Kaufberatung Camping-HDK

Dieses Thema im Forum "Camping/Umbauten und Tuning" wurde erstellt von luela, 10. August 2016.

  1. luela

    luela Neues Mitglied

    Dabei seit:
    10. August 2016
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen =)

    Bevor ich mir ein neues Auto zulege, wollte ich hier mal um Rat fragen - hier scheinen ja richtige Experten unterwegs zu sein ;-)

    Was ich möchte, steht ja eigentlich schon oben ;-)

    Ich möchte im Prinzip ein ganz simples Gestell bauen (darauf die Matratze, darunter Stauraum). Das Auto soll (zumindest im Sommer) dauerhaft campingbereit umgebaut bleiben (also Rückbank ausgebaut oder zusammengeklappt) sein. Ich möchte vor dem Schlafen NICHTS umbauen müssen, also keine Vordersitze umklappen o.ä,,

    Wir sind beide ca. 185 cm groß und bringen zusammen gut 200 kg auf die Waage, also sollte das Auto auch groß genug sein.

    Ich hätte gerne einen Neuwagen oder einen nicht allzu alten Gebrauchten (max. 3 Jahre, max. 100.000 km). Es soll ein Diesel sein, Minimum 90 PS. Budget liegt bei MAXIMAL 15.000, eigentlich möchte ich höchstens 10.000 ausgeben (für nen Neuwagen greife ich aber natürlich gern etwas tiefer in die Tasche).

    Wichtig ist mir v.a., dass das Auto günstig ist - sowohl in der Anschaffung, als auch im Unterhalt.

    Momentan denke ich am ehesten an den Dacia Lodgy.

    Was würdet ihr mir empfehlen? Wer kann mir etwas über den Lodgy sagen?

    Vielen, vielen Dank für eure Mühe!

    Liebe Grüße

    luela =)
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Wolfgang

    Wolfgang Mitglied

    Dabei seit:
    11. Juli 2005
    Beiträge:
    3.085
    Zustimmungen:
    10
    Hallo und ein herzliches Willkommen hier im HDK-Forum.
    Zum Auto: Der Dacia ist recht einfach gebaut/verbaut. Aber hat auch reichlich Platz. Etwas teurer, aber auch qualitativ deutlich besser wäre der Kangoo.
    Ich habe meinen Kangoo zum campen ausgebaut, es sind auch viele Fotos hier im Forum darüber vorhanden, aber ich weiß im Moment nicht, ob die zur Zeit einsehbar sind. Bis vor dem Betreiberwechsel mußte man auf Fotogallerie und dann auf Wolfgang gehen. Heute? Vielleicht kann da jemand helfen.
    Am nächsten Wochende findet unser HDK-Sommertreffen in der Lüneburger Heide statt, da werden dann einige Hochdachkombis mit Ausbau zu sehen sein.
    Gruß Wolfgang
     
  4. Reisebig

    Reisebig Mitglied

    Dabei seit:
    5. August 2009
    Beiträge:
    1.273
    Zustimmungen:
    15
  5. Wolfgang

    Wolfgang Mitglied

    Dabei seit:
    11. Juli 2005
    Beiträge:
    3.085
    Zustimmungen:
    10
    Danke für den Link. Ich habe die Gallerie nicht mehr gefunden.
    Ab Seite 8 geht es los mit meinem zweiten Kangoo Ausbau (den ich an diesem Wochenende zum letzten Mal 2016 nutzen werden. Dann kommt das lange Warten auf die Saison 2017).
    Wolfgang
     
  6. Reisebig

    Reisebig Mitglied

    Dabei seit:
    5. August 2009
    Beiträge:
    1.273
    Zustimmungen:
    15
    Wolfgang, geh mal oben auf den Menüpunkt "Galerie", da hat Martin als letzten Untermenüpunkt "Vorherige Fotogalerie" eingefügt. Das ist die alte Galerie.
     
  7. #6 helmut_taunus, 11. August 2016
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.336
    Zustimmungen:
    40
    Hallo luela,
    Dein Wunsch, hinter den Vordersitzen ohne Umbau ein langes Bett zu haben, ist verstaendlich .. fuer den Beginner, der nicht allzu lange nachgedacht hat.
    .
    Du willst zwei Liegeflaechen fuer zwei Erwachsene. Nur fuer einen waere der Kangoo/Citan ideal. Fuer Zwei brauchst Du ein langes Auto. Der Lodgy koennte knapp reichen, vielleicht 1Meter85 oder koennten machbar sein, ich kann das aus den Datenblaettern nicht genauer entnehmen. Geh ins Dacia Autohaus mit einem Zollstock. Unguenstigerweise kommt beides zusammen, gerade die laengeren Menschen brauchen ein laengeres Bett und stellen dann auch noch ihren Vordersitz eher nicht so weit nach vorn. (Das ist so verflixt wie mit dem Suchen der Brille, immer ausgerechnet diejenigen, die auch noch schlecht sehen.)
    .
    Unter den Hochdachkombis kannst Du im NV200 2Meter04 am Boden finden, etwas hoeher jedoch weniger wenn die schraege Sitzlehne in Fahrposition bleibt. Oder Du nimmst die (teuren und unhandlichen) Langschiffe wie Caddy Maxi, Doblo Maxi, Tourneo L2, Kangoo/Citan maxi alle fast so lang wie der kurze VW Bus.
    .
    Wenn Du laenger nachdenkst, dazu moechte ich raten,
    und etwas Umbau in Kauf nimmst, kommst Du deutlich guenstiger weg. Sitz vorschieben und/oder Lehne verstellen, Kopfteil vom Bett in den freien Platz ausklappen, fertig ist der Bettumbau (wenn man es so konstruiert, es geht noch besser bewohnbar). Kleineres Auto, handlicher in der Tiefgarage, billiger zu kaufen als eine Langversion, innen etwas hoeher als der Lodgy, immer noch ausreichend Platz zum Schlafen. Fuer 16ooo neu als Diesel 100PS erreichbar, gleichzeitig bis 2Meter40 Liegelaenge fuer zwei Erwachsene.
    .
    Bleibst Du beim Lodgy, denk dennoch ueber das ausklappbare Kopfteil nach.
    .
    Gruss Helmut
     
  8. luela

    luela Neues Mitglied

    Dabei seit:
    10. August 2016
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Wolfgang,

    vielen Dank für deine Antwort :)

    Der Kangoo sieht natürlich schon ein bisschen hochwertiger aus, das stimmt. Kannst du mir denn sagen, wie lang die Liegefläche bei dir ist? Im Lodgy müsste ich wohl die Sitze ausbauen, im Kangoo kann man die ja scheinbar so praktisch zusammenklappen, dass keine Länge verloren geht!

    Hallo Helmut, dankeschön =) Leider habe ich jetzt nicht ganz verstanden, welches Fahrzeug du mir empfiehst. Den NV200 habe ich mir schon öfter angesehen, eigentlich ein tolles Auto. Allerdings halt nicht mehr wirklich PKW...

    Liebe Grüße =)
     
  9. #8 helmut_taunus, 13. August 2016
    Zuletzt bearbeitet: 13. August 2016
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.336
    Zustimmungen:
    40
    Hallo,
    ja welches Auto, das steht auch nicht in meinem Beitrag.
    .
    Die Frage ist auch nicht zuerst welches Auto.
    Die erste Frage ist, ob Du Dich umstimmen laesst zu einem "Umbau" der Vordersitze. (Kopfstueten raus, Sitze vorschieben, Lehnen klappen, was auch immer die Autos brauchen) Dann allerdings gaebe es mehrere Autos, recht klein, preiswert, geeignet, mit 2 Meter bis zu vereinzelt 2Meter40 Liegelaenge.
    Schau hier die Liegeflaeche ab Lenkrad, hinter dem Bett noch Platz fuer eine Toilette in diesem Umbaubeispiel. https://hochdachcamper.files.wordpress.com/2013/06/blog_f7.jpg 4Meter36 Berlingo
    .
    Dasselbe im Kangoo, nimmst Du den unhandlichen teuren Maxi, kommst Du auf Liegelaenge ohne Sitz"umbau". Oder paar Handgriffe und schon reicht der kleine handliche Standard-Kangoo.
    .
    Umbauen oder Langschiff, das ist hier die Frage.
    Gruss Helmut
     
  10. luela

    luela Neues Mitglied

    Dabei seit:
    10. August 2016
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Helmut,

    stimmt, hab ich ja gar nicht erwähnt. Nachdem ich mir heute den Lodgy angesehen habe und der Umbau völlig problemlos innerhalb von ein paar Sekunden erledigt war (bei meinem alten Clio muss ich erst ewig kurbeln), hast du mich tatsächlich umgestimmt ;-)

    Liebe Grüße
     
  11. #10 helmut_taunus, 13. August 2016
    Zuletzt bearbeitet: 14. August 2016
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.336
    Zustimmungen:
    40
    Aha,
    die oefters geaeusserte erste Meinung ist korrigiert, denn Bettenbau gabs schon im kurzen ersten Kangoo, aber nur MIT Inanspruchnahme eines Teils des Platzes der Vordersitze, gehts weiter mit anderen Loesungen.
    .
    Du kommst vom Clio, kennst dessen Bedienung und Werkstatt, so aendert sich etwas weniger fuer Dich, wenn Du bei Renault Dacia bleibst. Der Kangoo mit 4 Meter 21 ist der kuerzere, Dacia Dokker wie Berlingo 4Meter36, Lodgy 4Meter50.
    .
    Ein Neuwagen haette Euro6, ein Jahreswagen eher nicht. Euro5 und gruen kann in kurzer Zeit nicht reichen. Euro6 bei blauer Plakette eventuell auch nicht, ganz schwierig derzeit mit den Prognosen.
    .
    Alle duerften mit 90 bis 100 PS Diesel als Neuwagen so um 13ooo bis etwas ueber 15ooo kosten, wobei Du bei Dacia keinen guenstigen Haendler suchen musst. Bei den anderen kannst Du die 35-40 Prozent Rabatt erstmal suchen.
    .
    Ich zeig nochmal die Vordersitze des Berlingo, weil es meiner Meinung nach einen Vorteil zum Wohnen im Auto darstellt, wenn man einfach bis zum Lenkrad / Armaturenbrett wohnen / leben kann ohne Lehne dazwischen. Schau speziell nur auf die Lehne des Fahrersitzes. Kopfstuetze raus, Lehne vor, waagerecht. Man koennte gegen die Fahrtrichtung darauf hocken, oder Bett drueber bauen, oder nur nachts Gepaeck draufstellen.
    http://www.ququq.info/img/bilder/fahrzeuge/2-2.jpg
    https://hochdachcamper.files.wordpress.com/2013/06/blog_f3.jpg
    .
    Im Lodgy gehts etwas hoeher ueber dem Boden ebenfalls, weit vorn zu liegen, wenn man unbedingt will.
    http://lodgy-club.de/gallery/1781_02_09_15_2_16_28.jpeg
    http://666kb.com/i/czotv0tbyb9yh465m.jpg
    .
    In Lodgy Kangoo Dokker hast Du vermutlich auch genug Platz hinter den vorgeschobenen stehenden Lehnen, im Lodgy innen die groesste Laenge von den dreien. Der Lodgy hat die geringste Innenhoehe, Berlingo und Dokker Mittelfeld, Kangoo die groesste Innenhoehe, weil die Sitze bis auf den Teppichboden aufliegend runter schwenken, aber leider nicht der Fahrersitz.
    .
    Gruss Helmut
     
  12. luela

    luela Neues Mitglied

    Dabei seit:
    10. August 2016
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Helmut, vielen Dank für die Links und die ausführliche Auflistung!

    Den Dacia bekomme ich tatsächlich für rund 15.000 Euro.

    Allerdings bekomme ich die anderen Fahrzeuge übers Internet (12Neuwagen z.B.) im Grunde für das gleiche Geld. Den Berlingo und den normalen Kangoo gibt es für 15.000 inkl. Überführungskosten, den großen für 16.800.

    Jetzt weiß ich wirklich nicht mehr, was ich machen soll.... Irgendwie mag ich den Lodgy, aber es ist ja unsinnig, für ein qualitativ weniger hochwertiges Auto das gleiche zu bezahlen, oder nicht?

    Liebe Grüße =)
     
  13. #12 helmut_taunus, 15. August 2016
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.336
    Zustimmungen:
    40
    Hallo,
    mir scheint, wieder einer hat gemerkt, dass Dacia Automobile nicht billig sind. Sie erscheinen nur billig, wenn man deren Grundpreis nimmt und so ein Auto kauft. Und wenn man bei anderen Fahrzeugen den Listenpreis nimmt, wir schauen aber gern zu den Strassenpreisen. Was kann auch Dacia dafuer, wenn es andre Wagen mit ueber 35 Prozent Rabatt gibt, und der Kunde weit dafuer faehrt. Du suchst aus.
    Gruss Helmut
     
  14. luela

    luela Neues Mitglied

    Dabei seit:
    10. August 2016
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Das Aussuchen fällt aber gar nicht so leicht, wenn man sich da nicht auskennt. Gibt es irgend eine Tendenz, welches Auto langfristig (v.a. bei Reparaturen, aber auch beim Verbrauch) am günstigsten ist? Oder nehmen die sich da alle nicht viel?

    Jetzt ist mir noch eine Frage eingefallen, nachdem ich dein Profilbild gesehen hab: Kann man bei irgendeinem HDK drehbare Vordersitze bestellen?

    Nochmal danke im Voraus :)
     
  15. #14 helmut_taunus, 15. August 2016
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.336
    Zustimmungen:
    40
    Ja,
    drehbare Vordersitze gab es seinerzeit mal fuer den alten Berlingo. Und derzeit fuer aeltere Caddy bis 2016 etwa, fuer die aktuellen Caddy wohl auch, fuer einige Modelle, das weiss ich nicht so genau, muesste man beim Hersteller ** anfragen, und fuer die NV200 PKW.
    .
    **Der Hersteller der Drehsitzkonsolen ist Firma Zooom in Merching.
    Gruss Helmut
     
  16. #15 LuggiB, 16. August 2016
    Zuletzt bearbeitet: 16. August 2016
    LuggiB

    LuggiB Mitglied

    Dabei seit:
    23. Juli 2012
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    9
    Zitat Luela:. Den NV200 habe ich mir schon öfter angesehen, eigentlich ein tolles Auto. Allerdings halt nicht mehr wirklich PKW...

    Hallo Luela,
    meine ganz persönliche Meinung ist: Als Ganzjahres- & Sommervollzeit-Camper geht nichts über den NV 200.
    Optimale Innenlänge & -breite. Sparsam und 100% alltags-/tiefgaragentauglich usw. usw. usw. !:D
    Zu deiner Befürchtung: nicht mehr wirklich PKW : Du wirst ihn lieben !! Etwas höhere Sitzposition, gute Übersichtlichkeit, kleiner Wendekreis ... auch meine Frau fährt ihn seehr gern.
    Vielleicht geben dir meine einfachen NV Campausbauten einige Anregungen : schau in meine HP
    ...reisendurcheuropa.de

    VG Luggi :bier:
     
  17. luela

    luela Neues Mitglied

    Dabei seit:
    10. August 2016
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ihr beiden =)

    Vielen Dank für eure Antworten!

    Die drehbaren Sitze sind ja gar nicht sooo teuer wie ich dachte! :)

    Ja Luggi, inzwischen bin ich auch beim NV200 (bzw. beim Evalia) angekommen :D
    Allerdings bräuchte ich dringend die Maße im Innenraum bzw. der Ladefläche (hab gerade eben im NV200-Forum danach gefragt). Kannst du mir da vielleicht weiterhelfen?

    Nochmal herzliches Dankeschön an alle - besonders anHelmut :)

    Liebe Grüße

    Basti
     
  18. luela

    luela Neues Mitglied

    Dabei seit:
    10. August 2016
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    P.S.: Dein Ausbau sieht ja wirklich klasse aus, Luggi! Kann man sich denn auf der Sitzbank wirklich bequem aufrecht hinsetzen? Ich habe wirklich etwas Bammel, dass es mit der Höhe nicht reicht.

    Eigentlich würde ich lieber den Evalia nehmen, da gibt es gebrauchtmomentan einfach die besseren Angebote.... Oder würdest du mir vehement davon abraten? ;-)
     
  19. #18 helmut_taunus, 19. August 2016
    Zuletzt bearbeitet: 19. August 2016
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.336
    Zustimmungen:
    40
    Hallo,
    die Abmessungen des europaeischen / japanischen NV200 in der Ausstattung Kombi oder Evalia stehen seit Jahren im Netz. (Nur der amerikanische Kasten ist an der B-Saeule etwas gestreckt, und der Elektro an der Motorhaube etwas gestreckt.)
    https://www.nissan.com.sg/vehicles/nv200/images/nv200_int1.jpg
    https://www.the-blueprints.com/blue...rs/nissan/nissan_nv200_vanette_2009-34687.jpg
    http://www.furgovw.org/galeria/fotos/montanes/nv200-medidas-inteiores.jpg
    Ein User hat innen noch genauer gemessen
    http://www.hochdachkombi.de/threads/nv200-bettenmobil-fuer-1-euro.13794/#post-125866
    Wenn Du eine Laenge hast, um den Massstab zu errechnen, kannst Du weitere Masse entnehmen
    http://www.konjunkturmotor.de/lima/5.0/nissan/bilder/510/510-990-2.jpg beachten, das ist der E-NV200
    .
    Die Frage, ob jemand auf einer selbstgebauten Sitzbank aufrecht sitzen kann, ob die Hoehe reicht, ist ganz klar mit
    JA
    zu beantworten. Man setzt sich hin, Kopf unter das Dach, und baut die Sitzbank so hoch, dass das eingedrueckte Sitzpolster unter den Hintern passt. Geht immer, auch in flacheren Hochdachkombis. Lange Ruecken haben die Knie eben naeher bei den Ohren als kurze Ruecken.
    .
    Es ist nicht noetig, den Boden dafuer tiefer zu legen, so wie es ein User gemacht hat. Auch ein aufstellbares Dach wird nicht benoetigt zum Sitzen, erst wenn Du aufrecht drin stehen willst.
    http://i.auto-bild.de/ir_img/1/5/7/7/6/3/7/Nissan-Evalia-Cristall-Camper-Car-1200x800-b6d75c66b729d83e.jpg (Die serienmaessige Dachhoehe sieht man etwa auf Brusthoehe, die Sitze im Bild sind Sonderanfertigungen)
    .
    Hier laeuft jemand gebueckt im Auto mit Seriendach
    http://wpmedia.driving.ca/2013/11/nissan-nv200-02.jpg?quality=70&strip=all&w=800&h=520&crop=1
    .
    Hier sitzt jemand vorn
    http://www.hochdachkombi.de/galerie/data/media/50/Sitzposition.jpg
    http://i.auto-bild.de/ir_img/1/5/7/...m-Stadtindianer-1200x800-606a4189c0f0c22e.jpg
    gedrehte Sitze https://dvickers1955.files.wordpress.com/2013/02/nv200-swivel-seats-640x480.jpg
    .
    Wenn Du einen Gebrauchten suchst, und drin wohnen magst, nimm einen ohne das Klimageschwuer, hinten die weisse Box im Bild http://media.autoblog.it/n/nis/nissan-nv200-01/big_NissanNV200_32.jpg
    Gruss Helmut
     
  20. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 LuggiB, 19. August 2016
    Zuletzt bearbeitet: 19. August 2016
    LuggiB

    LuggiB Mitglied

    Dabei seit:
    23. Juli 2012
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    9
    Genau, wie von Helmut beschrieben, hab ich bei meinem früheren NV200 "Kombi" die Höhe der Schlaf- zugleich Sitzkiste ermittelt !

    Bei meiner jetzigen "Evalia" sitze ich auf dem Sitz der dritten Reihe, das reicht in jedem Fall .Bei großen Personen kann man ja die Lehne ein bißchen schräger stellen.

    Ja, wenn du nach einem etwas länger Gebrauchten suchst, achte drauf daß er wirklich nicht die "raumfressende" Klimabox hat ... es sei denn, der Preis wäre >>extrem<< verlockend.

    Manchmal gibt es bei Vertragshändlern auch längergenutzte Vorführ-NV´s (ca. 10-11 Monate jung) zum günstigen Preis ! Nicht verzagen ... Internet fragen !
    VG Luggi
     
  22. #20 helmut_taunus, 19. August 2016
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.336
    Zustimmungen:
    40
    Hallo,
    Tageszulassungen mit 2km Evalia Tecna Diesel 7Sitzer schieben sie in der Naehe von Karlsruhe mit ca 19ooo Euro aus der Halle zum Kunden, steht jedenfalls heute im Internet zu lesen. Die Preisliste soll mehr als 8ooo Euro hoehere Zahlen enthalten.
    Gruss Helmut
     
Thema:

Kaufberatung Camping-HDK

Die Seite wird geladen...

Kaufberatung Camping-HDK - Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung GTC

    Kaufberatung GTC: Hallo zusammen, Ich habe mich hier im forum angemeldet,weil ich mich für den Grand tourneo connect interessiere, bin mir aber nicht sicher, ob es...
  2. Kaufberatung gesucht

    Kaufberatung gesucht: Hallo, wegen Familienzuwachs suche ich ein neues Auto und habe nach vielen Vergleichen heute den Evalia mit dem 110PS-Diesel probegefahren. Da er...
  3. Kaufberatung: Berlingo oder Kangoo?

    Kaufberatung: Berlingo oder Kangoo?: Hallo zusammen, meine Frau und ich möchten uns einen Hochdachkombi zulegen, da bald das 2. Kind da ist und wir bislang nur zwei 3-Türer fahren....
  4. Kaufberatung: Berlingo 1.6 VTI, 120PS

    Kaufberatung: Berlingo 1.6 VTI, 120PS: Hallo liebes HDK-Forum, nachdem ich lange passiver, nicht-angemeldeter Benutzer war, will ich das nun alles ändern und mir zum guten Einstieg...
  5. Kaufberatung

    Kaufberatung: Servus Leute, Ich hätte gerne eine eierlegende Wollmilchsau(nicht als Perlsacktier!!): 1. Raumhöhe um die 1,20 2. Echte Addblue Diesel oder...