Kauf eines Caddy - wörauf ist zu achten?

Dieses Thema im Forum "Rund ums Kaufen" wurde erstellt von Wolfe, 28. Oktober 2015.

  1. Wolfe

    Wolfe Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28. Oktober 2015
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    wir möchten uns in nächster Zeit einen Caddy kaufen. Baujahr ab 6/2011, also schon mit der neuen Front.
    Da wir ca. 35.000 Kilometer pro Jahr fahren geht unsere Tendenz in Richtung 1,6er TDI mit 75 oder 102 PS.
    Oder doch eher der 2,0 TSI/Erdgas? Da könnte ich mir doch den Trubel mit der Abgasgeschichte sparen und die Verbrauchskosten sollen ja sogar noch billiger als beim Diesel sein...
    Oder einen 1,2 TSI mit 86 oder gar der mit 105 PS? Aber da sind dann wieder bei unseren gefahren Kilometern die Spritkosten zu hoch, oder?
    Oder gibt´s noch ein Caddy Modell das ich noch gar nicht Betracht gezogen habe?
    Aber auf was müssen wir beim Kauf achten?
    Jetzt hört man ja mit den Abgasproblemen so einiges - ich denke die Caddy Fahrer hier unter euch wissen da schon mehr.
    Dann die Geschichte mit der Heckklappe...
    Kommen wir auch in den Genuss von Neuteilen bei Rückrufaktionen wenn wir das Fahrzeug zweiter oder dritter Hand kaufen?
    Für viele von euch vielleicht blöde Fragen, aber bisher fuhren wir immer alte Rüben fern an jeder Garantieansprüche :shock:

    Es würde mich freuen wenn ich hier informative Antworten bekommen würde.

    Grüße,
    Wolfgang
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. caddylac

    caddylac Mitglied

    Dabei seit:
    10. Oktober 2015
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    0
    Puh - viele Fragen, ich versuche mich mal an einem Anfang...

    Kurzer (KR) oder langer Radstand (LR, Maxi)? Kann bei der Motorenwahl eine Rolle spielen.
    Kann ich pauschal nicht beantworten, fahr die mal Probe. Die Motoren fahren sich schon unterschiedlich. Der Abgastrubel betrifft nur die (an sich sehr netten, leisen) Common Rail (CR) Diesel, nicht Pumpe-Düse (PD). Ich weiß nicht, was die 2011 verbaut haben - kann man aber am Öleinfüllstutzen sehen (CR = Fahrerseite zum Fahre hin, in Fahrtrichtung also hinten links am Motor, PD dann vorn rechts). Für die CR gilt: Maßnahmen/Effekte klären sich für die 2.0 hoffentlich jetzt Ende Oktober, weil VW am 31.10. dem KBA die neue Software vorstellen muss. Beim 1.6er wird die Lösung komplexer und VW hat bis Ende November Zeit, sich die zu überlegen. Während beim 2.0 viele davon ausgehen, dass nicht viel zu tun ist, ist der 1.6er CR schon ein echtes Risiko derzeit - sieht auch VW so und überlegt an einem Rückkaufprogramm für die 1.6er herum.
    CNG: Ja, ist billiger. Musst halt Tankstellen erreichbar haben, was gerade auf den BABs oder im Ausland eng werden kann. Mit Benzin kommst Du nämlich nicht weit. Wenn z.B. Stadtverkehr in D, ist CNG prima. Bei mir z.B. (Freizeit/Campingeinsatz, Langstrecke, Ausland) unbrauchbar - Frage also, wie Deine 35 Tkm zustande kommen.
    1.2 TSI: Google den mal zusammen mit "Steuerkette". Kann aber behoben sein, weiß ich nicht.
    Verbräuche: Schau mal bei Spritmonitor und zwar die Leute, die lange und regelmäßig erfassen. Kommt aber sehr auf die Fahrweise an, nicht nur beim Caddy. Expresszuschlag ist bei HDKs wörtlich zu nehmen.

    Sicher - vom Motor her z.B. 1.6er Benziner (säuft aber) oder 2.0 TDI (hab ich, fährt entspannt) oder evtl. beim 2011er noch 1.9 TDI - dazu etliche Sondermodelle und Ausstattungen, Antriebe, Getriebe - worauf kommt es Dir denn an?

    Wie bei jedem Gebrauchten - Servicehistorie, Laufleistung nachvollziehen, drunterschauen etc., google mal Caddy mit Kaufberatung. Bei einigen kann Kantenrost (Schnittkanten der verzinkten Bleche) ein Thema sein. Hast bei 2011ern noch Durchrostungsgarantie - aber nur bei Servicehistorie...

    Problem ist derzeit eher, dass die meisten meinen etwas zu wissen, tatsächlich aber nur glauben - und dann vieles in einem Riesenwutanfall durcheinanderwerfen ;-)

    Gab einen Rückruf, sollte behoben sein. Kugelkopf/Aufnahme der Gasdämpfer brach - Materialwert unter 2 EUR pro Seite...

    Bei den Kugelköpfen? Generell gibt es eigentlich immer Neuteile und nur bei größeren Sachen neuwertige Austauschteile - Lagerhaltungskosten werden immer völlig unterschätzt ;-)
     
  4. Wolfe

    Wolfe Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28. Oktober 2015
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo caddylac,
    vielen Dank für deine informativen Antworten.
    Wir suchen einen kurzen Caddy, das habe ich vergessen im ersten post dazu zu schreiben.
    Ich kenne drei Leute die einen Caddy fahren, alle drei haben den 1.6 TDI mit 102 PS und sind im großen und ganzen sehr glücklich damit. Mir wurde erzählt dass dieser Motor "das beste Pferd im Stall ist" und auch im Golf, Audi, Skoda und Seat verbaut ist. Ein Zahnriemenwechsel soll erst nach 210.000 Kilometern nötig sein, alle anderen Service Intervalle ebenfalls lange auseinander liegen.
    Aber es es wichtig hier die ErFAHRungen andere Caddy Fahrer und Kenner zu bekommen und zu lesen, deswegen frage ich ja hier nach.
    Ich habe nach dem 2.0 TDI geschaut, der ist preislich über dem was ich ausgeben will.
    Der 1.9 TDI 105 PS kommt preislich eher an das Level ran, wichtig ist mit dass er 5 Sitze hat, Klimaanlage ist ein muss, AHK ist ebenso sehr wichtig für mich. Was mich daran etwas stört ist die 2010er Front, wird sich bei einem eventuellen Wiederverkauf negativ auswirken.
    Der 1.9 TDI 75 PS kommt mir für meine Bedürfnisse etwas schwachbrüstig vor. Wir wollen im Sommer unter anderem mit 2 Motorrädern auf dem Anhänger irgendwo an den Gardasee oder nach Südtirol fahren - und nicht die langsamsten sein...
    Während ich hier so schreibe fällt mir eine weitere Frage zu "meinem" (irgendwie bisher mein Favorit, ich lasse mich aber gern eines besseren belehren) 1.6 TDI mit 102 PS ein: Was passiert (kann passieren/ist wahrscheinlich/ist der "worst case") wenn mir VW ein Rückkaufangebot macht und mir das zu niedrig erscheint und ich das abschlage weil es einfach unterhalb dem Preis liegt dass ich mir wieder ein gleichwertiges Auto kaufen kann?

    Grüße,
    Wolfgang
     
  5. caddylac

    caddylac Mitglied

    Dabei seit:
    10. Oktober 2015
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    0
    Die Front wäre mir eher wumpe, mit steigendem Alter wird das weniger wichtig denke ich. Aber die alten sind (deutlich) lauter.
    Den kenne ich nicht im Hängerbetrieb, aber dafür würde ich eher auf Nm als PS achten.
    Nö, den werd ich Dir auch nicht ausreden, schon weil der 2.0 im Prinzip der gleiche Motor ist (1.6 hat Conti-Peripherie und 2.0 Bosch-Peripherie, Block ist aber bis auf Hubraum ziemlich gleich) und der in der Tat gute Kritiken hat. Der 1.6 CR braucht jetzt halt Hardwareänderungen, von VW hörte man jedenfalls von anderen Einspritzdüsen und evtl. von einem zweiten Speicherkat - aber sicher ist das erst Ende November. Auch das Rückkaufprogramm ist keinesfalls beschlossene Sache bei VW, sondern nur eine Überlegung bei denen. Es könnte billiger für VW sein, die Autos aus der EU rauszubringen und die Leute zum (subventionierten) Neukauf zu bewegen - könnte. Selbst wenn sowas käme, kann es nur ein Angebot werden - macht man nicht mit, kann VW einen ja nicht enteignen oder einem das Konto leerräumen. Also würde es auch immer die Nachbesserungsalternative geben müssen, denn unverändert weiterfahren sollen die 1.6er CR ja nunmal nicht. An Deiner Stelle würde ich mir jetzt erstmal in Ruhe den Markt ansehen und abwarten, bis Ende November/Anfang Dezember klarer wird, was VW mit dem 1.6er vor hat.

    Was man jetzt schon sagen kann, wenn Du schwere Anhänger über Berge ziehen möchtest: CNG eher nicht. Denn da hat der Caddy schon gut an den dickwandigen Flaschen zu schleppen und dann muss man ihn (und sich) nicht noch mit schweren Anhängern quälen. Zum Ziehen ist vermutlich meine Konfig am entspanntesten (Allrad und 2.0TDI), aber die scheidet bei Dir aus und ein 1.6 TDI tut's auch recht locker.
     
  6. Fischotter

    Fischotter Mitglied

    Dabei seit:
    15. August 2007
    Beiträge:
    1.394
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ging diese Abgasgeschichte nicht für Fahrzeuge vn Bj 2007 bis 2011? Also die PD Motoren. Die Euro6 Motorchen sind doch gar nicht gemeint.

    ciao
     
  7. Wolfe

    Wolfe Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28. Oktober 2015
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ein Kumpel von mir hat vor ein paar Wochen seinen nagelneuen Caddy ausgeliefert bekommen. Und sein Motor ist auch davon betroffen :shock: . Es geht da um irgendwelche Motor Nummer E189 oder irgend wie so..., wenn das stimmt was ich mitbekommen habe.

    Grüße,
    Wolfgang
     
  8. caddylac

    caddylac Mitglied

    Dabei seit:
    10. Oktober 2015
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    0
    Nee - nur die CR Motoren mit EU5(+). PD ist dreckiger und darf es aber auch sein ;-)
    Im T5 sind dieselben Motoren problemlos übrigens, denn Nutzfahrzeuge dürfen ja dreckiger sein. Caddy läuft noch unter PKW. Die betroffenen Motoren sind jetzt auch nicht an sich dreckig, sondern eben nur nicht so rein wie angenommen... bei anderen Herstellern übrigens auch fast keiner, jedenfalls nicht im Fahrbetrieb. Der Skandal bei VW ist nicht ein im Fahrbetrieb dreckiger Motor (den haben fast alle), sondern eine auf dem Prüfstand betrügende Messroutine.
     
  9. Fischotter

    Fischotter Mitglied

    Dabei seit:
    15. August 2007
    Beiträge:
    1.394
    Zustimmungen:
    0
    Wie vorhin erwähnt wurde, geht es nur um den Motortyp E189. Alle Fahrzeuge, die irgendeine Version des Motors, sei es 1,6l oder 2,0l sind betroffen. So wie es imNetz steht, haben die 2,0l kein Problem mit der Umrüstung. Neue Software und das war es. Beim 1,6l soll es weit komplizierter sein. Da sollen wohl, ausser der Software auch etwas an der Einspritzung gemacht werden. Da dies wohl ziemlich aufwändig sein soll, überlegt VW die Fahrzeuge, gegen gutes Geld, in Zahlung zu nehmen und nicht, wie irendwo stand, zu kaufen.
    Kontrollieren ob der Wagen dazu gehört kann man unter: www. Volkswagen.de/ info sehen. Dies anhand der FIN.

    ciao
     
  10. Wolfe

    Wolfe Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28. Oktober 2015
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Irgendwie steht so viel unterschiedliches und verwirrendes im Netz wegen der Ausstattungen. Ich weiß schon bald nicht mehr was ich wo gelesen habe...
    Stimmt es dass die "Roncalli" Ausstattung "billig" sein soll?
    Was ich bis jetzt in den Anzeigen gesehen habe erscheint mir nicht wenig, und auch nicht "billig".
    Ich muss aber dazu sagen dass ich als Fahrer eines Dacia Logan Kombi auch nicht unbedingt verwöhnt bin.
    Es wäre doch ebenfalls wichtig dass das Fahrzeug lückenlos scheckheftgepflegt ist, oder?

    Grüße,
    Wolfgang
     
  11. Wolfe

    Wolfe Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28. Oktober 2015
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ach so, da fällt mir noch was ein.... Wenn ich ein Fahrzeug kaufe, das z.B. zul letzten mal vor 1 Jahr beim Service in der VAG Werkstatt war und der Service jetzt wieder dran ist, was kostet das in aller Regel beim 1.6 TDI mit 102 PS?
     
  12. Fischotter

    Fischotter Mitglied

    Dabei seit:
    15. August 2007
    Beiträge:
    1.394
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    wo man auch drauf achten sollte, sind die Laufschienen der Schiebetüren. Unten laufen sie gerne in den Lack ein bzw. laufen nach und nach auf das Blech.Falls das schon geschen sein sollte, es gibt Edelstahlschiene die darauf geelegt werden können. Was auch ein Problem des Caddys ist, ist das Schiebefenster in derSchiebetür. Die haben den Fehler,Feuchtigkeit durchzulassen.

    Ciao
     
  13. caddylac

    caddylac Mitglied

    Dabei seit:
    10. Oktober 2015
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    0
    Das Schiebefenster ist inzwischen problemlos und dicht. Ich meine schon seit 2010 (Facelift). Meins ist definitiv dicht, aber das ist ein MJ 2014.
    Edelstahlschienen sind bei mir auch verbaut. Ohne läuft es definitiv in den Lack, allerdings ist das Blech verzinkt.
     
  14. welfen2002

    welfen2002 Mitglied

    Dabei seit:
    30. März 2005
    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    1
    Den Roncalli gab es in den Ausstattungslinien "Startline", Tendline und der nächst höheren (Name vergessen) Der Roncalli zeichnet sich nur da drin aus, dass zu der Grundausstattung der jeweiligen Ausstattungslinie Extras quasi "kostenlos" dazu genommen wurden. Im Extremfall machte das einen Preisvorteil von 4800 Euro aus.
    Bei einem Trendline Roncalli hätte man auch Ausstattungsdetail auch ohne Entschädigung auch abwählen können. (Warum sollte man aber sowas machen?)

    Wenn Du dich nicht mit einem mehrmonatigen Studium der Sondermodell und deren Zubehörlisten im zeitlichen Verlauf auseinander setzen willst, vergleich doch einfach Caddys, die Deinen Anforderungen genügen. Wenn es darum geht zwei Caddy preislich miteinander zu vergleichen ist es zwar schön, wenn der eine was hat, was Du nicht haben willst, dann lass es in Deiner Berechnung doch einfach unter den Tisch fallen. Ich würde kein Geld für Dinge ausgeben, die ich nicht brauche.
     
  15. welfen2002

    welfen2002 Mitglied

    Dabei seit:
    30. März 2005
    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    1
    Seit Facelift sind die Schiebefenster dicht. Ich mache aber auch einmal im Jahr die Dichtungen sauber.
    Die Schiebetürlaufrollen sind aus Kunststoff und laufen standartmäßig auf dem Lack. Das geht gut, solange man die Rollen nicht ölt oder Dreck auf der Lauffäche belässt. Fett greift Lack an! Fett/Öl in Kombination mit Dreck ist für die Laufflächen tötlich. Also bei jeder Autowäsche die Laufflächen trocken und sauber halten und alles ist wie am ersten Tag. Anders als bei anderen Autos sind die Laufflächen im Übrigen gummidichtungsmäßig gesehen IM Auto.
     
  16. #15 helmut_taunus, 3. November 2015
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.332
    Zustimmungen:
    40
    Re: Kauf eines Caddy - worauf ist zu achten?

    Hallo,
    zu Deiner Orientierung heute ein kurzer Blick in die Preise der Caddy PKW Neuwagen
    von 15.ooo incl MwSt plus Ueberfuehrung bei einem guenstigen Internetvermittler
    bis 36.ooo Listenpreis reicht die Spanne mit verschiedenen Motoren, Getrieben, Laengen, Ausstattungen.
    Dazu kann man noch Extras bestellen.
    An diesen "exakten" Caddypreisen von 15 bis 38 Teuro kannst Du die einzelnen Gebrauchtwagen vergleichen
    (haha)
    Gruss Helmut
     
  17. Fischotter

    Fischotter Mitglied

    Dabei seit:
    15. August 2007
    Beiträge:
    1.394
    Zustimmungen:
    0
    Die Edelstahlschienen sind nur als Zubehör. Ich würde sie Empfehlen. Ist besser, als eine eingelaufene Rollbahn. Kunststoffrollen hatte der Caddy immer gehabt. Der Caddy Gebrauchtwagenpreis sinkt doch logischerweise. Es sind doch in den letzten Jahren unheimlich viele Caddys zugelassen worden. Auch die Sondermodelle machen den Preis kaputt.

    Ciao
     
  18. Wolfe

    Wolfe Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28. Oktober 2015
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    danke, das mit den Edelstahlschienen ist auf der Liste notiert.
    Mein "bisheriger Favorit" hat 58.500 Kilometer auf der Uhr und ist bis dato VAG scheckheftgepflegt.
    Wenn ich mich nicht arg irre steht bei 60.000 Kilometern der "große Kundendienst" an. Nehmen wir mal an dass nichts großes kaputt ist - was ich bei dem Kilometerstand hoffe - von wie viel Euros sprechen wir dann beim 60.000 Kilometer Kundendienst?

    Gibt es irgendwelche Schwachpunkte die beim 2011er 1.6 TDI besonders beachtet werden müssen?

    So kurz vor dem Kauf bin ich nun dankbar um jeden Tipp.

    Danke & Gruß

    Wolfgang
     
  19. welfen2002

    welfen2002 Mitglied

    Dabei seit:
    30. März 2005
    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    1
    Wenn man die Laufwege bei den regelmäßigen Autowäschen immer schön sauber hält, sich kein Dreck dort ablagert, dann sieht die Lauffläche nach 4 Jahren noch genauso aus, wie nach 2 Wochen. Wenn ich was Sinnig empfinde, dann ist es das Kunststoffgitter vor dem Kühler. Kostet ca. 10 Euro, lässt sich in 10 Minuten selber reinfummeln und könnte später vor einem Steinschlag im Kühlergrill bewahren. (Richtig teure Reparatur)



    Ach ja, der billigste Roncalli hat Listenpreis 12TEuro gekostet. In Komplettausstattung konnte man (zu Roncalli-Zeiten)aber für einen Caddy Listenpreis auch 40TEuro ausgeben! Was will ich damit sagen: Es ist extrem schwierig Caddys miteinander zu vergleichen! Ein haben aber alle Caddys gemeinsam, (auch die ganz teuren) man kann mindestens noch 200 Euro dafür ausgeben sie selbst zuende bauen zu können. Dazu schaut man sich den ähnlichen Touran an und kauf die Nippel und Einlegeböden usw. aus dem Touran, weil Sie im Caddy einfach fehlen.
    Wenn man seinen Caddy zuende bauen möchte, lohnt auch der Blick in die Oberklasse Phethon. Wo im Caddy in der Mittelkonsole zwischen den Getränkehaltern eine Lücke ist, ist in der Oberklasse ein Flaschenöffner. Der passt im übrigen auch zwischen die beiden Getränkehalterlöcher beim Caddy in der Mittelkonsole.
    Klappt man die Sonnenblende runter sieht man eine Schraube, dafür gibt es auch eine Abdeckkappe aus dem Touran Regal. Genauso wie die fehlende Silikoneinlage in den Türfächern links und rechts.
    Die Öffnungen (Scheibenwischerwelle) in der Wasserrinne für Rechtslenker lassen sich natürlich auch richtig verschließen. Das ist im übrigen eine sehr wichtige zuendebau Maßnahme, denn dadurch fällt nicht soviel Dreck und Blätter in den Wasserkasten. - könnte noch mehr aufzählen was NICHT werksmäßig beim Caddy zu bestellen ist.
     
  20. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Fischotter

    Fischotter Mitglied

    Dabei seit:
    15. August 2007
    Beiträge:
    1.394
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    nicht zu vergessen ist schon das Gitter vor dem Klimakühler, der vor Steinschlag schützt. Wenn mann das Gitter anschaut, kann man nicht denken, dass es helfen soll, da die rechtecke ziemlich groß erscheinen. Was nicht zu vergessen ist, wenn man die Motorhaube aufmacht und in den Windfang vor der Sceibe schaut, sind rechts und links zwei ca. 4cm löcher zu sehn. Diese unbedingt dicht machen mit z.B. einen deckel einer Filmrollen Behälter. Es verhindert, dass Feuchtigkeit ins innenraum reinläuft, bei verstopfung des Rohres. Was auch von zeit zu zeit gemacht werden sollte, ist vorne die den Kotfügelschutz lösen und zum wagen unten lösen und "Leer" laufen lassen und auch Sauber machen. Es sammelt sehr viel dreck in den rohren unter den Türen.

    Ciao
    Peter
     
  22. caddylac

    caddylac Mitglied

    Dabei seit:
    10. Oktober 2015
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    0
    Re: AW: Kauf eines Caddy - wörauf ist zu achten?

    Beim 1.6er soll es Probleme mit den Injektoren (Conti) gegeben haben, danach könntest Du fragen bzw das für Verhandlungen nutzen. In der Sache kaum ein Thema, denn wegen der Abgasgeschichte gibt's für den Motor nächstes Jahr eh neue Injektoren.
     
Thema:

Kauf eines Caddy - wörauf ist zu achten?

Die Seite wird geladen...

Kauf eines Caddy - wörauf ist zu achten? - Ähnliche Themen

  1. Kauf eines Berlingo/Partner

    Kauf eines Berlingo/Partner: Hallo liebe Hochdachkombi-User, meine Freundin und ich wollen uns im April 2015 eine Emma zulegen und nun hatte ich gehofft hier noch ein paar...
  2. Kauf eines 2006 Kangoo

    Kauf eines 2006 Kangoo: sind dran einen auf mobile.de angebotenen Kangoo (5/2006 1.6l 16V Privilege 99T Km) zu kaufen. Da wir in Australien wohnen und nicht viel Zeit...
  3. Kauf eines Doblo

    Kauf eines Doblo: Nachdem uns unser Kangoo neu Jahre gute Dienste geleistet hat, sind zum zweiten mal die Drehstabfedern links gebrochen. Wir wollen kein weiteres...
  4. Verkauf meines Berli's

    Verkauf meines Berli's: Hallo habe mich nun von blauen Berli getrennt. Da zuviel hätte reinstecken müssen und einen guten Preis für bekam, hab ich ihn kurzentschlossen...
  5. Hat jemand hier Erfahrungen mit Kauf eines EU-Neuwagen?

    Hat jemand hier Erfahrungen mit Kauf eines EU-Neuwagen?: Mich würden folgende Punkte interessieren: Nimmt auch ein EU-Händler den Gebrauchten in Zahlung? Hat die Werkstatt irgendwelche Bemerkungen...