O.-Kriterium. Und die -niedrige- Sitzposition find ich auch nicht so dolle.
    Auf der Habenseite: Gute Straßenlage und gute Verfügbarkeit, grade wenn man keinen Neuen will. Den R.gibts aufgrund der Popularität auch gebraucht in -zig Versionen und darunter bestimmt auch den typischen "Garagenwagen aus Nachlass..."
    Die anderen HDKs beiten jedoch auf gleicher oder ähnlicher Grundfläge mehr Platz innen. Grade fürs Campen tät ich da sehr genau messen. MFG
     
  4. #3 helmut_taunus, 29. November 2013
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.339
    Zustimmungen:
    40
    Hallo forum-fan,
    wofuer brauchst Du so dringend und fieberhaft hinten eine ebene Flaeche ohne hintere Sitze?
    Jetzt sag nicht fuers Campen.
    Gruss Helmut
     
  5. Beastie

    Beastie Mitglied

    Dabei seit:
    24. Juni 2011
    Beiträge:
    1.505
    Zustimmungen:
    2

    Nun ja.. von der Höhe her haste Recht....das reicht nicht zum stehen, es sei denn man entscheidet sich gleich für die geköpfte Variante mit dem Aufstelldach ... womit man dann den Vorteil, den eine geringe Höhe < 2m im Alltag hat (Stichwort Garagen aller Art...) noch nutzen kann.

    Was in Sachen Ausbau sonst so geht, wirste bestimmt schon beim Stöbern im Forum selbst entdeckt haben.. hier gibt es für alle HDKs Ideen und Umsetzungen, die trotz handlichen Abmessungen des Fahrzeuges erheblichen Nutzwert verwirklichen.

    Aber ein HDK kann natürlich nicht mit einen echten Bus mithalten... da muss man sich genau überlegen. für was das Fahrzeug zum Einsatz kommen soll... ggf. ergibt ein handliches Alltagsfahrzeug in Kombination mit einem Mietcamper für den Urlaub sogar mehr Sinn also sich mit einem großen Fahrzeug durchs Leben zu quälen.

    Seit Oktober 2013 kann man bei der 'Tekna' Ausstattung (= Vollausstattung...) Schiebefenstereinsätze für ca. 400 Euro Aufpreis bekommen... besser als nix... und für Frischluftfans gibt es auch Glashubdächer zum Nachrüsten... wenn es sein muss sogar zwei.. eines Vorne und eines Hinten.. das ist dann fast wie Cabrio :)

    Bei der Standheizung gibt es auch Lösungen.. ein namhafter Hersteller hat schon, ein anderer wird bis zum Ende des Jahres passendes auch für die Kimaautomatik anbieten... bei der für Camping eh interessanteren Luftheizung gibt es prinzipbedingt keine Probleme mit der Klimaautomatik.. das geht immer :)

    Pedale.. hm.. is halt ein busartiges Gefährt.. und das schließt die Sitzposition klar mit ein.. das meint immer auch ein wenig Umgewöhnung bei den Pedalen, wenn man von einem 'flachen' PKW kommt.. aber wie das Echo in der zierlich gebauten Damenwelt zeigt, ist am Ende Eiskratzen im Winter die deutlich größer Herausforderung als die Pedalerie in allen vier Jahreszeiten zu bedienen :jaja:

    Das meint nicht, dass der NV200 das ideale Fahrzeug für Dich ist...wäre nur schade, wenn er das wäre und nur wegen der nicht ganz aktuellen Infos frühzeitig rausfallen würde. :zwink:
     
  6. forum_fan

    forum_fan Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28. November 2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    ich habe bisher beim transportieren von etwas größeren Dingen eine ebene Fläche schätzen gelernt.

    Klar, das sind schon wichtige Überlegungen. Den Ausbaubereich hab ich noch nicht durchforstet - auch, weil ich mit Kind absehbar keine Zeit dafür haben werden, und auch irgendwie kein extra Budget dafür da ist.
    Aber wenn mal mal nen "Bulli" hatte, will man natürlich da auch gerne wieder hin.
    Richtig ist aber auch, das sich die großen Teile natürlich nicht immer als so besonders alltagstauglich beweisen.

    :shock: stolzer Preis!

    wie ist das denn mit gebrauchten: ab wann sind welche Varianten empfehlenswert? Denn, zB., den Benziner gibts ja anscheinend nicht als 6-Gang. Oder sollte man gleich Richtung neu und aktuell gehen?

    Wir werden uns wohl mal auf jeden Fall einen NV200 ansehen falls ein Händler in der Nähe einen da hat.

    Busmäßig ist der NV200 ja auch der einzige unter den HDKs, oder? Alle anderen sind kleiner?
     
  7. #6 helmut_taunus, 2. Dezember 2013
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.339
    Zustimmungen:
    40
    oder doch ein "echter" Camping Bus?

    Hallo,
    ansehen ist eine gute Idee.
    Beim NV200 kannst Du unter den Sitzen lange Gegenstaende durchschieben, auch zwischen den Beinen der Sitzenden.
    Schiebefenster gab es mal (zufaellig) bei einigen (ersten)Japan-Fahrzeugen, in Spanien, und jetzt auch in Deutschland bei der besten Ausstattung als Option. Klappfenster gibt es auch, holst einen aus Indien.
    .
    Oder doch ein echter Campingbus?
    Dann aber richtig zuschlagen, Traumwagen NV200 von innen mit flachem Boden.
    Da sieht man was moeglich ist mit dem Fahrzeug, auf handlichen 4Meter40, ein Golf Kombi ist 13cm laenger.
    Gruss Helmut
     
  8. forum_fan

    forum_fan Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28. November 2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Moin,

    haben uns am Samstag mal einen Evalia beim Händler angesehen. 1.5l Diesel Version.
    Optisch ja ganz nett, auch die fehlenden öffnungsfähigen Fenster hinten zumindest auf den ersten Blick verschmerzbar.
    Wesentliche Kritikpunkte:
    - Sitzposition Fahrer:
    wenn man so weit hinten sitzt das man die Pedale gut erreichen kann, ist das Lenkrad zu weit weg.
    Das Lenkrad lässt sich auch nur minimal verstellen.
    Außerdem ist die Verkleidung am Schalthebel so fett dass das rechte Bein beim Fahrer beengt wird. Im Fußraum Beifahrer ähnlich.
    - Sitze vorne:
    extrem kurze Beinauflage, ich bin 1.75 und der Sitz hörte nach halbem Oberschenkel auf.
    Sitz überhaupt nicht verstellbar (Höhe/Neigung)
    Sitzfläche ziemlich schmal (Breite)
    -> tja, damit war er dann auch schon raus leider. Die Sitze vom Roomster sind uns bekannt und die finden wir gut.

    dann kamen noch so Sachen wie:
    - Fußraum hinten:
    Füße nicht richtig unter die Fahrersitze zu stecken - wer sitzt denn schon immer wie in der Werbung und streckt nicht mal gerne die Beine aus???
    - keine geteilte Hecktür wie beim Kombi möglich
    - kein 6 Gang Getriebe beim Benziner
    - keine Klappe fürs Handschuhfach -> ?

    Also generell ein nettes Auto, aber was nützt mir der Platz hinten wenn ich vorne nicht sitzen kann? Klar sind wir nicht probegefahren, aber wenn es beim Probesitzen schon komisch ist...

    Was meint ihr?

    Achja, angeblich gibts in 2014 kein neues Modell, und Schiebefenster hinten kann man auch nicht optional bestellen.

    PS. Sehr gut natürlich die 2 Schiebetüren, die fand ich beim L300 auch schon TOP! :)
     
  9. zooom

    zooom Mitglied

    Dabei seit:
    6. Februar 2007
    Beiträge:
    2.720
    Zustimmungen:
    39
    Also da hat Euch der Verkäufer wieder mal Sch.... erzählt, die Schiebefenster sind ab sofort bestellbar und in der Preisliste.
    Die Menschen sind anatomisch halt sehr verschieden, ich habe mit meinen gelogenen 1m75 keinerlei Probleme mit Sitzlänge und -breite, stoß auch absolut nirgends an.
    Sag mir bitte ein Auto, wo man hinten die Beine ausstrecken kann, ich kenn keines. Nimm nen 7-Sitzer und bau die vordere Sitzbank aus.
    Aber das wichtigste Entscheidungsmoment für einen Autokauf ist nun mal das Popometer.
     
  10. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. forum_fan

    forum_fan Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28. November 2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Naja, Sitzposition vorne in Relation zur Neigung der Pedale.
    Wenn man normal sitzt liegt das rechte bein an der rechten Verkleidung an, das stört.
    Bei vielen Autos kann man doch die Füße hinten unter die Sitze von Fahrer und Beifahrer stopfen, zumindest etwas. Das ging hier kaum.
    Ansonsten AIF den ersten Blick keine gravierenden Sachen. Recht rustikale Anmutung. Aber OK.
     
  12. Beastie

    Beastie Mitglied

    Dabei seit:
    24. Juni 2011
    Beiträge:
    1.505
    Zustimmungen:
    2
    Entscheidend ist immer die Passung Mensch - Maschine :) Und wenn das nicht passt aus dem Bauch raus, dann wird das auch nix mehr :jaja: .. und es gibt zum Glück ja Alternativen, wo diese individuelle Passung besser ist. :D

    Das ist mal was neues.. normal wird immer die Begrenzung durch den Schaltknuppel der Scheibenheber an den Türen als erster Feindkontakt der Kniene gemeldet und als unangenehm empfunden.. das es in der Fahrzeugmitte zu eng wird, ist da mal ein ganz neuer Eindruck. Aber so ist es eben.. zum Glück sind wir alle anders :lol:

    Hatte vor ein paar Tagen mal das Vergnügen, in einem Porsche Cayenne mitgenommen zu werden.. war ja, froh, nicht mit der Bahn heimfahren zu müssen.. aber doch ziemlich entäuscht, wie wenig Platz in so einem Hobel ist.. da hockste man dann wie in einem orthopädischen Ganzkörperschuh.. was an sich ja nicht schlecht ist, aber so wenig Platz läßt, dass ich nur mit Mühe noch einen kleinen Rucksack im Fußraum vorne mit untergebracht habe.. im NV200 stellt man den einfach rein und setzt sich dazu... gut ist.. ganz ohne Schuhanzieher :)

    Das sich die Scheiben Option noch nicht in Deutschland rund gesprochen hat, ist leider typisch für das 'Adoptierkind' Evalia.. wird immer ein wenig stiefmütterlich beworben und unter Wert dargestellt.

    Aber es gilt auch hier das 'Topf - Deckel Prinzip' beim Autokauf.. Hauptsache, Du hast einen Blick riskiert und hast Deine Bewertung für DEINE Anwendung vorgenommen.

    Bin 1,85 .. und zu klein für mein Gewicht... lange aber problemlos an Pedale und Lenkrad und falle auch nicht vom Sitz :) .. und an ein Auto, wo ich meine Füße unter die Fahrersitze schieben kann.. also daran kann ich mich nicht erinnern.. irgendwie hab ich da auch gar keinen Bedarf nach, wenn ich nicht halb im Liegen transportiert werde und der Winkel der Knie in etwas dem eines normalen Stuhls entsprechen und die Kniescheiben nicht im Rücken der ersten Sitzreihe stecken.

    Aber da ist auch viel Gewohnheit dabei... ich steige derweil viel lieber auf einen Sitz als das ich mich in einen reinfallen lass.. :mrgreen: Aber auch das ist Geschmackssache und keinesfalls allgemeingültig.

    Und ich würde nie im Leben eine Heckklappe im Regen gegen Flügeltüren tauschen... nicht mal bei Sonne. :jaja: Beladung per Stapler ist beim privat PKW ehe selten.. so im Vergleich zum Nass werden beim Einkaufen :rund:

    Und ne Klappe für das Handschuhfach gibt es zum Nachrüsten aus dem WWW, wenn man sie denn unbedingt will... :jaja:

    Ein Roomster ist aber auch ein prima Auto, und wenn da die erste Begegnung gefühlt angenehmer verlief, ist das schlicht das bessere Auto für Dich...gegen das Bauchgefühl kommt am Ende der Kopf nicht an.. ist leider(?) so beim Autokauf... 90% Bauch.. 10% Kopf... aber das wird nie jemand zugeben :) (Und da ist nix Falsches dran.. schließlich darf man sich den Luxus leisten, auch mal SPASS am / mit dem eigenen KFZ zu haben.. einfach so.. :zwink: )
     
Thema:

Kaufberatung HDK (oder doch ein "echter" Camping Bus?

Die Seite wird geladen...

Kaufberatung HDK (oder doch ein "echter" Camping Bus? - Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung GTC

    Kaufberatung GTC: Hallo zusammen, Ich habe mich hier im forum angemeldet,weil ich mich für den Grand tourneo connect interessiere, bin mir aber nicht sicher, ob es...
  2. Kaufberatung gesucht

    Kaufberatung gesucht: Hallo, wegen Familienzuwachs suche ich ein neues Auto und habe nach vielen Vergleichen heute den Evalia mit dem 110PS-Diesel probegefahren. Da er...
  3. Kaufberatung Camping-HDK

    Kaufberatung Camping-HDK: Hallo zusammen =) Bevor ich mir ein neues Auto zulege, wollte ich hier mal um Rat fragen - hier scheinen ja richtige Experten unterwegs zu sein...
  4. Kaufberatung: Berlingo oder Kangoo?

    Kaufberatung: Berlingo oder Kangoo?: Hallo zusammen, meine Frau und ich möchten uns einen Hochdachkombi zulegen, da bald das 2. Kind da ist und wir bislang nur zwei 3-Türer fahren....
  5. Kaufberatung: Berlingo 1.6 VTI, 120PS

    Kaufberatung: Berlingo 1.6 VTI, 120PS: Hallo liebes HDK-Forum, nachdem ich lange passiver, nicht-angemeldeter Benutzer war, will ich das nun alles ändern und mir zum guten Einstieg...