Kangoo I 1,5 dCi 82 PS und 1,2 16V 75 PS

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsberichte" wurde erstellt von Anonymous, 18. Juli 2012.

  1. #1 Anonymous, 18. Juli 2012
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Werte Hochdachfreunde,

    möchte auch meinen Senf dazu geben, wenn auch nur zu einem Modell, das leider nicht mehr aktuell ist. Es geht um den ersten Kangoo bzw. die Modell nach dem ersten Facelift 2003 (?).

    1) 1,5 dCi mit 82 PS, 2003
    Der Motor war wirklich ganz ausgezeichnet. Vielleicht gibt es modernere mit anderer Turbocharakteristik oder was auch immer, aber ich hatte wirklich nichts daran auszusetzen. Diese PS-Zahl, das Drehmoment, dessen Verlauf und dann das interessante Leergewicht ergaben ein wirklich spritziges, ausreichend durchzugsstarkes und recht sparsames Auto.
    Mit 5,5, bis 6 Litern bin ich immer hingekommen. Den Wagen habe ich übrigens überwiegend auf Langstrecken eingesetzt, was einige Bekannte gar nicht verstehen konnten. Es gab Bemerkungen wie die, dass man mit dieser Kiste ja nicht ernsthaft länger auf Autobahnen unterweg sein könne. Aber ich hatte nichts auszusetzen. Selbst die Sitze passten mir gut und 130 bis 140 km/h reichten mir. Natürlich wäre da ein langer sechster Gang zum Dahinrollen auf ebener Bahn schön gewesen.
    Und gegen Blech im Innenraum habe ich nichts einzuwenden. Im Gegenteil. Jedenfalls ist ein Wagen mit sichtbaren Blechteilen nicht per se laut oder rappelig. Die Hartplastikteile waren ordentlich verschraubt, da klapperte nichts. Leider waren das Werksradio bzw. dessen Lautsprecher wirklich schlecht. Aber das Radio hatte LW, was bei langen Strecken und schlecht versorgenden Sendern sehr hilfreich war, gerade auch in Frankreich.
    Der große Haken war der fehlende Dieselfilter. Daher kam es dann später zu Nr. 2. Einzige außerplanmäßige Reparatur war ein Defekt an der Klimaanlage noch innerhalb der Garantiezeit. Ohne Kostenfolge daher. Wartungen waren preislich in Ordnung. Der Reifenverschleiß war auch unauffällig bis eher gering - sicherlich Dank Fahrweise und Leergewicht. Die Reifen günstig.
    Schön waren die Abmessungen für's Laternenparken. Gerade vier Meter lang und unter 1,70 breit. Da kann man schon locker auch durch winklige Nester im Süden kurven. Sehr angenehm, wie auch die unlackierten Stoßstangen und Seitenleisten, die einiges wegstecken konnten, ohne Schaden zu nehmen.
    Nein, ich bekomme keine Prozente von Renault ... knapp 170 tkm hatten wir nach fünf Jahren runter.

    2) 1,2 16V, mit 75 PS, 2008
    Zu der Zeit schon nach Liste ein äußerst günstiges Angebot, mit Klima und Klang-Paket und Netz bloß runde 13.000 Euro. Günstiger als der derzeit noch angebotene Berlingo/ Partner I und auch sparsamer und spritziger übrigens. Daher blieben wir beim Kangoo. Ja und da waren noch 17% drin ... Das ist dann Dacia-Niveau allerdings Made in France.
    Es gab zu der Zeit zwar einen Diesel, aber nur mit 68 PS - hätte gereicht -, aber immer noch ohne Filter. Und der neue Kangoo (das Walross ...) war schon auf dem Markt und hat den Verkaufszahlen nach wohl nicht nur uns enttäuscht.
    Jedenfalls kann ich auch von dem Wagen nur Gutes berichten. 120 tkm in vier Jahren ohne irgendeinen außerplanmäßigen Aufenthalt.
    Ein altgedienter, aber zuverlässiger, wenn auch nicht übertrieben drehfreudiger Motor. Fast nur Langstrecke gefahren, was sicher auch diesem Wagen gut tat und auch den Verschleiß der Bremsen in Grenzen hielt. Mit viel flotter Autobahn kamen wir dann auf 7,5 Liter Verbrauch, auf die allerdings dann ein Zuschlag kam, wenn es mal über 135 km/h sein sollte. Da zieht ein Benziner doch einiges durch die Benzinleitung. Motor ggü. Diesel angenehm leise nach außen, was in Wohngebieten für die Mitmenschen positiv ist. Ölverbrauch nicht messbar; für einen Franzosen nicht selbstverständlich.
    Genial waren die auf den ersten Blick simplen Sitzbezüge: Alles konnte man abwischen und das war mit kleinen Kindern viel wert. Das galt ebenso für das auch hier ordentlich verschraubte Hartplastik an Türen und Armaturenbrett. Vom großen Kofferraum brauche ich wohl nichts groß zu erzählen. Genauso groß übrigens wie beim Partner/ Berlingo III. Dazu an anderer Stelle irgendwann mehr. Ganz fein waren die beiden originalen Querträger, die in Schraubgewinden im Dach sicher verankert wurden. Die waren richtig fest und hoch belastbar. Ihr großer Abstand erforderte zwar Extralöcher in der Dachbox (kein Problem), aber ein langes Kajak lag richtig gut auf. Ganz anders als bei den viel engeren Abständen integrierter Träger ...

    So, das soll es mal gewesen sein. Schade, dass es diesen Wagen nicht mehr gibt. Am Ende noch mit ESP ausgestattet und er wäre auf der Höhe der Zeit. Crashtests fielen ja gut aus. Die Bremsen hätte man noch stärker machen können. Das Fahrverhalten war aber auch ohne ESP stest gutmütig und berechenbar.

    Als würdigen Nachfolger sehe ich übrigens bloß den Dacia Dokker und bin schon auf erste Berichte von Fahrern dieses Wagens gespannt.

    Beste Grüße

    Löwenbändiger
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Anonymous, 18. Juli 2012
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Nachtrag

    Gewechselt werden mussten natürlich mal Glühbirnen, aber selten - war gut selbst zu machen - und Bremsbeläge bzw. Scheiben. War aber wegen überwiegender BAB-Nutzung mit gemäßigtem Tempo kein großes Thema. Haben wir immer im Rahmen der Inspektionen machen lassen bis auf eine Ausnahme, wenn ich mich recht erinnere. Das ist aber nichts, was man extra erwähnen müsste, so wie Reifenverschleiß auch. Die Kosten hielt ich stets für angemessen, wobei ich ehrlich gesagt immer gleich zum Renault-Freundlichen gegangen bin und zB für Bremsen nie mal bei ATU und Konsorten angefragt habe. Meine Werkstatt war stets freundlich, flott und preislich im Rahmen und verkniff sich Scherze wie "Kleinteile diverse" und berechnete Auffüllungen von vollen Behältern ...

    Nervig für Laternenparker waren übrigens die Radzierkappen. Völlig unnötige Dinger. Wegen der abgesenkten Regenrinne nebst hohem Bordstein vor unserem Haus ratze man da oft an und es brachen Stücke heraus. Sah am Ende schon wie angenagt aus. Hier wären kleinere Kappen, die nur den Kreis um die Radmuttern abdecken, sehr viel besser gewesen. Schicker finde ich die auch, aber ich meine, es deswegen nicht umgebaut zu haben, weil die Stahlfelge darunter schwarz war. Ist Geschmacksache, aber ich finde eine silberne simple Felge im klassischen Lochkranzdesign wie früher bei Alfa Romeo ( :rund: ) einfach am schönsten. Ein schönes Beispiel für weniger (Plastik) ist mehr (Aussehen).
     
  4. #3 Anonymous, 20. Juli 2012
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Nachtrag II

    Ich bin mir übrigens bewusst, dass mein Nutzungsverhalten der Haltbarkeit und Zuverlässigkit förderlich war. So hohe Kilometerleistungen in recht kurzer Zeit und meist gemäßigt schnell über BABs sind quasi ideal. Alles wärmt schon durch, Viskosität der Schmierstoffe im Optimum, kein Kondenswasser etc. Und Kleinteile, wie Umlenkrollen mit Plastikauflagen für irgendwelche Riemen, die bei Bruch eine Weiterfahrt unmöglich machen, auch wenn es nur Centteile sind, waren allein wegen der noch jungen Lebensdauer nicht spröde oder rissisg.

    Daher deutlich: Die wirklich außerordentliche Zuverlässigkeit kann unter anderen Nutzungsbedingungen schon ganz anders ausschauen. Also Vorsicht.

    Inwiefern die regelmäßigen Wartungen beim Fachhändler positiv waren, ist schwer zu sagen. Jedenfalls stand nie was Unerwartetes auf der Rechnung. Und ich gehe davon aus, dass bei den Wartungen auch hier und da mal geschmiert, justiert und nachgezogen wurde. Deshalb fällt dann zB nicht mal der Auspuff ab, dessen Schrauben sich über die Zeit unbemerkt gelöst haben, wenn der Wagen nie eine Werkstatt geshen hat.
     
Thema:

Kangoo I 1,5 dCi 82 PS und 1,2 16V 75 PS

Die Seite wird geladen...

Kangoo I 1,5 dCi 82 PS und 1,2 16V 75 PS - Ähnliche Themen

  1. Innenraumgeblaese Kangoo

    Innenraumgeblaese Kangoo: Mein Innenraumlüfter läuft schon geraume Zeit nur auf Stufe 2 und das mehr schlecht als recht. Da kann es ja am Widerstand im Motorregler liegen....
  2. Handbremse Kangoo Typ W nachstellen

    Handbremse Kangoo Typ W nachstellen: Guten Abend zusammen, eigentlich mach ich bei meinem Kangoo 1,5 dci fast alle Wartungen alleine, aber eine Handbremse musste ich noch nie...
  3. Radiotausch Citan/Kangoo

    Radiotausch Citan/Kangoo: Habe gerade an meinem Citan das original Radio gegen einen Naviceiver getauscht.Leider hat das neue Radio kein Empfang. Habe als Adapter einen...
  4. Wie ernst zu nehmen sind die 3 Sitze beim Partner/Berlingo/Kangoo?

    Wie ernst zu nehmen sind die 3 Sitze beim Partner/Berlingo/Kangoo?: Die letzten Jahre war ich sehr glücklich mit meinem Combo-Ausbau und eigentlich bin ich es immer noch, aber ab nächstem Jahr wird es einen dritten...
  5. Renault.....und sein Kangoo

    Renault.....und sein Kangoo: Hallo Leute, ich frage mich schon seit längeren: Will der Hersteller Renault eigentlich wirklich seinen Kangoo verkaufen? Der Kangoo ist der HDK...