Kaufberatung - Familienauto

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Fragen und Themen" wurde erstellt von swoti, 4. Februar 2014.

  1. swoti

    swoti Neues Mitglied

    Dabei seit:
    4. Februar 2014
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Community,

    da bei uns Nachwuchs ins Haus steht und ich leider nur einen Polo fahre muss nun ein neues Fahrzeug her.
    Ich hab mir schon diverse Fahrzeuge angesehen und kann mich nicht entscheiden. Der Yeti hat mir bei der Probefahrt eigentlich ganz gut gefallen, hat aber doch ne hohe Ladekante und der Kofferraum ist angeblich für Kinderwagen usw. dann doch zu klein. Den Caddy finde ich eigentlich auch ganz gut, aber da scheint ja die Federung und Starrachse für längere Strecken nicht so toll zu sein. Opel fällt weg, da nicht nach dem Geschmack der Holden....was auch für diverse Asiaten gilt ;-)
    Der Kangoo hat in versch. Tests die ich so gefunden habe meist schlechter abgeschlossen als der Caddy.
    Was könnt ihr denn empfehlen? Ich bin für jede Hilfe dankbar.

    Beste Grüße
    Stefan
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Fischotter, 4. Februar 2014
    Fischotter

    Fischotter Mitglied

    Dabei seit:
    15. August 2007
    Beiträge:
    1.394
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    will keine Werbung für den Caddy machen, aber von Federungsverlust oder Probleme damit, hab ich in 5 Jahren Caddy Besitz nichts von gemerkt. Ist sowieso eine Subjektive Meinung. WEnn Du eien neuen kaufen möchtest, kommst Du jetzt relativ gönstig jetzt an einen Caddy bedingt durch diese jährliche verramscherei des Caddies.

    Ciao

    Peter
     
  4. ollonois

    ollonois Mitglied

    Dabei seit:
    17. Juli 2013
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Stefan,

    wir standen/stehen vor der gleichen Herausforderung. Besitzen momentan auch nur einen Polo und der Nachwuchs ist unterwegs. Da was größeres her muss, haben wir uns jetzt seit Monaten schlau gemacht. Wir fahren im Alltag fast nur Kurzstrecke und haben daher einen leistungsstarken Benziner gesucht. Die Entscheidung ist dann gestern zwischen Kangoo und Dobló (Beide gibt es mit Turbobenzinern) zugunsten des Fiat Dobló gefallen. Neben Aspekten wie besserem Fahrwerk, schönerem Ambiente kam noch hinzu, dass wir beide mit dem Auto auf Anhieb gut zurecht gekommen sind.
    Je nachdem wie viel Zeit ihr noch habt, könnt ihr euch mal den Ford Tourneo Connect ansehen. Das neue Modell soll bald kommen. Der wäre eigentlich unsere erste Wahl gewesen, aber da die Zeit bei uns etwas drängt und der Wagen bisher nicht verfügbar ist, wird daraus wohl nichts.
    Den Caddy finde ich für das Gebotene zu teuer, zumal er von allen HDKs als einziger hinten noch eine Starrachse hinten. Innen finde ich ihn auch nicht gerade schön, das kann die Konkurrenz besser. Ansonsten kann ich nur dazu raten, mal Probefahrten zu machen, denn grau ist alle Theorie und bei der Probefahrt trennt sich schnell die Spreu vom Weizen.
     
  5. zooom

    zooom Mitglied

    Dabei seit:
    6. Februar 2007
    Beiträge:
    2.714
    Zustimmungen:
    39
    Starrachse hat der NV200 auch, das ist kein Caddy Privileg;-)
    Ich würde jedenfalls noch mal genau schauen, ob bei den "Japanern" nicht was dabei ist, was behagt, auch da gibt es derzeit teils sehr günstige Angebote.
     
  6. ollonois

    ollonois Mitglied

    Dabei seit:
    17. Juli 2013
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Der NV ist ja auch kein HDK :p
     
  7. #6 helmut_taunus, 5. Februar 2014
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.331
    Zustimmungen:
    40
    Re: Preisberatung - Familienauto

    Hallo,
    bei den Auswahlmoeglichkeiten, vergesst nicht die Preisregion. Der Berlingo neu liegt zwischen 12.300 und ca 20ooo. Natuerlich nicht nach Liste sondern Strassenpreise. Caddy fangen jetzt im Fruehjahr wohl bei 15ooo an. Man hatte mal den Eindruck, mit diesen guenstigen Vorbestellungen fuellen sie die Luecken der normalen Bestellungen dann monatelang.
    Den grossen Benziner mit der oberen EXclusive Ausstattung geben sie dir als Berlingo ab unter 16.500 neu in die Hand, nicht als Anzahlung sondern Endpreis mit Ueberfuehrung, da sind wir in der Naehe des oberen Endes der Preise. Allerdings nicht bei jedem Haendler.
    Gruss Helmut
     
  8. #7 Fischotter, 5. Februar 2014
    Fischotter

    Fischotter Mitglied

    Dabei seit:
    15. August 2007
    Beiträge:
    1.394
    Zustimmungen:
    0
    Hier ein Gegenargument, der Caddy Soccer. Ist ein Caddy Sondermodell zur WM. Kostet 13990€ mit der Variante für jedes Tor den die Deutschen schiesßen minus 50 € oder als direkt Bonus minus 350€.

    Ciao

    Peter
     
  9. swoti

    swoti Neues Mitglied

    Dabei seit:
    4. Februar 2014
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hi zusammen,
    danke schon mal für die Tipps und Kommentare.
    Wir waren heute mal einen Caddy mit 104 PS testfahren. Es war ein Fahrzeug mit Trendline und hat uns vom Innenleben nicht so sehr vom Hocker gerissen. Aber das war ja auch irgendwie zu erwarten. Besonders spritzig war der Motor allerdings auch nicht. Leider konnten wir nicht auf die Autobahn mich hätte mal der Geräuschpegel im Innenraum interessiert.
    Kangoo wäre jetzt noch eine Alternative bzw. eure Tipps. Wie schätzt ihr den die Gesamtqualität des Kangoo im Vergleich zu Skoda oder Caddy ein?

    Danke

    Stefan
     
  10. ollonois

    ollonois Mitglied

    Dabei seit:
    17. Juli 2013
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Skoda hatten wir uns auch angesehen. Die sind meiner Meinung von den Materialien und der Verarbeitung schon einiges besser als der Kangoo. Die Sitze hinten im Kangoo sind recht unbequem, ist aber vernachlässigbar, wenn da ein Kindersitz drauf kommt. Der Kangoo hat zudem viele nette Ideen wie die Durchlademöglichkeit bis vorne, den Integrierten Dachträger oder die Kofferboxen. Skoda hat halt nichts vergleichbares im Angebot. Der Roomster hat uns gut gefallen, ist uns dann aber doch zu klein gewesen was den Kofferraum angeht und er hat halt keine Schiebetüren.
     
  11. odfi

    odfi Mitglied

    Dabei seit:
    5. März 2013
    Beiträge:
    589
    Zustimmungen:
    1
    Und aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass für ein Familienauto fehlende Schiebetüren ein K.O.-Kriterium sind. Nie wieder unentspannt die Kinder beobachten müssen, wenn die aussteigen. :rund:
     
  12. logicalman

    logicalman Mitglied

    Dabei seit:
    19. Juli 2009
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    wegen Qualität:

    waren da nicht kürzlich Meldungen zum Stichwort TSI und Steuerketten(probleme)?

    nur irgendwo aufgeschnappt ... ohne Bewertung/Ahnung wie häufig/gravierend ...
     
  13. Fischotter

    Fischotter Mitglied

    Dabei seit:
    15. August 2007
    Beiträge:
    1.394
    Zustimmungen:
    0
    Das Thema dürfte gegessen sein. Ist schon so lang her.
     
  14. logicalman

    logicalman Mitglied

    Dabei seit:
    19. Juli 2009
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    kommt drauf an:

    für einen Neuwagen-Käufer mag das irrelevant sein ...

    wenn sich ein günstiger Gebrauchter aus der entsprechenden Zeit findet, dann wäre zu klären, ob das Auto eventuell betroffen ist und wenn ja von einem etwaigen Rückruf erfasst wurde :?:
     
  15. swoti

    swoti Neues Mitglied

    Dabei seit:
    4. Februar 2014
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Eine Kollegin hat heute von Ihrem Kangoo geschwärmt vielleicht schauen wir uns den auch mal an. Der Ford scheint ja doch auch recht teuer zu sein und nach einigen Berichten sind die Motoren wohl auch nicht soooo der Bringer.
    Ihr meint der Kangoo wäre aber vom Interieur schlechter als die Skodas?
    Hmm...scheint ja keine leichte Suche nach dem Familienauto zu werden ;-)
     
  16. #15 helmut_taunus, 7. Februar 2014
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.331
    Zustimmungen:
    40
    Hallo,
    dann mal geschwind anschauen - nicht die Kollegin - sondern das Auto.
    (Uebrigens, kommense mal gucken gibt es oefters bei den Hochdachkombis.)
    Vorschlag.
    Zum Kangoo gehen, hinten die Heckklappe oeffnen, vorwaerts gebueckt reingehen in den Kofferraum, innen vom Kofferraum aus einen Ruecksitz klappen, weiter zur Schiebetuer vortreten, oeffnen, zur Schiebetuer seitlich rausgehen, Platzgefuehl nicht vergessen.
    Dann zum Skoda Engster und denselben Stubendurchgang machen - nix Room, nur Enge.
    Noch schlimmer beim Yeti, Du meinst Du haengst in einer Yeti-Jacke fest, obwohl das Geraet aussen so viel Platz verbraucht.
    Gruss Helmut
     
  17. swoti

    swoti Neues Mitglied

    Dabei seit:
    4. Februar 2014
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Na da bin ich ja mal gespannt auf den Kangoo. Hmm..bisher liegt dann doch der Caddy vorne. Ich hab gelesen der normale Caddy wäre relativ laut die Cross Version aber wesentlich besser gedämmt. Sonst scheint die ja nicht viele Vorteile zu bringen..mal gucken was das preislich ausmacht.
     
  18. zooom

    zooom Mitglied

    Dabei seit:
    6. Februar 2007
    Beiträge:
    2.714
    Zustimmungen:
    39
    Also das scheint ja ne echte Grundsatzentscheidung zu sein, da gilt es einfach Punkt für Punkt auszuschließen.
    Schiebetüre Ja/nein
    5 oder 7 Sitzplätze, die nicht nur als Strafbank funktionieren
    Sitzausbaubarkeit erforderlich / Variabilität
    Motor/ Verbrauch
    Benziner/Diesel

    Es gibt so ein paar Dinge, die können einige Autos besser, andere haben andere Vorzüge.
    M.E. ist der Roomster ne Katastrophe (nicht hauen) aber auf der Verkehrsfläche bringen andere da mehr Platz rein.
    Caddy / Maxi: Gute Verarbeitung, Pkw ähnliches Fahren, ebener Laderaum, aber etwas schmal, Preis manchmal utopisch, macht man aber grundsätzlich keinen Fehler mit.
    Kangoo: Rückbank nicht ausbaubar aber kpl. versenkbar, schluckt aber dann Platz, angenehm zu fahren.
    NV200 erhöhte Sitzposition, Komplettausstattung, Modularität, Preis.
    Ich würde noch einen Blick werfen auf den Jumpy / Scudo / Expert L1, da haste bei gleicher Länge wie beim Caddy Maxi einen Innenraum von der allerfeinsten Größe.
    Den neuen Connect würde ich mir ganz genau ansehen, ich finde den sehr gelungen, auch was ich über Motoren und Verbrauch gelesen haben, stimmt eher zuversichtlich, von der Sicherheit her auch sehr richtungweisend.
    Als Sonderangebot kannste ja mal in die Chevrolet Modellpalette schauen, die gibts z.Zt. zum Jahrmarktpreis und der Service wird wohl auf Jahre hinaus gesichert sein.
     
  19. swoti

    swoti Neues Mitglied

    Dabei seit:
    4. Februar 2014
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die ausführlichen Antworten.
    Den Kangoo werde ich mir auf jeden Fall ansehen. ich finds zwar nett, dass man die Sitze im Caddy ausbauen kann, aber eigentlich ist es ja noch praktischer wenn man ne ebene Ladefläche bekommt indem man die Sitze umklappt. Uns reicht ein 5-Sitzer. Da wir so ca 20000km im Jahr fahren, sind wir wohl eher noch im Bereich eines Benziners. Preislich wollte ich eigentlich nicht mehr als 20000 ausgeben und meinen alten Polo noch in Zahlung geben (ca 2-3K€).
    In Frankfurt gabs einen Trendline Caddy Jakoo für 18000€ Nach ein bisschen feilschen und mit Abzug meines Wagens hätten wir wohl um die 14500 bezahlt. Allerdings war der halt fast nackisch...außer Sitzheizung und Nebelscheinwerfer gabs nix. Das finde ich dann doch ein bischen zu sehr Brot und Butter. Auch die Motorisierung (105PS) hatte mich nicht so umgehauen. Insgesamt hatte man das Gefühl beim fahren in einem extrem breiten Wagen zu sitzen. Aber ich komm ja auch vom Polo.
    Bei unserem lokalen Ford Händler gabs den Tourneo noch nicht.
     
  20. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. ollonois

    ollonois Mitglied

    Dabei seit:
    17. Juli 2013
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Bei 20.000 km/Jahr könnte man auch zum Diesel greifen.
    Den Kangoo bekommst du mit Vollausstattung so ab 17k, wobei der Luxe ausstattungstechnischer sogar günstiger ist als der Paris.
     
  22. #20 champagnierle, 9. Februar 2014
    champagnierle

    champagnierle Neues Mitglied

    Dabei seit:
    6. Februar 2014
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hi,
    wir sind auch bei ca. 20.000 km/Jahr und fahren einen Benziner mit Autogasanlage. Die ist beim Caddy ein wenig zickig, aber an sich ist das Gespann aus Benzin und Autogas schon deshalb sehr praktisch, weil man zwei vollwertige Tanks hat, die zusammen auch knapp 1.000 km Reichweite / Tankstopp (NICHT Tankfüllung) ergeben.
    Wir fahren dabei den Caddy Jakoo Bifuel.
    Der Wagen ist tatsächlich recht breit, aber gerade auf langen Strecken und mit Kindern ist ein großes Auto Gold wert. Wir überlegen nicht, ob wir den Hausstand für die Beiden mitnehmen sollen, wir machen's einfach :)
    Die übelst leicht ausbaubaren Sitze vom Caddy habe ich beim Ausbau auch schon mehr als einmal gut nutzen können. Und die serienmässige 12V-Steckdose im Kofferraum ergibt zusammen mit einer Kompressor-Kühlbox (Engel MR 040) auch immer Erfrischungen...
    * Denk' auf jeden Fall an getönte Scheiben dann hast Du, wenn der Hunger Deinen Nachwuchs plagt, immer einen nicht einsehbaren Raum und im Sommer kein Problem im Sonnenschein und UV-Gedöns.
    * Und denk an eine Klimaanlage, damit Du auch im Hochsommer kein Problem mit überhitzem Auto hast.
    * Isofix ist zwar sehr nett, aber gerade beim PoePa habe ich gesehen, daß die Isofix-Halterung nur für bestimmte Sitze freigegeben war. Und da diese Sitze damals nicht gut verfügbar waren haben wir lieber einen ordentlichen Sitz ohne Isofix gekauft und unseren Nachwuchs den Sitz erst probesitzen lassen.
    * Die Hochdachkombis allgemein sind aus Lieferwägen entstanden und deshalb ist, wenn Du längere Strecken fährst, der Lärm im Innenraum auch entscheidend. Deshalb solltest Du bei einer Probefahrt auf jeden Fall auf die Autobahn, damit Du den Krach bei Höchstgeschwindigkeit mitkriegst.

    Mein Fazit nach 160.000km Peugeot Partner II und jetzt 11.000km Caddy: ich fahre konstant 120km/h, bin damit zwar nicht der Schnellste, aber in einem HDK muß ich auch nicht von Fluchtgedanken getrieben die StVZO ausreizen und Andere gefährden (das unterscheidet mich von vielen Horch-Fahrern).

    Gruß

    Marc
     
Thema:

Kaufberatung - Familienauto

Die Seite wird geladen...

Kaufberatung - Familienauto - Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung GTC

    Kaufberatung GTC: Hallo zusammen, Ich habe mich hier im forum angemeldet,weil ich mich für den Grand tourneo connect interessiere, bin mir aber nicht sicher, ob es...
  2. Kaufberatung gesucht

    Kaufberatung gesucht: Hallo, wegen Familienzuwachs suche ich ein neues Auto und habe nach vielen Vergleichen heute den Evalia mit dem 110PS-Diesel probegefahren. Da er...
  3. Kaufberatung Camping-HDK

    Kaufberatung Camping-HDK: Hallo zusammen =) Bevor ich mir ein neues Auto zulege, wollte ich hier mal um Rat fragen - hier scheinen ja richtige Experten unterwegs zu sein...
  4. Kaufberatung: Berlingo oder Kangoo?

    Kaufberatung: Berlingo oder Kangoo?: Hallo zusammen, meine Frau und ich möchten uns einen Hochdachkombi zulegen, da bald das 2. Kind da ist und wir bislang nur zwei 3-Türer fahren....
  5. Kaufberatung: Berlingo 1.6 VTI, 120PS

    Kaufberatung: Berlingo 1.6 VTI, 120PS: Hallo liebes HDK-Forum, nachdem ich lange passiver, nicht-angemeldeter Benutzer war, will ich das nun alles ändern und mir zum guten Einstieg...