Kaufberatung gesucht

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Fragen und Themen" wurde erstellt von Anonymous, 30. Oktober 2010.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo zusammen,

    ich suche eine Kaufberatung und hoffe, Ihr könnt mir helfen.

    Ich (58 Jahre) möchte einen Hochdachkombi kaufen. Vor allem, um auf meinen Radreisen, die ich ein-zweimal pro Jahr alleine mache, mit PKW mobil sein zu können. Bisher bin mit meinem Reisesrad in den Zug gestiegen und in die gewünschte Region gefahren. Von dort einfach in Blaue losgeradelt. Klar, ich bin - egal bei welchem Wetter - schließlich nach vielen Zeltnächten auf Campingplätzen an meinem Ziel angekommen. Dazwischen lagen aber einige satt verregnete Tage, die zum Teil wegen heftiger Gewitter ziemlich bedrohlich auf mich wirkten.

    Das möchte ich mir in meinem Alter nicht mehr antun. Ich möchte jetzt eher Sternfahrten machen als weite Solo-Streckentouren. Mit dem Auto ein Ziel ansteuern und dann in die verschiedenen Richtungen Tagestouren machen. Und mich abends einfach müde hinten ins Auto legen.

    Ich bin kann rund 5000 Euro investieren, um mir ein mobiles Heim zu kaufen, in dem ich mein Reiserad (170 lang, max. 110 cm hoch) und mich (160 kurz) sicher unterbringen kann. Ich habe eine gute Ourdoor-Matratze, sodass ich hinten keinen Ausbau für Camping oder so brauche.

    Einerseits möchte ich gern einfach einen Hochdachwagen kaufen. Andererseits gibt es einige Überlegungen, die mich zögern lassen. Zuerst die Frage, welcher Wagen am besten zu meinen Bedürfnissen passen würde. Der Kangoo scheint zu kurz für Übernachtungen zu sein. Der Combo gefällt mir gar nicht, wäre aber wahrscheinlich die vernünftigste Variante. Der Berlingo, der hat es mir angetan … aber welches Modell wäre richtig, ist ein Benziner besser oder ein Diesel? Kann man in allen Berlingos die Sitze ausreichend in der Höhe verstellen, damit auch ich kurz geratener Mensch sicher und bequem sitze?

    Ein Hindernis ist, dass ich in einer Großstadt wohne und ziemlich enge Parklücken nehmen muss. Für Sitz-Zwerge wie mich eine extra Herausforderung. Also sollte ich eine elektrische Einparkhilfe haben. Ich habe zwar schon wochenlang große Wohnmobile durch Europa gesteuert, aber da konnte ich mir die Parkplätze suchen und musste nicht zwischen engen Bebauungen parken. Oder geht’s doch ohne Einparkhilfe?

    Frage ist auch, ob der Wagen eine LKW-Zulassung haben sollte. Wie groß ist der Unterschied bei Steuer und Versicherung? Lohnt sich das oder sollte ich einen rundum verglasten Wagen nehmen (was mir optisch besser gefallen würde)?

    Ich lese vom deutlichen Ölverlust bei Berlingos, von zu lauten Schiebetüren, von Unübersichtlichkeit beim Einparken, von Rückruf des verstellbaren Heckfensters …. und bin total erschöpft von der Suche im Internet. Ich will aber auf keinen Fall zum nächsten Händler gehen, ohne wenigstens ein bisschen mitreden zu können.

    Kann mir hier bitte jemand helfen?

    Viele Grüße
    Maria
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo Maria,

    ich kann nur vom Berlingo berichten.
    Meine Frau ist auch ein "Sitzriese" mit 163 cm, sie hat null Probleme mit der Sitzposition im Berlingo. Ob da gerade ein Benziner oder Diesel für dich besser ist, musst du leider selber herausfinden. Manche machen es an der Kilometerleistung fest, ander wiederum an der Motorkultur. Ich persönlich habe den 1,6L Benziner, der ist in den bisher 6 Jahren zu einhundert Prozent zuverlässig. Reparaturen ? Keine einzige bis auf ganz normale Verschleißteile. Bei meinem Bruders Berlingo 1,4L Benziner ebenso, im gleichen jahr gekauft.
    Du sprichst die Probleme aus dem Netz an wie Ölverlust, Heckscheibe (dies betrifft nur die ganz neuen Modelle !), ect... Lass dich nicht verwirren, die Modelle 99-2007 sind sehr zuverlässig und Reparaturfreundlich. Die Ersatzteilpreise sind human. Im Netz werden fast ausschließlich Probleme mit den Autos beschrieben, es schreibt ja fast niemand wenn sein Auto problemlos ist.

    Was ich Dir empfehlen könnte: Gib doch mal Preis, aus welcher Ecke du ungefähr kommst. Ich habe mal einer Dame aus der näheren Umgebung im Netz meine Hilfe angeboten und sie hat meinen Berlingo mal probegesessen, vielleicht findet sich ja hier auch jemand. Hochdachkombifahrer/-innen sind sehr hilfbereit und irgendwie eine tolle Spezies. :zwinkernani:

    Warum hast du zu den Händlern so ein Misstrauen ? Meiner hat uns (meiner Frau und mir) den Wagen bis ins Detail erklärt und jede Frage beantwortet. Auch eine Anprobe mit den Kindersitzen war kein Problem.

    Hast du dir das mit dem Fahrradtransport IM Fahrzeug gut überlegt ? Es gibt ja die Möglichkeit, wenn das Auto eine Anhängerkupplung hat, das Fahrrad auf einem Träger auf dieser zu befestigen. Dann braucht man das Fahrrad nicht ins Auto bugsieren und es ist aus dem Fahrtwind. Außerdem braucht man es nicht zu hoch heben. Ich habe meinen Schwiegereltern einen solchen Träger auf die AHK gemacht, die sind glücklich damit. :jaja:

    Big-Friedrich hat auch so einen Träger am Auto, allerdings für 3 Fahrräder: http://www.hochdachkombi.de/galerie/dat ... aeger1.jpg
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hlalo Michel, ich danke Dir für Deine ausfürhliche Antwort.

    Zu dem Rad: Ja, ich will es ins Auto stellen können. Das ist mit ein Grund, mich für einen großen Wagen zu entscheiden. Mein Fahrrad ist fast teurer als das Auto selbst und ich würde ruhiger schlafen, wenn es nachts nicht draußen steht. Während der Autofahrt spricht doch eigentlich nichts dagegen, es im Innenraum zu lassen? Es passt fast gerade gestellt rein und ich kann es mit Spanngurten sichern.

    Mit AHK möchte ich nicht noch den Wagen verlängern. Ich habe eh schon sehr wenig Parkraum hier.

    Ich wohne übrigens in Dortmund. Als alte Entenfahrerin glaube ich Dir sofort, dass Hochdach-Fahrer auch ein besonderes Völkchen sind.

    :D


    Viele Grüße
    Maria
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    Okay, das Fahrrad in der Nacht gut zu verstauen ist natürlich nicht verkehrt. War ja nur sone Idee von mir. :zwinkernani:
    Aber im Pott dürfte es doch auch sehr freundliche Händler geben, oder ? Fahr halt mal hin und lass dich mal beraten. Wirst ja schnell merken, ob der nur verdienen will oder auch guten Service bietet. Wenn er ein Guter ist, geht er auf deine Fragen ein und berät. Reine Verkäufer kann ich nicht leiden, die wollen nur unser Bestes. Deswegen bin ich auch nicht beim örtlichen Händler, sondern 40km weit weg. Der ist einfach genial.

    Fahrräder kann man übrigens im Berlingo nahezu problemlos transportieren. Hatte da nicht mal einer eine Schiene im Auto festgetüddelt ?
    Es bietet sich ja fast ein Berlingo Advance an, der hat hinten statt einer Heckklappe Flügeltüren. Der Advance ist zwar spartanisch in der Ausstattung, dafür aber relativ jung für wenig Geld zu bekommen. Dein finanzieller Rahmen bietet da sicher was.
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    edit: gelöscht
     
  7. th.s

    th.s Mitglied

    Dabei seit:
    18. Dezember 2005
    Beiträge:
    453
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    wir haben einen fast 10 Jahre alten Kangoo. Da kommen unsere beiden Räder rein, das Gepäck dazu und los gehts. Die Räder sind sicherer aufgehoben im als am Auto und dreckig werden sie auch nicht. Wenn die Sitzbank im Kangoo draußen ist, dürfte jemand mit 1,60 auf einer Isomatte drinnen schlafen können. Im Berlingo geht das sicherlich auch. Bei Nachbars altem Berlingo lässt sich die Bank noch einfacher ausbauen als beim Kangoo. Ansonsten gibt es in der Camping Ecke genügend Vorschläge, wie durch Höherlegen der Schlaffläche Liegelänge gewonnen wird.

    Benzin oder Diesel ist ein Frage der km Leistung und der persönlichen Vorlieben. Der Diesel braucht weniger Sprit, der Sprit ist billiger. Dafür ist der Diesel in der Steuer und evtl. auch in der Versicherung teurer. Die Frage nach der Wirtschaftlichkeit würde ich nicht zu hoch hängen.
    Autofahren kostet sowieso Geld.

    Ein Nutzfahrzeug ist in der Steuer etwas günstiger wie ein PKW, dafür langen die Versicherungen gnadenlos hin. Unter Zeitdruck stehende Kundendienstler und Kuriere bauen halt mehr Unfälle als ein Privatmensch.

    Rückfahrwarner und auch -Kameras kosten nicht die Welt und sind bei Autos mit normaler Elektrik schnell eingebaut. Die meiste Arbeit macht die Kabelzieherei. Zu Priesen klick mal bei Conrad.

    Schau dir das in Frage kommende Auto ganau an und bei wirklichem Kaufinteresse investiere ein paar Euros für eine Gebrauchtwagenprüfung z. B. beim TÜV.

    Viel Spaß

    Thomas
     
  8. #7 helmut_taunus, 31. Oktober 2010
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.335
    Zustimmungen:
    40
    Hallo Maria, willkommen hier.
    Ausgehend von meinen zwei Berlis moechte ich Dir den Berlingo empfehlen. Ein Hauptgrund fuer meinen Zweiten war die Langlebigkeit des Ersten. Selbst ein Knick im Kotfluegel rostete nicht, sonst auch nichts.

    Du solltest wissen, dass in den letzten Jahren die einfachsten Benziner Berlis ab 10ooo Euro als Berlingo First Advance verkauft wurden. Entsprechend neu koennte so einer als Gebrauchter fuer 5000 werden. Am Advance ist dann fast keine Ausstattung, links keine Schiebetuer, wie beim VW-Bus. Die Heck-Fluegelteuren vom advance kann man auch von innen (nachts) oeffnen, die Heckklappe erst nach einem kleinen Umbau. Kleine Leute haben mit der schweren Heckklappe schonmal Probleme. Beim Camping als Vordach ist sie nuetzlich.

    Schau mal nach den Berlingos, und nach Peugeot Partner, baugleich, aber anders ausgestattet.
    Und schau nicht nur beim Haendler. Sprich mal einen Fahrer /in in der Nachbarschaft oder auf dem Baumarktparkplatz an, oder am Kindergarten. Manch eine /r hat etwas Zeit und laesst Dich schauen.

    Ein Fahrrad geht rein. Kenne Dein Rad nicht, aber ein 28er Rad kann (ohne Demontage) mit dem Hinterrad neben die Lehne des Vordersitzes eingefaedelt werden und hinten dann das Vorderrad quer, festbinden, Klappe zu, los. Es sollen auch schon drei Leute und drei 26er MTB im Berli drin gewesen sein, gleichzeitig.

    Zum Uebernachten im 1er oder 2er Berlingo stelle Dir bitte nicht vor, Du klappst die Rueckbank um und legst Dich hin. So wird das nix.

    Du kannst zur Not quer auf der Rueckbank schlafen, ohne irgendwas umzubauen.

    Willst Du laengs im Auto liegen, musst Du mindestens die Rueckbank teilweise ausbauen. Kein Problem, paar Schrauben raus, wegtragen. Anschliessend hast Du einen Boden von hinten bis nach vorn ganz eben. allerdings reicht er vorn nur bis zu der Stufe vor der Rueckbank. Davor musst Du auffuellen. Im einfachsten Fall mit eine zwei Taschen, und Fuesse drauflegen. Oder ein Holz-Klapp-Baenkchen zimmern.

    Die Vordersitze kannst Du vorschieben, ergibt mehr als 1,6 Meter Liegelaenge bis an die Lehnen.

    Zum Lueften empfehle ich Windabweiser spaeter anzuschaffen, diese Plastikstreifen an den vorderen Fenstern, unter denen beide Fenster einen Spalt offen sein koennen, ohne dass es reinregnet.

    Man kann die rechte Zweiersitzbank einzeln rausschrauben, oder den linken Einzelsitz einzeln rausbauen, oder eben beides, unabhaengig. (Beim alten Kangoo geht das uebrigens nicht.) Die ausgebaute Zweiersitzbank traegt nur eine kraeftige Person allein weg.

    Du kannst auch den Einzelsitz drinlassen, dessen Lehne flachlegen, und das Fahrrad AUF den Einzelsitz laden. So ein Dreisitzer mit grossem Laderaum reicht vielleicht fuer die uebrigen Anwendungen. Kein Umbau fuer Monate.
    Was heisst besser? Und wofuer. Ich sag mal grob, ueber 20oookm im Jahr Diesel. Pass auf, es gibt auch Diesel mit Euro2 und Euro3, gerade in Deiner Preisregion.
    Tu es Dir nicht an, so billig wird der LKW nicht.
    Ich habe zwei der aelteren Berlingos, 1er und 2er, Oelverlust kein Thema, auch nicht mit 180oookm. Kritisch waren mal die 1,8er Benziner wegen der Kurbelgehaeuse-Entlueftung. Musst den Motor ja nicht gerade kaufen.

    Uebersicht beim Einparken ist genial. Wenn ich in ueblichen PKW hocke (A4 Passat) aergere ich mich ueber die Nicht-Sicht. Im Berlingo, aber auch in anderen HDK, hast Du aussen eine recht glatte Blechwand und einen grossen Spiegel, um seitlich alles zu sehen. Auch etwa das Hinterrad und den Bordstein. So kann man seitlich locker auf 10 oder 5 cm an etwas ranfahren, das sieht man.

    Nach hinten ist der Berli unempfindlich. Auf Kontakt ran, fahren nicht nur die Franzosen. An Hindernisse, die nicht kaputtgehen, kannst Du ganz zart rueckwaerts ranfahren. Man kann auch die Stossstange zum Hineingehen als Trittstufe verwenden, haelt auch einen stabilen Mann aus.

    Das Problem mit dem Heckfenster der 3er Berli hast Du nicht, Du kaufst einen 2er, bei dem ist das Fenster problemlos, und einfach zu.

    Gruss Helmut
     
  9. #8 helmut_taunus, 31. Oktober 2010
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.335
    Zustimmungen:
    40
    Hallo Maria,
    zu den Modellen,
    Berlingo Einser mit der flachen Schnauze
    Berlingo Zweier mit verbessertem Vorderwagen
    Partner baugleich mit 2er Berlingo
    Der neue grosse 3er Berlingo
    Zum Betteneinbau in alle drei Berlingo-Modelle siehe berlingoman.de

    Laderaum Fahrraeder im Berli und noch ein Bild
    Gruss Helmut
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    Maria schreibt:

    Der große Vorteil des Combo ist halt, dass Du immer - d.h. auch bei spontanen Übernachtungen - eine 1,66m lange Liegefläche (am Boden gemessen) zur Verfügung hast und nicht wie bei anderen HDK´s die Rücksitze erst ausbauen mußt, damit Du am Boden liegen kannst. Und ein Rad geht auch rein, am besten auf der Beifahrerseite. Vorteil vom Combo ist halt auch, dass Du optional die Lehne des Beifahrersitzes flachlegen kannst und damit noch variabler im Fahrradtransport bist und den Platz hinter dem Fahrersitz in voller Länge zum Schlafen nutzen kann.


    Es ist halt alles eine Frage der persönlichen Prioritäten. Viel Spaß bei der Entscheidung.
     
  11. #10 helmut_taunus, 31. Oktober 2010
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.335
    Zustimmungen:
    40
    Hallo Maria,
    schau Dir mal diesen 2er Advancean

    Einmal wegen des Angebotes
    Citroën Berlingo 1.4i Advance
    orginal 54000km 1Hand Erstzulassung 06/2005
    Benzin 55 kW (75 PS) Euro4 Der kleine Benzinmotor, der ewig haelt
    Kein Klima, kein ESP
    Ob der Preis mit 5200 EUR angemessen ist, will ich hier nicht bewerten.

    Schau auch die Bilder, das ist der Berlingo First Advance
    PKW, Hecktueren, rechts Schiebetuer, links keine, 5 Sitze, rundum Glas.

    Klar waere ein Multispace besser ausgestattet, doch zum gleichen Preis ist er dann aelter und hat mehr Kilometer, mal generell formuliert.

    Die preiswertesten Berlingo Neuwagen gab es uebrigens immer in Deutschlands Osten.

    Gruss Helmut
     
  12. #11 helmut_taunus, 31. Oktober 2010
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.335
    Zustimmungen:
    40
    Hallo,
    Bilder vom Combo innen haben wir doch
    http://www.big-friedrich.de/images/Auto/Innen2.jpg
    http://www.big-friedrich.de/images/Auto/Innen1.jpg
    Die Sitzflaechen werden vorgeklappt und die Lehnen danach in den Platz, den die Sitzflaechen vorher eingenommen hatten. Ergibt mehr Liegelaenge am Boden als bei allen Sitzsystemen, bei denen anschliessend Lehne und Sitzflaeche hochkant hinter dem Vordersitz stehen. Und auch nur eine kleine Stufe ueber die Sitzflaeche, im Bild zu sehen.

    Willst Du mehr Platz schaffen, baust Du auch aus, beim Berlingo einen Sitz, beim Combo nur dessen Lehne. Beim alten Kangoo beide Sitze gemeinsam.

    Ein weiterer Vorteil des Combo waere der sparsame Benzinmotor.
    Nur darf ich nicht an Striders Getriebeprobleme, rostende Schiebetuerschienen und meinen Rostastra denken.
    Gruss Helmut
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich danke Euch für Eure tolle Beratung!

    Aaaaber: Ich habe heute einen Kleinwagen gekauft. Von meinem Nachbarn bekomme ich bei Bedarf seinen VW T5 geliehen, mit dem ich auch meine Urlaubsreise machen kann.

    Meine Anfrage hat sich also erledigt. Sorry, dass ich Euch bemüht habe. Aber gestern wusste ich noch nicht, was ich heute weiß. ;-)

    Viele Grüße
    Maria
     
  14. #13 helmut_taunus, 31. Oktober 2010
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.335
    Zustimmungen:
    40
    Hallo,
    dann mal viel Spass mit dem Neuen.

    Die Eintraege sind nicht umsonst, schliesslich lesen hier noch ein paar weitere zukuenftige Interessenten mit.
    Gruss Helmut
     
    tally gefällt das.
  15. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Anonymous

    Anonymous Guest

    Danke für Dein Verständnis, Helmut!

    :laola:
     
  17. Kaeptnfiat

    Kaeptnfiat Mitglied

    Dabei seit:
    14. Februar 2007
    Beiträge:
    446
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    na ich hoffe, Deine Entscheidung bleibt auch praxistauglich ;-)

    Falls Du doch noch umsatteln willst, kann ich als Alternative zum alten Kangoo (nur 4,06 m lang und innen fuer Dich lang genug) den Toyota Yaris mit einer (!) Hecktuer empfehlen. DAS ist ein echtes Raumwunder!
    Ebene Ladeflaeche und ewig hoch innen, dabei duerfte er noch kleiner als der Kangoo sein. Zwei Freundinnen von uns uebernachten gelegentlich darin ohne weitere Umbauten.

    Thomas
     
Thema:

Kaufberatung gesucht

Die Seite wird geladen...

Kaufberatung gesucht - Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung gesucht

    Kaufberatung gesucht: Hallo, wegen Familienzuwachs suche ich ein neues Auto und habe nach vielen Vergleichen heute den Evalia mit dem 110PS-Diesel probegefahren. Da er...
  2. dringende Kaufberatung gesucht

    dringende Kaufberatung gesucht: Hallo! Erst einmal - eine echt tolle Seite hier ! :-) Nun möchte ich mir auch endlich einen Hochdachkombi zulegen. Mein alter Passat Kombi will...
  3. Kaufberatung GTC

    Kaufberatung GTC: Hallo zusammen, Ich habe mich hier im forum angemeldet,weil ich mich für den Grand tourneo connect interessiere, bin mir aber nicht sicher, ob es...
  4. Kaufberatung Camping-HDK

    Kaufberatung Camping-HDK: Hallo zusammen =) Bevor ich mir ein neues Auto zulege, wollte ich hier mal um Rat fragen - hier scheinen ja richtige Experten unterwegs zu sein...
  5. Kaufberatung: Berlingo oder Kangoo?

    Kaufberatung: Berlingo oder Kangoo?: Hallo zusammen, meine Frau und ich möchten uns einen Hochdachkombi zulegen, da bald das 2. Kind da ist und wir bislang nur zwei 3-Türer fahren....